Donnerstag, 3. Oktober 2019

Herbstlesen im Oktober 2019 (Do., 3. Oktober)

Heute beginnt mal wieder das Herbstlesen von AllesAußerLyrik. Zum Glück passt es heute bei mir ganz gut und ich kann endlich mal wieder mitmachen.

9:00Uhr
Nach 8 Tagen Dienst ist dies nun mein freier Tag. Von diesen 8 Tagen war ich 4 Tage mit den Klienten auf 'Ferienfahrt', was ziemlich schlaucht. Da die personelle Situation nicht so wirklich gut ist, musste ich dann leider auch gleich die Tage nach der Fahrt arbeiten und die paar Stunden, die mir vor dem Dienst blieben, verbrachte ich bei Physio und Arztterminen. Ich bin also nicht groß zum Lesen gekommen und auch meine Hausarbeit litt darunter. Ehrlich gesagt, ist sogar meine Reisetasche noch halb voll.
Normalerweise würde ich an so einem freien Tag bis 12 Uhr schlafen. Allerdings habe ich mir sehr viel für heute vorgenommen  und möchte allgmein diesen Schlafrhythmus durchbrechen. Mein Schlafdefizit kann ich eh nie aufholen und so habe ich mehr vom Tag.
Für heute habe ich, neben dem Lesen, geplant endlich mal wieder auf mein Laufband zu steigen, Wäsche zu waschen und ein wenig die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Wenn ich Lust habe, werde ich eines meiner Aquarien umgestalten, da ich schon seit Tagen eine neue Wurzel wässere.

So jetzt aber endlich zu den relevanten Infos. Ich möchte heute natürlich auch viel Lesen.
Zum einen möchte ich mein aktuelles Sony Ebook zu Ende lesen.

"Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum" ist Teil 15.5 der Argeneau Reihe. Ich bin momentan bereits bei den Hörbüchern bei Teil 28, aber die Kurzgeschichten lese ich auf dem Ebook. Hier geht es um Teddy, den Polizeichef einer kleinen Stadt, in der so gut wie alle über die Existenz von Unsterblichen wissen, was sehr ungewönlich ist in dieser Welt. Ich mag ja Sheriffs in Geschichten und hatte mich sehr auf diesen Band gefreut. Bisher ist er aber nicht ganz so interessant.

Auch den Manga, den ich gestern abend im Bett noch begonnen habe, möchte ich beenden und das wird glaube ich auch das sein womit ich in den Tag starte, bevor es dann aufs Laufband geht. (hierfür muss ich noch mein Tablet aufladen, um neben dem Laufen was zu gucken.)
Ich liebe den Humor dieser Reihe. Sie ist eine meiner absoluten Lieblingsreihen.

Während der Hausarbeit komme ich hoffentlich mit meinen aktuellen Hörbuch etwas weiter.

Es ist eine sehr ruhige Story. Ganz nett, aber nichts besonders.

Mein großes Ziel ist aber für heute wieder einen kleinen "Reinlese-Stapel" zusammenzustellen und die ersten Kapitel der Bücher zu lesen, um zu schauen, ob sie weiter im Regal bleiben, gleich gelesen werden oder später. Das wird aber sicher frühestens am nachmittag etwas.
Jetzt werde ich ma zu AllesAußerLyrik auf den Blog rüber schauen, ob sie auch schon ihren ersten Post hochgeladen hat.
....
________________________________________________________-
....

11:00 Uhr

Wie so oft habe ich meine Planung umgeworfen. Um richtig wach zu werden, habe ich erst einmal die wichtigste Hausarbeit erledigt und Wäschegewaschen. Dabei habe ich dann auch schon "Wintervanille" beendet. Es war ein ganz nettes Buch für zwischendurch, aber ich glaube ich muss nicht unbedingt nochmal etwas von Manuela Inusa lesen. Ich werde mich jetzt gleich ans Schreiben der Rezension machen.
Beim Putzen war ich dann ja in der Küche unterwegs und da stehen die meisten meiner Aquarien. Da bekam ich dann doch Lust mich gleich an die Umgestaltung zu wagen. Zwei sehr alte Wurzeln sind nun rausgeflogen und ich habe die neue Wurzel und Rest auf alle Aquarien verteilt, sowie die Bepflanzung umgesetzt. Das sieht dann erstmal ein paar Wochen nicht ganz so schön aus, aber ich hoffe, die Pflanzen stehen jetzt besser und entwickeln sich daher auch besser. Mal schauen, wenn ich nachher dran denke und sich der aufgewirbelte Mulm etwas gelegt hat, mache ich noch ein Foto davon.

Während dieser Arbeiten habe ich dann an meinem pausierten Hörbuch weitergehört. "Der letzte Stern" ist der dritte Teil einer Trilogie, von der mich Band 1 absolut umgehauen hat. Dieser letzte Teil ist mir allerdings bisher viel zu bedrückend und kühl. Passend zum Endzeit-Thema aber nicht wirklich, dass was ich gerade gern lese/höre.

13:15 Uhr

Mittlerweile habe ich meine Rezension zu "Wintervanille" geschrieben und hochgeladen. Gerade bei Hörbüchern muss ich das immer sofort machen, um dann im nächsten Hörbuch wirklich abtauchen zu können.

Danach wollte ich eigentlich auf Laufband. Auf dem Weg dahin (Luftlinie wahrscheinlich zwei Meter) bin ich dann aber in der Küche hängen geblieben. Ich huste nun seit einigen Tagen und ich sah da meinen in Alkohohl eingelegten Meerettich stehen. Der steht schon viel zu lange und ich habe mich entschieden, den endlich abzuseien und in den Kühlschrank zu verfrachten. Das ist mein natürliches Antibiotika und hat mir schon oft geholfen oder ich habe es mir eingebildet. Schaden kann es auf jeden Fall nicht.

Na und wo ich gerade in der Küche war, bekam ich dann doch Hunger. Frühstück gibts bei mir ja nur in Pillenform und nun war das Laufband endgültig abgeschrieben. Ich habe mir also mein Mittag gekocht und nebenbei weiter an "Der letzte Stern" gehört. Es blieb auch weiterhin sehr bedrückend und ich fürchte, dass ganze geht aus meiner Sicht alles andere als befriedigend aus. :(

Und woc ich gerade in der Küche war, habe ich mal ein paar Fotos von den Aquarien gemacht. Hier ist das große umgestaltete Aquarium. Umgestaltet heißt nicht sauber gemacht, also igrnoriert den dreckigen Sand/Kies. Den mache ich nicht zur selben Zeit wie eine umsetzung der Pflanzen, da eh schon genug Dreck ausgewirbelt wird.

Und hier seht ihr noch mein Experimentier-Aquarium. Da sind keine Fische oder andere Lebewesen drin, außer ein paar Blasenschnecken. Dies ist mein erstes offenes Aquarium und ich möchte da hauptsächlich mit Pflanzen experimentieren. Das ganze ist immer noch am Bakterien einstellen. Dieser weiße Belag auf den Ästen ist Bakterienrasen. Also normal.

17:00 Uhr

So mittlerweile habe ich meinen inneren Schweinehund überwunden und habe Sport gemacht. Für Laufband war es dank meines unfreundlichen Unternachbarn zu spät, aber ein kleines Miniband Workout war drin. Ich habe mich für das 12 Minuten Mini Loop Band Core Workout von BodyFit by Amy entschieden. Ich mag ihre Workouts sehr.

Beim Wäsche aufhängen und Küche putzen, habe ich weiter an "Der letzte Stern" gehört. Es ist wirklich bedrückend die Gedanken der Kinder, vor allem des Jüngsten mit anzuhören. Dieses Gehirnwäscheprogramm ist einfach heftig und überhaupt die ganze Idee, wie hier die Menschheit ausgerottet werden soll und wie die Menschen dazu benutzt werden sich gegenseitig zu töten. Es ist unbeschreiblich grausam wie die Aliens hier vorgehen und es wirkt so unglaublich realistisch wie die Menschen reagieren und handeln.  Genau das ist es auch was mich an dieser Trilogie so fesselt - ich habe an jeder Stelle das Gefühl so könnte es wirklich ablaufen und bin geschockt, wie man Manipulation hier ins Unermessliche genutzt wird.

Ansonsten habe ich zum Entspannen noch etwas NBA2k20 und Madden20 auf der PS4 gespielt.
Nun ist der Tag schon fast rum und ich glaube meine Hauptaufgabe, die ich mir für heute gestellt hatte (den Reinlese-Stapel zu erstellen und zu beginnen, die ersten Kapitel zu lesen), werde ich nicht mehr angehen. Vielleicht stelle ich noch den Stapel zusammen und gehe es am Wochenende an.
Jetzt möchte ich aber wenigstens meinen Manga und mein Ebook  beenden und das hat momentan Priorität. Ein paar Stunden habe ich noch, aber um 21 Uhr bin ich dann zum Online spielen verabredet mit meinen Bruder. Heute wird das letzte mal The Devision 2 gezockt, da ab Mitternacht der neue Ghost Reckon Teil satrtet und bereits installiert ist. Es muss nur noch der Timer zum Release ablaufen. :)

20:00 Uhr

Wo ist denn bloß die Zeit hin? Ich habe noch meinen Manga ("Die Monster Mädchen #9) beendet und war wieder sehrb überrascht, wie mich diese Comedy-Reihe immer wieder überraschen kann. Eine der Stories war richtig ein wenig traurig und tiefgründig, auch wenn sie mit Humor aufgepeppt wurde. Das bei einem Comedy-Etchi-Manga zu schaffen, ist schon eine Leistung. Auch die anderen Kurzgeschichten haben mir wieder richtig klasse gefallen. Klar ist der Etchi-Anteil recht groß aber ich finde diese Reihe einfach inhaltlich und vom Zeichesntil her großartig. Es wird nie langweilig und dem Mangaka fällt immer wieder was völlig neues ein.
Meinen kleinen Reinlese-Stapel habe ich auch noch zusammengestellt. Falls jemand von euch eines der Bücher bereits gelesen hat, lasst mich wissen, wie es euch gefallen hat. Eigentlich hätte ich wirklich Lust gleich noch in eines Reinzulesen, muss aber mal schauen, ob ich es noch schaffe. Ich muss noch Duschen und ich weiß nicht genau wann mein Bruder mit dem Online-Spielen loslegen will. Vielleicht habe ich noch etwas Zeit nach dem Duschen. Mal schauen. Ich werde dann auf jeden Fall noch mein Fazit schreiben.

21:00 Uhr - Ende

So jetzt gehts gleich ans Online-Zocken und danach dann ins Bett. Daher schreibe ich nun mein Fazit. Ich habe noch ein paar Seiten in meine Ebook ("Ein Vampir unterm Weihnachtsbaum") gelesen, aber so richtig haut es mich nicht um. Da habe ich mir lieber auf Youtube noch zwei Video von Beta-Spielern von Planet Zoo angesehen. Dieses Spiel würde ich wirklich zu gern selbst spielen, aber ich kenne mich mit Steam so gar nicht aus und weiß auch gar nicht, ob mein Laptop dafür geeignet ist. Schade.

Der Tag war wirklich schön. Ich habe das Gefühl das nötigste im Haushalt getan zu haben und trotzdem noch viel Schönes gemacht, gehört oder gelesen zu haben.
Das ich mein aktuelles Hörbuch ("Wintervanille") und meinen Manga  ("Die Monster Mädchen #9") beenden konnte, finde ich richtig schön. Vorallem letzterer hat mir auch wieder richtig gut gefallen. Und auch sonst bin ich zurfrieden, wie ich voran gekommen bin.

Ich hoffe euch ging es ähnlich.
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Uff, das klingt, als ob du eine besonders anstrengende Woche hinter dir liegen hättest! Dann hoffe ich, du kannst dich heute ein bisschen erholen, auch wenn du den Tag gern gut nutzen würdest!

    Schade, dass deine Bücher dich gerade nicht richtig packen können, aber vielleicht entwickeln sie sich ja noch etwas.

    Wohnung putzen müsste ich auch dringend, das habe ich das letzte Mal vor meiner Urlaubswoche gemacht und wir hatten gestern einen Handwerker, der rumgesaut hat. Aber ich ignoriere heute noch einmal den ganzen Dreck und stürze mich dafür morgen etwas intensiver auf den Haushalt. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber es gibt auch vieles was daran positiv ist. Ich habe nach der "Ferienfahrt" wenigstens keine KombiNachtschichten, sondern nur Tagschichten bis 19:30 Uhr gehabt. So konnte ich zu Hause schlafen und das zählt für mich schon viel. Und ich habe das folgende Wochenende auch frei bekommen, was erst nicht so geplant war. Ich hoffe es bleibt alles so und niemand wird arg krank. Rumhusten und rumschnupfen tun wir leider alle momentan. :(

      Ach na mein Manga begeistert ich ja und die anderen Bücher sind halt eher mittelmäßer Durchschnitt, aber unterhalten mich halt trotzdem gut.

      Ich habe schonmal ein bisschen Haushalt erledigt. Den Rest hebe ich mir für später auf. Wahrscheinlich bringe ich den Rest der Küche dann beim Kochen auf ein angenehmes Level. :)

      Jetzt schaue ich mal bei den anderen Blogs vorbei und schreibe dann meine Rezension für Wintervanille. Falls danach mein Unternachbar noch nicht wieder zu Hause ist, muss ich mich aufs Laufband schwingen, da er sonst Terror macht. So richtig Lust habe ich nicht und würde eigentlich lieber was essen. Aber ich will nüchtern ins Training also wird das nichts.



      Löschen
    2. Okay, das ist wirklich was Positives. Trotzdem klingt es anstrengend, weshalb ich fest die Daumen drücke, dass es mit dem freien Wochenende klappt! :)

      Ah, dann geht es mit den Büchern ja. Es muss auch nicht immer großartig sein, solange es trotzdem gut unterhält. :)

      "Ein bisschen"? Du warst schon richtig fleißig! Ich hoffe, es hat noch mit dem Laufband geklappt und du hast inzwischen auch schon dein Frühstück essen können.

      Löschen
    3. Ich musste schmunzeln, als ich las, dass du in der Küche hängengeblieben bist. Immerhin gab es so schon mal was zu Essen für dich und für uns ein paar Aquarienfotos. Ich finde die ja wirklich faszinierend, gerade weil ich so gar keine Ahnung davon habe. :) Hoffentlich entwickelt sich dein Hörbuch noch in eine andere Richtung! Ich mag es ja so gar nicht, wenn ich die ganze Zeit befürchten muss, dass die Geschichte eine Richtung nimmt, die mir nicht gefällt.

      Löschen
    4. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht so gut ausgehen wird, wie ich es mir erhoffe, aber das wäre wohl auch zuviel verlangt bei einer so auf psyhologische Kriegsführung ausgelegte Dystopie. Es ist halt so erschreckend, dass es hier um Kinder geht und dass es trotzdem tatsächlich (abgesehen vielleicht von den Aliens, aber wer weiß) so passieren könnte.

      Löschen
    5. Ähm, ja, bei dem Thema schein ein Happy End eher unwahrscheinlich. Immerhin scheint die Geschichte wirklich gut geschrieben zu sein, wenn sie dich so mitnimmt. :)

      Ui, du warst schon wieder fleißig und hast Sport gemacht! Entspannungsspielen mag ich auch immer, auch wenn ich mich nicht online mit anderen Spielern treffen mag. Mich hat momentan DragonQuest XI gepackt, das hat eine nette Geschichte und die Kämpfe sind wunderbar unstressig.

      Löschen
  2. Personelle Probleme kenne ich in meinem Job auch, aber hier ist es nur Büroarbeit. Ist denn bei Euch Besserung in Sicht personalmäßig?

    Hörbücher sind einach klasse, während man im Haus etc. unterwegs ist. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, nicht wirklich. Allerdings ist es seit einem Monat wenigstens schon nicht mehr ganz so schlimm wie das dreiviertel Jahr davor. Da fehlten uns 3 1/2 Kollegen. Momentan ist es halt wegen Urlaubszeit und einer weiteren freien Stelle etwas eng.

      Ja, ich liebe Hörbücher auch. Ich habe mein Audible Abo nie bereut.

      Löschen
  3. Oje, so viele Tage am Stück arbeiten, ich kann mir vorstellen, wie sehr das schlaucht. Ich hoffe, die Hausarbeit lässt dir genug Zeit übrig, um zu entspannen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na normaler sind 8 Tage Arbeit am Stück zwar ätzend, aber okay. Hier war es nur sehr schlauchend, weil die 4 "Ferienfahrt"-Tage halt 24 Stunden Dienste waren. Aber wir habens uns die Zeit trotzdem schön gemacht. Nur das Schlafdefizit macht sich halt sehr bemerkbar.
      Mein Haushalt ist nicht allzu groß und ich habe keine großen Ansprüche daran. :P Daher bleibt mir nach der Grundreinigung noch genügend Zeit für die schönen Dinge. Ich hoffe dir geht es ähnlich.

      Löschen
  4. Oje, so viele Tage am Stück arbeiten, ich kann mir vorstellen, wie sehr das schlaucht. Ich hoffe, die Hausarbeit lässt dir genug Zeit übrig, um heute zu entspannen!

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh, Spinat mit Rührei und Kartoffeln, lecker!
    Du hast heute ja schon ganz schön geschafft - im Haushalt und beim Hören. Klasse.

    AntwortenLöschen
  6. Haushalt ist bei mir eher ein Problemthema ;-)
    Aquaristik ist ja auch ein tolles Hobby, macht aber bestimmt viel Arbeit! Hast du Süßwasser- oder auch Salzwasseraquarienb? Dass du auch mit Pflanzen experimentierst, finde ich klasse.

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte leider auch ein bisschen was an Hausarbeit heute. Aber jetzt habe ich den Rest des Nachmittags Zeit zum Lesen und Entspannen. Ich bewundere ja immer wie Menschen Aquarien gestalten. Eine Freundin von mir macht auch so tolle Sachen, aber ich glaube ich wäre da heillos aufgeschmissen. Ich finde die Fotos allerdings sehr sehr ansprechend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, dieser Haushalt. Nicht einmal an einem Feiertag lässt er einen in Ruhe. :)
      Danke. Ich bin leider auch schrecklich unkreativ was die Aquariengestaltung betrifft. Da gibt es Leute, die schaffen ganze Landschaften unter Wasser. Ich bin schon froh, wenn es einigermaßen gut aussieht und die Pflanzen genug Licht und Nährstoffe bekommen. Das war vorher nicht mehr der Fall, da ich die Oberfläche stark bepflanzt halten musste, wegen meines Streifenhechtnachwuchs. Den hätten sonst die Eltern gefressen. Nun sind sie groß genug und ich konnte endlich wieder Licht für die Pflanzen schaffen. Leider ist meine etwas kompliziertere Pflanze (die Rote) schon arg geschädigt. Ich hoffe sie erholt sich noch einmal.

      Löschen
  8. Den Stapel zusammenstellen kannst Du ja sonst auch am Wochenende machen, da geht das Herbstlesen ja weiter :)
    Du hast jedenfalls schon gut heute gehört und geschafft. Toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grob habe ich ihn bereits zusammengestellt. Mal schauen, ob ich ihn am Wochenende noch ändere.
      Danke, ich bin auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

      Löschen
  9. Ich kann dir nur raten Steam ein mal auszuprobieren. Ich bin ein absoluter Gaming Laie und spiele sehr wenig, aber ich bin sofort mit Steam gut zurecht gekommen und der Launcher an sich kostet ja auch nichts. Bei den Spielen findest du immer auch die Anforderungen an deinen Laptop. Da könntest du dann vergleichen. Und es gibt immer sehr viele Rezensionen zu den Spielen. Wünsche dir noch einen ganz wunderbaren Abend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und läd man trotzdem das ganze Spiel auf die Festplatte oder ist das dann hauptsächlich online?

      Löschen
  10. Gute Nacht, man liest sich wieder! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wünsche ich dir auch! (obwohl du sie nun bereits hinter dir hast) :)

      Löschen
  11. Schön, dass dein Herbstlesen-Tag heute so eine gute Mischung aus "Sachen erledigen" und Entspannung war! Ich wünsche dir eine gute Nacht und einen guten Start in den Tag - hoffentlich wird er nicht so stressig für dich! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Heute fühle ich mich gut erholt und habe nur einen relativ kurzen Zwischendienst. Trotzdem freue ich mich schon aufs Wochenende.

      Löschen