Dienstag, 21. Mai 2019

Kurzreviews Mai 2019 #KW20

Kurzreviews Mai 2019 #KW20


Lynsay Sands „Frühstück mit Vampir“ (Argeneau #24)
digitales Hörbuch, Audible, 10:13h, 06.03.2019 Audible Abo

Ich verfolge der Reihe schon seit Band 1 und mittlerweile bin ich nun bei Band 24 angekommen. Damit ist es die längste Reihe, die ich je gelesen habe. Bei der Reihe gab für mich auch ein Auf und Ab, aber es gab nur wenige Bände, die ich unter 4 Sternen bewertet habe. Es gab bisher zwei Bände, die mich richtig gepackt und emotional angesprochen haben. Bücher, die ich irgendwann gern noch einmal lesen würde. Mit diesem Band hier wurden aber beide Bände vom Thron geschmissen. Kein anderer Teil der Reihe hat mich so was von in den Bann gezogen und umgehauen. Ich habe mich an keiner einzigen Stelle gelangweilt oder fand irgendetwas unnötig, übertrieben oder nervig. Es war wirklich jede Minute ein Hörvergnügen für mich. Das lag an 3 Komponenten. Den Charakteren, dem Setting und der Mischung aus Spannung, Liebe und Humor.
In diesem Band geht es um Tomasso Notte, der dem der Kenner der Reihe schon aus einigen anderen Teilen bekannt ist. Im letzten Band wurde er immer noch vermisst und sein Bruder Dante ist den Entführern entkommen. Am Anfang diesen Bandes lernen wir aber erst einmal die weibliche Prota, Abigail Forsythes, kennen. Sie ist einer der sympathischsten Charaktere überhaupt. Sie hat ihre krebskranke Mutter bis zum Tod gepflegt und viel dafür aufgegeben, trotzdem hat sie nichts an Lebensenergie und Positivität eingebüßt. Äußerlich wird sie als etwas pummelig beschrieben, was ich sonst meist als aufgesetzt empfinde, aber hier nicht. Vor allem führte das zu so einigen witzigen Szenen, die ich nicht hätte missen wollen. Überhaupt war die Mischung Liebe, Spannung und Humor großartig. Genau das richtige Verhältnis. Auch die Liebesgeschichte wurde in einem sehr angenehmen Tempo entwickelt. Endlich mal ohne unnötige Missverständnisse und Konflikte. Die beiden Charaktere wissen halt, dass Reden genauso zu einer Beziehung gehört wie das Körperliche.
Und zu guter Letzt war halt das Setting mal was anderes. Es spielt alles in Südamerika. Es gibt einen Trip durch den Dschungel, ein Ferienressort und es kamen auch wieder einige altbekannte Charaktere dazu. Das liebe ich ja an solch langen Reihen.
Natürlich wurde auch schon wieder etwas für die folgenden Bände vorbereitet.
Die Spannung war genau auf dem Niveau, wie ich es mal. Das heißt recht niedrig, aber trotzdem so, dass ich mitfiebere. Außerdem wird der große Spannungsbogen der Reihe weitergeführt und langsam kommen die Charaktere dem großen Feind näher.

Story 5,0/5
(Interessante Mischung aus Liebe, Spannung und Humor)
Humor 5,0/5
(nicht nur darauf ausgelegt, aber gut verteilt und dann richtig witzig)
Gesamt 5+/5
(mein neuer Lieblingsband der Reihe)


Meguru Hinohara „Secret XXX“
Manga, Boyslove, EgmontManga, 31.01.2019 Schönherr 7,50€

Der Manga hat mir sehr gut gefallen. Die Story war unterhaltsam. Es geht hier um einen jungen Mann (Shohei) mit einer Allergie, der trotzdem nicht darauf verzichten will in einem Tiergeschäft zu arbeiten. Die Liebesgeschichte spielt sich ebenfalls um diesen Laden herum ab, da sich Shohei in den Geschäftsführer. Die Charaktere bekommen wirklich Leben eingehaucht und es gibt auch einige interessante Nebencharaktere.
Der Zeichenstil ist so genial und die Tiere gefallen mir am besten. Alles wirkt sehr abwechslungsreich und dynamisch. Die Mimik und Gestik ist sehr aussagekräftig gezeichnet und die Gesichter sind schön und die Proportionen wirken angenehm.

Story 4,6/5
Zeichenstil 5,0/5
Gesamt 5,0/5


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny

Montag, 20. Mai 2019

Tagebuch - KW20 2019 – Und sonst so



Woche vom 13.05.2019 - 19.05.2019
KW 19

Diese Woche ging wirklich so einiges schief mit diesem Post und dem was damit zusammenhängt. Aus irgendwelchen Gründen, hat meine Kamera herumgesponnen und meine Bilder von Scythe- und vom Ascension-Spielen nicht abgespeichert.
Dann wollte ich den Post eigentlich schon am Sonntag früh hochladen, da ich den Rest des Wochenendes eh auf Arbeit war. Dann war allerdings wieder ein Spieleabend auf Arbeit geplant und ich dachte mir, dann warte ich doch noch mit dem Vollenden des Posts. Tja und dann kam es wie so oft in meiner Arbeit, alles kommt anders als man denkt. Es gab auf jeden Fall keinen Spieleabend und ich hätte das ganze also schon getrost hochladen können. Naja, nun kommt also der etwas geschrumpfte Rückblick.

Filme
Diese Woche lief der Fernseher nur zum Spielen.


Video- oder Brettspiele

Videospiele

Viel Zeit hatte ich diese Woche wegen Arbeit und Freunde treffen nicht, aber ein wenig Sims4 war wie immer drin.Ich liebe meinen Alien Teenager. Er peppt die Familie Gärtner echt auf.

Die Schichten meines Bruders passten diese Woche auch wieder ganz gut zu meinen und somit haben wir wieder The Devision 2 gespielt. Einen Tag hatte er das Update verpennt und somit war dann seit langem mal wieder eine Runde Battlefield V angesagt. Das Problem ist halt, dass die Steuerung so unterschiedlich zu Devision ist und man so erst wieder lange braucht, um reinzukommen und überhaupt eine Chance zu haben.

Brettspiele
Ascension – Gift of the Elements
Ich habe Acsension schon oft als App-Spiel gespielt und mag es sehr. Als ich dann sah, dass es davon eine unglaublich hübsche Version gibt, habe ich es mir gekauft. Das ist ein Spiel, dass ich gut auch mit meiner Nichte spielen kann, obwohl es leider nur auf Englisch ist. Außerdem hat es einen ganz guten Solomodus.
Ich habe es dann natürlich gleich mal Solo gespielt und fand es sehr gut. Es war recht knapp, aber ich habe gewonnen. Allerdings finde ich, dass man wenig Einfluss auf die Punkte des Automa-Gegners hat und gerade am Anfang viel Pech haben kann, weil er die hohen Karten einsackt, die man sich selbst noch nicht leisten kann.

Scythe
Das Spiel hatte ich schon eine Weile im Auge. Der Preis hat mich allerdings immer abgeschreckt. Da ich jetzt aber gesehen habe, dass die Erweiterung ein Kampaniensystem enthält, wollte ich doch zugreifen und erst einmal das Grundspiel ausprobieren.
Das Reinlesen in die Anleitung hat viel Zeit in Anspruch genommen und auch beim Spielen, musste ich immer wieder in die Anleitung schauen. Einige Fehler haben sich eingeschlichen, aber das ist normal für das erste Spiel. Die Thematik ist voll mein Ding und die Art, wie sich das ganze auf dem Brett entwickelt gefällt mir auch. Allerdings habe ich momentan noch das Gefühl immer die falsche Entscheidung zu treffen und nicht so recht in Gang zu kommen. Wirklich aussagekräftig ist das Ergebnis später eh nicht, da ich sowohl den Automa als auch meine Figur einige entscheidende Momente falsch gespielt habe.
[…]
Am Samstag habe ich dann gleich noch ein Solospiel gespielt und zwar mit den selben Fraktionen. Dieses Mal lief es sehr flüssig. Ich musste nur zweimal das Regelheft zu Rate ziehen und ich hatte ein sehr gutes Gefühl beim Entwickeln meiner Strategie. Am Ende habe ich deutlich gewonnen. Ich denke ich werde erst einmal bei dem einfachen Schwierigkeitsgrad bleiben und die anderen Fraktionen noch damit spielen. Danach werde ich dann den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Das Spiel gefällt mir sehr, sehr gut.



