Samstag, 17. April 2021

Rezi "Alles Bio vom Balkon" Ursula Kopp

Titel: Alles Bio vom Balkon

Autor: Ursula Kopp

Verlag: Bassermann

ISBN: 978-3-8094-4318-6

Preis: 9,99€

Genre: Sachbuch

Format: Hardcover
Seitenzahl: 96 Seiten

Erscheinungsdatum: 08. März 2021



3,6 von 5 Sternen

*Inhalt:*

Der Naschbalkon lädt ein: Ob Apfel, Kirsche oder leckere Beeren, Tomaten, Radieschen oder frische Minze - auch wer nur einen Balkon oder eine Terrasse sein Eigen nennt, muss auf eigene Ernte nicht verzichten. Welche Früchte, Gemüsesorten und Kräuter sich eignen, worauf man beim Anbau achten muss und wie man das heimische Nutzgärtlein richtig pflegt, wird im Buch genau erklärt. So macht Gärtnern Spaß und den Naschfreuden steht nichts im Weg!

(c)Bassermann



*Meinung:*
Ich habe einen recht kleinen Balkon, baue da aber schon seit Jahren einiges an Gemüse und Obst zum Naschen an und ziehe mir einige Kräuter für die Küche. Ich habe schon einiges ausprobiert und Erfahrungen gemacht, aber suche trotzdem gern neue Anregung. Daher fand ich dieses Buch interessant.


Das Buch hat Groß das Wort „Bio“ im Titel, was mich besonders ansprach. Ich muss gestehen, dass ich dann doch ein wenig enttäuscht war. Ich hatte erwartet, dass dann auch auf die biologische Düngung gesondert eingegangen wird, aber das Bio-Thema bezog sich eher darauf, dass man einfach durch ein wenig Eigenanbau auf Gekauftes verzichten kann. Naja, nicht ganz das, was ich jetzt bei dem Titel erwartet hatte. Das Buch ist auch eher für Anfänger geeignet, was ich dem Buch aber nicht negativ anrechne. Nur ist es damit für mich persönlich nicht ganz so geeignet. Man bekommt hier einen sehr guten Rundum-Einblick in den Einstieg in das Balkongärtnern. Dazu gehören Tipps rundum das Equipment, die Pflege, die Standortbedingungen genauso wie konkrete Beschreibungen zu Kräutern, Obst und Gemüse, welches sich für den Anbau auf dem Balkon eignet.


Es wird also sowohl auf die allgemeine Pflege, wie zum Beispiel, Gießen, Düngen und Substratwahl eingegangen, aber alles nur recht oberflächlich. Passend für den Einsteig halt. Aber auch speziellere Themen wie Schnitt, Frostschutz, gute Nachbarn und ähnliches werden angerissen.


Die empfohlenen Sorten für den Anbau auf dem Balkon werden in kleinen Portraits vorgestellt. Diese sind übersichtlich strukturiert und gefielen mir gut. Es gab immer ein aussagekräftiges Foto, sowie Angaben zum Aussehen, zu Standortansprüchen, zur Anzucht/Pflanzung, zur Pflege und zur Ernte. Auch hier gab es wenig Schnick Schnack und für mich keine großen Überraschungen. Für Anfänger ist dies aber wirklich eine gute Hilfe.


Neben Anfängern würde ich das Buch allerdings noch Leuten empfehlen, die sehr große und sonnige Balkons haben. Sehr überrascht haben mich einige Obstvorschläge im Buch, die vielleicht für Besitzer solcher großen, sonnigen Balkons einen Versuch wert wären.




*Fazit:*

Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der sich mal an das Thema Balkongärtnerei heranwagen möchte. Allerdings würde ich es wirklich eher Anfängern empfehlen oder Leuten mit sehr großen, sonnigen Balkons.

3,6 von 5 Sternen


 



 

Sonntag, 11. April 2021

Leseliste April-Juni 2021

Leseliste April-Juni 2021


Und auch diesen Monat wird sich wieder einiges an meiner Leseliste ändern. Ab jetzt ziehe ich nicht immer neu aus dem Lostopf sondern übernehme auch einfach ungelesenes aus den Vorgängermonaten und ergänze dann nach belieben. Hauptziel für mich ist bei dem Ganzen nur, dass ich einen kleine Übersicht habe und immer schnell Inspiration habe, nach was ich greife. Daher werde ich die Kategorien nun nach Format sortieren. Mal gucken, ob das übersichtlich genug ist. Außerdem werde ich mir die Liste gleich für 3 Monate erstellen. Ändern wird sich dann hauptsächlich bei den Mangas etwas und da überlege ich mir noch wie ich das dann hier einbaue.


(A) bedeutet ich habe das Buch angefangen und bin noch mittendrin. Durchgestrichenen Titel sind beendete Bücher.

_______________________________________________________________________

GEPLANT


Bücher (Romane/Sachbücher...)

0/11

Ursula Kopp „Alles Bio vom Balkon“ (A)

Meike Winnemuth „Bin im Garten“ (A)

Jill Shalvis „Allways on my mind“

Thea Harrison „Der Kuss der Helle Fae“ (The Elder Races #8)

Stormy Glenn „Chameleon Wolf“ (Delta Wolf #1)

Tracey Str. John „Alien Embrace“ (World of Kalquor #1)

Robin L. Rotham „Alien Overnight“ (#1)

G. A. Aiken „Long Island Witches“ (A)

Elizabeth Amber „Der Kuss des Satyrs“ (The Lords of Satyr #1)

Christina Dodd „Nachtschwarze Küsse“ (Darkness Chosen #1)

Jörb Benne „Verax“ (A)

Lora Leigh „Shifter“ (Breeds #11.5) (A)



Hörbüchern

0/5

Cebelius „Mask of the Template“ (Celestine Chroniscles #1) (A)

Virginia Fox „Rocky Mountain Crime“ (Rocky Mountain #11)

Eve Langlais „When an Alpha Purrs“ (A Lion's Pride #1) (Wunsch-Hörbuch)

Cherise Sinclair „Hour of the lion“ (The Wild hunt legacy #1)

Kian Rhodes „Soul mates for sale“ (The Omega Auction Chronicles #1)



Mangas

2/11

Akatsuki „Sister x Vampire“ (#6)

Akatsuki „Sister x Vampire“ (#7)

Akatsuki „Sister x Vampire“ (#8) (A)

Tatsuya Endo „Spy x Family“ (#3) (Wunsch-Manga)

Tatsuya Endo „Spy x Family“ (#4) (Wunsch-Manga)

Tsunani Minatsuki „My Roommate is a cat“ (#2) (Wunsch-Manga)

Akane Shimizu „Cells at Work“ (#2) (Wunsch-Manga)

Tsuyoshi Takaki „Black Torch“ (#3)

Riichiro Inagaki „Dr. Stone“ (#2)

Riichiro Inagaki „Dr. Stone“ (#3)

Riichiro Inagaki „Dr. Stone“ (#4)


Ebooks

0/21

Lynn Tyler „Pack Mates“ (Pack Mates #1)

Adison Cain „Branded“ (Wren's Song #1) (A)

Luna David, Amy Bellows „ Dear Daddy, please praise me“ (A)

Amanda Clover „Escape the Island of Eldrith Lust“ (A)

Laurann Dohner „Ral's Woman“ (Zorn Warrior #1)

Sadey Quinn „Slaves on Pertz“

Ellie Saxx „Taken by the Lion God“ (#1)

Rosalind Scarlett „Craving Red“

Solange Ayre „Bride's Holiday Gift“ (Star Brides #3)

Yamila Abraham „Alien's Bride“ (#1)

Nora Ash „Branded“ (Demon's Mark #1)

Keri Arthur „Wächterin des Mondes“

Shaye Marlow „Dreamer Awakened“

Cheyenne McCray „King of Hearts“ (Wonderland #1)

Olivia Myers „The Big Bang Alien Lover Affair“

L.C. Davis „His Runaway Omega“ (The Mountain Shifters #4

C.L. Scholey „Bay's Mercenary“ (Unearthy World #1)

Candace Belvins „Pride“ (Dark Underbelly #1)

Addison Cain „Absolute Power“ (Alpha's Control #0.5)

M. D. Pentacles „Hunting the Renegade Omega“ (The Hunt #1)

Calista Skye „Caveman Alien's Ransom“ (Caveman Alien #1)


_____________________________________________________________________

MITTENDRIN

Bücher (Romane/Sachbücher...)


Ursula Kopp „Alles Bio vom Balkon“

Das ist ein Rezensionsexemplar. Ich hatte überhaupt keine Zeit endlich meinen Balkon in Schwung zu bringen. Zur Zeit bricht gerade alles etwas über mir zusammen und ich komme zu nichts. Hier muss ich dringend weiterlesen. Ich bin etwa bei der Hälfte und ich fand es sehr hilfreich.


Meike Winnemuth „Bin im Garten“

Hier hatte ich mich sehr drauf gefreut, nur meine momentane private Situation hat mich etwas aus den Fugen gehauen. Ich komme zu nichts und hoffe es wird bald besser. Dann wird das Buch weitergelesen. Noch konnte ich nur die ersten Seiten lesen, aber das gefiel mir schon sehr.




Hörbüchern


Cebelius „Mask of the Template“ (Celestine Chroniscles #1)

Erst war mir der Protagonist nicht wirklich sympathisch und ich hatte mit dem Gedanken gespielt das Hörbuch zurückzugeben, aber mittlerweile gefällt es mir doch ganz gut und ich werde es beenden.



Ebooks


Luna David, Amy Bellows „ Dear Daddy, please praise me“

Ja, ich habe gerade einen merkwürdigen Geschmack, aber das Buch wurde sehr gut bewertet bei den Lesern, die sowas halt gern lesen und ich habe da gerade Lust drauf. Zur Zeit brauche ich mal so etwas völlig abgehobenes und so einen über fürsorglichen Hauptcharakter. Aber noch bin ich nicht allzu weit. Gerade haben sich die beiden Charaktere erst wirklich kennengelernt. Ich weiß also nicht, ob mir die Beziehung der beiden wirklich zusagt oder ob es mir dann doch zu merkwürdig sein wird.



Adison Cain „Branded“ (Wren's Song #1)

Das Ebook ist das genau Gegenteil von dem fluffy Dear Daddy Ebook aber im Moment wechselt meine Stimmung auch hin und her und so greife ich mal zu diesem dunklen Ebook und dann wieder zu dem fluffy Ebook, je nachdem was gerade anliegt. Allerdings ist „Branded“ schon sehr harter Tobak und geht schon fast in Richtung Horror. Sowas habe ich auch noch nie gelesen und ich weiß nicht ob ich es beenden werde. Also keine Empfehlung hier.



Amanda Clover „Escape the Island of Eldrith Lust“

Hier habe ich momentan nicht weitergelesen, da mich die anderen beiden Ebooks mehr ansprachen.



Mangas


Akatsuki „Sister x Vampire“ (#8)

Hier habe ich Band 6 und 7 schon beendet im April und hatte mir dann Band 8 bestellt. Nun konnte ich ihn gleich anfangen, bin aber noch ganz am Anfang.


________________________________________________________________________

BEENDET



Akatsuki „Sister x Vampire“ (#6)

Akatsuki „Sister x Vampire“ (#7)

Review folgt. Beide haben mir sehr gefallen.




LG

Sunny


 

Donnerstag, 8. April 2021

Leseliste März 2021 - FAZIT

Leseliste März 2021 - FAZIT


Da ich im Februar bemerkt habe, dass es mit einigen Bereichen nicht so geklappt hat, habe ich ein wenig am Losverfahren geschraubt. Vor allem habe ich aber erst einmal das Try-A-Chaper Vorhaben pausiert und hebe mir das mal für einen längeren Urlaub auf.

Mittlerweile ist schon wieder eine Woche rum und daher habe ich gleich den aktuellen Stand notiert und nicht wie ich die Liste erstellt habe. Ich hoffe das ist nicht zu verwirrend, aber so viele Leute schauen sich das ja eh nicht an. :)



BEENDET (13)


Randi Darren „Wild Wastes“ (#1) (später nachgelegt)

Ich wollte was ganz simples und einfaches. Guilty Pleasure halt und gut ist. Aber ich war dann doch überrascht wie gut es für so ein doch eher Erotik-Männer-Genre geschrieben war. Ich möchte den Protagonisten und den Weltaufbau sehr. Klar ging es 80 % um das Eine aber wenn der Charakter sympathisch ist, dann macht das viel aus. Lediglich zum Ende wurde es dann eben doch deutlich, dass das Buch eher für Männer geschrieben war, aber naja.


Mia Kingsley „Halloween Daddies“ (später nachgelegt)

Da war ich dann gerade so drin im Erotik-Genre aber das war dann doch ein Griff daneben. Ich habe das ganze dann auch nach etwas über der Hälfte abgebrochen, weil es nichts für mich war. Ich werde es aber trotzdem als gelesen.


Bettina Rubow „Der Migräne Kompass“(ALTE-Leseliste)

Das Buch hatte ich schon im Februar angefangen und dann im März beendet. Es war mir eine sehr große Hilfe und ich kann es wirklich jedem empfehlen, der sich mit Migräne herumschlagen muss.


Helen Harper „Bloodfire“ (Destiny Destiny #1) (Hörbuch später nachgelegt)

Das Hörbuch habe ich eher zufällig auf Bookbeat entdeckt und gehört. Ich war extrem positiv überrascht. Leider haben mich die Reviews von den Folgebänden sehr enttäuscht, weil es wohl keine schöne Liebesgeschichte geben wird. Allerdings hat mich die Protagonistin so überzeugt, dass ich trotzdem irgendwann die Reihe weiterhören werde.


Akatsuki „Sister & Vampire“ (#3-5) (Lostopf-Manga-Serien)

Das war ja die Reihe, die ich zum Abbauen im März gezogen hatte. Das hat auch sehr gut geklappt. Ich hatte sogar noch weitere Bände gekauft, weil mir die Reihe dann mit jedem Band mehr gefallen hat. Die Reihe möchte ich dann im April beenden und eventuell noch den Spin-Off lesen. Mal schauen. Momentan lese ich an Band 6. Daher wird das dann auch auf meine Leseliste von April mit draufwandern.


Lynsay Sands „Vampir allein zu Haus“ (Argeneau #30) (Wunsch-Hörbuch)

Das war wieder richtig gut. Ich liebe die Argeneau Reihe und der Band war auch wieder ein Traum.


Laurann Dohner „The Gorison Traveler Incident“ (Veslor Mates #1)(Wahlbuch)

Das Buch hat mich wirklich enttäuscht. Ich hatte von Laurann Dohner viel mehr erwartet, da ich von ihr eben besseres gewohnt bin.


Marie Force „Mein Glück mit dir“ (Green Mountain #10) (Hörbuch später nachgelegt)

Hier hatte ich mich sehr auf den neuen Teil gefreut und er war wieder so schön. Es geht in dem Band um einen der beiden Zwillingen. Ich liebe diese große Familie sehr.


Ness Knight „Gute Nacht, Abenteurer!“ (ALTE-Leseliste)

Das war ein Gute Nacht Geschichten Buch das ich mit auf Arbeit genommen habe und dort mit den Kinder gelesen habe. Es hat uns wirklich gut gefallen, aber es ist kein typisches Gute-Nacht-Geschichten Buch, sondern wirklich ein Abenteurerbuch.


Jasmine Wylder „Entführt von Wölfen“ (#1) (Wunsch-Hörbuch)

Ja, ja, ich hätte es schon bei dem Titel ahnen können, aber schaut euch mal die Reviews bei Goodreads an. Da dachte ich, es könnte doch was sein. Also es war nicht gut. Die Zeit hätte ich lieber für was andere nutzen sollen. Eine Kurzreview folgt bald.


Jennifer L. Armentrout „Sternensturm“ (Revenge #1)(ALTE-Leseliste)

Das Hörbuch hatte ich im Februar angefangen und es hat mir sehr gefallen. Eine Rezension wird bald kommen.



MITTENDRIN



Akatsuki „Sister & Vampire“ #6

Hier bin ich wie oben schon erwähnt gerade beim Lesen vom 6. Teil. Ich finde es wirklich interessant wie die Mangaka in jedem Teil ein neues Detail zu der Reihe hinzufügt und ich bin gespannt wie sie endet, auch wenn es gefühlt in der Beziehung zwischen Erna und Richter nicht weiter vorangeht, was ziemlich frustrierend ist. Band 7 liegt auch schon bereit. Wenn ich es richtig verstanden habe endet die Reihe mit Band 8.


Ursula Kopp „Alles Bio vom Balkon“

Das ist ein Rezensionsexemplar. Ich hatte überhaupt keine Zeit endlich meinen Balkon in Schwung zu bringen. Wenigstens habe ich das Hochbeet auf Arbeit befüllt, aber ich muss unbedingt jetzt am Wochenende mal meinen Balkon machen, aber ich habe nur den Sonntag frei und da haben sie ja wieder so schlechtes Wetter angesagt. Es ist zum Verzweifeln. Ich bin gefühlt nur noch auf Arbeit oder wenn ich zu Hause bin, dann geht’s mir schlecht und/oder das Wetter ist ne Katastrophe. Naja, aber das Buch muss auf jeden Fall die Tage auch mal weitergelesen werden.


Meike Winnemuth „Bin im Garten“

Das Buch ist gerade erst bei mir eingezogen und ich habe erst etwas durchgeblättert. Da freue ich mich aber schon drauf, da ich solche Tagebuchähnlichen Bücher sehr mag und es hier um das Thema Garten für sich entdecken geht.


Cebelius „Mask of the Template“

Das Hörbuch hatte ich mir auf Audible gekauft, weil ich ja das Abo beenden wollte und meine Guthaben aufbrauchen wollte. Außerdem gefiel mir ja „Waste Lands“ so gut und das wurde mir als sehr ähnlich empfohlen. Leider gefällt mir das nicht so. Hier ist mir der Protagonist eben nicht sympathisch und schon gefällt mir dann auch diese Erotik, die eher für Männer geschrieben ist auch nicht. Da überlege ich noch, dass Hörbuch zurückzugeben.


Luna David, Amy Bellows „ Dear Daddy, please praise me“

Ja, ich habe gerade einen merkwürdigen Geschmack, aber das Buch wurde sehr gut bewertet bei den Lesern, die sowas halt gern lesen und ich habe da gerade Lust drauf. Ich bin aber noch ganz am Anfang.



NICHT GELESEN, kommen aber mit in den nächsten Monat (7)


Jill Shalvis „Allways on my mind“ (Losverfahren-Buch)

Hier bin ich nicht mal ansatzweise zum Lese gekommen, ich werde es aber in den nächsten Monat mitnehmen.


Eve Langlais „When an Alpha Purrs“ (A Lion's Pride #1) (Wunsch-Hörbuch)

Das Buch hatte ich zwar lose mit auf die Liste genommen, aber im Hörbuchsektor bin ich Mitte März aufs Erotik Genre umgesprungen und habe daher die Liste vernachlässigt. Das Buch wird allerdings mit in den nächsten Monat genommen.


Lynn Tyler „Pack Mates“ (Pack Mates #1) (Ebook) (Wunsch-Ebook)

Im Ebook-Genre bin ich auf ein anderes Ebook aufmerksam geworden und habe mir das erstmal gekauft und angefangen zu lesen. Sowas spontanes gönne ich mir gerade bei Ebook auch, weil ich damit immer hoffe mir das Lesen mit dem Reader mal wieder etwas schmackhafter zu mache und das könnte damit tatsächlich passieren. Da ich aber immer noch große Lust auf „Pack Mates“ habe, könnte es gut möglich sein, dass ich es im April dann anfange, wenn ich mein aktuelles Ebook beendet habe.


Thea Harrison „Der Kuss der Helle Fae“ (The Elder Races #8) (Losverfahren-Buch)

Hier bin ich nicht mal ansatzweise zum Lese gekommen, ich werde es aber in den nächsten Monat mitnehmen.


Tatsuya Endo „Spy x Family“ (#3) (Wunsch-Manga)

Tsunani Minatsuki „My Roommate is a cat“ (#2) (Wunsch-Manga)

Diese beiden Mangas sind eigentlich aus Reihen, die mich total geflashed haben und sie sind nur ungelesen, weil mich die Sister & Vampire Reihe im März komplett eingenommen hat. Sie werden daher auf jeden Fall im April gelesen.


Akane Shimizu „Cells at Work“ (#2) (Wunsch-Manga)

Den Manga werde ich, glaube ich zumindest momentan, wohl auch mit auf die April-Liste setzten, weil ich Lust drauf habe. Ich muss nur erst einmal sehen welche Reihe ich zum Reihen-Abbau ziehe. Wenn die Reihe zu umfangreich ist, dann geht es eben nicht.


NICHT GELESEN, wandern zurück ins Regal (10)


Saki Aikawa „Wenn das Liebe ist“ (#2) (Wunsch-Manga)

Umi Ayase „Lovely Notes“ (#2) (Wunsch-Manga)

Ayuko „My Eureka Moment“ (#2) (Wunsch-Manga)

Rammaru Zaria „Coyote“ (#2) (Wunsch-Manga)

Marina Umezawa „Spüre meinen Herzschlag“ (#2) (Wunsch-Manga)

Yuki Shiraishi „Und wenn ich dich lieben würde?“ (#2) (Wunsch-Manga)

Saki Aikawa „In love with you“ (#2) (Wunsch-Manga)

Enzou „Mother's Spirit“ (#2) (Wunsch-Manga)

Nanase „Limit Honey“ (#2) (Wunsch-Manga)

Das waren alles Mangas, die ich mir für meinen Urlaub rausgesucht hatte, aber aus verschiedenen Gründen bin ich dann im Urlaub nicht zum Lesen gekommen. Die wandern nun alle wieder ins Regal zurück, da ich im April dann wieder ein Reihe abbauen will und mir andere Mangas zum Abbau meines SUBs heraussuchen möchte.


Kathinka Engel „Halte mich. Hier“ (Finde mich #2)(Wunsch-Hörbuch)

Das Hörbuch ist kurzfristig mit auf die Liste gewandert, weil ich überlegt hatte mein AudibleAbo zu beenden, da ich nun auch Bookbeat bezahle. Allerdings behält man bei Audible die bezahlten Hörbücher sowieso und daher kann das auch erst einmal ungehört liegen bleiben. Es hat auch keinen Vorrang vor den anderen Hörbüchern, die ich noch habe und daher wird es nicht auf die April-Liste übernommen.



MITTENDRIN ( in einem anderen Monat angefangen aber im März nicht weitergelesen) (4)



Lora Leigh „Shifter“ (Breeds #11.5) (ALTE-Leseliste)

Dieses Buch war bereits im Januar und Februar auf meiner Alt-Lasten Liste, aber ich hatte einfach keinen Lust weiterzulesen. Mir gefällt diese Kurzgeschichte aus der Breed-Reihe so gar nicht, aber auch wenn ich mich mittlerweile bei anderen Büchern nicht mehr zwinge sie zu beendet, so möchte ich doch bei Reihen, die ich weiterlesen möchte, alle Bände lesen, um nichts zu verpassen. Irgendwann muss ich mich also durchboxen.



G. A. Aiken „Long Island Witches“ (ALTE-Leseliste)

Das Buch war schon im Januar und Februar auf der Liste. Es enthält zwei Geschichten, von denen ich bisher eine gelesen und geliebt habe. Die andere spare ich mir irgendwie ein wenig auf. Auf meinem Lesehocker bleibt das Buch nun aber liegen, bis ich mich entscheide nun doch die letzte Geschichte aus meiner geliebten Lions-Reihe zu lesen. (Auch wenn sie eher ein Spin-Off dazu sind)



Jörg Benne „Verax“ (ALTE-Leseliste)

An dem Buch habe ich im Dezember gelesen, aber im Januar gar nicht. Es ist ein Spiel-Buch in dem man den Ausgang der Geschichte selbst entscheidet. Allerdings kann man das nicht so einfach weglesen und so hatte ich im Januar und Feburar keine Zeit dafür. Ich denke im März wird es auch eher nichts, aber es bleibt halt auf der Liste, da es angefangen ist.



Amanda Clover „Escape the Island of Eldrith Lust“ (Ebook)(ALTE-Leseliste)

Hier gilt das gleiche wie für „Verax“.






LG

Sunny


 

Mittwoch, 31. März 2021

Kurzreviews 2021 #8 (März)

Kurzreviews 2021 #8 (März)



Akatsuki „Sister & Vampire“ (#5)

Manga+Extra, Altraverse, Romance 16+, 17.03.2021 7,00€ Amazon


Die Geschichte wird wirklich immer abwechslungsreicher, wenn man auch nicht wirklich einen Sinn erkennen kann. Richter stellt Erna weiter hinterher und neckt sie. Erna versucht weiter immer das Gute in Richter zu sehen und ihm zu widerstehen. Ich finde Richters arrogante Art einfach herrlich und mag seine dominante und eingebildete Art. Man merkt ja trotz allem immer, wie er Erna beschützt und sich um sie sorgt.

Die beiden kommen jetzt in einem anderen Ort an und bekommen es nun mit Geistern zu tun. Ich finde es wirklich interessant, wie hier in jedem Band wieder was anderes dazukommt und so die Geschichte interessant bleibt.

Der Zeichenstil ist sehr schön, nur bleibt weiterhin das Problem, dass manche Szenen so chaotisch gezeichnet sind, dass sie keinen Sinn für mich ergeben. Andere Szenen und vor allem Richters Mimik und Gestik dagegen sind einfach genial

In der Erstauflage gab es ein wunderschönes Lesezeichen dazu.


Story 4,4/5

Zeichenstil 4,4/5

Charaktere 4,6/5

Gesamt 4,6/5




Helen Harper „Bloodfire“ (Blood Destiny #1)

Hörbuch, Bookbeat, Urban Fantasy, 8:37h


Die Geschichte hat mich sehr überrascht. Ich hatte nicht viel erwartet. Eigentlich dachte ich, es handelt sich um eine eher billige Urban Fantasy Geschichte, aber dann war ich überrascht, wei gut die Welt aufgebaut war und wie nah mir die Protagonistin stand.

Mackenzie lebt als Mensch bei einem Gestaltwandler-Rudel. Diese Konstellation finde ich schon einmal sehr interessant. Nicht alle im Rudel sind davon begeistert und so ganz freiwillig ist dieses Zusammenleben auch nicht. Nach und nach erfährt man warum dies so ist, wie Mack dort hingekommen ist und auch, dass sie auch bestimmte Fähigkeiten hat. Leider wird schon gleich am Anfang ihr Rudelführer ermordet und das bringt jede Menge Gefahren und Probleme. Die Gestaltwandler sind der Bruderschaft unterstellt, die sich um alle Belange der Gestaltwandler kümmern und eben auch Urteile fällen und Ermittlungen aufnehmen. Niemand darf aber erfahren, dass Mack eine Mensch ist und so wird ihr Leben nun sehr kompliziert und nebenbei muss sie mit ihrer Trauer umgehen und will natürlich auch selbst den Mörder finden und Rache nehmen. Freundschaft, Feindschaft, familiäre Bande spielen hier eine große Rolle, genauso wie Hierachien und Machtkämpfe. Das wird wirklich alles richtig toll beschrieben. Ich fühlte mich schon lange nicht mehr so sehr in eine Geschichte hingezogen. Leider gibt es aber einen ganz großen Minuspunkt bei dieser Reihe. Ich hatte mir bei meiner großen Begeisterung natürlich sofort angesehen wieviele Teile es von der Reihe gibt und dann fielen mir da sofort die kritischen Reviews auf. Da wurde immer wieder auf einen Punkt hingewiesen, der für mich leider ein großer Knackpunkt sein wird. Es gibt hier keine Liebesgeschichte. Man merkt bereit hier im ersten Band das Knistern zwischen Mack und einem bestimmten Charakter und ich hatte natürlich gehofft, dass sie dann spätestens im zweiten Band zusammenkommen. Da dies aber wohl über alle 5 Bände wohl nie richtig passieren wird, weiß ich nicht so recht, wie ich mich verhalten werde. Das ist eigentlich ein No-Go für mich und wird mich ganz sicher frustrieren. Allerdings habe ich mich schon lange keinem Charakter mehr so nahe gefühlt wie Mack und irgendwie muss ich, glaube ich, trotzdem wissen, wie alles weiter geht. Ich bin mir da noch sehr unsicher.

Alles in allem war ich aber wirklich unglaublich positiv überrascht. Das ganze hatte viele überraschende Wendungen, tolle Nebencharakter und viel Spannung und Action und trotzdem auch viel Zwischenmenschliches. Für mich eine ideale Mischung

Die Sprecherin, Emilia Wallace, hat ihre Arbeit sehr gut gemacht. Ich konnte daher sehr gut in die Story abtauchen.


Story 4,6/5

Sprecherin 4,6/5

Charaktere 5+/5

Gesamt 4,6/5



Randi Darren „Wild Wastes“ (#1)

engl. Audible Hörbuch, Erotik/Fantasy, 10:32h, 21.03.2021 AudibleAbo 9.95€


Ehrlich gesagt hatte ich nicht viel erwartet. Ich hatte Lust auf eine einfache explizite Erotik-Fantasygeschichte. Das das ganze dann doch recht gut geschrieben war für dieses Genre überraschte mich eher. Es wurde sich tatsächlich Mühe mit dem Weltaufbau und vor vor allem dem Hauptprotagonisten gegeben. Das ganze spielt in Amerika. Kur vorm Ende des zweiten Weltkrieges scheint eine Naturkatastrophe über das Land eingebrochen zu sein. Alles liegt im Chaos. Das ganze ist ein Fantasywelt und es leben hier Menschen in Konkurrenz mit mythischen Wesen. Wir haben es mit wirkliche vielen verschiedenen Wesen zu tun – Orks, Feen, Elfen, Dryaden, Tiermenschen und vieles mehr. Vince, der Hauptcharakter, ist ein Mensch und verdient sein Geld als Ranger. Er streift durch das Waste Land und erledigt Aufträge. Im Wasteland treiben sich aber eben auch die Wesen herum und im Normalfall bekämpft man sich. Vince versucht im Laufe des Buches einen anderen Weg einzuschlagen und das wird wirklich interessant erzählt und ich möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. Das ganze ist eine Reihe mit mehreren Bänden.

Vince ist auch nicht komplett menschlich, sondern hat bestimmte Fähigkeiten. Auch die waren sehr interessant. Die Wesen haben durch durch ihre Anatomie andere Fähigkeiten als Menschen oder besitzen Magie. Auch das kommt nicht zu kurz.

Trotz allem ist es aber eben in erster Linie ein Erotikbuch. Vince baut sich nach und nach einen Harem aus Frauen unterschiedlicher Spezies auf. Anfangs fand ich das Tempo noch sehr angenehm und ich fand den Aufbau der Beziehung zu seinen ersten drei Frauen richtig gut. Auch die Stellung und Aufgabe jeder Frau in der Gruppe war wirklich durchdacht. Später wurde es dann allerdings doch etwas zu viel und vor allem auch unübersichtlich. Das fand ich schade und hat es etwas vermiest. Wirklich nachvollziehen kann ich diese Entscheidung des Autors nicht und bin gespannt, wie es mir gelingen wird die Charaktere dann im nächsten Band auseinander zu halten. Vielleicht muss ich dann doch auf die Ebooks umsteigen, wenn es als Hörbuch zu unübersichtlich wird.

Ansonsten war ich allerdings sehr zufrieden mit der Hörbuchvariante. Die Sprecherin, Andrea Parsneau, hat ein angenehmes Lesetempo und las die Charaktere unterschiedlich. Das Englisch bereitete mir zwar teilweise Probleme weil einige Begriffe aus der Fantasywelt mir halt nicht so geläufig sind, aber im großen und ganzen kam ich gut klar.

Alles in allem bin wirklich überrascht wie sehr mir das Hörbuch gefallen hat, aber es ist eben schon etwas sehr spezielles und daher sollte jeder wirklich genau schauen worauf er sich hier einlässt.


Story 3,6/5

Charaktere 4,0/5

Sprecherin 4,6/5

Gesamt 4,0/5



Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.

LG

Sunny



 

Donnerstag, 25. März 2021

Rezi "Der Migräne Kompass" Bettina Rubow

Titel: Der Migräne Kompass

Autor: Bettina Rubow

Verlag: Heyne

ISBN: 978-3-453-60567-1

Preis: 14,99 €

Genre: Sachbuch

Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 352 Seiten

Erscheinungsdatum: 08. Februar 2021




5 von 5 Sternen

*Inhalt:*

Dieses umfassende Lesebuch widmet jedem Aspekt der so facettenreichen Erkrankung Migräne Aufmerksamkeit. Hintergründe, Zusammenhänge, wissenschaftliche Erkenntnisse, Tipps und Anekdoten zu diesem so oft unterschätzten Leiden sind hier erstmals unvoreingenommen zusammengetragen und werden leicht verständlich sowie unterhaltsam präsentiert. Die Autorin, selbst Migränikerin, kann sich auf eigene Erfahrungen berufen, lässt aber auch andere Betroffene und Experten zu Wort kommen, um Migräne mit all ihren Gesichtern begreifbar zu machen. Der Leser findet sich als Teil einer Leidensgemeinschaft wieder und lernt alles Wissenswerte, um letztlich ein besseres Leben mit Migräne zu führen.

(c)Heyne



*Meinung:*
Das Buch kam für mich genau zum richtigen Zeitpunkt heraus. Vor ungefähr zwei Monaten habe ich nun eine Migräne-Therapie (Migräne-Prophylaxe und Akut-Therapie) begonnen und bin immer noch mittendrin im Ausprobieren, wie ich die schrecklichen Attacken sowohl in Häufigkeit als auch in Dauer verringern kann. Dieses Buch bietet einen sehr umfangreichen Überblick über alles, was man als Migräne-Leidgeplagter oder auch als Angehöriger eines Solchen wissen möchte.


Die Autorin, Bettina Rubow, leidet selbst unter Migräne, weiß also, wovon sie hier schreibt, was mir das ganze noch sympathischer gemacht hat. Ich muss gestehen, dass ich mich sehr oft allein mit meinem Problem fühle und vor allem nicht verstanden. Mitmenschen mit 'normalen' Kopfschmerzen können oft nicht nachvollziehen, was man so durchmacht und man bekommt so manchen lapidaren Kommentar, der einem zeigt, dass da Welten zwischen einem liegen. Beim Lesen dieses Buches dagegen empfand ich eine starke Verbundenheit mit der Autorin, An so vielen Stellen, dachte ich: „Ja, genau!“ Endlich 'war' da jemand, der etwas ähnliches empfand und ähnliches durchgemacht/erlebt hat. Es war wirklich ein merkwürdiges, aber sehr angenehmes Gefühl beim Lesen. Teilweise befreiend, weil man sich nicht mehr allein gefühlt hat. So komisch das klingt.


Das Buch entstand aber auch unter der Mitarbeit des Neurologen Dr. Charly Gaul und hat somit auch die fachliche Seite abgedeckt. Man bekommt also auch wirklich fachliches Wissen vermittelt. Das merkt man vor allem in dem sehr ausführlichem Teil zu den Medikamenten. Das hat mir sehr geholfen. Man sitzt schon wirklich sehr bedröppelt beim ersten Termin beim Neurologen da, wenn einem dann die ganzen Fachbegriffe und verschiedenen Medikamente aufgezählt werden. Natürlich verlasse ich mich da auf die Erfahrung meiner Ärztin, aber ich fand es sehr hilfreich und beruhigend im Nachhinein mit Hilfe des Buches noch einmal alles genau nachlesen zu können. Auch zu meinen Medikamenten fand ich die nötigen Informationen im Buch. Auch Alternativ-Verfahren und Hausmittel werden vorgestellt, sowie allgemein Lebensweisen mit denen man Migräneattacken eventuell vermeiden bzw. verringern kann.


Man erfährt nicht nur allgemein zu der Krankheit Migräne etwas, sondern auch wie sie sich im Laufe der Zeit entwickelt hat bzw. wie sich das Bild der Gesellschaft dazu entwickelt hat. Es werden auch berühmte Persönlichkeiten vorgestellt, die darunter litten. Für mich persönlich war aber am interessantesten, was sich da eigentlich im Kopf abspielt, wie man versuchen kann Trigger zu finden und sie eventuell zu vermeiden, wie man allgemein eventuelle Attacken vermeiden kann und natürlich die ganze Medikamentenvorstellung. Das hat mir sehr viel Sicherheit gegeben und ich bin sehr glücklich dieses Buch entdeckt zu haben.



*Fazit:*

Ich möchte dieses Buch nicht missen. Mir hat es viel Sicherheit und Zuversicht für den Start meiner Migräne -therapie gegeben.

 5 von 5 Sternen


 

Dienstag, 23. März 2021

Monatsrückblick Februar 2021

Monatsrückblick Februar 2021



Hörbücher


Carina Bartsch „Nachtblumen“ 3,6/5


Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)

/


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas


Paru Itagaki „Beastars“ (#2) 4,0/5

Tatsuya Endo „Spy x Family“ (#2) 5+/5

Boichi „Sun-Ken-Rock“ (#6) 4,6/5

Boichi „Sun-Ken-Rock“ (#7) 4,0/5

Boichi „Sun-Ken-Rock“ (#8) 4,0/5

Sachbücher/Biografien

/


Kinderbücher

/

Englische Bücher

/



Deutsche Bücher

 

Erin Stewart „Sieh mich an“ 4,0/5


Filme:

Cobra Kai Staffel 3 Netflix 5,0/5

Super Bowl Buccs vs Chiefs TV 5,0/5

Armans Geheimnis – Staffel 2 Prime 4,0/5

16 Stunden Ewigkeit Prime 4,0/5

Rosemont – Wunder der Weihnacht Prime 4,0/5

Feel the Beat Prime 4,0/5

Heartland – Paradies für Pferde – Staffel 1 Prime 4,0/5



Spiele:

NBA2K21 PS4 4,0/5

Madden21 PS4 3,0/5

Sims 4 PC 4,4/5

Planet Zoo PC 4,4/5



Abgebrochene (A)/pausierte Bücher(P):

Lora Leigh „Shifter“ (Breeds #11.5) (P)

Marlon James „Schwarzer Leopard, roter Wolf“ (P)

Jörg Benne „Verax“ (P)



Statistik:

Hörbücher: 1

engl. Hörbücher: 0

engl. Ebooks: 0

dt. Ebooks: 0

Graphic Novels/Mangas/Comics: 5

Sachbücher: 0

Kinderbücher: 0

englische Bücher: 0

deutsche Bücher: 1

Gesamt: 7


Filme/Serien: 7

Spiele: 4



Top des Monats




Spy x Family“

Dieser Manga-Reihe ist einfach die beste, die ich je gelesen habe!



Flop/Enttäuschung des Monats

Es gab keine richtige Enttäuschung.


Schönstes Cover/Aufmachung des Monats






Habt ihr auch etwas davon gelesen? Falls ja, wie hat es euch gefallen? Oder habt ihr vielleicht noch vor etwas davon zu lesen?

LG Sunny



 

Sonntag, 21. März 2021

Lese-Sonntag März 2021

 Lese-Sonntag März 2021

Heute komme ich endlich mal wieder dazu bei Konstanzes Lese-Sonntag mitzumachen.

Da ich seit letztem Samstag jeden Tag gearbeitet hatte und einiges an Schlaf nachholen musste, habe ich auch heute noch bis 10 Uhr geschlafen und mich selbst dann noch recht lustlos aus dem Bett gequält. Gott sei Dank, hatte ich gestern schon die Hälfte des Haushalts erledigt, der für dieses Wochenende anstand und so muss heute nicht mehr ganz so viel erledigt werden. Die Küche habe ich schon fertig und für den Nachmittag steht noch das Band und eine Waschmaschine an. Den Rest des Vormittags habe ich dann mit Kochen verbracht. Heute gab es bei mir Überbackene Wraps. Das ist ein etwas abgewandeltes Rezept von einer Website. Ich hatte noch uralte Wraps liegen, die unbedingts mal verabreitet werden mussten. Als reine Wraps schmeckten sie mir nicht und daher wollte ich mal eine überbackene Variante ausprobieren. Das war auch wirklich gut. Leider war ich heute allein und nun sind immer noch so viele über. Naja, aber nun weiß ich wenigstens wie ich den Rest verarbeiten kann.

 


Viel erkennen kann man mal wieder nicht auf dem Foto. 

Neben dem Kochen und Putzen habe ich schön an meinem aktuellen Hörbuch weiterhören können.


"Blood Destiny - Bloodfire" ist der erste Teil der  Mackenzie-Smith-Serie und begeistert mich gerade total. Ich hatte damit ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet. Ich dachte eher es sei so ein billiger GestaltwandlerRoman aber es ist echt spannend und die Prota ist mal was ganz anderes. Ein wenig erinnert mich das ganze an Mercy Thompson.  

Am Freitag hatte ich mir nach der Arbeit beim Kaufland ein Spiel gekauft. "Unlock - Das Wrack der Nautilus". Das ist ein Mystery Adventure SPiel. Das werde ich eventuell heute noch spielen oder ich werde weiter an meinem Book Journal schreiben. Da liste ich nämlich gerade meine ganze Reihen auf, weil ich bemerkt habe, dass mir oft gar nicht mehr auffällt, wenn ein neuer Teil von einer Reihe erscheint, die ich gern lese. Meinen aktuellen Manga werde ich nachher definitig noch beenden.

 


Den hatte ich heute vormittag nämlich sowieso schon fast durch. Ich bin auch schon sehr gespannt wie es dann weitergeht. Die Reihe hat seit dem letzten Band wirklich eine schöne Entwicklung genommen und ist für mich interessant geworden. Da werde ich dann gleich weiterlesen, da ich den nächsten Band schon hier habe.

Ansonsten möchte ich einfach einen stressfreien Tag verleben. 

19:00 Uhr

Ich war wirklich den ganzen Tag faul. Ich habe so gut wie nichts mehr gemacht. Selbst die Waschmaschine habe ich sein lassen. Ach es war einfach zu schön mal komplett frei zu haben und nichts zu tun. So schlimm ist das mit der Waschmaschine nicht. Das kann ich Dienstag zwischen zwei Schichten erledigen.

Ich habe "Sister & Vampire" #5 beendet und mir schon den nächsten Band rausgesucht. Ansonsten habe ich wirklich den ganzen Tag mit meinem Bullet Journal verbracht und meine Regale und vor allem meine Reihen sortiert. Ich habe mir eine Buch angelegt, wo ich vor allem meine langen Reihen aufgelistet habe und die richtige Reihenfolge notiert habe. Nun weiß ich wo ich als nächstes weiter lesen muss und wo eventuell bald wieder was erscheint. Ich bin da wirklich nicht mehr durchgestiegen bei einigen Reihen. Außerdem gestalte ich gerade meinen Umstieg von Audible auf Bookbeat. Momentan höre ich noch auf beiden Plattformen, da eben nicht alle was ich 'brauche' von einem der beiden abgedeckt wird, aber demnächst werde ich mich zumindest vom Dauer-Abo auf Audible verabschieden. Darum musste ich da einiges sortieren und schauen, was ich mit meinen offenen Guthaben mache, damit die nicht verfallen, wenn ich kündige. Das ist wirklich doof gelöst. Schade, ist nur das einige meiner Lieblingsreihen wirklich Audible-exclusive sind aber in einem sehr langsamen Rhythmus erscheinen und ich einfach nicht einsehe beide Portale zu zahlen. Selbst mit regelmäßigen Pausierungen komme ich da nicht hin, denke ich. Na noch bin ich da am hin und her rechnen. So habe ich auf jeden Fall den Tag verplempert.

Nebenbei habe ich aber weiter "Blood Destiny - Bloodfire" gehört. Ich finde es super spannend. Die Gestaltwandler bzw. Fantasywelt finde ich einfach genial. Ich bin sonst kein Typ für Bücher ohne Liebesgeschichte und hätte mir auch hier wirklich sehr eine gewünscht, aber ich muss sagen, dass mich das ganze trotzdem total packt. Die Prota ist mir unglaublich sympathisch, was ich sehr witzig finde, da ich vorher einige Rezis gelesen hatte und gerade diese Prota so bemängelt wurde. Aber so geht es mir ja oft. Ich finde sie klasse und ich fühle mich ihr sehr nah. Ich fiebere mit und bin gespannt, wie alles weiter geht. Schade finde ich nur, dass es auch in den Folgebänden wohl keine Liebesgeschichte geben wird, obwohl es doch schon recht deutlich wird mit wem hier eigenlich mal irgendwann etwas starten könnte. Naja, ich werde aber definiv weiterhören.

Zum Abendbrot gab es gerade ein Aufbackbrot. Das hatte ich in der Degustabox. Das hat super geklappt und gut geschmeckt. Jetzt werde ich eine kleine Blog-Runde drehen und dann wohl die Playstation anwerfen und eine Runde NBA2K 21 spielen. Leider ist dann das Wochenende auch schon vorbei. Das ist so schnell dahingeflogen, hatte ich das Gefühl. Schade.