Donnerstag, 24. Mai 2018

Kurzreviews Mai 2018 Teil 2

Kurzreviews Mai 2018 Teil 2

Marie Force „Öffne mir dein Herz“ (Green Mountain #6)
Audible Hörbuch, 10 Stunden 36 Minuten

Da dies schon Band 6 der Reihe ist, muss ich wohl nicht extra betonen, dass ich die Reihe liebe. Vor allem die wirklich tolle Familiendynamik gefällt mir ungemein.
Dieser Band war für mich einer der besten in der Reihe. Ich mochte das Pärchen, Charley und Tyler wirklich sehr. Es war so süß wie er sich um die verletzte Charley kümmert und auch wie ihre Familie sie unterstützt. Ich hätte gar nicht gedacht, dass Charley, die in den anderen Bänden eher zickig herüberkommt, doch so ein angenehmer Charakter ist. Auch wenn sie sich so ewig gegen die Liebe sträubt, war es die meiste zeit verständlich erklärt. Tyler trägt sie auf Händen und das nicht nur im übertragenen Sinne. Auch einige Kleinigkeiten und wichtige Lebensschritte der Geschwister kommen in diesem Band vor, was ich sehr mag.
Ich kann den Band und die Reihe absolut empfehlen .

5 von 5 Sternen


Lyndsay Sands „Vampir verzweifelt gesucht“ (Argeneau #18)
Audible Hörbuch; 11 Stunden 57 Minuten

Ich bin ein großer Fan der Argeneau Reihe, hatte aber erst einmal eine Pause eingelegt, nachdem Band 17 als Hörbuch herausgekommen war und ich es beendet hatte. Jetzt sind 3 weitere Bände als Hörbuch erschienen und es war Zeit wieder einmal zu den Argeneaus 'zurückzukehren'.
Dies war für mich wohl das beste Pärchen, der gesamten Reihe. Das Buch hätte sogar meine Sonderwertung von 5+ Sternen bekommen, wäre da nicht diese dumme Kosenamen-Debakel. An sich fand ich das Paar einfach ideal für einander geschaffen. Auch die Geschichte drumherum, gefiel mir unglaublich gut, hat mich die ganze Zeit an das Hörbuch gefesselt und ich habe es sehr schnell durchgehört. Die Geschichte, um die Entführung von Valerie (weibl. Hauptperson) und der anderen Frauen war aus meiner Sicht super geschrieben und die Liebesgeschichte mit Anders sowieso. Anders war schon immer einer meiner Lieblingscharaktere. Ansonsten fand ich es wieder richtig klasse, dass die anderen Argeneaus wieder viele Auftritte bekamen. Einfach so toll. Vor allem, wie es bei Lucian und Leigh weiterging, fand ich sehr interessant.
Also neben Band 9 (mit Marguerite und Julius) und Band 17 (Jeanne und Paul) ist dass nun ein weiterer Lieblingsband dieser Reihe für mich.


5 von 5 Sternen


Eve Langlais „Jealous and Freakn'“ (Freakn' Shifter #2)
engl. Hörbuch; Audible; 6 Stunden 5 Minuten


Band 1 der Reihe hat mir gut gefallen. Ich mag die verrückte Art und Weise wie hier Familie und Freunde miteinander umgehen. Es erinnert mich stark an die Lions-Reihe von G.A. Aiken. Menage Stories finde ich von Zeit zu Zeit wirklich nett zu lesen, aber da muss auch wirklich alles stimmen zwischen den Charakteren. Leider verhält sich hier einer der Charaktere (Mitchell) lange Zeit wie ein Idiot und ich konnte das ganze daher nicht wirklich so genießen, wie ich es mir erhofft hatte. Die anderen beiden Charaktere des Trios sind aber richtig tolle Charaktere. Alejandro ist ein echter Schatz, obwohl er doch eigentlich der Badboy-Typ in der Geschichte sein sollte. Zu Francine ist er aber von Anfang an sehr zuvorkommend und nimmt viel Rücksicht. Francine selbst gefiel mir als Charakter ebenfalls, obwohl ich teilweise richtig Mitleid mit Alejandro hatte, weil Francine weiter Mitchell hinterherschmachtete. Der Teil des Buches in dem sie dann schlussendlich eine echte Beziehungen zu dritt führen ist relativ kurz. Trotz meiner Kritik gebe ich dem Buch 4 Sterne, weil ich das ganze Setting, das Verhalten der Familien und Freunde einfach so mega unterhaltend fand. Es gibt nur wenige Reihen, die so etwas verrücktes bieten. Ich werde daher auch den nächsten Teil der Reihe lesen bzw. hören.

4 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar posten