Sonstiges (Sport, Malen, Aquarium, Handarbeit...)

Malen
Zur Zeit beginne ich gerade wieder auf Arbeit einen Entspannungskurs. Dieses Mal probiere ich mal keine klassische Entspannung sondern Malen bzw. Ausmalen zu Musik. Bisher kamen nur positive Rückmeldungen. Während des Angebotes male ich natürlich auch selbst. Leider auch nur mit den billigen Stiften, mit denen man nicht wirklich viel übereinander malen/schichten kann, um zu schattieren oder Übergänge zu schaffen. Daher nutze ich hier auch nur meine eher ungeliebten Malbücher. Aber egal, hier geht es hauptsächlich darum zu motivieren und auch selbst etwas zu entspannen.
Natürlich habe ich das Malbuch auf Arbeit liegen lassen und kann euch also kein Bild zeigen.
______________

Da ich mir nun endlich „Scythe“ gekauft habe, fing auch wieder das Grübeln über Figuren bemalen an. Bisher hat es mich abgeschreckt, weil ich Angst hatte mir die Figuren zu versauen. Allerdings hatte ich jetzt wirklich total Bock darauf und wagte es nun. Ich habe mir zum ausprobieren ein kleines Paint-Set mit Plastikfigur gekauft und das ganze an meinem freien Freitag in Angriff genommen. Es hat unglaublich viel Spaß gemacht und das Ergebnis war auch okay. Ich hätte mit deutlich schlechterem gerechnet.
[…]
Da die erste Figur so viel Spaß gemacht hat und ich mit dem Ergebnis zufrieden war, habe ich am Samstag gleich mal in meinen Brettspielen geschaut, welche Figuren ich als nächsten bemalen will. Etwas Angst habe ich schon noch mir die Figuren zu versauen, aber zur Not kann man sie wohl wieder entfärben und/oder übergrundieren. An die Sythe-Figuren will ich mich allerdings erst wagen, wenn ich die bestellte Wash-Farbe habe. Die wird erst nächste Woche ankommen. Also habe ich meine Fallout-Figuren genommen und weiß grundiert. Eigentlich wird empfohlen schwarz zu grundieren und die Beispiele, die ich im Internet dazu sah, gefielen mir auch sehr gut, aber irgendwie wollte ich doch lieber weiße Grundierung nehmen. So hatte ich es schon mit der ersten Figur gemacht und werde nun auch diese Figuren damit behandeln.


Sport
Ich bin weiterhin mit „Fitnessboxing“ (Switch) plus anschließendes Beintraining aktiv.

Garten
Ich habe noch weitere Tomatenpflanzen auf Arbeit gepflanzt. Noch sind die Mädels eifrig mit dabei beim gießen, aber das hält meist nicht allzu lang an. Mal schauen, ob es irgendeine Pflanze über meinen baldigen Urlaub hinwegschafft.
Da unsere zweite Wohngruppe gerade eine neue Küche bekommt, ist unser Hausmeister schwer beschäftigt und somit konnte er mir leider noch nicht die Erde für mein Hochbeet besorgen. Ich hoffe das wird noch was vorm Urlaub.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gesehen, gespielt oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gesehen oder gespielt habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Donnerstag, 16. Mai 2019

Tagebuch - KW19 2019 – Und sonst so

Tagebuch - KW19 2019 – Und sonst so


Woche vom 06.05.2019 - 12.05.2019
KW 19

Filme
Titans
Fantasy/Mystery, Netflix; Satffel 1 Folge 7-11

Auch wenn mir die Serie wirklich zu brutal war, hat sie mich doch gepackt und ich wollte wissen wie es weiter geht. Was das ganze mit Batman auf sich hat, habe ich nicht verstanden, aber das liegt vielleicht daran, dass ich auch sonst mit Batman nichts am Hut habe. Das Ende war sehr offen und daher nehme ich an, dass es auf jeden Fall eine zweite Staffel geben wird. Ich werde auch die auf jeden Fall sehen.

Shadow Hunters
Staffel 4 Folge 18-22
Das Ende!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Oh ein Gott!!!!!!
Ich habe bei den Büchern ja nach dem ersten Band schon aufgehört, obwohl ich noch zwei Bände hier stehen habe, aber die Serie hat mich total begeistert. Mir hat hier wirklich alles gefallen. Die Story war interessant, spannend, emotional und dynamisch. Und die Besetzung gefiel mir auch sehr. Vor allem die Werwölfe fand ich sehr gut umgesetzt und auch die Figur Simon war richtig toll. Ich finde es sehr schade, dass die Serie nun zu Ende gegangen ist.

Dumplin'
Netflix, Komödie
Eigentlich ist dies eine Komödie und ich hatte nichts als dumpfe Beschallung erwartet, aber dann hat mich dieser Film wirklich überrascht. Es war sehr emotional und ich musste so oft heulen, obwohl es ja eine Komödie war. Der Humor kam trotzdem nicht zu kurz und ich fand die Mischung unglaublich erfrischend. Es geht hier um eine sehr mollige junge Frau, die die Tochter einer ehemaligen Schönheitskönigin ist. Aufgezogen wurde sie eher von ihrer Tante, die ebenfalls dick war, aber wohl eine unglaublich positive Ausstrahlung hatte und sie zu einer selbstbewussten jungen Frau erzogen hat. Nun ist sie aber gestorben und das reißt Dumplin' in eine kleine Krise und sie rasselt mit ihrer Mutter, die immer noch Schönheitswahlen leitet aneinander. Dann entscheidet sie sich aus Trotz selbst an einer Wahl teilzunehmen. 3 weitere 'Rebellinnen' schließen sich ihr an. Was dann aus dem ganzen wird ist aber viel mehr als eine Revolution und zeigt einfach viele zwischenmenschliche Interaktionen auf. Ich war auf jeden Fall total geplättet davon wie sehr es mir gefallen hat.


Video- oder Brettspiele

Videospiele

Die Sims4 sind mein absolutes Hauptspiel momentan. Ich habe nun endlich die beiden Urlaubsgebiete ausprobieren können. Vor allem das Archäologie-Thema gefällt mir sehr. Außerdem habe ich einen neuen Charakter in meine Hauptfamilie eingeführt. Einen Alien Teenager. Zum ersten Mal spiele ich einen Tollpatsch.

Brettspiele


Diese Woche habe ich „Aeons End Legacy“ durchgesuchtet. Ich wollte nun echt wissen wie alles endet und was das Spiel noch zu bieten hat nach der Kampanie. Ich glaube zwar nicht, dass irgendwer das hier ließt, der das Spiel auch hat, aber sicherheitshalber werde ich mal nicht sagen was in der Story so passiert und was es am Ende noch so für eine Überraschung gab. Ich fand das Spiel auf jeden Fall klasse und da es nun auch nach dem Durchspielen noch sehr gut spielbar ist, habe ich den hohen Anschaffungspreis nicht bereut. Die Kartengestaltung finde ich richtig toll und das Spielprinzip gefällt mir auch sehr, sehr gut. Die Kampanie war ziemlich einfach durchzuspielen. Lediglich bei einem Kapitel wurde es knapp für mich. Nun kann man das ganze aber mit erhöhtem Schwierigkeitsgrad spielen. Das werde ich bald ausprobieren.

Lifestyle
Das Spiel habe ich bei meinem Eltern in meinem früheren Schrank gefunden. (nach 16 Jahren) Ich habe es für die Arbeit mitgenommen. Es ist ein 'den-anderen-einschätzen'-Spiel. Eigentlich ganz praktisch für die Jugendarbeit, aber die Bilder sind schrecklich veraltet. Am Samstag hatten wir großen Spieleabend auf Arbeit und den Mädels gefiel das Spiel. Ich selbst könnte gut drauf verzichten.


Der Herr der Ringe – Die Gefährten
Das Spiel habe ich schon ewig und jetzt mal wieder herausgekramt, weil ich mir denken konnte, dass es meine Mädels auf Arbeit sicher ansprechen könnte vom Thema. Da lag ich richtig. Leider ist es von der Mechanik her wirklich langweilig und stupide. Und es nimmt jede Menge Zeit in Anspruch, so dass wir unsere Runde frühzeitig beenden mussten.



Sonstiges (Sport, Malen, Aquarium, Handarbeit...)

Sport
Ich bin weiterhin mit „Fitnessboxing“ (Switch) plus anschließendes Beintraining aktiv.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gesehen, gespielt oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gesehen oder gespielt habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Montag, 13. Mai 2019

Tagebuch - KW19 2019 – Gelesenes


Tagebuch - KW19 2019 – Gelesenes


Woche vom 06.05.2019 - 12.05.2019
KW 19

______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:


Bücher
Katie MacAlister „Wo Rauch ist, ist auch Liebe“ (Black Dragons #2)
Hier habe ich diese Woche leider nicht weitergelesen.


Ebooks
/

Hörbücher
Lynsay Sands „Frühstück mit Vampir“ (Argeneau #24)
Endlich kann ich die Reihe weiterhören. Ich habe mich schon sehr darauf gefreut. Das Hörbuch wird mir hoffentlich 10 schöne Hörstunden (und 20 Minuten) bieten. Der Anfang war bisher auf jeden Fall sehr vielversprechend. Ich war zwar erst etwas verwirrt, weil man hier eine kurze zeit lang zwei Personen begleitet, die keine Vampire sind, aber dann wurde schnell klar, wie sich dann die Liebesgeschichte schlussendlich zusammen setzten wird. Gleich der Anfang ist auch sehr spannend. Ich bin bisher begeistert.
[...]
Die Begeisterung hat nicht nachgelassen. Im Moment scheint es wirklich so zu sein, dass dieser Teil mein neuer Lieblingsteil der Reihe wird. Die beiden Hauptcharakter sind so genial und alles ist super interessant (ein Flucht durch den Dschungel) und lustig. (vor allem durch die witzige, sympathische Art der Protagonistin.


Mangas
Frank Miller „Hell and Back“ (A Sin City Love Story #2)
Ich hatte schon oft von dieser Reihe gehört und wollte sie daher gern einmal ausprobieren. Leider merkte ich sehr schnell, dass es so gar nicht meins war. Dieser Scharz/Weiß- oder Silhouetten-Stil lag mir gar nicht. Ich habe teilweise nichts erkannt und die Story war auch irgend wie wirr und vor allem kühl und für mich nichts sagend. Meine Kurzreview findet ihr HIER.


Deadpool - Sie killt mich, sie killt mich nicht, sie killt mich

Deadpools alte Freundin Rogue soll ihn einfangen, damit er sich für den Mord an einem Agenten verantwortet. Viel passiert in der Story nicht. Die Beiden treffen auf einander und es kommt zu einem Wortwechsel und dann zu einem Kampf.
Der zweite Teil des Comics ist dann ein Kampf zwischen Deadpool und Madcap.
Also storytechnisch hat es mich nicht umgehauen, aber der Zeichenstil gefiel mir gut.
Allerdings schrecken mich gerade diese teils recht nichtssagenden kurzen Episoden vor dem Kauf der dafür dann recht teuren Comics ab. Da kaufe ich mir doch lieber Graphic Novels und habe ein richtige Geschichte.
Meine Kurzreview findet ihr HIER.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gelesen/gehört/gesehen oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gelesen/gehört/gesehen habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Kurzreviews April 2019 #KW19

Kurzreviews April 2019 #KW19



Frank Miller „Hell and Back“ (A Sin City Love Story #2)
Graphic Novel, 87 Seiten, Schreiber und Leser, 02.05.2019 Rebuy 3,69€

Ich hatte schon oft von dieser Reihe gehört und wollte sie daher gern einmal ausprobieren. Da war es mir dann egal, dass es Band 2 ist und ich den Band davor nicht kannte.
Allerdings war es so gar nicht meins. Diesen Silhouetten-Stil fand ich nicht schön und vor allem sehr anstrengend anzusehen. Alles ist nur in scharz-weiß und in sehr groben Zügen gezeichnet. Viel Schattenspiel und Negativtechniken. Das lag mir alles so gar nicht und ich hatte oft arge Schwierigkeiten etwas zu erkennen. Einziger Farbkontrast war das Blau, dass bei den Zeichnungen der Frau mit in den Band kamen. Schade, mir hätte der Stil auf dem Cover viel besser gefallen.
Inhaltlich gefiel es mir auch nur wenig. Alles war mega kühl, brutal und für mich langweilig. Ich glaube auch nicht, dass ich es anders empfunden hätte, wenn ich den Vorgängerband gelesen hätte.
Diese GraphicNovel wird definitiv wieder ausziehen bei mir.

Story 2,0/5
Zeichenstil 2,0/5
Gesamt 2,0/5


Deadpool - Sie killt mich, sie killt mich nicht, sie killt mich

ComicHeft, 52 Seiten, Panini Comics, 02.05.2019 Rebuy 0,99€

Deadpools alte Freundin Rogue soll ihn einfangen, damit er sich für den Mord an einem Agenten verantwortet. Viel passiert in der Story nicht. Die Beiden treffen auf einander und es kommt zu einem Wortwechsel und dann zu einem Kampf. Das es in diesem Comics immer nur solche kurzen Episoden gibt, stört mich. Für 0,99€ war es okay, aber wenn ich den Originalpreis bezahlen müsste, würde ich mehr erwarten.
Der Zeichenstil gefällt mir unglaublich gut. Vor allem die kräftig gewählten Farben und die Mimik der Charaktere. Alles wirkt sehr dynamisch.
Der zweite Teil des Comics ist dann ein Kampf zwischen Deadpool und Madcap.
Storytechnisch hatte es gefühlt deutlich mehr Handlung, als die erste Kurzgeschichte. Auch hier war der Zeichenstil großartig. Hier wurde es durch Madcap noch bunter und verrückter.
Die letzte und kürzeste Story war dann eine Episode von Deadpool vs. Old Man Logan. Die gefiel mir von den 3 Stories am wenigsten. Sie ergab für mich nur sehr wenig Sinn und mir gefiel auch der Zeichenstil hier nicht so.
Allgemein schrecken mich gerade diese teils recht nichtssagenden kurzen Episoden vor dem Kauf der, dafür dann recht teuren, Comics ab. Da kaufe ich mir doch lieber Graphic Novels und habe ein richtige Geschichte.

Story 2,4/5
Zeichenstil 4,6/5
Gesamt 3,4/5

Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny

Mittwoch, 8. Mai 2019

Tagebuch - KW18 2019 – Und sonst so

Tagebuch - KW18 2019 – Und sonst so


Woche vom 29.04.2019 - 05.05.2019
KW 18

Filme
Titans
Fantasy/Mystery, Netflix; Satffel 1 Folge 2-6
Die ersten beiden Folgen haben mir so gar nicht gefallen. Es war mir zu düster, zu sehr in Richtung Horror. Aber da ich in letzter Zeit bei Netflix schon mehrere Serien hatte, die mir erst gar nicht und dann richtig gut gefielen, bin ich eisern drangeblieben. Und was soll ich sagen, ich bin jetzt gefangen von der Story und den Schauspielern. Vor allem will ich wissen was hier nun wirklich hinter all dem steckt.

Avengers – Endgame
3D Kino
Ins Kino ging es diese Woche mit einer Freundin. Ich muss sagen, der Film hat mich nicht umgehauen. Dafür gab es einige Gründe. Zum einen gefiel mir Thors Rolle hier gar nicht und er ist einer meiner Lieblingshelden. Dann war er mir eindeutig zu langgezogen und man kann den Film echt nur genießen, wenn man alle Filme gesehen hat, die vorher in diesem Universum spielten.
Es war jetzt nicht schlecht, aber eben auch nicht das was ich erwartet hatte. Das einige Charaktere sterben bzw. aussteigen werden, war mir klar. Teilweise war es schon auch sehr emotional, aber inhaltlich auch teils unnötig für mich.



Video- oder Brettspiele

Videospiele


Die Sims4 sind mein absolutes Hauptspiel momentan. Das neue Haus ist super, es nervt mich nur, dass ständig meine Sammlungen aufgelöst werden und ich wieder von vorn anfangen muss.
Bei meinen aktuellen Familienmitgliedern möchte ich jetzt genauso bleiben und sie im jeweiligen Alter belassen. Ich warte immer noch das Ben endlich Level 10 in seiner Raumfahrtskarriere wird. Dann werde ich nämlich endlich in den Urlaub fahren mit den Sims.

Madden19 ist auch gerade wieder aktuell bei mir. Der Draft ist ja gerade im wahren Leben gewesen und schon habe ich wieder richtig Lust auf Football.

Brettspiele

Eigentlich wollte ich am Wochenende „Aeons End“ wieder auspacken und auch eine Partie „Flügelschlag“ spielen. Aber dann habe ich nur Sims 4 gezockt und habe in der Woche dann gar kein Brettspiel gespielt.




Sonstiges (Sport, Malen, Aquarium, Handarbeit...)

Sport
Ich bin weiterhin mit „Fitnessboxing“ (Switch) plus anschließendes Beintraining aktiv.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gesehen, gespielt oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gesehen oder gespielt habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Dienstag, 7. Mai 2019

Tagebuch - KW18 2019 – Gelesenes


Tagebuch - KW18 2019 – Gelesenes

Woche vom 29.04.2019 - 05.05.2019
KW 18

______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:


Bücher

Katie MacAlister „Wo Rauch ist, ist auch Liebe“ (Black Dragons #2)
Hier habe ich diese Woche nicht weitergelesen.

Legacy of Dragonholt
Leider hatte ich wirklich nur das Wochenende frei diese Woche. In der Woche hatte ich meist nur 1 bis 2 Stunden wirklich e Freizeit, die ich für Dinge nutzen konnte, die mir Spaß machen. Meine Bereitschaftszeiten waren in der Woche leider auch nicht so 'bereitschaftsmäßig', dass ich sie für etwas schönes nutzen konnte. Daher bin ich nur ein wenig weiter gekommen in diesem Spiel/der Geschichte. Trotzdem bin ich noch sehr begeistert.


Ebooks
/

Hörbücher
Ella Thompson „Sommerträume auf Cape Cod“ (Die Lighthouse-Saga #2)
Ich muss wirklich sagen, dass mir dieses Hörbuch deutlich besser gefällt, als das was ich davor gehört habe, obwohl mir das zu dem Zeitpunkt eigentlich wirklich ganz gut gefallen hat. Hier habe ich aber viel mehr das Gefühl echte Charaktere vor mir zu habe und ich fühle mich irgendwie viel lebendiger in der Story. Schwer zu beschreiben, aber das fasziniert mich wirklich im Moment. Es gefällt mir unglaublich gut, obwohl mir der Spannungsanteil mit dem Bösewicht eigentlich schon fast zu viel ist. (was jetzt niemand als Maßstab nehmen sollte, da ich wirklich auch gern langweilige Bücher lese, die gar keine Spannungselemente enthalten!) Was mich auch wieder mit einer merkwürdigen Faszination an die Geschichte fesselt, ist der Punkt, dass ich die Protas gern schütteln möchte und zwingen möchte endlich mal alles auszusprechen was damals passiert ist. Einerseits nervt mich diese Anspannung, andererseits macht das auch ein gutes Buch für mich aus. Ich fiebere auf den Moment hin, wo endlich alles offen gelegt wird und ich hoffe, dass die Charaktere dann so reagieren, wie ich es mir erhoffe.
[…]
Am Sonntag habe ich es dann beim Kochen beendet. Ich bin das komplette Hörbuch absolut begeistert gewesen und fand das Andrew und Holly wirklich sehr, sehr gut zusammen passten.
Eine ausführliche Review findet ihr HIER.


Mangas

Mika Kajiyama „Deiner ist meiner ist deiner“ (#1)
Den Manga habe ich sehr schnell weggelesen und ich fand den Zeichenstil einfach toll. Niedlich, abwechslungsreich und kontrastreich. Die Story war an sich auch sehr schön und witzig, nur leider habe ich ein Problem mit solchen Body-Switch-Geschichten. Ich habe dann ganz lange Zeit ein Problem der Handlung zu folgen und vor allem kann ich mich emotional nicht darauf einlassen, weil da ja theoretisch immer die 'falsche' Person mit jemanden interagiert und das Gegenüber ja getäuscht wird bzw. eigentlich ja mit wem anders spricht. Schließlich machen so viele Dinge eine Person aus und nur ein geringer Anteil spielt da das Äußere. Das hier Bruder und Schwester die Körper getauscht haben, machte es zwar interessanter aber trotzdem passt da einfach für meinen Kopf vieles nicht zusammen. Der Manga hat mir aufgrund der wirklich tollen Charaktere und des super Zeichenstils trotzdem sehr gut gefallen, aber ich weiß noch nicht, ob ich die Reihe weiterlesen möchte. Meine Kurzreview findet ihr HIER.

Karuho Shiina „Nah bei dir“ (#1)
Boah, ich hab mich ja ein wenig erschreckt, als ich sah, dass ich den Manga 2016 gekauft habe. Nun ist er endlich gelesen. Damals habe ich vieles günstig bei Rebuy gekauft, was ich in irgendeinem Youtube Video mal gesehen habe und was dort empfohlen wurde. Trotzdem wäre es wohl auch heute noch ein Manga gewesen, den ich mir für den damaligen Rebuy-Preis (1,79€) zugelegt hätte.
Gefallen hat er mir dann so mittelmäßig. Ich habe ihn recht schnell durchgelesen, war teilweise wirklich begeistert, vor allem was die Charaktere anging. Andererseits fand ich das ganze Thema und die Moral bzw. das was der Manga offensichtlich vermitteln will, total aufgesetzt und kann gar nicht verstehen, dass der Manga damals so gehyped war. Auch der Zeichenstil ist sehr altbacken. Für mich persönlich liegt es aber noch im gehobenen Mittelmaß. Nur einige Nebencharaktere waren wirklich schrecklich gezeichnet und es gibt wenig Abwechslung in den Zeichnungen/Panels. Meine genaue Meinung zum Manga findet ihr HIER.

Yuki Yoshihara „Ohnmächtig vor Glück“
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mehr warum ich den Manga gekauft habe. Wahrscheinlich, um auf einen bestimmten Bestellwert bei Rebuy zu kommen. Wirklich Lust habe ich gerade nicht auf den Manga, aber ich muss langsam mal wieder Platz im Regal schaffen und daher schnappe ich mir jetzt auch mal ein paar Mangas von denen ich denke, dass sie dann aussortiert werden können, weil sie mir nicht gefallen.
[…]
Ich bin echt sehr positiv überrascht. Das Cover war so schrecklich hässlich und dahinter versteckt sich eine echt witzige Story. Der Zeichenstil ist wirklich altbacken, aber ich habe mich teilweise wirklich vor lachen wegschmissen, als ich so manche humorvolle Szene sah. Heute ist Samstag und ich bin fast durch. Morgen wird der Manga sicher beendet.
[…]
Nun habe ich es beendet und bin wirklich sehr positiv überrascht. Ich habe auch schon einmal nachgesehen und entdeckt, dass die Reihe noch einige Bände hat. Da werde ich mal schauen, dass ich Band 2 kaufe.
Meine KurzReview findet ihr HIER.

Koogie „Killing Stalking“ (#1)
Über den Manga wird ja echt viel erzählt und ich wollte wissen was an dem Hype dran ist. Mein lieber Scholli, der Manga ist aber auch echt krass. Es geht hier um zwei wirklich psychisch kranke junge Männer. Das ist richtig übel, erschreckend und böse. Nichts für schwache Nerven und in Schriftform wäre es absolut nichts für mich. Hier als Manga (oder eher als Graphic Novel) fand ich es aber schon sehr packend und will wissen wie es weiter geht. Eine KurzReview dazu findet ihr HIER.



Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gelesen/gehört/gesehen oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gelesen/gehört/gesehen habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny