Montag, 1. Januar 2018

Kurzreviews November 2017




Lindsay Sands „Ein Vampir für alle Sinne“ (Argeneau #17)
Hörbuch, 10 Stunden

Inhalt:
Entführt und an ein fremdes Bett gefesselt:
Als die Vampirin Jeanne Louise Argeneau so erwacht, ist sie fassungslos. Doch ihr Schock verfliegt sehr schnell, als sie feststellen muss, dass Paul Jones, ihr Entführer, nicht nur unglaublich attraktiv, sondern auch noch ihr Seelengefährte ist. Zudem braucht Paul ganz dringend Jeannes Hilfe: Seine Tochter ist unheilbar krank – und nur Jeanne kann sie retten. Doch die anderen Blutsauger haben von der Entführung erfahren und sind Paul auf den Fersen. Dabei setzt Jeanne alles auf eine Karte, um den Mann ihres Herzen nicht zu verlieren …
(c)Audible/LYX

Meine Meinung:
Es handelt sich hier bereits um den 17 Teil der Reihe. Ich habe keinen Teil mit weniger als 3 Sternen bewertet, aber war trotzdem von den letzten Teilen etwas enttäuscht. Dieser Teil riss es aber alles wieder raus. Und das obwohl man die alt geliebten Familienmitglieder in diesem Band gar nicht oft trifft. (das ist sonst immer ein Highlight für mich beim Lesen dieser Reihe oder allgemein Reihen) Das Pärchen ((Jeanne und Paul) ) um das es hier geht, ist aber einfach so perfekt und dann kommt auch noch eine 3. Person ins Spiel, die das ganze sogar noch unterhaltsamer machte. Die kleine todkranke Tochter von Paul war einfach so mega süß und gerade im Hörbuch kam das besonders gut herüber. Außerdem gab es mal keine so gezwungen wirkende Spannung, sondern der ganze Band war eher zum Wohlfühlen. Trotzdem war es nicht langweilig, da es durch einige überraschende Wendungen sehr unterhaltsam blieb. Auch wenn ich es mir noch etwas häufiger gewünscht hätte, bekamen die anderen Familienmitglieder der Argeneaus wieder etliche tolle Auftritte. Ich genieße das so sehr.

5 von 5 Sternen


Kevin Hearne „Die Hetzjagd“ (Die Chronik des eisernen Druiden #1)
Hörbuch, 391 Minuten

Inhalt:
Atticus O’Sullivan führt ein scheinbar friedliches Dasein in Arizona. In seinem Laden bekommt man alles, was man so braucht. Nachbarn und Kunden halten ihn für einen netten, tätowierten jungen Mann. Tatsächlich ist Atticus aber nicht 21, sondern über 2.100 Jahre alt: Er ist der letzte lebende Druide. Es muss wohl nicht eigens erwähnt werden, dass er als solcher seine übermenschlichen Kräfte direkt aus der Erde zieht und ein unsagbar scharfes magisches Schwert besitzt. Zu Atticus’ Unglück aber ist eine überaus erzürnte keltische Gottheit hinter genau diesem Schwert her. Und sie hat es auf sein Leben abgesehen ?
© HörbucHHamburg

Meine Meinung:
Das war eine wirklich tolle Urban-Fantasygeschichte. Über Druiden in der heutigen Zeit habe ich auch noch nie etwas gelesen und ich fand es daher erfrischend anders. Werwölfe waren auch dabei und das ist schon ein absoluter Pluspunkt für mich. Die Kampfszenen waren spannend und abwechslungsreich. Das ganze hatte einen schönen, lockeren Humor ohne albern zu wirken. Der Hauptcharakter (Attikus) ist sehr sympathisch und die Nebencharaktere waren wirklich interessant. Vorallem Oberon, der irische Wolfshund und die Anwälte von Attikus.
Als Hörbuch kann ich es auch sehr empfehlen, da der Sprecher das ganze unglaublich mitreißend vorliest und den einzelnen Peronen ganz eigene stimmliche Charaktere verpasst. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen.

4 von 5 Sternen


Marie Force „Kein Tag ohne dich“ (Green Mountain #2)
Hörbuch, 11 Stunden 12 Minuten

Inhalt:
Für Nolan Roberts ist ein Traum wahr geworden – Hannah hat ihn geküsst! Schon lange ist Nolan heimlich in sie verliebt, doch noch nie war er dem großen Glück so nahe. Aber der Tod ihres Ehemanns vor sieben Jahren hat Hannah in ein tiefes Loch gerissen – sie weiß nicht, ob sie noch an die Liebe glauben kann …
Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst.
Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen …
(c)Audible

Mein Meinung:
Das ist genau so eine Reihe, wie ich sie liebe. Mit jedem Band bekommt eine andere Schwester oder ein Bruder seine Liebesgeschichte und die Familie spielt in den Bänden eine große Rolle. Ich liebe verständnisvoll und auch manipulative (im positivem Sinn) Eltern und Großeltern und genau das bekam ich hier. Es war einfach herrlich unterhaltsam und ein richtiges Wohlfühlbuch. Hannah hat vor Jahren ihren Mann im Krieg verloren und einer seiner besten Freunde verliebt sich in sie. Natürlich ist er sehr unsicher, wie sie und ihre Familie sowie die Familie des verstorbenen Freundes darauf reagieren wird. Ich finde das ganze wurde super umgesetzt. Ich konnte die verschiedenen Reaktionen und Gefühle nachvollziehen und auch die Schuldgefühle bzw. Gewissensbisse, die Hannah und Nolan hatten. Das auf und ab war nicht nervig sondern einfach super unterhaltsam. Ich konnte schön in die Story abtauchen und einfach nur genießen und mich wohlfühlen.

5 von 5 Sterne

Keine Kommentare:

Kommentar posten