Samstag, 31. August 2013

Rezi "Ein Held für WondLa" Tony DiTerlizzi

Titel: Ein Held für WondLa
Autor: Tony DiTerlizzi
Originaltitel: A Hero for Wondla
Verlag: CBJ
ISBN: 9783570153871
Preis: 16,99 €
Genre: Science-Fiction, Kinder-Jugendbuch
empfohlenes Alter: ab 10
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 512 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. August 2013
Reihe: 2/3


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
(ACHTUNG: Spoiler zu Band 1!)
Eva Neuns größter Traum geht in Erfüllung: Endlich weiß sie, wo sich die anderen Menschen des Planeten Orbona befinden und sie ist unterwegs dorthin. Zusammen mit ihrem besten Freund Wanderlin wird sie dort nicht nur einem lange verschollenen Familienmitglied begegnen, sondern auch das Geheimnis um die Geschichte ihrer Heimat ergründen. Doch, wie viele Dinge auf Orbona, ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick erscheint. Und Eva und ihre Gefährten müssen sich schon bald fragen: War es ein fataler Fehler den Menschen zu vertrauen?
© CBJ

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe ja bereits Teil 1 (Die Suche nach WondLa) verschlungen und war hin und weg von der überraschenden Wendung am Ende. Daher wartete ich sehnsüchtig auf Teil 2, der leider etwas auf sich warten ließ. Dieser Band wurde mir dann vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Aufmachung/Qualität*
Die Covergestaltung und auch die Illustrationen im Buch sind wieder großartig. Mit keinen anderen Buch, dass ich kenne ist das auch nur ansatzweise zu vergleichen. Tony DiTerlizzi kann wunderbar fantasyreich und detailliert zeichnen und bringt einem somit seine Fantasywelt noch viel näher als andere Autoren dies können. Das Buch an sich ist beige mit matt blauer Schrift, was richtig edel aussieht. Zum Vorgängerband passt es von der Aufmachung her auch und so sehen beide Bänden nebeneinander schön im Regal aus.

*Meinung:*
 Trotz der langen Wartezeit hatte ich noch sehr genau die Handlung aus Band 1 im Gedächtnis, was schon für den sehr interessanten und beeindruckenden Auftakt spricht. Ohne das Vorwissen aus Band 1 sollte man aber auf gar keinen Fall Band 2 lesen. Die Teile sind extrem abhängig voneinander und Band 2 schließt auch direkt an die Handlung aus Band 1 an. Wer jetzt daher aufhören sollte, dieser Rezi zu lesen, dem möchte ich nur noch auf dem Weg mitgeben, dass dieser Reihe grandios ist und ihr auf jeden Fall „Die Suche nach WondLa“ lesen solltet. Obwohl die Reihe für Kinder ab 10 Jahren empfohlen wird, ist diese Reihe eine All Age Reihe!

Die Grundidee ist zwar die selbe wie in Band 1, aber hier fängt sie an sich zu erweitern. Ein wenig ist es als ob man im ersten Band den Baumstamm kennengelernt hat, in diesem Band aber die gesamte Baumkrone erobert. Die Handlung wies bereits am Anfang wieder so viel Unerwartetes auf, dass es einen direkt gepackt hat. Immer wieder werden neue Dinge aufgedeckt und sehr geschickt weiterentwickelt. Für ein Kinderbuch ist es sehr komplex und viele unterschwellige Botschaften, werden Kinder gar nicht bewusst erfassen, aber Erwachsene werden Systemkritik und allgemeine moralische Wertvorstellung sehr bewusst miterleben, ohne das es gekünstelt oder belehrend wirkt. Das Ganze spielt in der Zukunft und ist utopische Natur. Man hat es hier mit Fantasywesen, Aliens... zu tun. Wer eine realistische Dystopie erwartet, liegt hier falsch. Auch wenn die Fantasywesen- und pflanzen und auch die 'Aliens' sehr kindgerecht dargestellt sind, wirken sie auf Erwachsene nicht kindisch. Fantasy sollte man aber schon mögen. Wer Teil eins gelesen hat, kennt bereits einige der außerirdischen Wesen, aber in diesem Band kommt der Aspekt der 'Menschenwelt' dazu. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, da genau das alles die überraschenden Wendungen ausmacht. Aus Band eins weiß man, dass es zumindest einen anderen Menschen neben Eva Neun gibt. Was hier dann aber alles noch über Eva Neun und diesen anderen Menschen herauskommt, hätte ich im Leben nicht vorhergesehen und auch vieles andere nicht. Auch wenn das ganze utopisch ist, wird es schlüssig erklärt – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Einen deutlich höheren Anteil als in Teil 1 haben aber die unterschwelligen Botschaften. Hier wird ein wenig philosophiert über das Thema Familie oder was man als Familie ansieht, über Macht, über Kontrolle, über Freiheit, über Natur und vor allem über Freundschaft. Aber alles wie schon gesagt ohne erhobenen Zeigefinger – alles wird richtig toll in die Story verpackt. Der Science Fiction Anteil ist ebenfalls kindgerecht aber kann auch Erwachsene begeistern. Auf Waffen, Raumschiffe und Hightech-Gimmicks wird genauso intensiv eingegangen wie auf die verschiedenen fantastischen Wesen. Die Fantasy und Science Fiction- Anteile sind sehr gut ausgewogen und gehen fließend in einander über. Es hat ein wenig StarWars Charakter.

Der Schreibstil ist packend und trotzdem einfach kindgerecht. Die Geschichte wird in der dritten Person und der Vergangenheit geschildert, was sehr gut zur Story passt. Man bleibt immer bei Eva Neun und erlebt daher nur die Sachen, die auch in ihrer Umgebung passieren. Das macht das ganze besonders spannend, da man genauso verwirrt ist und genauso im Dunkeln tappt wie sie.

Für ein Buch, dass ab 10 Jahren empfohlen wird, ist es unglaublich spannend. Die Handling ist sehr gut durchdacht und weist viele unvorhersehbare Wendungen auf. Es wird nie langweilig. Man weiß oft nicht, ob eine bestimmte Person nun gut oder böse oder etwas dazwischen ist und wie sie sich entscheiden wird. Aber auch die Ungewissheit über viel weitreichendere Dinge machen dieses Buch zu einen Pageturner. Es wird für Eva Neun und andere oft brenzlig und es werden einige schwerwiegende Entscheidungen getroffen. Außerdem sterben auch Personen/Wesen. Das ganze wird nicht zu oberflächlich dargestellt, aber auch nicht zu emotional. Für ein Kinder-und Jugendbuch ideal. Eva reagiert angemessen auf solche Situationen, aber es wird sich nicht zu lange bei diesen depressiven Szenen aufgehalten. Es gibt auch wieder jede Menge Action und Kämpfe und vor allem die Kämpfe mit den fantastischen Wesen gefielen mir gut. Hier wurde zum Beispiel unterschwellig eine Symbiose erklärt ohne das es lehrbuchhaft herüber kam. Aus diesem Buch können sowohl Kinder als auch Jugendliche und sogar Erwachsene viel herauslesen, wenn sie sich darauf einlassen. Trotz der vielen Spannung und Action ist das Buch an keiner Stelle gewaltverherrlichend oder zu brutal. Es werden immer auch die Auswirkungen dieses Verhaltens mit in die Story eingebaut.

Zu den Emotionen habe ich ja bereits etwas gesagt. Es wird hier nicht über anspruchsvolle Szenen hinweggegangen, sondern sie werden kindgerecht bearbeitet. Aber es wird immer noch so tief darauf eingegangen, dass es auf einen Erwachsenen nicht wie ein reines Kinderbuch wirkt. Für Kinder wird es aber nie zu überfordernd, da relativ zügig in der Handlung vorangeschritten wird.

Die Charaktere sind großartig und gut ausgearbeitet. Eva Neun hat man sowieso ins Herz geschlossen, aber sie wird in diesem Band deutlich erwachsener ohne gleich eine Superheldin zu werden. Mir gefällt es, dass sehr viele Entscheidungen und Erlebnis geschickt durch andere Figuren oder Eva selbst reflektiert werden. Das fällt mir als Sozialpädagogin vielleicht besonders auf, aber ich finde das wurde sehr geschickt umgesetzt. Das Buch hat dadurch einen hohen Lerngehalt, der allerdings unterschwellig vermittelt wird. Die Außerirdischen und fantastischen Wesen sind sehr individuell und einfallsreich. Hilfreich sind hier auch die Zeichnungen, die vom Autor selbst stammen. Allein durch die Beschreibung hätte ich mir viele Wesen niemals so vorstellen können. Wandi kennen wir bereits aus Band eins und er bleibt weiterhin Evas wichtigste Person in dem Buch und über ihn erfolgen auch viele Reflektionen und er agiert als Ratgeber, ohne Eva einen direkten Weg vorzugeben. Er lässt sie ihre eigenen Fehler und Erfahrungen machen.

Das Ende ist leider relativ offen und ich hoffe sehr, dass der nächste Band nicht wieder so lange auf sich warten lässt.

Grundidee 5/5
Schreibstil 5/5
Spannung 5/5
Emotionen 4/5
Charaktere 5/5


*Fazit:*
Es tut mir leid, dass meine Rezi hier so umfangreich war, aber es gab einfach so viel zu diesem Buch zu sagen. Ich habe euch aber nirgends zu viel verraten und ihr solltet diese originelle Buchreihe unbedingt selbst lesen. Das Buch hat sowohl für Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene viel zu bieten. Viele Dinge sind für Kinder ab 10 sicher nicht ganz so schlüssig und verständlich, aber sie werden diese Geschichte trotzdem genießen können. Erwachsene werden dagegen begeistert sein. Die Handlung trumpft mit Originalität, Spannung, überraschenden Wendungen und richtig tollen Fantasy und Science-Fiction Elementen auf.

5 von 5 Sternen
 

Reihe:
Ein Held für WondLa
?

Keine Kommentare:

Kommentar posten