Samstag, 30. November 2013

Kurzrezensionen November 2013 – Teil 3



Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Kazuma Kodaka „Kizuna“ (Kizuna #1)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Sprache: Deutsch
Verlag: Carlsen Manga
Erscheinungsjahr: 12.1992
ISBN: 9783551770516
Preis: nicht mehr neu erhältlich
Seiten: 200 Seiten
Reihe: 1/?

Inhalt:
Enjouji und Ranmaru sind schon seit der Highschool gute Freunde, haben sich danach aber aus den Augen verloren. Als sie sich später wieder treffen, verhält Enjouji sich recht abweisend, und Ranmaru glaubt, dass dieser nichts mehr von seine Freundschaft wissen will. Ob Ranmaru ahnt, was Enjoujis wahre Gründe sind...?
(c)Amazon

Meine Meinung:
Ich werde nicht viel schreiben, da ich die Reihe nicht weiter lesen werde und bereits nach 10 Tagen so gut wie alles von der Handlung aus meinem Kopf raus ist. Vorher bin ich aber nicht zum Rezi schreiben gekommen. Die Handlung war okay, aber mehr auch nicht.
Der Zeichenstil war sehr old-school, was mich persönlich aber nicht stört. Was mich allerdings gestört hat, waren die Gesichter. Hier sahen einfach viele Charaktere sich so ähnlich, dass ich über weite Teile der Geschichte nicht mal wusste wer hier gerade mit wem spricht. Noch dazu wird man am Anfang gleich ins kalte Wasser geworfen, mitten in die Handlung rein und ich war mehr als verwirrt. Das legte sich im zweiten Drittel und dann wurde es auch interessant. Aber hängengeblieben ist so gut wie nichts.
Ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen.
Positiv muss ich aber die kleine Zusatzstory im Manga erwähnen. Die war sowohl vom Inhalt als auch von den Zeichnungen sehr niedlich. Ohne sie, hätte der Manga weniger Punkte bekommen.

Meine Wertung:
3,8 von 5 Sternen



Yaya Sakuragi „Bond of Dreams, Bond of Love“ (Bond of Dreams #3)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Sprache: Englisch
Verlag: SubLime
Erscheinungsjahr: 12.02.2013
ISBN: 9781421549781
Preis: 10,30€ (aktueller Amazonpreis)
Seiten: 192 Seiten
Reihe: 3/4

Inhalt:
Ao’s in good spirits now that he’s realized he was never truly rejected by Ryomei. Ryomei, on the other hand, has become a little too aware of Ao and is fantasizing about him every day! But just as the two become closer, Ao finds out he may have to move away. Will their blossoming love be over before it’s had its chance to bloom?
(c)Amazon

Meine Meinung:
Ich liebe diese Mangaka. Ihre Mangas sind einfach einzigartig. Ich mochte die Story von diesem Manga wieder sehr, auch wenn der Altersunterschied zwischen den beiden Hauptcharakteren doch recht hoch ist. Ao ist 17 und ist in Ryomei verliebt. Ryomei ist Anfang oder Mitte zwanzig und Priester eines Shinto Shrines. Ao hat Ryomei seine Gefühle bereits in den Vorgängerbände gestanden, aber Ryomei will sich seine eigenen Gefühle nicht eingestehen. In diesem Band fängt er langsam an darüber nachzudenken, ob eine Beziehung nicht doch funktionieren könnte.
Die Zeichnungen sind niedlich. Bisher reicht kein anderer Manga für mich an diesen Stil heran. Aber viel wichtiger ist, dass die Geschichte einen wirklich emotional berührt. Das passiert mir nicht oft bei Mangas, aber Yaya Sakuragi hat dies bisher mit jedem Manga, den ich von ihr gelesen habe, geschafft. Ich kann sie und ihre Mangas voll empfehlen. Besser als dieser Manga hat mir nur die Spin-Off Reihe zu dieser hier gefallen - „Hide and Seek“.
Warum es hier das Mature-Rating gibt verstehe ich aber nicht ganz. Hier passiert gar nichts sexuelles, außer ein paar Gedanken und Träumen, aber auch da ist alles nicht explizit.

Meine Wertung:
5+ von 5 Sternen




P.C. Cast „House of Night – Verloren“ (House of Night #10)
Genre: Jugendbuch, Vampire
Format: Hörbuch
Sprecher: Marie Bierstedt
Verlag: Lübbe Audio
Erscheinungsjahr: 01.12.2012
ISBN: 9783838770956
Preis: 9,99€ (aktueller Amazonpreis)
CDs: 5 CDs

Inhalt:
Neferet ist nicht mehr länger Hohepriesterin im HOUSE OF NIGHT in Tulsa. Nachdem sie sich ganz dem Bösen verschrieben hat, muss sie die Schule verlassen. Doch sie geht nicht, ohne eine Schneise der Verwüstung zu hinterlassen. Zoey und ihre Freunde wissen, dass die Schule nur dann weiterbestehen kann, wenn jetzt alle zusammenhalten. Denn Neferet wird mit allen Mitteln ihr Ziel weiter verfolgen: Sie will Zoey töten. Und mit Hilfe von Aurox könnte ihr das auch gelingen. Doch Zoey glaubt, in Aurox ihren Menschenfreund Heath entdeckt zu haben. Kann das sein? Er ist doch Neferets Werkzeug. Oder etwa nicht? Zoeys Grandma scheint ihm zu vertrauen...
(c)LübbeAudio

Meine Meinung:
Ich mag hier jetzt nichts mehr sagen, denn ich habe meine Gründe diese Reihe weiterzuverfolgen schon gefühlte hundert mal erklärt. Dieser Band war spannend, packend und interessant. Für mich der beste Teil der Reihe. Nur als Hörbuch würde ich es weiterhin nicht empfehlen. Marie Bierstedt kann aus meiner Sicht männliche und weibliche Stimmen nicht überzeugend unterschiedlich sprechen. Außerdem liest sie mir zu theatralisch, was bei Jugendbüchern verheerend ist.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen




Various „Historical Season 18“
(„Ein betörend schamloses Frauenzimmer“ Barbara Monajem)
Genre: Historischer Liebesroman
Format: Sammelheft
Verlag: Cora
Erscheinungsjahr: 03.09.2013
ISBN: 9783954467563
Preis: 5,99

Inhalt:
Ein betörend schamloses Frauenzimmer von Monajem, Barbara
Seufzend schmiegt Pompeia sich in die starken Arme von Sir James. Vor Jahren wies er sie ab, nun macht er ihr ein unmoralisches Angebot. Sie lässt sich darauf ein – obwohl sie eigentlich viel mehr will als eine stürmische Herbstromanze …
Die Lady und der Abenteurer von Stone, Lyn
Schon lange verzehrt sich der stolze Neville nach der faszinierenden Lady Miranda. Als er erfährt, dass die junge Witwe geeignete Ehekandidaten prüft, erschwindelt er sich eine leidenschaftliche „Probenacht“. Ist er jetzt wirklich am Ziel seiner Wünsche?
Miss in Maskerade von Ashley, Anne
Georgina schleicht sich als Page beim berüchtigten Viscount Fincham ein, um den Tod ihres Onkels aufzuklären. Doch je näher sie dem Hausherren kommt, desto schwerer fällt ihr die Rolle. Er mag ja unschuldig sein, aber er bringt ihr Herz in größte Gefahr …
Sinnliche Blume von Hongkong von Skye, Linda
Lord Henry zögert keine Sekunde, die Wette der entzückenden Diebin Isabella anzunehmen: Wenn er sie auf frischer Tat ertappt, gewährt sie ihm jeden Wunsch. Plötzlich hat die herbstliche Ballsaison in Hongkong einen ganz neuen Reiz für den Frauenhelden …
(c)Cora

*Meine Meinung*
Achtung! Teilrezension!
Die Rezi bezieht sich momentan nur auf die erste Geschichte - "Ein betörend schamloses Frauenzimmer" von Barbara Monajem.

Also habe die Geschichte in dem Sammelband von Cora "Historical Season 18" gelesen. Hier heißt sie "Ein betörend schamloses Frauenzimmer".

Die Grundhandlung ist bei 65 Seiten natürlich nicht sehr umfangreich, trotzdem schaffte die Autorin es genug Hintergrund über Situationen und Personen zu vermitteln, dass die Geschichte nicht nur einfach so dahingeschrieben wirkte. Eine junge Frau kommt nach einer unglücklichen Vorgeschichte bei einer alten Schulfreundin, Sally, unter. Allerdings wird sie von dieser überredet sich als frisch getraute Ehefrau von James (Sally's Bruder, der sich in Amerika aufhält) auszugeben, um die angereiste Großmutter zu besänftigen. Das Ränkespiel läuft ganz gut, bis plötzlich James auftaucht.

Die Geschichte wird mit einigem Witz erzählt und die Charaktere sind interessant. Trotzdem kommt bei der Kürze der Geschichte einiges an Entwicklung zu kurz. So zeigen die beiden Hauptpersonen viel zu schnell viel zu innige Gefühle und vor allem die Liebesbekundungen von James wirken einfach ein wenig lächerlich.

Wenn man davon mal absieht bekommt man aber eine kurzweilige Geschichte, die zu unterhalten weiß. Auch die Erotik kommt nicht zu kurz.

Leider wirkt das Ende sehr abgehackt.

Meine Wertung:
3,6 von 5 Sternen

Na, kennt ihr auch was davon oder liegt etwas davon auf einer Wunschliste?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten