Dienstag, 8. Oktober 2019

Kurzreviews Oktober 2019 #KW40

Kurzreviews Oktober 2019 #KW40


Diese Woche habe ich neben diesen Titeln hier im Post auch noch „Wintervanille“ beenden können. Dafür habe ich eine umfangreiche Review geschrieben, die ihr HIER finden könnt.


Okayado „Die Monster Mädchen“ (#9)
Manga, KAZE, Comedy, 26.07.2019 Thalia 6,95€

Auch dieser Band hat mich wieder sehr begeistert. Er wurde wieder in vier Kurzgeschichten aufgeteilt, wovon allerdings 3 komplett zusammenhingen. Bei diesen drei ging es um Meru und ihre Mutter bzw. das Reich. Hier wird eine Intrige aufgedeckt und natürlich alles wieder sehr wizig umgesetzt. Man lernt wieder ein neues Wesen kennen und allgemein fand ich die Handlung um dass Hotel und das Meer richtig schön.
Auch die vierte Geschichte hat mit der Handlung aus den ersten drei zu tun, aber ich finde sie hebt ich ab, weil es nicht mehr um die Meerjungfrauen geht. Kimihito verbringt in diesem Kapitel viel Zeit im KH und wird von Lala besucht. Dabei trifft sie auf ein kleines todkrankes Mädchen und freundet sich mit ihr an. Das ist etwas ganz neues für die sonst sozial doch etwas gestörte Lala und als da Kind dann im Sterben liegt, trifft sie eine Entscheidung. Mehr möchte ich nicht verraten, aber diese Story hat mir wieder gezeigt warum ich die Reihe liebe. Ich war völlig überrascht, dass nun auch so ein ernstes Thema mit aufgenommen wurde und wie es umgesetzt wurde. Es ist für mich wirklich meine Lieblingsmangareihe in diesem Jahr.


Story 5,05
Charaktere 5+/5
Zeichenstil 5+/5
Gesamt 5,0/5



Bill Willingham „Fables – Legenden im Exil“ (Fables #1)
Graphic Novel, PaniniComics, Fantasy, 26.07.2019 Thalia 6,95€

Die Graphic Novel hat mich wirklich positiv überrascht. Ich bin kein Märchenfan, aber diese modernen Märchenfiguren gefielen mir sehr. Sie mussten aus der Märchenwelt fliehen und in der Menschenwelt Unterschlupf finden, ohne ihre Identität freizugeben. Ihre Taten wurden ihnen durch eine Generalamnestie erlassen und es gab somit selbst für die bösesten Charaktere eine neue Chance. Wie sie diese nutzen müsst ihr selbst lesen.
In diesem Band wird die Wohnung von Rose Red verwüstet und überall ist ihr Blut verschmiert. Wolf ermittelt und Snow White rückt ihm dabei nicht von der Pelle, was für allerlei unterhaltsame Szenen sorgt. Überhaupt gefällt mir der scharfe Humor. Snow White und Wolf sind meine Lieblingscharaktere. Beide sind sehr individuell und schlau. Snow White ist die Stellvertreterin des Bürgermeisters aber eigentlich leitet sie alles. Wie sie das ganze dann am Schluss des Bandes regelt, fand ich genial. Eine echte Powerfrau mit Grips und Organisationstalent.
Wolf ist so ein grummeliger Detektiv-Charakter. Als Sheriff ermittelt er auf seine ganz eigene Art und eröffnet am Ende dann alle Details in Agatha Christie Manier.
Auch die anderen Charaktere waren sehr individuell. Vor allem was aus Prince Charming wurde fand ich ja sehr originell.
Der Zeichenstil ist oldschool, gefiel mir aber sehr, sehr gut.

Story 5,0/5
Charaktere 4,6/5
Zeichenstil 4,6/5
Gesamt 5,0/5


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny






Keine Kommentare:

Kommentar posten