Freitag, 10. November 2017

Rezi "Verliebt bis über alle Sterne" Susan Elizabeth Phillips

Titel: Verliebt bis über alle Sterne
Autor: Susan Elizabeth Phillips
Originaltitel: First star I see tonight
ISBN: 978-3-8371-3899-3
Preis: 14,99 €
Genre: Gegenwartsliteratur
Format: Hörbuch MP3-CD (gek.)
Laufzeit: 10h 7
Erscheinungsdatum: 16.10.2017
Reihe: Chicago Stars #8

5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Piper Dove hat einen Traum: Sie will die beste Privatdetektivin Chicagos werden. Ihr erster Job: den früheren Star-Quarterback der Chicago Stars, Cooper Graham, beschatten. Doch dem fällt natürlich auf, dass diese nervige junge Frau ihm ständig folgt – und ist davon überhaupt nicht begeistert.
Also dreht der attraktive Mann den Spieß einfach um und engagiert Piper selbst. Leider nicht als Bodyguard, wie sie gehofft hatte. Aber wie es scheint, schwebt Cooper in Lebensgefahr, und Piper wird ihn beschützen, ob ihm das nun passt oder nicht. Bald muss auch Cooper sich eingestehen, dass ihn die furchtlose Piper nicht ganz kalt lässt …
(c)RHA


*Wie kam das Buch zu mir*
Ich liebe die Bücher der Autorin und wollte daher auch dieses Hörbuch ausprobieren. Es wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Aufmachung/Qualität*
Das Hörbuch besteht aus einer MP3 CD, die passend zum Cover bedruckt ist. Geschützt wird sie durch ein stabiles Pappe-Etui. Diese Art der Hörbücher sind mir die liebsten, Da sie platzsparend und deutlich schöner anzuschauen sind als die klobigen Plastik-Boxen.

*Meinung:*Ich habe schon etliche Bücher von Susan Elizabeth Phillips gelesen und gehört. Allerdings noch keines aus der Chicago Stars Reihe. Dies ist ja bereits der 8. Teil der Reihe, allerdings weiß ich nicht in wie weit Charaktere aus den vorherigen Teilen hier eine Rolle spielten. Ich hatte aber an keiner Stelle das Gefühl mir würde eine Information fehlen. Ich nehme daher an, dass die Teile nicht sehr stark zusammenhängen oder gar nur das Sportthema als gemeinsamen Nenner haben. Ein Einstieg mitten in die Reihe stellt also kein Problem dar.

Es geht hier um Piper, die nach dem Tod ihres Vater seine Detektei übernimmt. Piper ist ein toller, frischer Charakter. Sie ist taff aber nicht zu taff. An Weiblichkeit verliert sie durch ihr teilweise aufmüpfiges, wortgewandtes und energiegeladenes Art kein Stück. Ich fand sie unglaublich erfrischend und sympathisch. Sie möchte ihren Job gut machen und das beinhaltet am Anfang des Buches (unter anderem) die Observation von Cooper Graham, einem ehemaligen Footballstar, der nun einen großen Nachtclub/Bar führt. Doch Cooper ist nicht dumm und bemerkt Piper schnell. Cooper ist ein interessanter Charakter. Teilweise fand ich seine Sprüche Piper gegenüber etwas gewöhnungsbedürftig. Es war eher kumpelhaft, aber wenn Piper etwas empfindlicher gewesen wäre (was sie Gott sei Dank nicht war), hätte sie da einiges treffen können. Die lockere Art und Weise wie die beiden fast das ganze Buch zusammen sind gefiel mir gut, obwohl man natürlich schnell merkte, dass beide sich da nur etwas vormachten. Die Liebesgeschichte wurde durch viele kleine Wendungen und Nebenschauplätze interessant aufgepeppt. So trifft man auf eine sehr junge Dienerin eines reichen Prinzen, die sehr unglücklich mit ihrem Leben ist, auf eine alte Dame, die glaubt ihren verstorbenen Mann auf der Straße gesehen zu haben und einen netten Polizisten, der Interessen an Piper hat. Eine angenehme Spannung hatte das ganze aber vor allem wegen der Anschläge, die so um Cooper herum stattfanden. Cooper verharmlost diese, aber Piper ist besorgt und hat daher ein wachsames Auge auf Cooper.

Die Nebencharaktere sind ebenfalls interessant. Allen voran ein ein junges Mädchen, dass im selben Appartment lebt wie Piper. Aber auch der Manager von Cooper und dessen Frau waren sehr sympathisch. Die lockere Art wie Cooper und Heath miteinander umgehen gefiel mir sehr. Auch Erik, der Polizist, war ein sehr angenehmer Charakte.

Die Sprecherin, Rike Schmid, hat ihren Job wirklich sehr gut gemacht. Ich fand ihre Stimme angenehm und sie hat Emotionen sehr gut herübergebracht.


*Fazit:*
Ich habe mich wirklich an keiner Stelle gelangweilt und ich liebe den locker, leichten Schreibstil von Frau Phillips. Die Charaktere waren interessant, individuell und größtenteils sympathisch. Für mich war es ein absolutes Hörerlebnis.


5 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten