Montag, 17. Oktober 2016

Rezi "Geschenke mit der Häkelnadel" Kat Goldin

Titel: Geschenke mit der Häkelnadel
Autor: Kat Goldin
Originaltitel: Hook, stitch & give
Verlag: Bassermann
ISBN: 978-3809436232
Preis: 12,99 €
Genre: Sachbuch
Format: flexibles Großformat
Seitenzahl: 128 Seiten
Erscheinungsdatum: 29. August 2016


3 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Praktische Kleinigkeiten für die Wohnung, modische Accessoires für SIE und IHN oder niedliche Modelle für die Kleinsten – die vielseitigen Häkelideen dieses Buchs lassen keine Wünsche offen. Sowohl Häkel-Anfängerinnen als auch Profis finden hier passende Projekte zu jedem Anlass. Kreieren und fertigen Sie persönliche Geschenke für Ihren Liebsten, Ihre Freundinnen oder Ihre Familie. Denn: Selbst gemacht ist doch immer wieder etwas Besonderes!
(c)Bassermann

*Wie kam das Buch zu mir*
Die Häkelsaison geht wieder los und ich war auf der Suche nach neuen Ideen. Dieses Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Beginnen wir gleich erst einmal mit dem wichtigsten. Für wen ist dieses Buch geeignet? Definitiv nicht für Anfänger und auch nicht für Leser, die nur die Grundtechniken gerade so beherrschen. Im Buch werden zwar die Projekte in Anfänger, fortgeschrittene Anfänger und mittelschwer eingeteilt, aber das täuscht. Es werden hier keine Grundtechniken erklärt und selbst fortgeschrittene Techniken werden gar nicht oder sehr dürftig erklärt. Lediglich auf das tunesische Häkeln wird extra eingegangen. Ich habe bereits einige große und kleine Projekte gehäkelt, aber selbst ich musste einige Anleitung zweimal lesen und habe Fehler gemacht. Ein Projekt, dass für fortgeschrittene Anfänger empfohlen wurde, habe ich sogar nach zweimaligem Anlauf nicht hinbekommen. Da passte einfach nichts und ich fand den Fehler nicht. Das war ziemlich frustrierend.

Sondertechniken wie zum Beispiel Noppen häkeln oder ähnliches, wird in Textform erklärt. Besonders aussagekräftig fand ich das aber nicht. Ansonsten wird bei jedem Projekt die empfohlene Häkelwolle und eine Alternativwolle angegeben. Da hier sehr viele Kleidungsstücke im Buch sind, werden immer auch verschiedene Größen angeben. Das fand ich sehr gut gelöst. Die Hinweise zur Garnqualität fand ich unnötig, aber die Angaben zur Maschenprobe waren hilfreich. Die Anleitungen an sich waren übersichtlich und verständlich für fortgeschrittene Anfänger. Es werden viele Abkürzungen benutzt, die man falls nötig hinten im Buch nachschlagen konnte. So wurde das ganze kompakt und übersichtlich. Die Bilder der verschiedenen Projekte waren zwar schön, aber nicht immer sehr aussagekräftig. Trotzdem befindet sich das Buch in dieser Hinsicht im oberen Mittelfeld.

Die Projekte an sich sind abwechslungsreich und aus meiner Sicht meist ansprechend. Überrascht war ich von den vielen Kleidungsstücken. Das hätte ich bei dem Titel nicht erwartet und teilweise passt es auch nicht. Ich denke heutzutage verschenkt wohl kaum noch jemand Strickjacken und Deckchen. Die Sachen für Kinder waren sehr süß und auch einige Projekte für Frauen und Männer waren sehr ansprechend. Die Decken und Kissen ähnelten sich zwar sehr aber auch diese fand ich ansprechend. Auch wenn es vielen altbacken vorkommt, gehört für mich in so ein Buch ein Topflappen und der ist hier enthalten. Dieser wird sogar mit einem Stickmuster kombiniert. Wer noch nicht Sticken kann, wird hier aber auch nicht wissen was er tun soll. Es fehlt einfach vorn und hinten an ausführlicher Beschreibung und Bebilderung. Mützen, Tücher, Handschuhe gibt es natürlich auch im Buch. Mein absolutes Lieblingsstück ist ein Schultercape mit Knöpfen. Durch diese Anleitung habe ich ein wunderschönes Garn entdeckt. Überhaupt war die Farbwahl im Buch sehr ansprechend.

Meine persönlichen Erfahrungen waren eher durchwachsen. Richtig geärgert hatte ich mich darüber, dass ich die Babyschuhe nicht hinbekam, obwohl sie als fortgeschrittene Anfänger eingestuft waren und ich aus anderen Büchern bereits schwierige Projekte gehäkelt habe. Diese fand ich vom Bild her nämlich am niedlichsten und hätte sie gern verschenkt. Ansonsten habe ich die Wärmeflaschenhülle gehäkelt und fand sie sehr schön. Auch die Mütze mit Noppen war kein Problem, nachdem ich im Internet nachgeforscht hatte, was Fußschlingen mit Stäbchen sind. Das Muster gefiel mir sehr gut, so dass ich das ganze dann selbst noch umwandelte und einen Babyrock daraus machte.



*Fazit:*
An sich sind hier viele unterschiedliche Projekte, die mal mehr mal weniger (aus meiner Sicht) als Geschenk geeignet sind. Einige sind wirklich sehr ansprechend, andere eher Durchschnitt und einige wenige sehr hässlich/altbacken (Halskette). Das größte Manko des Buches ist leider die eher schlechte Erklärung der Techniken. Für reine Anfänger ist das Buch überhaupt nicht geeignet und fortgeschrittene Anfänger werden sich auch noch Hilfe aus dem Internet suchen müssen.

3 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten