Sonntag, 17. Februar 2019

Lese-Sonntag im Februar 2019

Heute ist mal wieder Lesesonntag bei Konstanze. Dieses Mal habe ich es zwar nicht verpasst, aber viel zu spät angefangen mich wirklich darauf zu konzentrieren. 

Ich bin sehr, sehr spät aufgestanden, da dies seit langem mal wieder ein freies Wochendene für mich ist. Daher bin ich erst um kurz vor 11 aus dem Bett gekrochen. 

Danach habe ich gleich erst einmal gekocht. Mexikanischer Hacksalat.

 Nebenbei habe ich "Rückkehr nach Sunset Cove" von Ella Thompson gehört. 

Mir gefällt es sehr gut, aber es ist auch ein bisschen zu altbacken/vernünftig. Schwer zu erklären. Mal schauen wie sich noch alles entwickelt. 

 Danach habe ich mich dann vor den Laptop gesetzt und habe zwei Blog Posts verfasst. Erst da merkte ich, dass ich auch diesen Lese-Sonntag fast vergessen hatte.

Den Rest meiner Zeit habe ich mit "Unland" von Antje Wagner verbracht. Das Buch fesselt mich zur Zeit. Es geht um eine Art Wohngruppe, aber eher wie ein SOS Kinderdorffamilie. Das Leben der Jugendlichen/Kinder wird richtig toll beschrieben. Ich bin nun etwas über der Hälfte. Das mysteriöse Unland wird immer wieder erwähnt, aber bisher weiß der Leser nichts ausser, dass es ein paar abgesperrte Ruinen sein sollen. Das da mehr hinter steckt, ist aber schon klar.

So jetzt schaue ich ein wenige Grimm Staffel 4.

[...]

Update 20:07Uhr

Es ist kaum zu glauben, aber obwohl ich so spät aufgestanden bin,  habe ich am späten Nachmittag echt noch so ein Tief gehabt, dass ich nochmal eine viertel Stunde ein Nickerchen gemacht habe.

Ansonsten habe ich die ganze Zeit "Unland" gelesen
und nebenbei "Grimm" weitergeschaut. Die vierte Staffel gucke ich nur noch einmal zur Auffrischung, daher reicht es mir wenn es neben dem Lesen läuft. Ich habe immer das Problem, dass ich sobald ich nur eine Sache mache, denke ich verpasse Lebenszeit. Daher habe ich die Angewohnheit immer noch was nebenbei zu machen. Beim koche, putzen, Autofahren und Spazierengehen muss ich immer Hörbücherhören. Beim Sport höre ich Musik. Beim Youtube Videos schauen lese ich nebenbei Mangas. Schon etwas merkwürdig, aber so habe ich das Gefühl meine Lebenszeit effektiv zu nutzen.

"Unland" wird wirklich immer besser. Nun wo die Gruppe der Jugendlichen und Kinder sich näher kennengelernt haben und als Gemeinschaft zusammengewachsen sind, kommt der Mystery Teil des Buches zu tragen. Ich bin sehr gespannt was es mit dem Unland auf sich hat und ob meine Vermutungen bestätigen.

Ansonsten ist nicht viel passiert. Ich habe noch mit zwei Freundinnen telefoniert. Das zieht sich auch immer so 30 Minuten hin und meinen obligatorischen Anruf bei der familie erledigt.

Nun warte ich darauf, dass meine Schwägerin ins Bett geht und ich mit meinem Bruder zocken kann. 

Ich denke das wars auch von meinem Post zum Sonntagslesen. Das Lesen an sich bestand wirklich nur aus "Unland" und ein paar ganz kurzen Seiten aus "Grainelier", die ich aber gar nicht erwähnt habe, weil es da noch nichts zu zu sagen gibt.

 Ich hoffe ihr hattet einen schönen, ruhigen und/oder erfolgreichen Tag.

LG

Sunny

Monatsrückblick Januar 2019

Monatsrückblick Januar 2019
Ich habe gerade festgestellt, dass ich vergessen habe meinen Monatsrückblick zu schreiben.
Der Monat kam mir gar nicht so produktiv vor, aber nun sehe ich wieviel ich gelesen habe. Wahnsinn. Das ist ein Highlight seit ich nun seit fast 2 Jahren arge Schwierigkeiten hatte mit dem Lesen.

Hörbücher

Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden) 


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas


Sachbücher/Biografien


Kinderbücher
/

Englische Bücher
/


Deutsche Bücher

Filme:

Abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 2
engl. Hörbücher: 0
engl. Ebooks: 2
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 18
Sachbücher: 1
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 0
deutsche Bücher: 1
Gesamt: 25

Filme/Serien: 1


Top des Monats
Also es gab zwei Mangas, die mich sehr begeistert haben. Aber ich entscheide mich hier für „Beast Master“ weil es mich total überrascht hat.

Flop/Enttäuschung des Monats

Es gab einige Flops aber das hier war deutlich der schlimmste für mich.

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats


Habt ihr auch etwas davon gelesen? Falls ja, wie hat es euch gefallen? Oder habt ihr vielleicht noch vor etwas davon zu lesen?
LG Sunny

Kurzreviews Februar 2019 #KW7

Kurzreviews Februar 2019 #KW7

Diese Woche habe ich relativ viel gelesen, aber nicht beendet. Es sind gerademal 2 Mangas geworden und die waren sehr mittelmäßig. Aber ich war noch im Kino und habe „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ gesehen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit der Woche, auch wenn die Mangas eher lahm waren. Das Buch an dem ich lese und es noch nicht beendet habe, hält mich aber wirklich bei guter Laune. ("Unland" Antje Wagner)

Ichigo Takano „Dreamin' Sun“ (#1)
Manga, Romance, 170 Seiten, CarlsenManga, Okt.18 Arvelle 3,49€

Bei dem Manga fand ich das Cover einfach mega süß und ich hatte einige gute Reviews dazu gehört. Mich konnte es aber leider gar nicht begeistern.
Die Story wirkte auf mich mega dumm und langweilig. Ich habe dann aber der Hälfte Seiten übersprungen, weil ich mich nicht zwingen konnte den Manga wirklich intensiv zu lesen. Der Humor lag mir überhaupt nicht und das ist dann auch schon ein K.O. Kriterium gewesen. Ich fand es einfach sowohl von der Story als auch von den Zeichnungen her albern. Außerdem wurde dem Leser wirklich alles in Dialogen vorgeklatscht. Keine Finesse. Kein Hineinfühlen, Mitfiebern oder Raten. Es war langweilig.
Vom Zeichenstil hatte ich mir sehr viel versprochen, weil das Cover so süß ist. Allerdings wechseln sich im Manga wirklich süße Zeichnungen mit echt schlechten, verschrobenen Zeichnungen ab.
Die Reihe werde ich natürlich nicht weiterverfolgen und die Mangaka ist für mich auch abgehakt.

Zeichenstil 2,6/5
(teils sehr süß, teils grauenhaft verschroben)
Story 2 ,0/5
(langweilig; alles wird dem Leser vorgesetzt)
Charaktere 1,6/5
(einfach nur merkwürdig)
Gesamt 2,0/5
(absolut nichts für mich)


Boichi „Origin“ (#1)
Manga, Action, 195 Seiten, Egmont Manga, 30.10.2019 Amazon 7,50€

Da ich in letzter Zeit nur Pech hatte mit meinen Mangas, nahm ich diesen Manga zur Hand. Ich liebe ja die Sun-Ken-Rock Reihe des Mangaka und dachte, dass das dann hier nicht schlecht sein kann. Tja, leider hat es mich auch nicht begeistern können. Vor allem weil der Humor hier komplett fehlte. Es erinnert mehr an die Walkman-Reihe und die hat mir auch nicht so gefallen.
Es war extrem actionlastig. An sich fand ich die Idee mit den Robotern super, aber alles bliebt sehr oberflächlich und kühl. Das liegt mir leider gar nicht.
Der Zeichenstil war aber wieder einsame Spitzenklasse. Es gibt kaum einen Zeichenstil im Action und Comedybereich, der mir mehr gefällt. Es ist unglaublich intensiv, kontrastreich und detailreich.
Trotzdem hat mich die Story nicht eingefangen und so werde ich die Reihe nicht weiter verfolgen.
Meine KurzReview findet ihr HIER!


Zeichenstil 5+/5
(großartig, detailreich, nachvollziehbare Actionszenen)
Story 3 ,0/5
(an sich interessant, aber zu kühl und oberflächlich umgesetzt)
Charaktere 2/5
(oberflächlich, konnten mich nicht überzeugen)
Gesamt 3,0/5
(ich werde die Reihe nicht weiterverfolgen)


Drachenzähmen leicht gemacht 3 – Die geheime Welt
animierter Film, Kino

Ich mochte Teil 1 und Teil 2 sehr. Gerade den ersten Teil fand ich unglaublich emotional und ansprechend. Ohnezahns Mimik und Gestik war auch in diesem Teil wieder unglaublich witzig und aussagekräftig. Die Verbindung zischen Ohnezahn und Hicks nimmt hier eine neue Entwicklung. Das Thema Liebe steht für beide dieses Mal im Vordergrund. Aber auch Hicks neue Position als Häuptling des Dorfes und damit einhergehende sehr wichtige Entscheidungen spielen eine große Rolle. Ein Drachenjäger sorgt für einiges an Düsternis und Spannung. Tja, und es war auch tatsächlich an einigen Stellen sehr traurig. So traurig, dass bei einigen Menschen Tränen flossen.
Wenn ein animierter Film so etwas schafft, ist er für mich ein Meisterwerk. Auch wenn er an Teil nicht heranreicht, war er ein absoluter Augenschmaus und gute Unterhaltung.

Charaktere 5,0/5
(sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere sind sehr individuell)
Animationen 5,0/5
(Gerade die Mimik und Gestik der Drachen ist der Hammer)
3D Effekte 2,0/5
(In dem Punkt konnte mich der Film gar nicht begeistern)
Story 4,0/5
(etwas kitschig aber unterhaltsam)
Gesamt 4,4/5
(alles in allem reicht er an Teil 1 nicht ran, aber ich wurde sehr gut unterhalten)

Donnerstag, 14. Februar 2019

Top Ten Thursday ~ 404 ~ Liebesgeschichten zum Valentinstag

Top Ten Thursday ~ 404 ~ Liebesgeschichten zum Valentinstag


Organisiert wird das ganze vom Blog Weltenwanderer!
https://blog4aleshanee.blogspot.com/p/top-ten-thursday.html
Regeln findet ihr, wenn ihr auf den Banner klickt.

Also diese Liste bereitet mir keine Probleme beim Füllen, eher beim Entscheiden, wer auf die Liste darf.




Oh mein Gott, dieses Buch und dieses Pärchen sind wohl der Grund warum ich überhaupt Liebesgeschichten lesen. Bevor ich dieses Buch gelesen habe, waren für mich nur Fantasy und Jugendbücher interessant. Das Buch habe ich dann von meiner Tante bekommen, die wusste, dass ich Fantasy liebe und dieses Buch auf einer Tauschbörse entdeckt hatte. Es sieht ja auch voll nach Fantasy aus. In Wirklichkeit ist es aber ein historischer Liebesroman und für mich war es der Einstieg in ein Genre, dass viele meiden, wo ich aber einige richtig schöne Perlen entdeckt habe und überglücklich über diesen Zufall bin. „Der Fluch der Feuerfrau“ ist wie eine Art Märchen – 'die Schöne und das Biest' mit einer tollen alten Burg und geheimnisvollen Familiengeschichte. Auch ein wenig Mystery spielt mit rein. Aber das wichtigste ist das Paar bzw. wie es zusammenwächst. Das ich nämlich etwas ganz besonderes und ich habe es in all den Jahren meiner Lesezeit niemals wieder so gefunden. Eigentlich will der Burgherr Madeline nicht, weil er etwas anderes erwartet hat. Dann lernen sie sich durch viele unterhaltsame Momente besser kennen, aber beide sind so unerfahren. Sie in allen Sachen die das Zusammenleben mit einem Mann betreffen, er in Sachen zwischenmenschlicher Beziehung. Oh man ich muss jetzt aufhören zu schreiben, sonst wird das ellenlang.

So und wo wir gerade bei der Autorin sind... Nachdem mir „Der Fluch der Feuerfrau“ so gut gefallen hat, habe ich alles, was ich von ihr bekommen konnte, gelesen. Ich fand so gut wie alle Bücher gut, aber dieses hier wurde zu meinem All-Time-Favorite. Allerdings muss ich hier schon eine kleine Kitschwarnung rausgeben. Mich stört das ja nicht, aber andere. Auch das ist ein wenig märchenhaft aufgezogen. Ein Mann muss die Verantwortung für 3 junge Frauen übernehmen und verliebt sich nach und nach in die jüngste der Schwestern – ein echter Wildfang. Das Buch ist ebenfalls ein historischer Liebesroman. Es ist eine Mischung auf Trotzkopf und Sissy. Die Art Geschichte muss man mögen und dann ist dieses Buch gerade zur Weihnachtszeit der Hammer.


Gerade Bücher, bei denen ich mich noch sehr genau an Szenen erinnern kann, sind etwas besonderes für mich. Bestimmte Szenen habe ich so bildlich vor Augen, als hätte ich sie selbst erlebt. Hier kommt eine junge rebellische Frau mit einem sexy Polizisten zusammen. Und dann spielt auch noch alles auf einem Dorf/Kleinstadt. Familie und Gemeinschaft spielt eine große Rolle. Mit so etwas kriegt man mich.



Das ist natürlich nicht jedermanns Ding, aber das ist meine Liste und ich liebe dieses Geschichte. Vor allem liebe ich diese Chemie zwischen den beiden Charakteren. Für mich ist dies das besser „Shades of Grey“.


Dies ist meine Nummer eins in Sachen New Adult. Das Pärchen war unglaublich süß und wirkten nicht zu jugendlich, aber auch noch lange nicht altbacken. Genau die richtige Mischung für ein New Adult Buch.


Dies ist meine Nummer 2 im New Adult Genre. Das Buch und vor allem das Pärchen haben mich umgehauen. Ich hatte mir nicht allzu viel von dem Buch erwartet, da ich schon einiges an New Adult gelesen hatte und genervt war von den unreifen Charakteren, die nur an Sex dachten und für die verantwortliches Verhalten nicht einmal in Sachen Intimität wichtig war. Daher hat mich diese Perle total geplättet. Die Charaktere sind wirklich mal eine gelungene Mischung aus Teeny und verantwortlichen Erwachsenen – das was aus meiner Sicht ein New Adult Buch beinhalten sollte. Ich mochte die ganze Reihe, aber Band 1 bleibt mein Favorit.


Aus meiner liebsten Romantasy Reihe musste ich natürlich auch einen Band für diese Liste wählen. Dieser 9. Band war wohl mein Liebster, obwohl das sehr schwer zu entscheiden war. Das Pärchen hier besteht aus einem Honigdachs und einem Tiger-Bär-Hybride. Das war alles so wahnsinnig witzig und verschroben. Die Liebesgeschichten in der Reihe sind durch die verschiedenen Tiereigenschaften sehr verschieden und immer wieder unterhaltsam. Der Honigdachs ist aber wirklich das ausgefallenste und originellste der Reihe. Großartig wie die Männer hier um ihre Frauen kämpfen müssen.


Dies ist die nächste Reihe, aus der ich unbedingt etwas in der Liste haben musste. Hier fiel mir die Wahl des Bandes aber nicht allzu schwer. Die Liebesgeschichte zwischen dem Orakel und dem Dschinn habe ich geliebt. Es war so herzerwärmend und süß.



Die Reihe ist jetzt keinen, die ich empfehlen würde. Da muss man schon einen sehr speziellen Geschmack habe, aber dieser Teil hob sich für mich von den anderen ab. Das Pärchen ergänzte sich so unglaublich gut und hat mich echt berührt.


Last but not least, kommt nun mein Liebespärchen aller Zeiten und die bester Werwolfgeschichte im Romantasybereich. Nichts reicht an die Beziehung zwischen Charles und Anna heran. Die Art wie Charles so ruhig und rücksichtsvoll und trotzdem dominant mit der misshandelten Anna umgeht und diese durch seine Hilfe zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten im Rudel wird, hat mich umgehauen. Einfach nur atemberaubend.


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, würde ich mich über eure Meinung dazu freuen.
LG
Sunny


Montag, 11. Februar 2019

Neuzugänge Januar 2019 #4 (Rebuy Paket)

Neuzugänge Januar 2019 #4 (Rebuy Paket)
Dies ist noch der Rest von meiner „Ich bin krank und muss daher schöne Sachen bestellen“-Eskapade.


DaisukeSato „Highschool of the Dead“ (#1)
Manga, Action, 192 Seiten, CarlsenManga, 1,29€ Rebuy

Diesen Manga habe ich mir gekauft, weil wirklich jeder ihn gelesen zu haben scheint. Da wollte ich wissen was an dem Hype dran ist. Normalerweise ist es nicht mein Genre, aber eine Chance bekommt es von mir. Das erste Reinblättern hinterlässt mich noch kritisch. Es ist alles ganz schön chaotisch.

Peach-Pit „Shogo Chara!“ (#1)
Manga, Shojo, 192 Seiten, EgmontManga, 1,49€ Rebuy

Der Manga ist, ehrlich gesagt, wegen des Preises in meinen Warenkorb gewandert. Allerdings bin ich beim ersten hereinblättern sehr positiv beeindruckt worden. Der Zeichenstil ist voll mein Ding. So niedlich.


Kai Asou „Trau Dich“ (#1)
Manga, BoysLove, 192 Seiten, Kaze, 2,99€ Rebuy

Hier hat das Genre, der Preis und das Cover meine Kaufentscheidung beeinflusst. Beim ersten Reinblättern hat mich der Zeichenstil nicht umgehauen, aber er ist ganz nett. Inhaltlich scheint es ein etwas erwachsenerer BoysLove zu sein. Einer der Partner hat wohl eine Tochter. Mal schauen. Ich bin auf jeden Fall neugierig.


Sakuya Amano „Fox Spirit Tales“ (#1)
Manga, Mystery 13+, 192 Seiten, Tokyopop, 3,29€ Rebuy

Von dem Manga habe ich schon einiges gehört. Der Zeichenstil ist einfach unglaublich süß. Ich bin gespannt, ob die Story mich auch begeistern kann.


Akaza Samamiya „Bloddy Mary“ (#1)
Manga, BoysLove 16+, 192 Seiten, Tokyopop, 3,29€ Rebuy

Zu diesem Manga habe ich gegriffen, weil mir „Ballad Opera“ von der Mangaka so gut gefallen hat. Vampire sind normalerweise nicht so mein Thema. Das erste Reinblättern verlief sehr positiv. Der Zeichenstil gefällt mir wieder sehr gut.


Amanda Frost „Gib mir meinen Stern zurück“
Taschenbuch, Sci-Fi Romance, 378 Seiten, Create Space, 1,79€

Das Buch hat mich schon interessiert seit es erschienen ist. ScienceFiction gepaart mit Romance mag ich sehr. Mal schauen, ob mich das Buch begeistern kann. Damals hatte ich einige gute Reviews dazu gelesen.

Sally Painter, Magaret L. Carter u.a. „Midnight Treat“
engl. Taschenbuch, Anthologie, 242 Seiten, Ellora's Cave, 1,49€ Rebuy

Ich mag die Ellora's Cave Bücher sehr und gerade bei diesen Anthologien kann ich auch mal mir unbekannte Autoren oder Reihen ausprobieren. Von diesen Autorinnen kenne ich keine. Ich habe das Buch bei dem Preis einfach blind gekauft. Was genau in den Kurzgeschichten vorkommt, weiß ich daher nicht.


Mary Kay Andrews „Weihnachtsglitzern“ (Weezie and Bebe Mysteries #3)
Taschenbuch, Gegenwartsliteratur, 240 Seiten, FischerVerlag, 1,69€ Rebuy
und
Mary Kay Andrews „Winterfunkeln“ (Weezie and Bebe Mysteries #4)
Taschenbuch, Gegenwartsliteratur, 288 Seiten, FischerVerlag, 1,29€ Rebuy

Ich mochte Band 1 und 2 der Reihe ungemein. Als Hörbuch waren mir die nächsten Bände dann für ihre Länge zu teuer. Die gibt’s nämlich nur gekürzt.


Robyn Carr „Liebesglück in Virgin River“ (Virgin River #17)
Taschenbuch, Gegenwartsliteratur, 230 Seiten, Mira, 3,79€ Rebuy

Die Virgin River Reihe ist eine meine liebsten im Gegenwartsliteratur-Genre. Die letzten Bände haben mich nicht mehr ganz so umgehauen wie die ersten aber trotzdem habe ich immer wieder mal Lust die Reihe weiter zu lesen.

This War of Mine – The Little Ones
PS4 Spiel, 9,79€ Rebuy

Da mir das Brettspiel „This War of Mine“ so gut gefallen hat, wollte ich das Spiel gern auch auf der PS4 haben. Ich habe es bisher zweimal gespielt und bin leider nicht begeistert. Es gibt so gut wie keine Erklärung und Hinweise und ich weiß nicht, wie das Spiel zu schaffen sein soll. 

 
Kennt ihr etwas davon? Falls ja, lasst mich gern wissen, wie ihr es fandet.
LG
Sunny