Sonntag, 17. November 2019

Sonntagslesen im November (So., 17. November)

Auch heute möchte ich mich am  Sonntagslesen von AllesAußerLyrik beteidigen.


14:00Uhr
Besser spät als nie. Ich melde mich also erst jetzt zum Sonntagslesen im November. 
Bei mir ist über die Woche sehr viel Hausarbeit liegen geblieben und somit habe ich den Vormittag damit verbracht die Wohnung mal wieder auf Vordermann zu bringen, den Kühlschrank zu reinigen...
Dabei habe ich an meinem aktuellen Hörbuch weitergehört, aber hatte leider das Gefühl mich nicht so wirklich konzentrieren zu können. Trotzdem mag ich "Glühende Gefühle" von Jennifer L. Armentrout sehr.

Es ist der  4. Teil der Dark Elementsreihe, welche meine liebste Reihe der Autorin ist. 
Wie gesagt konnte ich mich leider nicht genug darauf konzentrieren und ich überlege, nochmal ein paar Kapitel erneut zuhören. Man lernt hier einen neuen Clan an Wächtern kennen und gerade kommt der Clan, den man schon aus den anderen Bänden kennt, zu besucht. Verwirrt bin ich noch bei der weiblichen Hauptprotagonisten. Es ist schon zu lange her, dass ich die anderen Bände gelesen hatte und ich bin mir gerade nicht so ganz sicher, ob ich bereits wissen sollte, was sie ist und warum sie an jemanden gebunden ist.

Mittag gab es auch bereits. Schön ist was anderes, aber es hat geschmeckt und war halt von gestern aufgewärmt. Es war ein Blumenkohl-Schinken-Auflauf.

Jetzt setzte ich mich erst einmal an den Laptop, um eine Kurzreview zu "Cinder & Ella" zu schreiben. Das Hörbuch habe ich letzte Woche beendet und fand es richtig gut. Da kann ich den Hype drumherum verstehen, wenn es auch kein 5 Sterne Buch für mich ist. 


21:00 Uhr

Oh man, da  habe ich mich gerade erschreckt als ich auf die Uhr sah. Tja, wirklich viele Updates sind es dann ja nicht geworden. Wenigstens dieses eine schaffe ich noch bevor ich nachher mein Fazit schreibe.

Ich hatte wie geplant meine Review geschrieben und dann habe ich einen Manga angefangen. "Love Stories" gefällt mir wirklich gut und daher wollte ich ihn nicht in einem Stück verschlingen und habe nur die ersten beiden Kurzgeschichten daraus gelesen. Die haben mir richtig gut gefallen.
Dann habe ich noch ein wenig in meinem Hörbuch weitergehört und es gefällt mir weiterhin sehr gut, obwohl die Liebesgeschichte wirklich sehr, sehr langsam vorangeht.Das bin ich von der Autorin gewohnt. Allerdings bin ich noch immer verwirrt, um was für eine Art Wesen es sich nun bei der Protagonistin handeln soll. Mal schauen, wann das rauskommt oder ob ich es wegen meiner Unkonzentriertheit schon längst wissen sollte.

Am späten Nachmittag, habe ich dann eine Weile mit einer Freundin telefoniert und bin danach dann an "Planet Zoo" hängen geblieben. Das Spiel begeistert mich momentan ungemein. Ich baue gerade meinen zweiten Zoo auf und hoffe dieses mal nicht so viele Fehler zu machen, wie beim ersten.
Jetzt muss ich mir noch was zum Essen machen, da ich das übers Spielen vergessen habe. Danach werde ich dann sicher in meinem Manga weiterlesen.


23:20 Uhr
Ich habe noch etwas in "Love Stories" gelesen, es aber nicht geschafft zu beenden. Nun bin ich wirklich müde und werde ins Bett wandern. Eigentlich hatte ich gehofft heute wenigstens zwei Mangas zu lesen, aber naja, bisher hat bei mir noch nie die Planung an einem Herbstlesen- oder Lesesonntag wirklich hingehauen. Schlimm ist es aber nicht. Der Tag war trotzdem schön und erholsam und vor allem habe ich bereits die Hälfte von "Glühende Gefühle" (Gott, wer denkt sich solche Titel aus) gehört.


Kommentare:

  1. Der Haushalt ist bei mir in der vergangenen Woche auch etwas liegengeblieben, da durfte ich dann gestern schon "nacharbeiten". Schön, dass du dir jetzt Zeit für dich und etwas Entspannung gönnen kannst.

    Aufläufe sehen übrigens nur dann gut aus, wenn man sie in der Form direkt nach dem Rausholen aus dem Ofen fotografiert. Sie sehen zwar dann alle gleich aus, aber immerhin gut! *g* Zum Glück schmecken sie trotz ihres Aussehens in der Regel fantastisch.

    "Cinder & Ella" fand ich auch nett. Nur nett, aber das ist schon mal was, wenn es um Bücher für diese Zielgruppe geht. Es ist auf jeden Fall ein guter Versuch mal eine moderne Aschenputtel-Variante zu schreiben, ohne dass das Verhältnis zwischen den Protagonisten zu antiquiert wirkt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ja das stimmt mit den Aufläufen. :)

      Ja, mir hat "Cinder & Ella" gut gefallen und es passte gerade in die Leselaune. Durch Katie McGarry ("Pushing the Limits") habe ich ja wieder Lust auf Jugendbücher bekommen und vor allem welche mit Patchwork-, Adoptiv- oder Pflegefamilien. Allerdings kam für mich nichts an "Pushing the Limits" heran. "Cinder und Ella" war mir teilweise etwas zu drüber, also zu gewollt dramatisiert. Aber trotzdem hat es mich gut unterhalten.

      Löschen
    2. Ich mochte an der Geschichte, dass die "bösen" Stiefschwestern gar nicht so böse waren, sondern gute Gründe für ihr Verhalten hatten - auch wenn das nicht immer nett war. ;)

      Schön, dass du dich heute so gut entspannt und darüber die Zeit vergessen hast. So sollte es doch sein! :)

      Löschen
  2. hmmm Blumenkohlauflauf. Ich liebe Blumenkohl. Ich weiß gar nicht, was die Menschen alle mit Brokkoli haben.
    Auflauffotografien - Ich versuche regelmäßig ein vernünftiges Foto zu bekommen vom Auflaufrest in der Auflaufform zu bekommen, nachdem ich meine Portion herausgenommen habe, damit man Kruste und Inhalt sieht. Aber häufig ist es so, dass dann schon in der Auflaufform wieder etwas zusammenrutscht o.ä. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wirklich viel Mühe habe ich mir beim Fotografieren auch nicht gegeben, weil meine Kamera seit Wochen bei meinen Eltern liegt (sie wohnen weiter weg) und ich nur das Handy benutzt habe. Und weil ich eh wusste, dass es kein Kunstwerk wird bei dem aufgewärmten Rest. :)

      Ich verstehe auch nicht warum so viele Leute Blumenkohl nicht mögen. Er ist doch so schön mild. Das viele Leute Rosenkohl nicht mögen, kann ich ja noch nachvollziehen, obwohl ich ihn liebe, aber er schmeckt schon sehr speziell.

      Löschen
  3. Ein Lesesonntag ist eine tolle Idee, um sich entspannen zu können. Leider zählt der Sonntag auch zu meinen "Arbeitstagen" und ich kann es mir nicht leisten, einen Tag ohne Studienlektüre zu sein. Sehr schade.

    Ich mag die Idee sehr und würde damit vielleicht einsteigen, wenn ich vorlesungsfreie Zeit habe. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der nächste Lesesonntag ist am 15. Dezember. Ich kann dir ja bescheid sagen, falls ich dran denke. Das macht wirklich immer Spaß.

      Löschen
    2. Gerne. Läuft die Aktion über Konstanze oder Natira?

      Löschen
    3. Über Konstanze. Der Link ist in der ersten Zeile, falls du die Blog-Adresse nicht hast.

      Löschen
    4. Es ist immer der dritte Sonntag im Monat und um es einfacher zu machen, stelle ich immer zum Jahresanfang eine Liste mit den Daten (Lese-Tage/Herbstlesen) als Unterseite auf den Blog. :)

      Löschen