Donnerstag, 30. Oktober 2014

Kurzrezensionen Oktober 2014 – Teil 5


Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Bildunterschrift hinzufügen
Wolfgang Hohlbein „Der Todesstoss“
Genre: Fantasy
Format: ungekürztes Hörbuch
Verlag: Ullstein; Audible
ISBN: B00DMERNVK
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 8:44h
Preis: 20,95 € (im Abo 9,99€)

Inhalt:
Der Schwertkämpfer Andrej ist auf der Suche nach der Puuri Dan, einer weisen Zigeunerin. Sie, so hofft Andrej, kann ihm das Geheimnis seiner Herkunft enthüllen. Die Reise führt den Schwertkämpfer und den ehemaligen Piratenkapitän Abu Dun bis nach Bayern. In dem kleinen Ort Trentklamm stoßen sie auf schreckliche, nur entfernt menschenähnliche Geschöpfe. Andrej wird von einer dieser Bestien angegriffen, verletzt und verliert seine übermenschlichen Kräfte. Fast zu spät muss er entdecken, dass das Geheimnis der Ungeheuer enger mit seiner eigenen Existenz verbunden ist, als ihm lieb sein kann?
(c)Ullstein

Kurz-Meinung:
Die ist der 3. Teil der „Die Chronik der Unsterblichen“-Reihe. Band 1 und 2 haben mich sehr begeistert. Düstere Fantasy ohne Liebesbeziehung ist sonst gar nicht mein Fall, aber bei dieser Reihe passt es für mich. Inhaltlich darf man aber wirklich nichts hier verraten, das es auf die Vorgängerbände spoilern würde. Die Hintergrundgeschichte, um Andrejs Geheimnis und die Inquisition geht weiter und wird leider irgendwie verwirrender. Hier hatte man das Gefühl das der rote Faden fehlt oder das er sich immer mal zwischen drin aufkräuselt und wirre Fäden abgehen. Auch die ganze Sache, um die neuen Wesen, die in diesem Band auftauchen, wurde nicht wirklich logisch erklärt und hinterlässt einige offene Fragen. Das fand ich sehr schade und bewegte mich zu dem einen Punkt Abzug. Ansonsten packte es mich aber wieder sehr. Ich mag den Schwertkämpfer Andrej. Es gibt wieder etliche Kampfszenen und Andrej ist dieses Mal nicht so unverwundbar wie noch in den anderen Bänden. Mein liebster Aspekt der Reihe ist aber die etwas unkonventionelle Freundschaft zwischen Abu Dun und Andrej. Ich finde es einfach herrlich wie die beiden sich oft gegenseitig aufziehen und ärgern, aber in Notsituationen immer für einander da sind.
Die düstere Atmosphäre der Hexenverfolgung, der Kämpfe und der Gefahren ist sonst ja nicht mein Fall, aber in dieser Reihe kann es mich sehr faszinieren. Ich bin schon gespannt wie das ganze sich über die noch folgenden Teile entwickeln wird und vor allem wie die Freundschaft von Abu Dun und Andrej weiter verlaufen wird.
Ich habe das Buch neben den Hörbuch gelesen, aber mich hauptsächlich auf das Hörbuch konzentriert. Dietmar Wunder ist ein großartiger Sprecher und vermittelt die ganze düstere und teilweise bedrückende Stimmung sehr gut. Ich mag vor allem seine etwas rauchige, sehr männliche Stimme.

Meine Wertung:
4 von 5 Sternen


Yamila Abraham „Winter Demon“ (#1)
Genre: Fantasy, Boy Love
Format: Manga
Verlag: Fireangels Manga
ISBN: 978-3939309062
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 166
Preis: 6,50 €

Inhalt:
Als drei grausame Feuerdämonen das Dorf des Mönchs Hakuin terrorisieren, ist er gezwungen den Schneedämonen Fuyu, der ihn ein Jahr zuvor gequält hat, um Hilfe zu bitten. Fuyu ist entzückt Hakuin endlich wiederzusehen und willigt ein die Feuerdämonen zu besiegen, wenn der Mönch freiwillig sein Sklave wird. Doch Fuyu hat die Rechnung ohne die Feuerdämonen gemacht, die sich als weit stärker erweisen, als er vermutet hatte. Die Situation spitzt sich weiter zu, denn der Dämonenführer Ratsu findet Gefallen an Fuyu und will nun wiederum diesen als Sklaven für sich selbst. Als Fuyu sich in der gleichen Situation wiederfindet, in die er Haku in ein Jahr zuvor gebracht hat, fängt er langsam an zu begreifen, wie falsch sein Verhalten war. Vielleicht wird es ihm mit der Zeit gelingen, seine Fehler bei seinem geliebten Mönch wieder gut zu machen.
(c)Fireangels Manga

Kurz-Meinung:
Dieser Manga hat mir wirklich gut gefallen. Das Fantasythema um Dämonen und Mönche hat mir gut gefallen. Es war nicht sonderbar komplex, aber für einen Manga wirklich gut. Ein junger Mönch wird als Opfergabe einem Schneedämon gegeben, der ihn dann vergewaltigt. (wird aber im Manga nur erwähnt) Aus bestimmten Gründen, die ich hier jetzt nicht verrate, hat diese Begegnung aber sowohl den jungen Mönch als auch den Dämon verändert. Als dann 3 Feuerdämonen das Dorf des Mönches angreifen, muss er sich mit Fuyu, dem Schneedämon, zusammentun, um dieser zu bekämpfen.
Empfohlen wird der Manga auf Amazon ab 16 Jahre. Sex ist hier ein großes Thema und es gibt auch einige Gewaltszenen und sogar eine Vergewaltigungsszene. Bestimmte Körperteile werden nicht explizit gezeichnet, aber gerade durch die Thematik würde ich persönlich den Manga erst ab 18 Jahre empfehlen.
Eigentlich enthält der Manga 2 Geschichten, die grob zusammenhängen. Mir haben beide gleich gut gefallen. Der Zeichenstil ist nicht ganz mein Fall, da ich stark feminine männliche Charaktere nicht so mag. Trotzdem konnte es mich aufgrund seines Fantasyanteils auch von den Zeichnungen her begeistern. Die Charaktere lassen sich gut unterscheiden.

Meine Wertung:
4 von 5 Sternen



Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten