Dienstag, 23. April 2019

Tagebuch - KW16 2019 – Gelesenes





Woche vom 15.04.2019 - 21.04.2019
KW 16

______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:


Bücher
G.A. Aiken „Honey Badger“
Unglaublich aber wahr, ich habe das Buch beendet. Es war so gut, vor allem weil ich sooooo lange auf einen Fortsetzung der Lions-Reihe der Autorin gewartet habe und irgendwie ist es dieses Buch dann auch dazu geworden, obwohl es theoretisch einen neue Reihe ist. Ich wollte einfach nicht, dass es endet und somit hat sich das Lesen wirklich hingezogen. Ich habe aber jede Minute genossen. Meine ausführliche Review findet ihr HIER. Das Buch ist wirklich nichts für jeden und man muss diese Art von Humor lieben.


Katie MacAlister „Wo Rauch ist, ist auch Liebe“ (Black Dragons #2)
Diesen Band hatte ich bereits im letzten Sommer angefangen und dann aber nicht weiter gelesen. Das lag zum einen an meinen Problemen mit meinen Augen, zum anderen daran, dass ich dann immer auf etwas anderes Lust hatte. Nun möchte ich es aber endlich weiter lesen. An Teil 1 („Ein Flirt mit dem Feuer“) kann ich mich inhaltlich leider gar nicht mehr erinnern, obwohl ich noch weiß, dass ich es geliebt habe. Trotzdem denke ich, dass ich schnell wieder in die Story hineinkomme.

Ebooks
/

Hörbücher

Kelly Moran „Es beginnt mit einer Nacht“ (Redwood Love #3)
Heute ist Freitag und ich muss sagen, dass ich wegen der Arbeit kaum dazu gekommen bin an dem Hörbuch weiter zu hören. Es ist jetzt auch nicht so wahnsinnig fesselnd, dass ich jede freie Minute dafür genutzt hätte. Es plätschert vor sich hin und unterhält mich gut, aber das kann sich dann auch gern über einen längeren Zeitraum in kleinen Etappen anspielen. Ich bin gerade bei
9 Stunden 27 Minuten von 11:27h. Allerdings habe ich dieses Wochenende frei und fahre morgen dann zu meinen Familie. Das heißt ich verbringe 2 Stunden im Autor und sollte somit das Hörbuch noch beenden können. Das wäre auch ganz gut, da ich schon wieder ein Rezensionsexemplar in der Warteschleife habe, auf das ich mich sehr freue.
[…]
Am Sonntag und somit am Lesesonntag von AllesAußerLyrik habe ich es dann beendet. Es war für mich wie schon befürchtet der schwächste Band der Reihe. Trotzdem hat es mich so gut unterhalten, dass es noch 4 Sterne von mir bekommen hat. Meine KurzReview findet ihr HIER.


Mangas
Ayane Ukyo „Biyaku Cafe“ (#1)
Der Manga hatte mich ja erst etwas geschockt und so richtig werde ich mit der Szene ganz am Anfang auch nicht warm. Der Rest des Mangas war dann allerdings völlig anders und hat mich sehr gut unterhalten. Ich mag den Stil von Ayano Ukyo sehr, auch wenn die Mangas schon etwas älter sind.
Meine Kurzreview findet ihr HIER.


Kaiu Shirai „The Promised Neverland“ (#2)
Hier habe ich mich schon sehr drauf gefreut und habe es daher nicht wie in letzter Zeit üblich per Zufallsprinzip aus meinem SUB gezogen, sondern ganz gezielt. Die Story ist einfach wirklich mitreißend (auch wenn ich leider schon gespoilert wurde) und der Zeichenstil ist genial.
Ich bin gerade an der Stelle, für die ich bereits arg gespoilert wurde. Ich schätze ich selbst wäre nie darauf gekommen, aber naja.
Heute ist Freitag und ich denke, dass ich es noch dieses Wochenende beenden werde, aber sicher bin ich mir nicht, da am Samstag der komplette Tag für die Oster-Familienfeier 'draufgeht'.
[…]
Am Sonntag habe ich den Teil dann beendet. Meine KurzReview findet ihr HIER. Es war einfach großartig.

Kaiu Shirai „The Promised Neverland“ (#2)
Und dann ging es auch gleich weiter mit Band 3. Mehr Bände habe ich aber noch nicht zu Hause und daher, werde ich hier wohl nicht so durchpreschen.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gelesen/gehört/gesehen oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gelesen/gehört/gesehen habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Sonntag, 21. April 2019

Kurzreviews April 2019 #KW16

Kurzreviews April 2019 #KW16


Ayane Ukyo „Biyaku Cafe“ (#1)
Manga, Romance, EgmontManga, 17.11.2018 Rebuy 2,79€

Den Manga habe ich mir gekauft, weil mir die „Desire Max“ Reihe so sehr gefallen hat. Ich hatte daraufhin nämlich einfach wild ein paar erste Bände der Mangaka gekauft ohne auf die Inhaltsangabe zu achten. Als ich dann die ersten Seiten las, war ich erst einmal geschockt und wusste nicht so recht was ich davon halten sollte. Ehrlich gesagt, weiß ich auch jetzt nicht warum diese Szene am Anfang sein musste. Allerdings war der Rest des Mangas dann doch ganz interessant und auch wenn er schon etwas älter ist, hat mir der Zeichenstil unglaublich gut gefallen. Inhaltlich geht es hier, um ein besonderes Cafe. In dem gibt es keinen Bestellkarte sondern die Kellner machen sich 'ein Bild' vom Gast und servieren dann den passenden Tee. Das ganze bietet allerdings nur die Rahmenhandlung für die Entwicklung verschiedener Pärchen. Die Charaktere sind sehr individuell und können mich daher gut unterhalten. Vor allem packt mich aber wirklich der Zeichenstil. Ich finde die Gesichter sehr schön und filigran gezeichnet und die Panels sind abwechslungsreich und interessant.
Ich möchte auf jeden Fall weiterlesen und hoffe, dass ich auch die Folgebände noch günstig gebraucht bekomme.

Story 3,4/5
(nichts herausragendes aber unterhaltsam)
Charaktere 4,0/5
(individuell und interessant)
Zeichenstil 4,6/5
(filigran und abwechslungsreich)
Gesamt 4,0/5
(ich möchte sehr gern weiterlesen)

__________________________________________________-


Kaiu Shirai „The Promised Neverland“ (#2)
Manga, Mystery, CarlsenManga, 11.04.2019 Amazon 6,99€

Hier habe ich mich schon sehr drauf gefreut, weil mir Band 1 mega gut gefallen hat. Ich finde die Reihe hat den Hype echt verdient.
Die Story ist einfach wirklich mitreißend (auch wenn ich leider schon gespoilert wurde). Da ich niemanden spoilern will, der den Band noch nicht kennt, sage ich nichts weiter zum Inhalt. Ich kann nur sagen, dass die Story in diesem Band genauso, wenn nicht sogar noch viel spannender, weiter geht.
Der Zeichenstil ist ein Traum. Ich finde ihn mega süß, detailreich, dynamisch und lebendig. Man tauchst richtig in die Story ab, egal ob die Panels Text enthalten oder nicht. Ich finde es absolut überraschend wie man solch eine bedrückende und spannende Story mit so einem süßen Zeichenstil rüberbringen kann. Ich fiebere dadurch noch mehr mit und leide richtig, wenn ich an das Schicksal/die Bestimmung dieser süßen Kinder denke.
Es gibt einfach keine Reihe, die es mit dieser hier aufnehmen kann. Für mich gibt es hier absolute Höchstwertung in allen Bereichen.

Story 5+/5
(spannend, mitreissend, emotional)
Charaktere 5+/5
(individuell, mein Liebling ist Emma)
Zeichenstil 5+/5
(einmalig süß und lebendig)
Gesamt 5+/5
(einzigartige, grandiose Reihe)

______________________________________________________


Kelly Moran „Es beginnt mit einer Nacht“ (Redwood Love #3)
Hörbuch, Audible, 11:27h, Gegenwartsliteratur, 30.03.2019 Audible 9,99€

Ich fand die Redwood Love Reihe einfach großartig. Daher habe ich sie so schnell hintereinander gehört. Ob das die beste Wahl war, bezweifle ich ein wenig, da gerade zum Ende dieses Teils hin, ich doch etwas müde von den Charakteren wurde. Band 1 hat mir wohl doch am meisten gefallen. Auf Drake hatte ich mich zwar am meisten gefreut, aber dieser dritte Teil war dann doch arg kitschig – vor allem im letzten Drittel. Irgendwie fehlte mir da dann etwas Pep.
Trotzdem ist das meckern auf hohem Niveau, da der Band trotzdem 4 Sterne von mir bekommt und mich sehr gut unterhalten hat. Nur im Vergleich mit den anderen beiden Teilen hat er halt etwas schwächer abgeschnitten.
Allgemein gefiel mir an der Serie sehr viel. Die drei Tierarztbrüder waren ein tolles Gespann und was um sie herum passierte, machte viel Spaß zu hören. Die Gemeinschaft, die Klinik, die Angestellten, die Haustiere...
Drake war für mich der Interessanteste der Brüder, weil er so ein grummeliger Typ mit weichem Herz war. So etwas liebe ich halt in Büchern. Zoe tat mir immer eher leid mit ihrer alzheimerkranken Mutter und ihrer Art sich aufzuopfern. Dieses Thema hat mich eher runtergezogen als unterhalten, was sicher auch dazu führte, dass mir dieses Teil nicht ganz so gut gefiel. Auch die ständige Präsenz von Hanna (Drake's verstorbener Frau) fand ich einfach zuviel des guten. Zoe ist entweder einen Heilige oder einfach völlig selbstlos. Es gab durch ihr Schicksal einige traurige Szenen, auf die ich halt auch gern verzichtet hätte. Andere Leser werden dies aber wohl als interessante Abwechslung empfinden.
Die Tanten bzw. Mutter der Brüder spielen auch wieder ihre Spielchen, was sehr unterhaltsam war. Und die Dynamik zwischen den Brüdern ist einfach toll.
Die Hörbuchfassung ist sehr zu empfehlen, da Dagmar Bittner als Sprecherin ihre Arbeit sehr gut macht. Sie hat eine angenehme Stimme und lässt einen in die Welt abtauchen.

Story 4,0/5
(gute Unterhaltung mit kleinen Mankos für mich)
Charaktere 4,0/5
(Zoe tat mir einfach nur leid und sie war mir zu selbstlos; ansonsten wieder tolle Charaktere)
Gesamt 4,0/5
(die ganze Reihe hat mich sehr gut unterhalten, wenn auch dieser Teil für mich der schwächste war)



Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny

Lese-Sonntag April 2019

Lese-Sonntag April 2019 

Heute bin ich mal wieder bei Lese-Sonntag von AllesAußerLyrik dabei. Ich hatte gar nicht damit gerechnet, dass er heute wirlich stattfindet, aber nun steige ich spontan ein.
 Heute hat der Tag für meine Verhältnisse recht früh angefangen. Gestern war ich bei meiner Familie und fühlte mich dann am Abend schon etwas merkwürdig kränklich und war hundemüde. Da habe ich dann kurzerhand die Online-Spielerunde mit meinem Bruder abgesagt und bin schon kurz nach 21 Uhr ins Bett gegangen. Ich kann gar nicht sagen, wann das das letzte mal der Fall war.
Als ich dann heute früh aufwachte, bestätigte sich meine Befürchtung. Mein Hals tut weh und ich fühle mich noch kränker. Daher bin ich auch relativ früh (für mich) aufgestanden. 9:00Uhr bin ich aus dem Bett gekrabbelt und hab schnell meine normalen Medis genommen, damit ich dann in einer Stunde mein selbst angesetztes Antibiotika nehmen kann. 
Meine Pläne für heute sind daher relativ ruhig. Ich würde sehr gern mein Hörbuch "Redwood Love #3" beenden. 

Allerdings habe ich da noch 1 1/2 Stunden vor mir und weiß noch nicht, ob ich das schaffe. Ich höre ja meist bei Hausarbeit, Kochen oder Spaziergängen Hörbuch und aufgrunde meines kränklichen Zustands weiß ich noch nicht, ob ich damit viel Zeit verbringe. Aber vielleicht mache ich noch einen kleinen Spaziergang. Frische Luft tut ja bekanntlich gut.
Ansonsten lese ich gerade an "Black Dragons" (#2) und hoffe da etwas voran zu kommen. Sicher bin ich mir, dass ich 
"The Promised Neverlands" (#2) beenden werde.
Neben Lesen werde ich aber auch noch eine weitere Partie "Aeons End Legacy" spielen, weil ich da momentan süchtig nach bin und auf der PS4 wird sicher eine Runde Sims4 fällig. Falls es mir im Laufe des Tages schlechter gehen sollte, werde ich wohl eher auf der Couch liegen und Netflix gucken. Mal schauen. 

---------------------------------------------------Update 12:00 Uhr-----------------------------------------------

Ich habe spät gefrühstückt und musste, Gott sei Dank, nicht viel dafür tun, weil mein Eltern mir vom gestrigen Osterabendbrot noch Ciabattabrot und ein bisschen Aufschnitt mitgegeben haben. Beim Geschirrspüler aus und einräumen und vorbereiten des Frühstücks habe ich dann etwas an meinem Hörbuch ("Redwood Love 3")weiterhehört. Es war zwar Zufall, aber ich habe genau an der Stelle aufghört, wo ich noch exakt eine Stunde Hörvegnügen vor mir habe. 

Ich habe gerade  "The Promised Neverlands" (#2) beendet und meine Kurzreview verfasst. Diese Reihe ist einfach großartig .So spannend, lebendig und der Zeichenstil ist so schön. 
Außerdem habe ich schon einmal an meinen Posts für die nächsten Tage gearbeitet, da ich morgen schon ab Mittags zur Arbeit muss und davor zu nichts mehr komme. 

Jetzt schreibe ich noch meinen Neuzugänge-Post für diese Woche und dann werde ich wohl die Playstation anwerfen und etwas Sims4 spielen. MIttag wird es bei mir sicher erst gegen 15 Uhr geben.


---------------------------------------------------Update 16:00 Uhr-----------------------------------------------

Zu viel bin ich ehrlich gesagt nicht gekommen. Statt Mittag, gab es nur den Kuchen den ich gestern von der Familienfeier mitgenommen habe. Muttis guter Zupfkuchen. Lecker!


 Ansonsten bin ich eine kleine Runde spazieren gewesen, allerdings knallt die Sonne schon ganz schön. Mein Hörbuch habe ich dabei aber nicht gehört. Ich fühlte mich eher nach Kopf frei kriegen und Gedanken schweifen lassen. Da stört mich dann ein Hörbuch und ich höre lieber etwas leise Musik und kriege noch alles weitere um mich herum mit.

Den Rest meiner Zeit habe ich mit den Sims verbracht und mit einer Freundin telefoniert.
Außerdem habe ich den nächsten Band von "The Promides Neverland" angefangen. Band 3 setzt genau da an, wo Band 2 vorhin so spanned geendet hat.





---------------------------------------------------Update 21:00 Uhr-----------------------------------------------

Den Rest des Tages habe ich mit den Sims verbracht. Bei dem Spiel finde ich einfach kein Ende.
Abendbrot oder eigentlich ja mein Mittag gab es dann 19:30 Uhr. Es gab mal wieder meinen geliebten Mexikanischen Hacksalat. Den könnte ich jeden Tag essen.


Nebenbei und noch nach dem Essen, habe ich mein Essen für morgen vorgekocht. Da komme ich vor der Schicht eh nicht zum Essen und werde dann erst auf Arbeit dazu kommen.
Morgen gibt es dann eine Gemüsepfanne mit Hähnchen und Konjaknudeln

Beim Kochen habe ich dann tatsächlich mein Hörbuch "Redwood Love #3" beendet. Es war der kitschigste Teil der Reihe und im nachhinein wohl doch der Teil, der mir am wenigsten gefallen hat. Vielleicht hätte ich zwischen den Bänden doch etwas Zeit verstreichen lassen sollen. Naja, es hat mir ja trotzdem sehr gut gefallen und nun muss ich noch die KurzReview dazu schreiben, da ich noch heute abend den KurzReview-Post dieser Woche hochladen will.

Ich habe auch gleich noch ein neues Hörbuch angefangen. "Sommerträume auf Cape Cod" von Ella Thompson. Das ist der zweite Teil der Lighthouse Saga.  Hier geht es nun um den Bruder des Protagonisten aus Band 1. Andrew hat mir da schon sehr gut gefallen. Die Stimme des Sprechers verbinde ich leider immer mit Fantasy und es braucht eine Weile bis ich ihn für dieses Genre akzeptiere.

So damit beende ich das Sonntagslesen. Ich drehe jetzt noch einen kleine Blogrunde und dann setzte ich mich an die KurzReview. Es war sehr schön mal wieder so einen gemütlichen Sonntag zu verbringen.




Mittwoch, 17. April 2019

Rezi "Honey Badgers – Honigsüß & Bitterböse" G.A. Aiken

Titel: Honey Badgers – Honigsüß & Bitterböse
Autor: G.A. Aiken
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-28184-3
Preis: 13,00€
Genre: Romantasy, Comedy, Urban Fantasy
Format: (gr.) Taschenbuch
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.02.2019
Reihe: 1/?

4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Als Grizzly-Gestaltwandler war Berg Dunn schon in vielen ungewöhnlichen Situationen. Doch dass eine hübsche, nackte Frau wie aus dem Nichts auf seinem Balkon auftaucht, findet selbst er merkwürdig. Und dann fordert die Unbekannte auch noch von ihm, dass er ihr seine beste Pistole überlässt! Berg findet heraus, dass sie eine Honigdachs-Gestaltwandlerin ist, und verliert sein Herz an sie. Doch Charlie Taylor-MacKilligan muss ihre kleinen Schwestern vor ihrem mordlustigen Vater beschützen und es passt ihr gar nicht, dass Berg sich plötzlich als ihr Aufpasser aufspielt. Immerhin sind Honigdachse Überlebenskünstler! Aber Berg ist unverschämt sexy, das muss Charlie zugeben. Vielleicht jagt sie ihn nicht fort – wenn er denn mit ihr mithalten kann.
(c)Piper

*Wie kam das Buch zu mir*
Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*Ich habe die Lions-Reihe der Autorin geliebt. Diese neue Reihe hier, spielt in der selben Welt. Eigentlich hätte der Band auch einfach ein neuer Teil der alten Reihe sein können. Aber da sich hier wohl hauptsächlich auf die Honigdachse konzentriert werden wird und nicht wie in der Lions Reihe auf viele verschiedene Spezies pro Band, hat sich die Autorin wohl entschieden die Reihen zu trennen. Trotzdem trifft man halt immer wieder auf alte und geliebte Charaktere aus der Lions-Reihe, was ich sehr zu schätzen weiß.

Wie oben schon erwähnt geht es in diesem Band bzw. der Honey Badger Reihe, um (wie schon der Titel verrät) Honigdachse. Diese Rasse empfand ich bereits in der Vorgängerreihe als eine der spannendsten und unterhaltsamsten. Die Dachse sind einfach nur verrückt und durchgeknallt und das liebe ich so an ihnen. Den Humor muss man allerdings mögen und er ist schon sehr, sehr speziell. Slapstick in Textform. Ich finde das unglaublich unterhaltend und kriege nie genug davon. Die tierischen Eigenschaften und Verhaltensweisen werden geschickt von der Autorin auf die Gestaltwandler/Menschen übertragen, so dass es wirklich überzeugend wirkt. Ich konnte vollkommen in die Welt abtauchen und habe mich köstlich amüsiert.

In diesem Band geht es um Charlie (Honigdachs-Wolfs-Hybride) und Berg (Grizzly). Beide wurden, wie oben schon erwähnt, großartig in ihrer tierischen Natur beschrieben. Beide haben sehr individuelle und interessante Geschwister. Alles auch wieder angelehnt an ihre tierische Seite. Charlie kann sich nicht verwandeln, nur teilweise. Warum dies so ist wird nicht wirklich erklärt und ich weiß nicht, ob es in späteren Bänden vielleicht noch eine Rolle spielt. Beeinträchtigt wird sie dadurch aber nicht und sie ist eine echte Kämpferin. Sie kümmert sich um ihre Schwestern, obwohl die eigentlich gar nicht wirklich ihren Schutz brauchen. Der Band ist sehr actiongeladen und es gibt viele brutale Szenen. Diese Mischung aus Gewalt und Humor muss man mögen oder man wird total geschockt sein und sich fragen, was das soll. Es gibt hier wirklich keinen Gewalt-Szene, die nicht an Humor gekoppelt ist, egal wie brutal. Ich persönlich lese sonst keinen Romane, die actionsreich oder gar thrillermäßig spannend sind. Mir liegt diese spezielle Art des Humors sehr und ich kenne auch keine andere Autorin mit der ich Aiken vergleichen könnte.

Der Schreibstil ist unterhaltsam und einfach. Es liest sich sehr schnell weg. Manche Übersetzungen wirken etwas holprig, aber im großen und ganzen kam ich kaum ins Stocken.

In diesem ersten Band wurden viele Grundlagen zum Verständnis der Welt, Gesellschaft und der einzelnen Familien der Gestaltwandler gelegt. Vor allem Charlie's Familie, allgemein die Honigdachsgruppe und die Bärensiedlung wurden genau vorgestellt. Gerade die Interaktionen zwischen den einzelnen Charakteren und vor allem den unterschiedlichen Spezien macht für mich die Reihe so besonders. Die Autorin scheint ihre Charaktere wirklich zu kennen und gibt jedem einzelnen Charaktere besondere Eigenschaften, immer eben auf das jeweilige Tier bzw. Tiere (bei Hybriden) bezogen. Es ist sehr schwer zu erklären.

Ich tue mich schwer damit diese Reihe bzw. dieses Buch jemandem zu empfehlen, weil der Humor so speziell ist. Ich würde aber jedem Urban Fantasy-Leser, der auch gern Humor in seinen Geschichten hat, empfehlen die Reihe wenigstens einmal anzulesen und zu schauen, ob ihm/ihr der Humor liegt. Für mich sind die Lions- und nun auch die Honey Badgers- Bücher, das beste was es bei humorvollen Urban Fantasy oder Romantasy Reihen gibt.


*Fazit:*
Ich war wieder einmal hellauf von Aikens Humor begeistert und wurde super unterhalten. Ich hoffe die Reihe wird genauso lang wie ihre Lionsreihe. 

 4,6 von 5 Sternen



Dienstag, 16. April 2019

Tagebuch - KW15 2019 – Und sonst so

Tagebuch - KW15 2019 – Und sonst so


Woche vom 08.04.2019 - 14.04.2019
KW 15

Filme
Shadowhunters The Moral Instruments - Staffel 3B
Netflix, Folge 17

Eine neue Folge konnte ich diese Woche wieder sehen. Ich mag die Reihe sehr und freue mich schon auf die nächste Folge.

The Umbrella Academy
Netflix, Staffel 1

Wow, also diese Serie hat mich umgehauen. Ich habe sie an einem Tag, samt Nacht, durchgesuchtet. Diese Serie bietet grandiose Filmschnitte und Kamerafahrten, großartige Musik, interessante und individuelle Charaktere. Und diese Story erst, Gott, war sie interessant und mitreißend. Ich konnte einfach nicht aufhören.
Und zwei Figuren haben aus meiner Sicht einfach grandios gespielt. Nummer Fünf (Aidan Gallagher) spielt dieses kleine arrogante Genie, dass eigentlich schon etliche Jahre Lebenserfahrung hat, einfach grandios. Und Robert Sheehan spielt den drogensüchtigen Bruder (Karl) ebenfalls sowas von genial und überzeugend. Er hat mich ein wenig an Johnny Depp in seiner Rolle als Captian Jack Sparrow erinnert.
Nur das Ende war so schrecklich offen. Und nun müssen wir wieder ewig auf eine Fortsetzung warten.



Video- oder Brettspiele

Videospiele

Zwei Abende hat es für mich und meinen Bruder wieder von den Schichten her gepasst und wir wollten The Division spielen. Leider war ein Update fällig und somit mussten wir für einen Abend auf 
Far Cry - New Dawn umsteigen. Das war aber auch nicht schlimm, weil das Spiel auch viel Bock macht. Ich finde es immer wieder witzig, dass wir beide meist die gleichen Ideen haben, was eine Route oder Versteckmöglichkeit abgeht, aber ansonsten komplett unterschiedliche Kampfstiele haben. Mein Bruder liebt das Snipern oder mit Sturmgewehr zu spielen und ich stürme am liebsten mit Schrotflinte oder Gewehr mit hohem Schaden los.
Die Sims4 habe ich diese Woche auch wieder ab und zu gespielt. Wieder mit meiner Hauptfamilie den Gärtners. Da die Ladezeiten mit dieser großen Familie so lang sind, habe ich mich entschieden das Teenager Adoptivmädchen (Carolin) ausziehen zu lassen und auch den Hund (Joric) der Familie in einen anderen Haushalt umzuquartieren. Dafür habe ich aber zwei Katzen aufgenommen, in der Hoffnung endlich die Tierherausforderung abzuschließen, allerdings klappt dies weiterhin nicht. Es nervt wirklich, dass man Fehlverhalten so spät mitkriegt und es so selten passiert. Aber einen Hund (der zeigt meist mehr Fehlverhalten) will ich nicht noch einmal aufnehmen, da er ständig Aufmerksamkeit braucht. Ansonsten sind jetzt alle Charaktere im Haushalt erwachsen (bis auf Tancred, der nun aber auch endlich vom Kleinkind zum Grundschüler herangewachsen ist) und zwei gehen einer Karriere nach. Ich spiele das Spiel nun eine ganze Weile, aber nie wurden Charaktere von Aliens entführt. Nun wurden gleich meine zwei Väter entführt und nun sind beide Schwanger. Und das wo ich den Haushalt gerade verkleinert habe. Oh man, mal schauen, wie ich das löse.


Brettspiele
Am Sonntag war ich bei meiner Nichte zu Besuch, um unser „T.I.M.E.-Story“ Abenteuer zu beenden. Das ging dann auch recht schnell, obwohl wir uns total doof angestellt haben. Das lag wohl daran, dass wir aus der Story völlig raus waren. Von dieser Reihe werde ich definitiv noch Erweiterungen kaufen und mit ihr spielen.
Danach haben wir dann „Deckscape - Das Geheimnos von Eldorado“ gespielt. Das ist ebenfalls ein Escape-Spiel. Meiner Nichte hat es gut gefallen. Ich persönlich fand es zu einfach. Es waren viele Rätsel dabei, die mich an Kinderrätsel erinnerten, wo man den Weg zu einem bestimmten Punkt nachzeichnen muss... Ich persönlich fand da den ersten Teil („Der Test“) deutlich besser.


Sonstiges (Sport, Malen, Aquarium, Handarbeit...)
Sport
Die Woche war wieder etwas lax. Ernährungstechnisch war ich zwar eisern, aber zum Sport konnte ich mich nur zweimal motivieren.

Aquarien
Meine Zwergbärblinge sehen alle etwas blass und nicht so fit aus. Ich finde nicht heraus woran es liebt. Die Wasserwerte sind okay und ich habe nochmal einen großzügigen Wasserwechsel gemacht. Ich hoffe sie erholen sich noch.

Mein Chappa-Krebs hat sich mal wieder gehäutet und das hat ihn ganz schön mitgenommen. Drei Tage war er nicht zu sehen im Becken.

Handarbeit
/

Garten
Meine Tomatenpflanze habe ich bei den Temperaturen nun doch wieder in die Wohnung geholt. Ich hoffe das Wetter ändert sich bald mal wieder.
Auf Arbeit habe ich vor 5 Jahren eine Johannesbeere gepflanzt. Dieses Jahr entdeckte ich zum ersten Mal Blüten. Nach dieser erneuten Frostperiode werde ich aber wohl trotzdem wieder nicht damit rechnen können, dass wir Früchte bekommen. :(
Mein Hochbeet ist nun fast komplett fertig. Es fehlt nur noch die oberste Schicht aus Gartenerde. Dann kann es endlich losgehen.

Und zu guter letzt wollte ich euch noch ein schönes Foto aus dem Garten meiner Eltern zeigen. In ihrem Gartenteich laichen jedes Jahr viele Kröten ab.


Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gesehen, gespielt oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gesehen oder gespielt habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny

Montag, 15. April 2019

Kurzreviews April 2019 #KW15

Kurzreviews April 2019 #KW15

Shun Saeki „Food Wars“ (#2)
Manga, Action, CarlsenManga, 208 Seiten, 23.02.2019 Arvelle 2,99€

Die Reihe handelt von einem Jungen (Soma), der auf eine Elite-Kochschule geht, auf der es recht hart zugeht. Ständig duellieren sich Schüler in Kochduellen und wollen sich gegenseitig übertrumpfen. Soma wurde mir in diesem Band deutlich sympathischer. Er kommt in der Schule an und integriert sich trotz seines hohen Selbstbewusstseins und Arroganz. Das Kochthema an sich interessiert mich persönlich als Thema für Mangas gar nicht und ich fürchte wirklich, dass die Reihe dadurch zu lang für mich werden wird. Wirklich packen tut mich hier eher der Zeichenstil. Der Ist einfach großartig. Die Mimik und Gestik ist aussagekräftig, die Szenen sind abwechslungsreich und die Charaktere sind gut zu unterscheiden. Die Gerichte werden so detailliert gezeichnet, dass man echt Hunger bekommt.
Der Fan-Service- Anteil im Manga hält sich in Grenzen, aber wirklich nachvollziehen kann ich nicht, warum das unbedingt da mit rein muss.
Ich werde Band 3 gebraucht kaufen und die Reihe weiterlesen, aber ich kann mir nicht vorstellen das dieses Kochthema mich noch über mehrere Bände unterhalten kann.

Story 3,6/5
(Noch kann mich das Koch-Thema unterhalten)
Zeichenstil 5+/5
(absolut großartig, Sehr detailreiche Gerichte)
Charaktere 3,0/5
(Soma wird mir zwar sympathischer, aber irgendwie sind mir die Charakter zu flach)
Gesamt 4,0/5
(ich werde Band 3 definitiv noch lesen)

Rei Toma „The Water Dragon's Bride“ (#1)
engl. Manga, Viz LLC, Fantasy, 192 Seiten, 02.02.2019 Amazon 7,99€

Diesen schönen Manga gibt es, soweit ich weiß, leider nur auf Englisch. Allerdings sollte man ihn mit Schulenglischkenntnissen gut lesen können.
Es geht um Asahi, die behütet bei ihren Eltern aufwächst und plötzlich in eine Parallelwelt gezogen wird. Diese Welt ist eher primitiv. Der junge Subaru findet sie, freundet sich mit ihr an und bringt sie in sein Dorf. Erst wirkt es so, dass Asahi dort, auf Bitten von Subaru, freundlich aufgenommen wird, aber es zeigt sich schnell, dass dieser Manga nicht so verträumt und süß ist wie sein Cover. Mehr möchte ich allerdings nicht verraten. Es spielt natürlich, der im Titel erwähnte Wassergott, noch eine große Rolle und ich fand ihn einfach perfekt beschrieben für einen Gott. Menschen sind für ihn wie für die meisten Menschen interessante Insekten/Tiere. Er beobachtet Asahi, die er sich als Braut nehmen will, mit naiv neugierigem Interesse. Er erforscht sozusagen das Verhalten von ihr und ist einigermaßen fasziniert. Dabei bleibt er aber eben naiv und kühl. Er merkt nicht, dass Asahi langsam dahinsiecht. Wie ein Insekt in einem Glas. Dieses Konzept fand ich sehr, sehr interessant und bin gespannt, wie es weiter geht.
Der Zeichenstil ist sehr süß, aber wie gesagt, sollte das niemanden täuschen. Es ist nicht super creepy oder brutal, aber im Zusammenhang mit dem recht leichtgläubigen, naivem Verhalten von
Asahi und dem süßen Zeichenstil finde ich einige Szenen schon recht hart, traurig und ich fühlte mit ihr mit.
Ich möchte definitiv weiterlesen.

Story 4,6/5
(interessante, aber recht einfache Fantasystory)
Zeichenstil 4,6/5
(sehr süß, erinnert mich ein wenig an „Toradora“)
Gesamt 4,6/5
(ich muss unbedingt weiter lesen)


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny

Samstag, 13. April 2019

Neuzugänge April KW 15


Pathfinder Abenteuerkartenspiel - Erweiterungen
Kartensets, Erweiterung, je 1,99€ bei Spiele-Offensive

Dies sind alles Charaktererweiterungen zum Pathfinder Abenteuerkartenspiel. Die gab es je für 1,99€ in der Spiele-Offensive und da musste ich zugreifen.
Ich bin ja ein großer Fan des Abenteuerkartenspiels und besitze die Runenherrscher und die Piraten-Box

Das Ältere Zeichen - Grauen des Pharaos Erweiterung
Würfelspiel, 22,49€ bei Spiele-Offensive

Als ich gesehen habe, dass eine neue Erweiterung für „Das Ältere Zeichen“ herausgekommen ist, musste ich sie mir kaufen. Dies ist eines meiner Lieblingsspiele, aber ich habe noch andere Erweiterungen, die ich noch nicht gespielt habe. Naja, eh diese hier aber doch irgendwann vergriffen ist, musste ich sie mir zulegen.

Kaiu Shirai „The Promised Neverland“ (#2)
Manga, Mystery, CarlsenManga, 192 Seiten, 6,99€ bei Amazon

Hier hat mir Band 1 unglaublich gut gefallen. Meine KurzReview zu Band 1 findet ihr HIER. Diese Reihe ist einfach großartig. Sowohl vom Zeichenstil als auch von der Story her hat es mich total begeistert.
Hier habe ich nicht hineingeblättert, weil ich mich nicht spoilern wollte.#


Rin Minase „Liar Prince and Fake Girlfriend“ (#1)
Manga, Romance 13+, Tokyopop, 192 Seiten, 6,50€ bei Amazon

Den Band habe ich beim herumstöbern in meiner Buchhandlung des Vertrauens entdeckt. Der Manga ist von 2017 und ich war überrascht noch eine Erstauflage davon zu entdecken. Da habe ich natürlich zugegriffen.
Die beiliegende Shoco-Card ist eine der schönsten, die ich bisher gesehen habe.
Auch das erste Hineinblättern hat mich total neugierig gemacht. Der Zeichenstil ist der Hammer und die Story scheint abwechslungsreich zu sein.


Kennt ihr etwas davon? Falls ja, lasst mich gern wissen, wie ihr es fandet.
LG
Sunny