Freitag, 24. März 2017

Rezi "Raus aufs Land" Niklas Kämpargard

Titel: Raus aufs Land: 100 Schritte zu einem naturverbundenen Leben
Autor: Niklas Kämpargard
Verlag: DVA
ISBN: 978-3421040565
Preis: 29,95
Genre: Sachbuch, Ratgeber
Format: Hardcover
Seitenzahl: 224 Seiten
Erscheinungsdatum: 27. Februar 2017


4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Je stärker sich die Technik in unserem Leben ausbreitet und je moderner unsere Häuser und Wohnungen werden, desto größer wird das Bedürfnis nach Selbstversorgung und Selbstgemachtem. Woher kommt die Nahrung, die wir zu uns nehmen, und wie haben die Tiere gelebt, deren Fleisch wir essen? Welche Pestizide befinden sich im Müsli unserer Kinder? Wie kann ich Energie sparen und meinen Beitrag zu einer nachhaltigen Lebensweise liefern? Wie kann ich unabhängiger von der Nahrungsmittelindustrie und ihren wirtschaftlichen Interessen leben? Welche Weisheiten und Erfahrungen unserer Vorfahren, die bereits in Vergessenheit geraten sind, können uns heute bei der Bewältigung unseres Alltags helfen?

Fragen wie diese brachten den Journalisten Niklas Kämpargård dazu, nach und nach sein Leben zu ändern, um sich mit seiner Familie auf einem Bauernhof auf dem Land niederzulassen und wieder näher an der Natur und den Jahreszeiten zu sein. In seinem Buch versammelt er 100 Projekte – klein und groß, die Anregungen sowie praktische und handfeste Hinweise bieten.
(c)DVA

*Wie kam das Buch zu mir*
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*
Die Aufmachung
ist wirklich klasse. Das Buch sieht vor allem durch den in Stoff gehüllten Buchrücken edel aus. Aber auch die raue Oberfläche und die eingestanzten Buchstaben, machen es zu einem wahrem Hingucker. Auch innen wirkt das Buch urig. Es hat dicke Seiten und die Bilder sind ebenfalls eher natürlich und matt gehalten. Alles in allem macht es ein sehr abgerundetes, schönes Bild.

Inhaltlich hat es mir zwar sehr gut gefallen, aber ich habe auch ein paar kleine Kritikpunkte. Das Buch hat eine sehr große Bandbreite an Tipps für Leute, die gerade aufs Land ziehen oder sich einen Garten zugelegt haben. Man findet hier alle von Kräutersammeln, Hausrezepten, natürlichen Hausmittelchen, Gartentipps, Hinweise zur Kleintierhalten (auch Schlachtung), landwirtschaftliche Maschinen, Dekoration, Zäune... Daher eignet sich das Buch als tolle Lektüre für zwischendurch, für neue Ideen und Anregungen. Die Kritik, die ich allerdings angeben muss, ist die Intensität der Themen. Es werden zwar Unmengen an Themen behandelt, aber teilweise nur sehr oberflächlich. Ich würde es fast nur als Denkanstöße bezeichnen. Wenn einem ein Thema näher interessiert, muss man sich meist weiterführende Information anderweitig besorgen. Zum Beispiel gibt es ein Kapitel zur Anwendung verschiedener Kräuter. Allerdings gibt es weder Bilder noch genauere Beschreibungen zu ihnen. Mein zweiter Kritikpunkt ist das Fehlen eines roten Fadens bzw. eine vernünftigen Kategorisierung zum schnellen Auffinden bestimmter Themen. Es gibt zwar eine grobe Einteilung der Themen, aber vieles überschneidet sich und man muss erst eine Weile suchen, um etwas bestimmtes zu finden. Das ganze Buch ist wirklich so aufgebaut und geschrieben, als würde einem ein 'alter Hase' gemütlich am Kaffeetisch erklären, was man alles wissen sollte wenn man auf dem Land wohnt.

Ich denke keinen Leser werden wirklich alle Tipps im Buch interessieren. Dafür sind die Themen zu weit gefächert. Wie schon erwähnt findet man wirklich tolle Haushalts- und Gartentipps und Rezepte. Diese waren für mich am interessantesten. Aber es gibt auch viele Tipps, die sich auf Viehzucht, Ackerbau und Haus-, Hof- und Gartengestaltung beziehen. Die habe ich eher überflogen. Wer aber tatsächlich aufs Land zieht, wird froh über diese Tipps sein.

Es erklärt sich eigentlich von selbst, dass hier alles ökologisch und nachhaltig beschrieben wird. Von Unkrautbekämpfung über Düngung und Saatgut. Auch viele Alternativen, die einem als Besitzer eines Grundstückes auf dem Dorf zur Verfügung stehen, werden im Buch erläutert. So findet man Anleitungen zum Bau eines Erdkellers, unterirdische Kühlschränke, Gewächshäusern, Außentoiletten und vielem mehr. Genauso findet man Anleitung zum Bau von Ställen, Wegen, natürlichen Windschutz, Hecken...

Die Rezepte werden sehr gut erklärt und das Buch enthält genau das, was ich mir davon erhofft habe. Unter anderem findet man Rezepte zu Brot, Apfelmost, Sauerkraut und sogar Bier. Alles wird sehr gut erklärt

*Fazit:*
Das Buch ist ideal für Leser, die gerade frisch aufs Land gezogen sind oder dies vorhaben. Es liefert einem tolle Tipps für die Anfangszeit oder auch neue alternative Ideen für Leser, die schön länger auf dem Land leben. Aber selbst für Kleingartenbesitzer oder Leser, die einiges selbst herstellen möchten, enthält das Buch jede Menge wertvoller Tipps.

4 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten