Freitag, 23. August 2013

Rezi "Ash Mistry und der Dämonenfürst" Sarwat Chadda

Titel: Ash Mistry und der Dämonenfürst
Autor: Sarwat Chadda
Originaltitel: Ash Mistry and the Savage Fortress
Verlag: DAV
ISBN: 9783862312955
Preis: 16,99€
Genre: Abenteuer; Kinderbuch
Format: Hörbuch
Anzahl der CDs
: 4CDs, 319 Minuten
Erscheinungsdatum: 01.07.2013
Reihe: 1/?



4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
 Eigentlich will der 13-jährige Ash nur möglichst schnell wieder zurück nach England. Das bunte, exotische Indien ist einfach nicht sein Ding – es ist viel zu heiß und chaotisch. Doch dann gerät er plötzlich in den Besitz einer alten Waffe der Götter und wird von Dämonen und dem bösen Magier Lord Savage gejagt. Diese wollen Dämonenfürst Ravana zum Leben erwecken. Jetzt muss Ash nicht nur sein eigenes Leben retten, sondern ganz nebenbei auch noch die ganze Welt ... In diesem temporeichen Abenteuer wird die indische Mythologie lebendig – mitreißend gelesen von Stefan Kaminski.
(c)DAV

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich hatte von dem Buch bzw. Hörbuch noch nichts gehört bis ich auf die Leserunde bei Lovelybooks (Website für Bücherfreunde) gestoßen bin. Da mich sowohl das Cover als auch die Abenteuergeschichte angesprochen hat, versuchte ich mein Glück bei der Verlosung und gewann.

*Aufmachung/Qualität*
Die 4 CDs befinden sich in einer aufklappbaren Papphülle, die innen wie außen wunderbar gestaltet ist. Dafür müsste es eigentlich noch einen Extrapunkt geben. Die CDs sitzen fest in den Schlitzen/Einschüben. Diese Art des Covers gefällt mir persönlich besser als die Plastikhüllen. Die CDs an sich sind schlicht gehalten, aber von der Farbe her an das Cover angepasst.

*Meinung:*
Dies ist für mich ja eher eine ungewöhnliche Buch/Hörbuchwahl. Abenteuer liegen mir grundsätzlich nicht so, aber hier sprach mich einfach das Cover sehr an und wenn ich was von Dämonen lese, ist mein Interesse sowieso geweckt. Das Stefan Kaminsky das Buch spricht, war dann die endgültige Entscheidungshilfe.

Voller Motivation legte ich die erste CD in meinen tragbaren CD/MP3 Player ein und erlitt eine herbe Enttäuschung. Die CD wurde nicht erkannt – keine der 4. Also musst ich das Hörbuch auf meinem Laptop abspielen. Mein CD Player ist ein altes Modell, aber bisher hatte ich keine Probleme und ich höre viele Hörbücher, auch von diesem Verlag. Das ist das erste mal, dass mir dies passiert. Mit Mühe fand ich dann das Kleingedruckte auf der CD Hülle, wo beschrieben wird, dass die CDs nicht dem Compact-Disk-Audio Standard entspricht und es daher zu Abspielproblemen kommen kann.

Die Grundidee ist interessant und für mich neuartig. Ich selbst habe mich bis jetzt kaum mit hinduistischer Mythologie beschäftigt. Man merkt dem Buch an, dass es für jüngere Leser geschrieben wurde, aber trotzdem konnte es mich auch als Erwachsener sehr gut unterhalten. Es geht hier um einen 13 jährigen Jungen, Ash (Ashoka), und seine Schwester, Lakshmi, genannt Lucky. Die beiden leben seit Kurzem bei Onkel und Tante in Indien, kommen ursprünglich aber aus England. Mit ihnen erlebt man das Leben in Indien mit seinen Vor- und Nachteilen. Überhaupt wird die Stimmung und Atmosphäre sehr gut vermittelt und man konnte richtig in die Geschichte abtauchen. Ihr Onkel wird von Lord Savage angeheuert eine alte Schriftrolle zu übersetzten. Ash ist Lord Savage aber von Anfang an unheimlich und er versucht seinen Onkel davon abzuhalten für den Lord zu arbeiten. Doch das viele Geld lockt und einen richtigen Grund kann Ash ja auch nicht nennen und so begeben sie sich auf eine Ausgrabungsstätte. Dort passiert Ash etwas entscheidendes und ab da kommt dann die Mythologie ins Spiel. Das Buch wird ja mit Percy Jackson verglichen, aber ich finde hier wird die Mythologie sehr viel realistischer übermittelt und Humor steht hier nicht im Vordergrund. Ganz im Gegenteil – Spannung und Emotionen sind manchmal schon ganz schön heftig für eine Kinderbuch. Mir persönlich hat dies aber sehr gut gefallen. Auch die Dämonensache wurde toll beschrieben, aber ich möchte nicht zu viel verraten. Da im Hinduismus der Tod und die Wiedergeburt große Themen sind, haben diese Themen auch in der Geschichte einen großen Stellenwert. Ich finde es wird kindgerecht vermittelt.

Stefan Kaminski ist einfach einer der Top-Hörbuchsprecher und das beweist er hier auch wieder. Er kann seine Stimme so extrem verstellen, dass man nicht ahnen würde, dass es von ein und der selben Person kommt. Er kann sowohl Kinder als auch Alte überzeugend sprechen und auch geschlechterübergreifend. Außerdem ist seine Stimmer sehr angenehm und man hat das Gefühl im stundenlang lauschen zu können.

Das Buch ist sehr spannend für ein Kinderbuch. An wenigen Stellen merkt man dem Buch an, dass es für jüngere Leser geschrieben wurde. Bestimmte Stellen, wie das Kampftraining, wurden nicht zu sehr ausgebaut und die Handlung geht sehr zügig voran. An anderen Stellen ist das Hörbuch allerdings ganz schon heftig emotional oder auch brutal. Daher fällt mir eine Altersempfehlung ziemlich schwer. Da aber nach solchen Szenen schnell wieder in den normalen Plot übergegangen wird und die emotionale Belastung daher eher gering ist, würde ich sagen, dass eine Lesealter ab 12 Jahren okay wäre. Am besten testen Eltern das Hörbuch vor. Es ist auf jeden Fall auch für Erwachsene sehr unterhaltsam. Die Story schreitet sehr geradlinig voran und für Erwachsene wird es kaum etwas Überraschendes geben. Allerdings war selbst ich an einer Stelle geschockt, weil ich da noch nicht mit der Heftigkeit dieser Story gerechnet hatte. Von der Grundidee und dem großen Geheimnis her, ist es für Erwachsene allerdings sehr durchschaubar. Ich denke aber das jüngere Leser durchaus den ein oder anderen Überraschungseffekt haben werden und vor allem das Hörbuch als sehr spannend empfinden werden. Durch die vielen Actionszenen und die Spannung ist das Buch sehr gut für Jungen geeignet.

Für Mädchen wird es sicher durch die emotionale Erzählweise interessant. Hier macht das Können des Sprechers viel aus. Stefan Kaminski kann die Emotionen der Charaktere einfach perfekt herüber bringen. Ich bin ja sonst kein Abenteuerfan, aber hier konnte mich die Handlung begeistern, weil sie so emotional geschildert wurde. Ash versucht die ganze Zeit seine kleine Schwester zu beschützen, ist sich aber auch im Klaren, dass er nur ein 13 jähriger Junge ist und lieber Hilfe von Erwachsenen haben würde. Trotzdem überwindet er seine Angst und stellt sich den Gefahren. Das wird auch toll reflektiert und hat somit vielleicht auch noch einen kleinen Lerngehalt, ohne das es auffällt.

Ash ist ein unglaublich sympathischer Charakter, der absolut realistisch wirkt. Seine Ängste, Sorgen, seine Rebellion, seine Schuldgefühle... - Es passte einfach alles. Man fiebert und leidet mit ihm mit. Er ist kein kleiner Superheld sondern ein ganz normaler Junge, der durch eine Zufall in eine Position gerückt wurde, für die er sich eigentlich nicht geeignet fühlt. Er ist kein Hitzkopf oder jemand mit extremen Selbstbewusstsein. Er ist einfach ein Junge, der versucht sich und seine Schwester irgendwie durch dieses Abenteuer, das für ihn eher ein Albtraum ist, zu bringen. Seine Schwester Lucky ist sehr süß und heitert so manche Stelle auf. Über die anderen Charaktere möchte ich nicht viel sagen, da dies zu viel voraus nehmen würde. Aber es kommen noch sehr abwechslungsreiche und interessante Charaktere in dieser Geschichte vor. Allerdings sterben auch Personen, die einem vielleicht ans Herz gewachsen sind oder zumindest sympathisch sind. Dies ist kein Freude-Freude-Eierkuchen-Land. Wie oben schon erwähnt ist es an manchen Stellen ganz schon heftig für ein Kinderbuch.

Die hinduistische Mythologie wird hier sehr gut vermittelt, ohne das ganze ins lächerliche zu ziehen, wie es beispielsweise in der Percy Jackson Reihe der Fall ist (was allerdings auch seinen Reiz hatte). Vor allem werden überall kleine Hinweise versteckt. Fast alle Namen haben eine Bedeutung und entsprechen auch dem Charakter. Aber es wird auch direkt Wissen über die hinduistischen Götter vermittelt. Das wirkt aber nie lehrbuchhaft sondern wird immer spannend verpackt.

Dies ist der erste Teil einer Reihe und ich werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen. Die Geschichte kann man auch als Printausgabe erwerben – es ist im Loewe Verlag erschienen.

Warnungen: Gewalt, Tod, Angst (Warnungen sind bei mir nicht negativ wertend gemeint, sondern nur ein Hinweis für die Leser, die aus persönlichen Gründen ganz gezielt bestimmte Inhalte vermeiden möchten.)

Grundidee 4,5/5
Erzähler 5/5
Spannung 4,5/5
Emotionen 5/5
Charaktere 5/5

*Fazit:*
Dies ist ein richtig guter Auftakt zu einer Kinderbuch-Abenteuer-Reihe. Viel Action, Spannung und Emotionen werden durch interessant Charaktere und einen genialen Sprecher packend vermittelt. Der Gewaltanteil ist recht hoch, daher sollte sich Eltern erst selbst ein Bild von dem Buch/Hörbuch machen. Ich persönlich würde es ab 12 Jahren empfehlen, aber ab 14 Jahren kann man sich ganz sicher sein. Interessant ist es aber auch für Erwachsene. 

4,6 von 5 Sternen




Reihe: (deutsche Ausgabe/englisches Original)
Ash Mistry und der Dämonenfürst (Ash Mistry and the Savage Fortress)
? (Ash Mistry and the City of Death)
? (Ash Mitsry and the World of Darkness)

Keine Kommentare:

Kommentar posten