Samstag, 11. Oktober 2014

Kurzrezensionen Oktober 2014 – Teil 2



Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Anike Hage „Gothic Sports“ (Gothic Sports #1)
Genre: Shojo
Format: Manga
Verlag: Tokyopop
ISBN: 978-3865801944
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 180
Preis: 6,50€

Inhalt:
Anya wechselt nach dem Besuch der Realschule auf das Gymnasium. Sie hat schon viel von der Sportförderung an ihrer neuen Schule gehört, und freut sich darauf, in einem der Teams Aufnahme zu finden. Doch leider gerät sie im Basketball mit der größten Zicke der ganzen Schule aneinander und wechselt daher rasch zum Fußball über. Dort aber scheint der Trainer Mädchen nicht gerade viel zuzutrauen.
Doch Anya gibt so schnell nicht auf und überredet ein paar der anderen Mädchen, eine neue Fußballmannschaft ins Leben zu rufen. Das neue Team spielt vielleicht nicht am besten Fußball, kann dafür aber bald mit ganz anderen Überraschungen aufwarten...
(c)Tokyopop

Kurz-Meinung:
Vom Stil her ist der Manga ganz mein Fall. Klare Linien, gut strukturierte Bildwahl – alles eher im Comic-Stil. Die Charaktere sehen sehr niedlich aus. Leider ähneln sie sich teilweise. Da man es hier (durch die deutsche Mangaka) aber wenigstens mit für uns Europäer normale Namen mit Wiedererkennungswert zu tun hat, fiel dies nicht allzu sehr ins Gewicht.
Die Story ist simple, hat mich aber sehr gut unterhalten. Leider endet es mit einem Cliffhanger oder eben mitten in der Handlung. Es geht hier um ein Mädchen, das neu auf eine Schule kommt und sich in ein Sportteam einschreiben möchte. Allerdings werden ihr dabei sehr viele Steine in den Weg gelegt, so dass sie schlussendlich selbst ein Fussballteam bildet.
Der Manga ist vor allem für junge Mädchen geeignet. Themen wie Freundschaft, Neuanfang und Schwärmerei für einen Jungen werden hier schön aufgegriffen.
Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde die Reihe weiterverfolgen.

Meine Wertung:
4,6 von 5 Sternen


Patricia Briggs „Blood Bound“ (Mercy Thompson #2)
Genre: Urban Fantasy
Format: Hardcover
Verlag: Ace Hardcover
ISBN: 9780441020072
Sprache: englisch
Seitenzahl: 352
Preis: 19,37 €

Inhalt:
A demon-riding vampire has gone on a killing spree unlike any the Tri- Cities has ever seen-and the undead and werewolves sent to stop him haven't returned. A coyote is no match for a demon, but shapeshifting mechanic Mercy Thompson is immune to many vampiric powers-and those are her friends who are missing, including the two werewolves circling around her heart. Game on...
(c)Ace

Kurz-Meinung:
Dies ist Band 2 der Mercy Thompson Reihe und man sollte die Bände unbedingt der Reihe nach lesen. In diesem Band geht es von der ersten Seiten an richtig rund. Es ist super spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Mercy (Skinwalker) wird am Anfang von Stefan (Vampir) um Hilfe gebeten. Sie möchte ihn auf einer gefährlichen Mission begleiten. Dies tut sie auch und beide geraten in große Gefahr. Dabei lernt man gleich mal den Hauptgegner dieses Bandes kennen. Natürlich spielen auch viele andere Wesen wieder eine große Rolle. Zum Beispiel die beiden Werwölfe Samuel und Adam, bei denen noch ein wenig unklar ist, wer schlussendlich Mercys Herz erobern wird. Auch Bran, der Marrok, und Charles, sein Sohn, kommen in diesem Band kurz vor, was mich als großer Fan der „Alpha & Omega“ Reihe (hier sind sie Hauptcharaktere) besonders gefreut hat.
Alles in allem ist der Band sehr spannungsgeladen, man rätselt ständig mit und fragt sich, wem Mercy eigentlich vertrauen kann und wem sie um Hilfe bitten kann, ohne denjenigen zu gefährden. Es gibt auch einige Actionszenen, die stellenweise nervenaufreibend und blutig sind. Der Weltaufbau ist weiterhin toll, aber dazu sage ich hier nichts mehr, da man dazu Band 1 lesen sollte. Auf jeden Fall erfährt man so einiges über das sehr spezielle Leben und Denken der einzelnen Spezies hier in der Reihe. Man merkt, dass die Autorin sich wirklich Gedanken gemacht hat.
Eine richtige Liebesgeschichte gibt es hier leider nicht und das ist der Grund warum das Buch für mich persönlich 'nur' 4,4 Sterne bekommt. Ich brauche das einfach als Ausgleich zu den spannenden Teilen und wenn das nicht da, ist fehlt mir etwas. Ansonsten gibt es aber keine Kritik an dem Band und wer auf die Liebe in solchen Büchern verzichten kann, wird sicher sehr begeistert sein. Dieser Teil ist noch sehr viel spannender als Band 1.

Meine Wertung:
4,4 von 5 Sternen



Katie MacAlister „Kein Vampir für eine Nacht“ (Dark Ones #2)
Genre: Paranormal Romance
Format: ungekürztes Hörbuch (Download)
Verlag: LYX,Audible
ISBN: B0085N63KA
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 10:24h
Preis: 24,95€ (im Abo 9,99€)

Inhalt:
Allegra Telfort arbeitet für die Gesellschaft zur Erforschung des Übersinnlichen. Leider will es mit den Beschwörungen nicht so recht klappen. Weil sie fürchtet, ihren Job zu verlieren, reist Allegra nach London, um dort in den alten Häusern ihr Glück zu versuchen und die Existenz von Geistern zu beweisen. Im Traum erscheint ihr ein äußerst gut aussehender Mann, der um Hilfe bittet - doch als sie seinen Geist beschwört, erlebt sie eine unglaubliche Überraschung...
(c)LYX

Kurz-Meinung:
Das Hörbuch hat mich echt überrascht. Ich hatte mit einer mittelprächtigen, lockeren, witzigen Geschichte gerechnet. Letzter beiden Punkte wurden auch erfüllt, aber die Geschichte hat mich auch so richtig packen können. Hier geht es um eine junge Frau die Geister beschwört und um den Vampir, Christian, den man bereits aus Band 1 der Reihe kennt. Beide sind für einander bestimmt, aber als sie das erste mal auf einander treffen sieht das ganze nicht so toll aus. Das Buch lebt von seinem Humor aber eben auch von der Geschichte, um die Geister. Diese sind sehr individuell und super lustig. Es gibt hier einen großen Gegner, von dem lange Zeit nicht bekannt ist, wer er eigentlich ist. Das ganze war dadurch sogar richtig spannend. Aber der Humor überwiegt trotzdem. Katie MacAlister hat da ihr ganz eigenes Schema, dass man aus vielen anderen heraus erkennen kann. Mir liegt der Humor mit den eher tollpatschigen Charakteren, die für viel Situationskomik sorgen, sehr.
Die Liebesgeschichte hat mir auch super gut gefallen. Christian kannte ich ja schon aus Band 1, wo ich ihn schon sehr mochte. Seine erst etwas schroffe und herablassende/provozierende Art hat trotzdem immer noch etwas sympathisches. Später wird er natürlich zu dem typischen Paranormal Romance Held – raue Schale, weicher Kern mit großem Beschützerinstinkt. Das passt für mich alles und das Pärchen zählt zu einem meiner Favoriten.
Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.
Das ganze kann ich auch sehr als Hörbuch empfehlen, da die Sprecherin ihre Sache wirklich bombastisch macht. Sie kann ihre Stimme gut verstellen und somit sowohl männliche als auch weibliche Charaktere überzeugend darstellen. Außerdem hat man das Gefühl, dass ihr selbst der Humor liegt und sie teilweise sogar beim Lesen mit schmunzelt. Es ist schwer zu beschreiben, aber das Hörbuch hat mich wirklich überzeugt.

Meine Wertung:
4,6 von 5 Sternen

Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten