Freitag, 24. Juli 2020

Neuzugänge Juli 2020

Neuzugänge Juli 2020



Thorsten Steffens „Klugscheißer Royale“
Taschenbuch, Piper, 231 Seiten, Humor, 09.07.2020 Rezensionsexemplar vom Autor

Ich nehme nur sehr selten Rezensionsexemplare von Autoren direkt an, da sie mich meistens nicht ansprechen. Dementsprechend skeptisch las ich auch die Email von Thorsten Steffens, aber ich las mir den Klappentext durch und als mich der tatsächlich sehr ansprach, auch noch die Leseprobe. Und was soll ich sagen, der Humor hatte mich sofort gepackt. Ich lese es momentan und bisher sehr begeistert, weil es meinen Humor einfach total trifft.


Layla Hagen „Diamonds for Love – Voller Hingabe“ (Diamonds #1)
Taschenbuch, Weltbild, 320 Seiten, Gegenwartsliteratur, 23.07.2020 Rebuy 2,39€

Dieses Buch habe ich mir gekauft, weil jemand der die Green Mountains Reihe von Marie Force auch so sehr mochte wie ich, auch diese Reihe total mag. Ich habe ein wenig Bedenken, dass es ähnlich wie „Bourbon Kings“ (J.R. Ward) ist, was mich total enttäuscht hat. Irgendwie hörte es sich ein wenig so für mich an. Aber bei dem Preis ist es auch kein Weltuntergang wenn es so ist.


Arne Gniech „Verrat auf Arras de Mott“
Heft, SchmidtSpiele, Abenteuerspielbuch, 55 Seiten, 23.07.2020 Rebuy 8,29€

Das ist ein Spielbuch für ein Solo-Abenteuer im Das Schwarze Auge Universum. Leider habe ich ja keine Freunde, die für sowas zu begeistern sind und daher habe ich mich gefreut dieses Solo-Abenteuer zu entdecken.


Min-Woo Hyung & Zack Suh „Ghostface“ (#2)
Hardcover, Graphic Novel, Mystery 15+, 140 Seiten, 23.07.2020 Rebuy 2,29€

Hier habe ich Band 1 schon gelesen und es hat mich nicht umgehauen, aber ich würde Band 2 trotzdem gern noch eine Chance geben. Ich hoffe das ganze ergibt danach mehr Sinn.


Imomushi Narita „It's my life“ (#1)
großformatiger Manga, MangaCult, 190 Seiten, Fantasy, 23.07.2020 Rebuy 5,29€

Bei dem Manga habe ich schon eine Weile überlegt, ihn mir zuzulegen. Allerdings schreckt mich der Preis von diesen MangaCult Videos immer ab. Zur Story weiß ich ehrlich gesagt gar nichts, aber ich habe viele gute Meinungen dazu gehört und der Zeichenstil sprach mich sehr an.


Haru Tsukishima „Zwischen dir und mir“ (#1)
Manga, KAZE, 192 Seiten, Romance, 23.07.2020 Rebuy 2,89€

Der Manga ist schon lange auf meiner Wunschliste, weil er von vielen Youtube Booktubern positiv erwähnt wurde. Inhaltlich weiß ich nichts und ich lese mir grundsätzlich bei Mangas nicht den Klappentext durch. Ich gehe da nur nach Zeichenstil und Empfehlungen. Das Reinblättern hat mich jetzt nicht umgehauen aber es sah interessant aus. Es erinnert mich ein wenig an „Zeig mir, was Liebe ist“ was allerdings nicht von Haru Tsukishima ist. Es wirkt ein wenig skizzenhaft und kontrastarm.


Toshiki Yui „My doll house“ (#2)
Manga, Erotik, PlanetManga, 198 Seiten, 23.07.2020 Rebuy 2,09€

Ich mag diese Art von Zeichenstil und vor allem diese kontrastreichen Panels. Es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich den ersten Band der Reihe gelesen habe und müsste da erst einmal meine Review lesen, um wieder reinzukommen.... Toll das habe ich jetzt gerade getan und sehe, dass ich da geschrieben habe, dass ich die Reihe auf keinen Fall weiter verfolgen will. Super, dass ich den Mist dann noch auf dem Wunschzettel hatte. Naja, wenigstens war es nicht allzu teuer.


Yang Kyung-Il „Area D“ (#7)
Manga, Action, CarlsenManga, 194 Seiten, 23.07.2020 Rebuy 2,59€

Hier hat mich Band 1 total geflashed und ich kann dann nicht widerstehen, wenn ich Folgebände für einen günstigen Preis sehe. Aber nun muss ich wirklich mal weiterlesen. Tolle Handlung und genialer Zeichenstil. Reinblättern werde ich in diesen Band allerdings nicht, um mich nicht zu spoilern.


Kohei Horikoshi „My Hero Academia“ (#20)
Manga, Action, CarlsenManga, 194 Seiten, 23.07.2020 Rebuy 4,89€

Auch hier werde ich nicht reinblättern, weil ich noch lange nicht auf dem aktuellen Stand bin. Hier habe ich nur zugegriffen, weil es günstig war. Ich hatte Glück, dass es die erste Auflage ist und den Glow-Effekt hat. Meine Review zu Band 1 findet ihr HIER.


Johanna Handschmann u.a. „Die besten Rezepte für Heimisches Gemüse“
Hardcover, Kochbuch, Bassermann, 144 Seiten, Rezensionsexemplar von Random House

Ich bin ja ein ein großer Garten-Fan, wenn ich auch selbst nur einen kleinen Balkon habe (von dem ich aber jede noch so kleine Ecke zu Anbau nutze) und auf Arbeit mit den Kindern ein wenig anbaue. Gerade auf Arbeit finde ich es dann toll mit den Kindern zu ernten und Rezepte auszuprobieren und dafür wollte ich gern dieses Buch haben. Mich haben auch gleich einige Rezepte angesprochen und die werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren.


Lyssa Kay Adams „The Secret Book Club“
dig. Hörbuch, Audible, 8h 59 min, 20.07.2020 Audible Guthaben (9,95€)

Davon wurde einfach in letzter Zeit so viel erzählt und geschwärmt auf Youtube, dass ich es auch haben musste. Ich höre es gerade und finde es wirklich richtig gut.


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, schreibt mir gern wie ihr die Mangas oder Reihen findet oder warum ihr sie euch gekauft habt!
LG
Sunny



Kommentare:

  1. Hm, ich kann bei dir nicht mehr als "Konstanze" kommentieren ...

    Das Buch mit den Gemüserezepten sieht interessant aus! Hattest du inzwischen Gelegenheit davon welche auszuprobieren und wenn ja, wie haben sie dir gefallen? Ich bin ja immer auf der Suche nach guten vegetarischen Kochbüchern und mit dem Bio-Kisten-Lieferanten haben wir inzwischen auch eine gute Quelle für regionale und saisonale Produkte gefunden. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste es gestern leider wieder umstellen. Ich bekomme täglich irgendwelchen unangenhmen Spam. Keine Ahnung warum, aber deshalb musste ich wieder abstellen, dass man auch Anonym oder ohne Blogspot kommentieren kann.

      Zu dem Gemüsekochbuch kommt nächste Woche die Rezension. Es ist momentan etwas schwierig für mich das Buch angemessen zu bewerten. Also wenn man Diät macht, ist es eher ungeeignet und das mache ich gerade. Es wird viel mit Sahne, Creme Fraiche und Käse gearbeitet. Einige Zutaten fand ich schwierig zu bekommen. (z.B. Morchel) Und was für dich ganz wichtig ist: Das Buch ist nicht vegetarisch!!! Ich würde mal schätzen das mindestens die Hälfte, wenn nicht mehr Rezepte mit Fleisch sind. Und sie sind nicht nach vegatarisch, vegan oder sonstwas geordnet. Ich weiß, dass es viele Veganer schon abschreckt durch ein Buch zu blättern, dass Fleischrezepte enthält.
      Ansonsten sind die Rezepte recht abwechslungsreich und bieten tatsächlich Varianten, die nicht ganz so alltäglich sind und vor allem eben heimisches Gemüse im Vordergrund haben. Ich habe vier Gerichte bisherher gekocht als ich Besuch hatte und wusste dass der dann den Hauptteil davon isst. Die haben wirklich gut geschmeckt, aber ich denke wenn du ein vegetarisches Buch suchst, ist das einfach nichts für dich.
      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Wie ärgerlich, dass es bei dir gerade so viel Spam gibt! Dann kann ich gut verstehen, dass du umgestellt hast. :)

      Und ja, das Buch klingt nicht so sehr, als wäre es was für mich. Ich versuche auch weniger fetthaltig zu leben und wenn dann noch mindestens 50% der Rezepte nicht vegetarisch sind, macht das wenig Sinn für mich. Danke!

      Löschen