Sonntag, 18. November 2018

Monatsrückblick August 2018


Oh man, ich habe gerade festgestellt, wie sehr ich mit meinen Monatsrückblicken zurück hänge.

Hörbücher

Ebooks (dt./engl.) (bzw. Kurzgeschichten aus Sammelbänden)
/

Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas


Sachbücher/Biografien


Kinderbücher
/

Englische Bücher
/


Deutsche Bücher
/

Filme:
/

Abgebrochene/pausierte Bücher:
-



Statistik:
Hörbücher: 2
engl. Hörbücher: 0
engl. Ebooks: 0
dt. Ebooks: 0
Graphic Novels/Mangas/Comics: 7
Sachbücher: 1
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 0
deutsche Bücher: 0
Gesamt: 10

Filme/Serien: 0


Top des Monats

Flop/Enttäuschung des Monats 
 

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats



Habt ihr auch etwas davon gelesen? Falls ja, wie hat es euch gefallen? Oder habt ihr vielleicht noch vor etwas davon zu lesen?
LG Sunny

Neuzugänge November #2 (Rebuy)



Ryo Takagi „Pirate's Game“ (Game #3)
Ryo Takagi „Thief's Game“ (Game #4)
Ryo Takagi „Prince's Game“ (Game #1)
Ryo Takagi „Butler's Game“ (Game #7)
Mangas; Boys Love; 1,99€, 2,79€, 1,69€ und 1,59€

All diese Mangas habe ich mir gekauft weil mir „Wonderland Love“ dieser Mangaka einfach so sehr gefallen hat. Laut Goodreads werden die Mangas einer Reihe zugeordnet. Es gab da nur einen japanischen Namen, daher habe ich selbst für mich da mal die 'Game' Reihe draus gemacht. Allerdings stehen auf den Mangas direkt keine Nummern. Man kann sie wohl auch getrennt lesen.
Der Zeichenstil ist hier nicht ganz so schön wie bei „Wonderland Love“ aber sie sind ja auch viel älter. Ich hoffe sie können mich trotzdem begeistern. Falls jemand von euch die kennt, kann er/sie mir gern sagen, ob man hier eine Reihenfolge einhalten soll oder nicht.


Ryo Takagi „Wonderland Love“
Manga; Boys Love; 3,79 €

Diesen Manga hatte ich mir von einer Freundin ausgeliehen. Er hat mir aber so gut gefallen, dass ich ihn selbst im Regal stehen haben wollte. Beim Zustand hatte ich auch echt Glück. Das ist ja immer ein großes Risiko bei Rebuy. Mein Rezension zum Manga könnt ihr HIER lesen. Es ist wirklich klasse, sowohl vom Zeichenstil als auch von der Story her.


Ryo Takagi „Brandoll“
Manga; Boys Love; 4,49 €

Normalerweise kaufe ich bei Rebuy keine Mangas zu diesem Preis, aber hier hat mich das Cover total angesprochen und ich hatte ja gerade erst 2 Mangas von Ryo Takagi gelesen und sehr gemocht. Allerdings bin ich beim ersten Reinblättern etwas enttäuscht. Mich wundert es wirklich wie sehr sich der Zeichenstil innerhalb von 7 Jahren geändert hat. Ich hoffe, dass es mich wenigstens von der Story her überzeugen wird.


Ryo Takagi „The Devil Within“ (#1)
Manga; Romance; 1,79€

Auch der Manga ist in den Warenkorb gewandert, weil mir „Wonderland Love“ so gut gefallen hat. Auch hier reicht der Zeichen nicht an ihre neuen Werke ran. Allerdings wirkt die Story recht interessant.



Ayane Ukyo „Biyaku Cafe“ (#1)
Manga; Romance; 2,79 €
+
Ayane Ukyo „S.P.Y.“ (#1)
Manga; Romance; 2,79 €

Diese beiden Mangas habe ich gekauft, weil mich zur Zeit die „Desire © Max“ Reihe der Mangaka so begeistert. Beide wirken beim ersten Reinblättern interessant. Ich hoffe der Eindruck trügt nicht.


Kairi Shimotsuki „Death Edge“ (#1)
Manga; Fantasy/SF; 1,39€

Das war eindeutig ein Coverkauf. Ich finde das Cover absolut genial – was für ein ausdrucksstarkes Gesicht. Auch das erste Reinblättern verlief äußerst positiv. Ich bin mega gespannt auf die Story, die sich um mysteriöse Gestalten dreht, die Engel (anscheinend böse) jagen. Der Zeichenstil sieht ebenfalls mega gut aus.


Yuu Moegi „Koitomo!?“
Manga; Boys Love; 1,99 €

Ich weiß nicht mehr warum oder wann der Manga auf meine Wunschliste gewandert ist. Bei dem Preis kann man aber nichts falsch machen, denke ich. Der Manga ist sehr, sehr dünn. Das fällt natürlich erst einmal negativ auf. Dafür hat mich der Zeichenstil und die Abwechslung der Szenen bei ersten Reinblättern umgehauen. Ich freue mich sehr darauf.

Dany „Schockiert“
Comic; Erotik/Humor; 2,29 €

Hier bin ich zufällig beim Störbern drauf gestoßen. Ich erinnere mich vor ewiger Zeit mal einen Comic dieser 'Reihe' gelesen zu haben und wenn ich mich richtig erinnere fand ich den witzig. Bei 2,29 € kann man auch da nichts falsch machen, denke ich.

Meine Woche - November #3 Teil 3 - Lese-Sonntag

Meine Woche - November #3 Teil 3 - Lese-Sonntag

So, den Rest der Woche habe ich ja bereits hochgeladen, aber der Sonntag kommt diese Woche separat, da ich beim Lese-Sonntag von ALLES AUßER LYRIK mitmachen möchte.
Der Post wird also im laufe des Tages immer wieder aktualisiert!

______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:

Sonntag, 18.11.2018
Ich bin mega spät aus dem Bett gekrabbelt, aber wenigstens fühle ich mich nun seit langem mal wieder ausgeschlafen.
Eigentlich wollte ich heute hauptsächlich Red Dead Redemption spielen, aber zwischendurch auch immer mal was lesen. Darum habe ich mir schon einmal eine ungefähre Lese-Liste zusammengestellt.
Es werden, bis auf den Guide zu Red Dead Redemption, aber sicher nur Mangas werden, da alles andere leider immer noch so anstrengend für mich bzw. meine Augen-Hirn-Verbindung ist.

Mit dem Guide zu Red Dead Redemption ging es dann gleich los und ich habe mich dann doch dran festgefressen und fast eine Stunde das Buch durchgelesen bzw. Teile überflogen. Die Missionen will ich natürlich ungespoilert spielen und lese daher nur alles drumherum in dem Buch.
Danach habe ich schnell noch meinen kleinen Lesestapel für heute erstellt. Der kann sich natürlich auch noch jederzeit nach Lust und Laune vergrößern.

Jetzt werde ich erst einmal Essen kochen und mich dann wieder hier melden.
[…]
Mein Essen kocht nun langsam vor sich hin und ich habe neben dem Zubereiten, weiter an meinem aktuellen Hörbuch gehört.
Kurzzeitig ist sogar mal was richtig spannendes passiert, was aber wieder viel zu kurz abgehandelt wurde. Wirklich schade. Nun habe ich noch 1 ½ Stunden vor mir und ich hoffe, dass wenigstens noch etwas zu Thomaso kommen wird. Der ist ja leider immer noch in Gefangenschaft.
Wenigstens ist Marie wieder mit ihrer Hündin Baily vereint. Die hat mir schon gefehlt.
[…]
So jetzt ist mein Essen fertig und wird erst einmal genüsslich schnabbuliert.
Nachdem ich mich satt und zufrieden war, den Geschirrspüler eingeräumt und angestellt hatte, bin ich an meinen Lesestapel getreten. Als erstes ging es dann mit „Deine Wundersame Welt“ von Keiko Sakano los.


Da habe ich nun das erste Kapitel beendet und es gefällt mir echt gut. Zum einen ist der Zeichenstil sehr schön und vor allem das kleine Geisterwesen ist ja mal mega niedlich gezeichnet.
Die Story ist deutlich humorlastig, aber auch interessant. Ein Mädchen wird in eine fantasyreiche Parallelwelt gezogen und trifft dort auf einen bekannten Romanhelden. Der ist aber alles andere als heldenhaft und am Ende des ersten Kapitels steckt die junge Heldin dann auch schon mächtig in Schwierigkeiten.
 […]
Nun habe ich Kapitel 2 beendet. Es ist immer noch sehr witzig und unterhaltsam, aber auch noch etwas verwirrend. Ein neuer Charakter ist aufgetaucht und der scheint ja mal ganz schon verrückt zu sein.
Jetzt lege ich den Manga erst einmal zur Seite und werfe die Playstation an.
[…]
Gut, die Playstation ist es nun doch nicht geworden. Ich stellte fest, dass ich noch meiner Mobility-Übungen machen sollte. Dabei wurde ich dann so motiviert, dass ich mir noch ein neues Brasil Workout auf Youtube rausgesucht habe und das gleich noch im Anschluss absolviert habe.

Nun bin ich fertig im wahrsten Sinne des Wortes und mich überkommt eine bleierne Müdigkeit. Ich glaube ich muss mich doch nochmal für ein Nickerchen hinlegen.

[…]
Ich musste wirklich einen 20 minütiges Powernap halten. Danach fühlte ich mich dafür, aber umso besser.

Nun war Zeit für ein bisschen was für die Seele. Ich habe mir einen Tee gekocht und zwei Kirschbomben gegönnt. Zum Tee muss ich sagen, da hatte ich ein Probe von. Für mich war er zu süß, aber er schmeckt wirklich total nach heißer Schokolade. Ich war echt überrascht.
Aber ich bin sonst nur ein ungesüßte Früchtetee-Trinker und daher konnte ich von dem Tee gerade mal 3 Schlucke nehmen, bevor es mir einfach zu viel wurde.
Bei den Kirschbomben kann ich die Süße, aber leider viel zu gut ab. :D Die sind aus dem Bioladen und das beste was es zu dieser Jahreszeit gibt. Die Kombination aus sehr kräftiger, dunkler Schokolade, nicht allzu süßem Teig und sehr fruchtiger Kirschfüllung ist einfach mega lecker. Also falls ihr die bei euch mal entdeckt, probiert die unbedingt aus! 
[...]
Jetzt geht es aber an die Playstation. Allerdings wirds nur eine Runde Sims4 geben, da ich dabei schön abschalten kann.
 
Mehr als eine halbe Stunde Sims4 war nicht drin.
Ein bisschen Haushalt und vor allem meine Aquarien mussten nun auch noch gepflegt werden, was leider immer ziemlich viel Zeit in Anspruch nimmt.
Dann hatte ich noch so richtig Bock auf was warmes und habe mir daher schnell noch eine Dönerrolle mit frischem Salat, Tomaten und Zwiebeln gemacht.

Jetzt bin ich mit allem durch und werde mich meinen Mangas widmen.
[…]

„Dein wundersame Welt“ von Keiko Sakano war jetzt nicht so der Hit für mich. Der Zeichenstil hat mir zwar sehr gut gefallen und es gab einige witzige Szenen, aber ansonsten enthielt der Manga viel was mir nicht so gefällt. Vor allem hatte ich das Gefühl, dass sich einfach nichts tat. Die Handlung zog sich wie Kaugummi und dieses chinesische Setting liegt mir auch nicht. Wirklich schade, das der Zeichenstil wirklich der Hammer ist und ich die Reihe daher gern weiterverfolgt hätte. Aber dazu gefällt mir der Inhalt einfach nicht genug.

Ich werde „Whispering Blue“ von Chasm noch beginnen, aber weiß nicht, ob ich es noch schaffen werde ihn zu beendet. Ich finde das Cover einfach so mega süß und hoffe, dass mir die Story auch gefällt.
[...]
All zu weit bin ich nicht mehr gekommen. Der Erzählstil scheint etwas sehr holperig und moralbelastet zu sein, aber das ist nur der erste Eindruck.

Es war sehr schön am Lese-Sonntag teil zunehmen und auch den Tag von Winterkatze und Natira mitzuerleben.
Danke, dass ich dabei sein drufte!


Meine Woche - November #3 Teil 2

Meine Woche - November #3 Teil 2

Woche vom (12.)16.11. - (17.)18.11.2018
So hier kommt nun Teil 2 meiner Woche.
Den Sonntag werde ich extra verfassen, da ich mich mit dem Post am Lese-Sonntag von ALLES AUßER LYRIK beteiligen will.
______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:

Freitag, 16.11.2018
Heute konnte ich endlich mal ausschlafen und habe das auch genutzt. Nun habe ich noch ca. 2 Stunden bis ich zur Arbeit muss. Irgendwie habe ich das Gefühl schon wieder erkältet zu sein und hoffe, dass mein Körper es schafft den Virus schnell zu bekämpfen. Heute werde ich mal wieder bis abends fasten. Nicht wirklich aus Überzeugung aber weil ich einfach keinen Hunger habe und somit vor der Arbeit nichts mehr essen werden. Bis 19 Uhr bin ich dann auf Arbeit und danach werde ich mir irgendwas schönes gönnen.
Die zwei freien Stunden kann ich somit zum Youtube gucken nutzen. Da bin ich gerade dabei.
Gerade schaue ich „Slivki Show“. Auf dem Kanal gibt es nützliche Hacks, interessante Experimente und alles wird so witzig erzählt. Den Kanal schaue ich echt super gern. Heute habe ich was gegen Rost gesucht und laut dem Experiment soll Ketchup helfen. Kann ich mir gar nicht vorstellen und leider besitze ich keinen normalen Ketchup, da muss ich mal gucken ob ich mir bei jemanden mal zum ausprobieren was schnorren kann. Oder ich probiere es erst einmal mit Essig. Das lief nämlich auch im Experiment sehr gut.
[…]
Ein paar Fitness/Mobility-Videos habe ich auch noch gesehen und mich dann von OmaTanaSpielt berieseln lassen, während sie im Video ihre Sims4 Ville einrichtete, las ich in „Desire © Max“ (#3) weiter gelesen.

Meine Güte, dieser Manga macht mich echt fertig. Ich kriege hier von einer auf die andere Seite 'nen neuen Schock. Hina (Mios Bruder) kommt hier mit einer Überraschung nach der anderen. Das machte den Manga unglaublich unterhaltsam und spannend. […] Nun habe ich den Manga beendet. Ich finde die Reihe wirklich mega spannend, emotional und unterhaltsam. Meine KurzReview findet ihr HIER.
[…]

Weil die Reihe einfach so spannend ist, habe ich jetzt bis kurz vor Peng noch Band 4 gelesen. Jetzt muss ich aber wirklich los zur Arbeit. Im manga bin ich etwa mit dem ersten Viertel fertig und Oh mein Gott, es kommen echt immer mehr Wendungen und Geheimnisse. Ich bin so gespannt. Heute Abend geht es definitiv weiter.
[…]
Nachdem ich vom Dienst kam, musste ich erst einmal 'ne halbe Stunde schlafen, um halbwegs wieder aufnahmefähig zu sein. Ich hoffe mein Schlafbedürfnis reguliert sich über mein freies Wochenende, weil ich das wieder 1 ½ am Stück arbeiten gehe, mit nur einem Tag frei.
Nach dem Nickerchen gings mir echt besser und ich habe mir wieder „Desire © Max“ Band 4 geschnappt. Oh man, jetzt geht’s da aber ganz schön hin und her und ich bin verwirrt. Teils kann ich das Verhalten der Protagonisten nicht mehr nachvollziehen. Die Story bleibt trotzdem spannend und unterhaltsam, aber irgendwie auch bedrückend und teil abgehackt. Die weibliche Prota akzeptiert hier oft ein Verhalten, dass absolt unmöglich ist und behandelt die Leute dann einfach als wäre nie etwas vorgefallen. Da gab es in den Vorgängerbänden schon einmal ein Szene mit dem Gärtner, die ich auch sehr gestört fand und was dann auch einfach in der weiteren Handlung ignoriert wurde. Jetzt nehmen solche Szenen zu und die Entwicklung finde ich gar nicht gut. Ich hoffe, dass ändert sich noch.
[…]
So, jetzt habe ich Band 4 beendet. Also ich muss echt sagen, dass es mir ein klein wenig weniger gefallen hat als die anderen Teile. Die Gründe habe ich ja schon erwähnt. Am Ende kam dann eine Wendung, die ich aber bereits erwartet habe. Trotzdem schaffte es Ayane Ukyo dann wieder einen anderen Part geheimnisvoll zu machen. Also wird gleich Band 5 angefangen. Meine Rezi zu Band 4 findet ihr HIER!
[…]

Bei Band 5 bin ich noch fast bis zur Hälfte gekommen, bevor mir die Augen zugefallen sind. Es gibt weiterhin ein Hin und Her mit der Wohnsituation von Mio und Hina. Auch das Verhältnis der Geschwister ist weiterhin sehr schwierig. Mio scheint alles ausblenden zu wollen, Hina ist weiterhin hartnäckig, na und von Shoei rede ich hier mal gar nicht. Der benimmt sich sehr komisch. Ich bin gespannt, wie sich das noch alles entwickelt.

Ich hatte noch ganz vergessen zu erwähnen, dass heute wieder ein Manga im Postkasten lag. Ich hatte mir „Rokka – Braves of the Six Flowers“ bestellt. Das ist eine Neuerscheinung im Action/Fantasy Bereich und ich hatte dazu auf Youtube etwas gesehen.Der Zeichenstil sieht klasse aus und ein Extra war auch dabei. Der Sticker ist allerdings nicht mein Fall, da hätte ich lieber eine Postkarte drin gehabt.


___________________________________________________________
Samstag, 17.11.2018

Obwohl ich gestern, für meine Verhältnisse, sehr früh zu Bett gegangen bin, kam ich heute früh erst nach 10 Uhr aus dem Bett. Ich hoffe, dass nun mein Schlafdefizit der letzten 1 ½ Wochen ausgeglichen ist.
Geplant ist heute an ganz ruhiger Tag. Auch wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, muss ich wenigstens eine kleinen Spaziergang nachher machen. So muss mein CouchTag wenigstens etwas ausgeglichen werden.
Der Tag beginnt nun aber erst einmal mit der zweiten Hälfte von „Desire © Max“ Band 5.
[…]
So ich habe den 5. Band beendet. Hina (der kleine Bruder) fängt an mich echt zu nerven, aber dadurch wird mir Shoei jetzt wieder sympathischer. Mio kann ich überhaupt nicht mehr verstehen. Ihre Reaktionen vor allem Hina gegenüber finde ich null nachvollziehbar. Der braucht einfach 'nen richtig kräftigen Tritt in den Ar...
Mehr kann ich leider nicht sagen ohne zu spoilern. Mein Rezi zu dem Band findet ihr HIER!
Jetzt gehe ich erst einmal spazieren.
[…]
Mein Spaziergang war recht kurz, da das Wetter wirklich nicht schön war. Ein Foto wollte ich aber wenigstens machen und so war ich froh diese schönen bunten Blätter zu entdecken.
BILD

Gehört habe ich dabei „Ein Vampir im Handgepäck“


Mittlerweile muss ich gestehen, dass es mich doch recht langweilt. Ich habe noch ca. 2 Stunden vor mir und oft werden die Bände der Reihe genau da nochmal spannender und das hoffe ich hier auch. Alles in allem zog sich dieser Band leider wie Kaugummi und ich hoffe, dass ich ihn bald beenden kann.

Wieder zu Hause angekommen, stellte ich fest, dass ein Paket für mich abgegeben wurde. Es war mal wieder ein Rebuy Paket. Dieses Mal war es sehr merkwürdig verpackt.
BILD
Na und da musst ich dann gleich mal einen NeuzugängePost schreiben und hochladen, da ich damit schon zurück hing.
Auf Lesen habe ich gerade keine Lust. Daher werfe ich jetzt die Playstation an und werde mal wieder Madden 19 spielen.

Aus dem 'bisschen' sind dann 2 Stunden geworden. Aber ich hänge da auch ganz schön zurück und es ist gerade Thanks Giving Spielzeit und somit sind etliche Solo Spiele zu spielen.

Danach musste ich dann noch etwas Hausarbeit machen und dann bin ich wieder vor dem Laptop gelandet. Einige Videos bei Youtube später, habe ich dann bei Roland Liebscher-Bracht (Autor von „Deutschlad hat Rücken“) eine neue super genial Schulterübung gesehen und gleich gemacht. Wow, ich war so mega überrascht wie toll sich das danach angefühlt hat. Das werde ich jetzt täglich machen. Da ich dann so motiviert war, habe ich noch 15 Minuten eine kleine Mobility-Routine durchgeführt.

Jetzt werde ich wohl „Desire © Max“ Band 6 anfangen.
[...]
Also ich habe es noch nicht beendet, aber musste mal kurz meine Gedanken festhalten. Mein Güte, dieses Hin und Her wird immer heftiger. Ich steige kaum noch durch, aber es ist wirklich spannend. Nun habe ich echt bedenken. Leider hatte Mandy (die Freundin, die mir die Mangas ausgeliehen hat) vergessen mir den letzten Teil mitzugeben und ich weiß nicht wann wir uns das nächste mal sehen. Ich vermute mal stark, dass dieser 6. Band aber mit 'nem echten Cliffhanger enden wird. Oh man, was wird da auf mich zu kommen?
[...]
Oh mein Gott, wie ich es befürchtet hatte. Das ganze endet mit 'nem Cliffhanger und ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Ich hoffe ich treffe Mandy bald wieder, um den letzten Band lesen zu können.
Meine KurzRezi habe ich noch schnell geschrieben. Ihr könnt sie HIER lesen.
So nun geht es aber ins Bett für mich.


_____________________________
_____________________________________________________________
____________________________

Wie war eure Woche so? Habt ihr was tolles gelesen/gehört/gesehen oder was besonderes erlebt. Lasst es mich gern wissen. Und falls ihr etwas von dem kennt, was ich gelesen/gehört/gesehen habe, würde ich gern eure Meinung dazu hören.
LG
Sunny


Samstag, 17. November 2018

KurzReviews November #1


AyaneUkyo „Desire © Max“ (#3)
Manga; Romance/Erotik; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Von der Reihe haben mir ja schon die ersten beiden Bände mega gut gefallen. Meine Rezi zu Band 1 findet ihr HIER!
Auch Band 3 macht da keine Ausnahme. Die Story geht wieder nahtlos weiter. Mio und Hina ziehen bei den Junnais ein. Allerdings kommen hier noch einige Wendungen (vor allem Hina betreffend), die mich echt mit offenen Mund dasitzen lassen haben. Es war alles wirklich mega spannend und überraschend. Für mich persönlich ist das sogar richtig emotional gezeichnet und geschrieben. Das Gefühl habe ich nur bei wenigen Mangas. Hier hält sich diese unglaubliche Unterhaltung schon seit 3 Bänden auf dem gleichen Level. Auch das ist bei Manga-Reihen nicht allzu häufig der Fall.
An Emotionalität und Drama nimmt die Handlung sogar mit jedem Band zu.
Der Zeichenstil gefällt mir ebenfalls weiterhin super. Die Gestik und Mimik ist sehr aussagekräftig und die Charaktere sind individuell und interessant gezeichent.

Zeichenstil 5,0/5
Story 5,0/5
Gesamt 5,0/5



AyaneUkyo „Desire © Max“ (#4)
Manga; Romance/Erotik; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Die Story geht wieder nahtlos weiter. Leider konnte ich dieses Mal einige Entscheidungen und Reaktionen der Charaktere gar nicht nachvollziehen. Die weibliche Prota akzeptiert wirklich unakzeptables Verhalten zu einfach und tut dann einfach so als sei es nie passiert. Das fand ich stellenweise sehr frustrieren. Hina wird auch so widersprüchlich dargestellt dass ich überhaupt nicht mehr weiß, was ich von ihm halten soll. Inhaltlich will ich aber nicht spoilern. Für mich war es zwar der schwächste Teil der Reihe bisher, aber unterhalten hat es mich trotzdem wieder sehr gut und es war spannend. Es ist auch keine Frage, dass ich den nächsten Band gleich anfange.
Der Zeichenstil gefällt mir weiterhin sehr, Aber es gab hier, im Vergleich zu den Vorgängerbänden, weniger Szenen, die mich total umgehauen haben.

Zeichenstil 4,4/5
Story 4,0/5
Gesamt 4,4/5


AyaneUkyo „Desire © Max“ (#5)
Manga; Romance/Erotik; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Die Story geht auch dieses mal wieder nahtlos weiter. Ich kann inhaltlich kaum noch was sagen, da es extrem spoilern würde. Die Wohnsituation von Shoei, Mio und Hina ändert sich erneut gravierend. Immer mehr Reaktionen und Verhaltensweisen der Charaktere kann ich nicht nachvollziehen. Vor allem Hina wird mir immer unsympathischer. Aber auch Mio finde ich sehr naiv und eingeschüchtert. Das empfinde ich als Rückschritt, da sie in Band 2 so schön selbstbewusst geworden ist. Trotzdem unterhält mich die Story weiterhin sehr gut und ich möchte wissen, wie es weiter geht. Band 6 habe ich zum Glück noch hier liegen von meiner Freundin, aber auf Band 7 muss ich noch etwas warten.

Zeichenstil 4,4/5
Story 4,0/5
Gesamt 4,4/5


AyaneUkyo „Desire © Max“ (#6)
Manga; Romance/Erotik; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Wie schon bei jedem anderen Band der Reihe setzt auch dieser wieder nahtlos an die Handlung des Vorgängers an. Inhaltlich kann ich natürlich wieder kaum etwas sagen ohne zu spoilern. Das Hin und Her und die Wendungen nehmen immer weiter zu. Leider aber auch das kaum nachzuvollziehende Verhalten einiger Charaktere. Dadurch wurden mir immer mehr Charaktere unsympathisch und teilweise wirkte das ganze nicht mehr glaubhaft, weil Charaktere zu widersprüchlich reagierten. Trotzdem war es immer sehr spannend und die Beziehung zwischen Shoei und Mio festigt sich. Das gefiel mir sehr gut.
Alles in allem überschlagen sich hier wirklich die Ereignisse, Geheimnisse werden aufgedeckt und Entscheidungen getroffen. Und dann endet alles mit einem Cliffhanger.
Ich muss unbedingt schnell an Band 7 kommen, um das Ende zu erfahren.

Zeichenstil 4,4/5
Story 4,4/5
Gesamt 4,4/5

Neuzugänge November #1 (Rebuy und Amazon)



Ryuta Amazume „Nana & Kaoru“ (#5)
Manga; Erotik; 1,79€ Rebuy

Dies ist wieder so ein spezielle Reihe, die ich niemanden direkt empfehlen würde. Ich mag sie vor allem wegen des Zeichenstils. Der hat definitiv Wiedererkennungswert. Ich mag diese kräftige, dunkle Linienführung und die witzigen Gesichtsausdrücke. Farbseiten gibt es hier leider nicht.
Die Story ist natürlich sehr abgefahren mit dem SM Thema.


Aya Sakyo „Kuroneko – Fang mich“ (#2)
Manga; Boys Love; 4,19 € Rebuy

Band 1 besitze ich bereits, habe ihn aber noch nicht gelesen. Allerdings habe ich andere Mangas von AyaSakyo bzw. aus der Kuroneko Reihe gelesen und sehr gemocht. Diese Reihe gehört zu den wenigen wo Boys Love mal nicht billig zensiert wird. Das Gestaltwandler-Thema ist zwar nicht sehr dominant, aber da ich dieses Thema so sehr liebe, reichen mir auch diese kleinen Schnipsel. Der Zeichenstil ist einfach nur klasse und die Story interessant. Eine schöne Farbseite hat der Manga ebenfalls zu bieten.


Yuu Watase „Absolute Boyfriend“ (#1)
engl. Manga; Shojo, 1,29 € Rebuy

Vom Cover her hätte ich den Manga eigentlich in Boys Love eingeordnet. Ehrlich gesagt, habe ich auch gar keine Ahnung, wann oder warum der Manga mal auf meine Wunschliste gewandert ist. Aber egal irgendeinen Grund wird es wohl gehabt.
Es gibt keine Farbseite und der Zeichenstil sieht sehr alt aus, aber noch okay. Von der Story konnte ich beim ersten Reinblättern noch keinen konkreten Eindruck gewinnen. Es wirkte alles eher wirr. Mal schauen.

Rin Narusaka „Fashion Affairs“
Manga; Boys Love; 2,29€ Rebuy

Auch hier weiß ich nicht mehr warum der Manga auf meiner Liste gelandet ist. Eigentlich kann ich es nur auf Youtube gesehen haben, da mir Rin Narusaka so gar nichts sagt.
Der Zeichenstil gefällt mir schonmal sehr und die Farbseite ist ebenfalls sehr schick.
Inhaltlich geht es wohl um Models, aber all zuviel konnte ich beim Reinblättern nicht erkennen.


Junko „Geliebter Raufbold“
Manga; Boys Love; 1,79 € Rebuy

Von Junko schwärmen ja viele Leser, aber ich habe bisher noch nichts von ihm/ihr gelesen. Der Zeichenstil ist aber einsame Klasse. Endlich mal ein Boyslove mit niedlichen nicht ganz so spitzen Gesichtern. Die Farbseite ist auch sehr schön.
Inhaltlich geht es hier wohl um Liebe zwischen zwei Freunden von denen einer ein Schwulenhasser sein soll. Na das klingt ja mal interessant.

Lily Umiyuki „Hino-kuns süßer Plan“
Manga; Boys Love; 2,59 € Rebuy

Der Zeichenstil ist eher skizzenhaft, aber gefällt mir trotzdem. Vor allem scheinen ein paar witzige Szenen enthalten zu sein. Vor allem dieses Kind ist ja mal mega süß.
Inhaltlich geht es hier wohl um Desserts, ein Kind und zwei Typen, die zusammen finden.
Ich bin gespannt und freue mich schon sehr darauf.



Nikke Taino „Elementare Gefühle“
Manga; Boys Love; 1,79 € Rebuy

Den manga hatte ich schon einige Mal im Warenkorb und dann ist er wieder rausgewandert. Den Neupreis wollte ich einfach nicht dafür zahlen, weil ich nicht sicher war, ob das Thema mit liegt. Es geht ja hier um einen bestimmten Fetisch und da muss ich mal schauen, wie das umgesetzt wird.
Das erste Reinblättern hat bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Es scheint doch recht emotional zu werden.
Eine Farbseite ist auch enthalten. Umhauen tut die mich nicht, sie erinnert mich eher an etwas unangenehmes.


Naho Watarumi „Sag mir bitte, was Liebe ist“
Manga; Boys Love; 2,39€ Rebuy

Der Manga wirkt extrem dick, obwohl hinten keine Werbung enthalten ist. Der Zeichenstil ist eher skizzenhaft und dünn. Es gibt kaum Hintergründe. Die Farbseite ist sehr schön in Pastellfarben gehalten. Storymäßig konnte ich so gut wie nichts beim Reinblättern erkennen, da es sich hauptsächlich um Nahaufnahmen von Gesichtern handelte. Laut Inhaltsangabe geht es um einen Jungen, der in ein Wohnheim ziehen muss. Dort hat er mit einem anderen Jungen wohl erst Probleme und dann entwickelt sich mehr.


Oliver Bertram „Das Men's Health Functional Training“
Sachbuch; Sport; 9,49 € Rebuy

Für mein Training zu Hause habe ich mir mal wieder ein neues Functional Trainingsbuch gekauft. Der Zustand war leider schlecht, aber bei einem Buch dieser Art ist mir das egal. Es sind tolle Übungen und auch bereits zusammengestellte Workouts enthalten.




Hakuri „Color of Happiness“ (#1)
Manga; Romance; 7,50 € Amazon

Bei dem Manga war ich mir lange nicht sicher, ob ich ihn mir kaufen soll. Hier geht es um eine Entführung und somit wohl auch um ein Stockholm Syndrom. Das sind Themen, die mir nicht so liegen. Allerdings gefiel mir der Zeichenstil wirklich unglaublich gut und ich habe in den letzten Tagen oft gutes dazu gehört.
Zu dem Manga gab es noch zwei sehr schöne MatchMe Katen dazu. Und die Farbseite ist zwar
relativ schlicht aber trotzdem sehr gelungen.

Natsuki Kizu „Given“ (#4)
Manga; Boys Love; Amazon 0€

Von der Reihe habe ich bereits zwei Bände gelesen und sehr gemocht. Vor allem liebe ich auch die Prints, die jedem Manga beiliegen. Leider lag meiner Amazonbestellung mal wieder kein Print bei. Amazon muss man zu Gute halten, dass sie wenigstens schnell und kulant reagieren. Nun habe ich zwar den Manga umsonst bekommen aber leider ohne Print.
Wer etwas zu Story dieser Reihe wissen will, kann gern mein Rezi zu Band 1 HIER lesen.


Ishio Yamagata, Kei Toru „Rokka – Braves of the Six Flowers“ (#1)
Manga, Fantasy 15+; 6,95 €

Ich finde im Bereich Fantasy kommt eher wenig Gutes bei Mangas heraus. Die Inhaltsangabe hörte sich hier sehr interessant an und der Zeichenstil sieht auch klasse aus. Daher wollte ich dem Manga ein Chance geben.
Leider sind die Rezensionen auf Goodreads bisher eher bescheiden, aber mir haben schon oft Mangas gefallen, die der breiten Masse nicht lagen. Ich bin daher noch zuversichtlich.
Als Extra gab es hier einen Sticker. Da hätte ich aber auch drauf verzichten können.
Positiv sind mir die zwei sehr schönen Farbseiten aufgefallen.


Hiromu Arakawa „Silver Spoon“ (#1)
engl. Manga; Slice of Life; 10,45 € Amazon

Der Manga war zwar echt teuer, aber er hat einfach so ein außergewöhnliches Thema, dass ich ihn kaufen musste. Es geht hier um einen jungen Mann, der immer der Beste in der Schule war. Dann entscheidet er sich nach seinem Abschluss, zur Verwunderung und zum Missfallen aller anderen, dazu auf eine Landwirtschaftsschule zugehen. Ich bin sehr gespannt, wie das umgesetzt wird.
Der Zeichenstil ist sehr gewöhnungsbedürftig und die Story wohl sehr humorlastig, wobei ich auf den ersten Blick noch etwas unsicher bin, ob mir der Humor liegen wird.


Kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
LG
Sunny

Donnerstag, 15. November 2018

Meine Woche - November #3 Teil 1

Meine Woche - November #3 Teil 1

Woche vom 12.11. - 15.(18.)11.2018
Also irgendwie gefällt mir mein Format hier noch nicht so 100%. Daher habe ich mir diese Woche mal eine andere Herangehensweise überlegt. So werde ich jetzt am Anfang des Blogbeitrages einfach nach den Tagen aufgeteilt berichten, was an dem Tag so anlag. Sprich was ich gelesen, gehört, gesehen habe oder was es sonst so interessantes gab, dass ich hier gern festhalten bzw. teilen möchte. Am Ende kommen dann noch alle Kurzrezensionen der Woche. Ich hoffe das ist okay so für euch. Ich hoffe so wird es übersichtlicher.
Da diese Woche aber echt ganz schön viel los war und ich am Wochenende ein Lese- und Spielewochenende plane, musste ich diese Beitrag hier in 2 Teile separieren.
______________________________________________________
Tägliche Leseerlebnisse:

Montag, 12.11.2018

Heute bin ich frühs aus der Schicht gekommen und hatte noch etwa eine halbe Stunde Zeit bis ich zum Arzt musste. Dieses Zeit habe ich dann genutzt und „Honey come Honey“ (#1) von Yuki Shiraishi gelesen.


Oh mein Gott! Ich konnte den Band kaum aus der Hand legen. Nicht weil er spannend wäre (das ist er nämlich nicht), sondern weil er mich so richtig in die Story gezogen hat und ich mich dabei wahnsinnig wohl fühlte. So etwas passiert mir bei einem Manga nie und bei Büchern nur selten. Die Charaktere sind hier einfach so sympathisch, die Szenen so süß und bewegend und der Zeichenstil ist so wunderschön. Ich wollte gar nicht, dass ich ihn beende und er wird mit Sicherheit noch öfter mal in die Hand genommen und gelesen. Auch das passiert mir bei Mangas nur sehr, sehr selten. Eigentlich kann ich die sogar benennen und an einer Hand abzählen. Naja, mein endgültiges Fazit findet ihr weiter unten.
Als ich dann beim Arzt saß, nahm ich seit langem mal wieder meinen Kindle zur Hand und las in „The Barbarian Pet“ von Loki Renard.


Dieses Ebook habe ich schon vor einer Weile angefangen und als ich dann merkte, dass es doch anders war als erwartet, habe ich es nur sehr selten herausgeholt. Dazu kommt, dass ich ja weiterhin Schwierigkeiten mit dem Lesen habe. Ich erinnere mich noch gut, dass ich im Februar dieses Ebook erst über eine Liste bei Goodreads und dann bei Amazon entdeckte. Ich las die Leseprobe und war so gefesselt, dass ich unbedingt weiter lesen wollte. Es passiert sehr selten, dass ich Geld für ein Ebook ausgebe. Meist packe ich es auf meiner Wunschliste und warte bis es im Angebot ist. Hier konnte ich aber nicht warten und habe es mir gekauft. Naja wie schon erwähnt, habe ich es etwas bereut. An sich ist es ganz gut geschrieben, aber ich hatte auf etwas mehr Story drumherum gehofft. Leider reiht sich hier wieder eine erotische Szene an die andere und auch wenn die sehr gut geschrieben sind, langweilt mich so etwas. Leider war mein Arzttermin sehr unschön, sowohl vom Ergebnis als auch von der Wartezeit her. Ich habe also eine ganze Weile lesen können. Beendet habe ich es trotzdem nicht. Solange eine ältere Dame neben mir saß, wagte ich es den EbookReader rauszuholen und zu lesen. Aber irgendwie war es doch sehr befremdlich so etwas im Wartezimmer zu lesen und als dann eine jüngere Frau neben mir Platz nahm, habe ich sicherheitshalber das Geräte weggepackt. Ich selbst bin nämlich auch ein notorischer Mitleser, wenn Leute neben mir lesen. :)

Tja, von diesem unschönen Ergebnis beim Arzt musste ich mich den Rest des Tages irgendwie ablenken. Zum einen bin ich noch schnell zum Optiker. Da sich meine Klinikergebnisse nicht mit dem decken was Fielmann mir immer wieder ausrechnet und ich mit meiner neuen Brille noch immer nicht klar komme, habe ich mich entschieden eine Drittmeinung einzuholen und zwar nicht von einer großen Kette sondern einem kleinen Optiker, der mir privat empfohlen wurde. Der Optiker war sehr nett und erklärte mir gleich, dass er sich nicht wundert, dass ich immer noch solche Probleme habe. Naja, das würde hier zu weit führen alles zu berichten. Schlussendlich habe ich einen Termin vereinbart, bei dem der gute Mann nun ganz genau meine Dioprien ausmisst. Schon allein als er sagte ich solle eine Stunde Zeit einrechnen, wurde mir deutlich, dass es wohl etwas genauer berechnet wird als bei Fielmann. Na mal schauen.
Den Rest des Tages versuchte ich mich also damit aufzumuntern, dass es nach diesem Optikertermin dann endlich etwas besser wird mit meinen Problemen und alles andere versuche ich gerade auszublenden bis ich in zwei Wochen wahrscheinlich ein endgültiges Ergebnis bzw. Diagnose bekomme.
Gelesen habe ich dann nichts mehr. Die meiste Zeit habe ich Youtube gesehen, da komischerweise Fernsehen für meine Augen am entspanntesten ist und ich dabei auch am besten abschalten kann.
Und natürlich ging es mit Red Dead Redemption weiter.
Ich bin immer noch in Kapitel 2 aber finde das völlig okay, weil ich das Spiel möglichst langsam durchspielen und genießen möchte. Ich jage im Spiel viel und versuche vieles zu looten und zu craften. Das ist mir immer das Liebste in Spielen. 


___________________________________________________________
Dienstag, 13.11.2018

Nach 1 ½ Wochen war dies mein erster freier Tag. Yeah! Das heißt erst einmal schön ausschlafen bis 10 Uhr. Dann ging es los zur Physio und danach zum Autowaschen. Leider fand ich bei beiden Aktivitäten keinen Zeit für mein Hörbuch. Beim Autowaschen habe ich mich dann auch wieder so pralle angestellt, dass ich die doppelte Zeit dafür brauchte als jeder andere und dann war ich am Nachmittag wieder zu Hause.
Da schnappte ich mir dann von Ryo Takagi „Wonderland Love“.

Dies ist einer der Mangas, die mir eine Freundin ausgeliehen hat. Allerdings war mir schon nach den ersten Seiten klar, dass ich ihn mir selbst kaufen muss. Ich liebe diesen Manga einfach total. Der Zeichenstil ist toll, in einen der beiden Hauptcharaktere könnte ich mich selbst verlieben und das ganze König/Märchenthema finde ich auch sehr schön. Leider bin ich ja eine sehr langsame Leserin und heute war mein einziger wirklich freier Tag seit letzten Montag. Zur Arbeit nehme ich keine Ausgeliehenen Mangas mit und so konnte ich immer nur häppchenweise hier zu Hause darin lesen. Somit werde ich ihn sicher erst am Wochenende beenden, da ich da mal zwei Tage am Stück frei habe.

Und zum späten Abend hin habe ich dann richtig Bock auf SIMS4 bekommen.
Darius und Lucy beim Tanzen
Hier habe ich meine Gärtners endlich in das riesige Haus umziehen lassen. Leider bocken jetzt die Charaktere sehr oft rum und reagieren nicht, obwohl die Zeit weiterläuft. Das nervt extrem und ich bin am überlegen das Haus doch nochmal umzugestalten, falls es damit zu tun hat, dass die Ladezeit einfach zu heftig wird.
Darius (der Adoptivsohn) ist nun zum Teenager geworden und die Gärtners haben ein Baby adoptiert. Lucy ist noch am selben Tag zum Kleinkind geworden und, oh mein Gott, ist das anstrengend. Und dann diese dummen Hänger der Sims oder total idiotische Aktionsüberschneidungen, die dann zum Chaos führen. Gerade bei diesen Kleinkindern muss man so schrecklich schnell handeln, da die super schnell traurig, müde und hungrig werden. Na, da muss ich noch echt üben.

_________________________________________________________________________
Mittwoch, 14.11.2018


Unsere Teamsitzung fällt heute früh aus, da so viele Kollegen krank, im Urlaub oder auf Weiterbildung sind. Das freut mich, da ich nun noch etwas Zeit für mich vor der nächsten Schicht habe und erst Mitttags los muss. 

Vielleicht schaffe ich es nun doch noch „Wonderland Love“ zu beenden. Jetzt muss ich aber noch auf die RauchmelderFuzzis warten, die meine gehassten Rauchmelder mal wieder austauschen. Ich hasse vor allem den in der Küche. Sowas beklopptes. Sorry, aber das regt mich echt auf. Ich brauche nur den Wasserkocher anzumachen und schon plärrt das Ding los. [...]So beim warten auf die Rauchmelderaustauscher habe ich weiter im Manga gelesen und ihn tatsächlich beendet. Ich fand den Manga absolut klasse, sowohl von der Story als auch von dem Zeichenstil her. Mein Fazit gibt es wieder weiter unten und ich muss jetzt los zur Arbeit.
_______________________________________________________________
Donnerstag, 15.11.2018

Heute bin ich echt geschlaucht. Die Nacht war wieder mega kurz auf Arbeit. 4 Stunden Schlaf sind einfach der Horror für mich. Gut das ich morgen erst 13 Uhr zum Dienst muss und somit ausschlafen kann. Zu blöd, dass aber im Laufe des Tages noch Termine anliegen.
Nach etwa 15 Minuten zu Hause reinschnippen, die Heizung im Wohnzimmer anstellen und die Klamotten wechseln, ging es los zur Werkstatt. Mein Auto musste zum TÜV. Boah, war ich nervös und rechnete mit dem Schlimmsten. Das treue Ross ist nun schon 16 Jahre alt, genauso lange wie ich schon für meinen Arbeitgeber arbeite und ich war echt besorgt, dass er nicht mehr durch den TÜV kommt. Um mich abzulenken, bin ich dann mit einer Freundin in eine nahegelegene Stadt zum Bio-Laden gefahren. Das gönnen wir uns meist einmal jedes viertel Jahr. Die ganze Zeit hörte ich mit einem Ohr zu meinem Handy, mit Angstschweiß auf der Stirn, dass es klingelt und die Werkstatt anruft, um mir zu sagen, dass eine große Reparatur ansteht bevor ich den TÜV kriege. Aber das Shoppen lenkte schön ab, auch wenn ich mich an der Kasse wieder sehr erschreckte. Tja, so ist das wenn man wieder für ein viertel Jahr aufstocken muss.
Wieder zu Hause angekommen, war ich schon extrem im Eimer. Ich war todmüde und wollte nur noch schlafen. Da ich aber in einer Stunde mein Auto abholen konnte, war daran nicht zu denken.
Es kam kein Anruf mehr und ich bin dann los zur Werkstatt und malte mir das schlimmste aus. Dementsprechend musste ich fast lachen, als er dann meinte sie mussten zwei Glühbirnen auswechseln und das wars. Kennt ihr das wenn ihr an der Kasse steht und die Kassiererin euch eine Preis sagt und ihr denkt „Was? Das kann doch nie im Leben stimmen. Das ist zu wenig.“. Ja, so ging es mir hier. Nur schnell bezahlen und weg, damit sie nicht doch noch auf die Idee kommen, dass was nicht stimmt. Phew, nun habe ich also doch noch 2 Jahre Zeit mir ein neues Auto zu besorgen. Das war eigentlich schon für diesen Herbst geplant, aber aufgrund von kommenden Veränderungen auf Arbeit war ich mir nicht so sicher, ob es der richtige Zeitpunkt für solch eine Investition ist.
Überglücklich bin ich dann noch schnell zum NP und habe mir eine Pizza gegönnt, weil ich mich nicht noch an den Herd stellen wollte. Irgendwo musst ich nämlich noch eine Stunde Schlaf reinkriegen, da heute Abend noch Kino geplant ist.
Aus der einen Stunde Schlag sind 20 Minuten unerholsames Schlummern geworden und dann habe ich es aufgegeben. Nun bin ich weiterhin todmüde, aber lese jetzt noch Mangas.
Als erstes habe ich „Daydream Lover“ von Yukio Seo gelesen.

Den hatte ich von Mandy ausgeliehen. Eigentlich bin ich ja ein Fan von solch erotischen Mangas, aber der war irgendwie nicht mein Fall. Ich denke das lag vor allem am Humor. Der lag mir gar nicht. Alles wirkte so hektisch und überrieben albern. Der Zeichenstil war aber echt klasse. Trotzdem werde ich den zweiten Teil wohl nicht lesen, obwohl sie mir den auch ausgeliehen hat. Mal schauen. Meine KurzRezi gibt weiter unten.
Da ich immer noch Zeit hatte gings dann gleich mit „Desire Max“ (#2) weiter.

Von der Reihe hat mir ja Band 1 mega gut gefallen. Den hatte ich mir von einer Freundin ausgeliehen und wollte dann die Reihe selbst weiter kaufen. Leider stellte ich fest, dass es die neu nicht mehr gibt. Gott sei Dank, hatte meine Freundin aber noch ein paar Bände und die hat sie mir am Montag noch vorbei gebracht.
Band 2 war genauso klasse wie der erste Teil der Reihe. Er schloss nahtlos an den anderen an. Zum Inhalt will ich nicht spoilern. Meine Rezi zu Band 1 findet ihr HIER! Die ganze Enthüllungsgeschichte vom Ende von Band 1 hat nochmal eine kleine Wendung in eine ganz andere Richtung genommen, als ich es erwartet hatte. Mios Bruder nimmt jetzt eine größere Rolle im Manga ein und Mio wehrt sich gegen Shoei und wird selbstbewusster, was ich richtig klasse fand. Der Zeichenstil gefällt mir weiterhin sehr gut und ich habe den Manga in einem Rutsch durchgelesen und gleich noch Band 3 angefangen.

Hier bin ich jetzt aber erst im ersten Viertel und nun bin ich echt so müde, dass ich nur noch schnell diesen Post zu Ende schreibe und dann bin zum Kino nochmal etwas schlummere.
Nun habe ich auch noch festgestellt, dass ich Post bekommen habe. 


Ärgerlich ist, dass Amazon mir mal wieder eine Erstauflage ohne Extra geschickt hat. Das hatte ich bereits einmal. Gut ist, dass sie das sehr schnell und ohne Probleme rückerstatten. Trotzdem blöd, nun habe ich „Given“ Band 4 also ohne die schöne Postkarte. :(
Bei „Color of Happiness“ war ich mir noch nicht so sicher, ob ich es lesen will, weil es da um eine Entführung geht. Das Stockholm Syndrom ist leider so gar nicht mein Thema. Nun habe ich aber doch schon einige Meinung dazu gehört und wollte dem ganzen eine Chance geben. Mehr dazu dann im nächsten Neuzugänge-Post.


Tja und nun ist mein Red Dead Redemption Guide gekommen und ich habe gleich mal die Missionen verglichen, die ich schon gespielt habe. Ja, ich gehöre zu den Leuten die Stories komplett durchspielen wollen und dann auch solche Hilfen in Anspruch nehmen. Ich besitze so eine Guide auch zu Fallout 4, was ebenfalls eine absolute Lieblingsreihe von mir ist und wenn es so etwas zu Sims4 geben würde, würde ich es wohl auch kaufen. :) Für irgendwas muss man sein hart verdientes Geld ja zum Fenster rauswerfen. Naja, so wurde aus dem Nickerchen aber echt nichts und in 10 Minuten kommen meine Freundinnen und es geht ab ins Kino. Ich hoffe ich penne da nicht ein.
[…]
So, jetzt bin ich aus dem Kino zurück und ich bin nicht eingeschlafen. Gesehen haben wir „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“

Der Film war wirklich toll. Zum einen haben mich die Tierwesen wieder voll in ihren Bann gezogen, zum anderen gab es einige überraschende Wendungen. Auch die Special Effects konnten mich begeistern. Nun bin ich aber echt müde und werde den Blogbeitrag nun beenden. Unten findet ihr noch eine KurzReview zum Film.

_____________________________
_____________________________________________________________
____________________________

Gelesen/gehört/Gesehen - KurzReviews:

Yuki Shiraishi „Honey come Honey“ (#1)
Manga; Romance 15+; 197 Seiten

Den Manga habe ich in einer Vorschau gesehen und wusste schon, nur von einem Blick aufs Cover, dass ich ihn haben muss. Das er mich dann aber so flashed, hätte ich nicht gedacht. Dieser Manga ist ungelogen, mein absolutes Jahres-Lese-Highlight. Ich würde ihm gern 100 Sterne geben, sowohl für die Story als auch für den Zeichenstil.
Ich konnte den Band kaum aus der Hand legen. Nicht weil er spannend wäre (das ist er nämlich nicht), sondern weil er mich so richtig in die Story gezogen hat und ich mich dabei wahnsinnig wohl fühlte. Sowas passiert mir bei einem Manga nie und bei Büchern nur selten. Die Charaktere sind hier einfach so sympathisch, die Szenen so süß und bewegend und der Zeichenstil ist so wunderschön. Es geht hier um einen Jungen, der sehr groß ist und immer etwas grimmig guckt. Daher meiden ihn die meisten Menschen. Natürlich wird dies wieder übertrieben dargestellt und anhand der Zeichnungen sieht man nicht wirklich einen grimmigen Jungen sondern eher einen traurigen, aber ich finde solche Themen trotzdem immer sehr unterhaltsam. Dieser Junge liebt es kleinen niedliche Dinge zu nähen und verkauft diese dann anonym im Internet. Unser Protagonisten, Mitsu, ist ein Fan dieser niedlichen Tierchen und als sie herausfindet was hinter dem oft so grimmig wirkenden Kumagaya wirklich steckt freundet sie sich mit ihm an. Das ganze wird einfach so unglaublich süß dargestellt. Kumagaya ist sozial so ungeschickt und unsicher und das führt zu so manchen witziger aber auch mega süßer Szenen. Inhaltlich war das schon klasse, aber zeichnerisch war es einfach grandios umgesetzt. Die Mimik und Gestik vermittelten teils mehr als jeder Text es könnte und die Posen in der die Charaktere dargestellt wurde, waren ebenfalls einfach nur göttlich. Ich war überrascht, als ich im Internet nach der Mangaka suchte und herausfand, dass ich bereits andere Mangas von ihr gelesen hatte und diese nicht so gut fand. Tja, sowas gibt es also auch noch und ich bin froh, dass das Cover mich so sehr angesprochen hat, dass ich gar nicht erst nachgeforscht habe und ihn einfach gekauft habe. Er bekommt jetzt einen Ehrenplatz in meinen Regal und ich hoffe, dass bald Band 2 erscheint.

Zeichenstil 5++/5
Story 5++/5
Gesamt 5++/5



Ryo Takagi „Wonderland Love“
Manga, BoysLove; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Diesen Manga habe ich mir von eine Freundin ausgeliehen. Allerdings war mir schon nach den ersten Seiten klar, dass ich ihn mir selbst kaufen muss. Ich liebe diesen Manga einfach total. Der Zeichenstil ist toll, in einen der beiden Hauptcharaktere könnte ich mich selbst verlieben und das ganze König/Märchenthema finde ich auch sehr schön. Die erotischen Szenen sind nicht zu dominant, die Story (auch wenn sie nicht umfangreich ist) und die allgemeine Beziehung steht im Vordergrund. Die Zensur der pikanten Szenen war wirklich gut gemacht und störte im 'Lese'fluss nicht. Die Mimik und Gestik ist für mich immer das wichtigste und das war hier ebenfalls sehr gut gezeichnet. Vor allem die leichte Arroganz und Überlegenheit des roten Königs kam sehr gut dadurch herüber. Überhaupt fand ich den einfach sehr sexy gezeichnet.
Die Story dreht sich um zwei zerstrittene Königreiche. Wie es zu dem Streit kam, wird erst im laufe des Mangas geklärt und das ist das einzige was ich etwas misslungen fand. Die Erklärung war nämlich ziemlich plump umgesetzt. Aber der Rest hat das einfach total wettgemacht für mich. Der Streit der Königreiche entstand zwischen den Vätern der beiden Protagonisten und somit war es trotzdem sehr unterhaltsam zu sehen wie die Söhne nicht damit einverstanden waren und dagegen gearbeitet haben. Alles in Allem war dies eines der Highlights meines Lesejahrs.

Zeichenstil 5+/5
Story 5/5
Gesamt 5+/5


Yukino Seo „Daydream Lover“ (#1)
Manga; Erotik; 192Seiten; ausliehen von Mandy

Dies ist einer der Mangas, die mir eine Freundin ausgeliehen hat. Er war schon eine Weile auf meiner Wunschliste, da mich das Cover ansprach und ich gern erotische Mangas lese. Leider gefiel mir die Story so gar nicht. Zum einen mag ich keine Tagträume, weder in Büchern noch in Mangas. Warum kann ich nicht mal sagen, aber das kriege ich einfach für mich nicht umgesetzt im Kopf. Ja, ich weiß, ich bin komisch. Aber auch so anders, gefiel mir die Geschichte nicht. Es geht hier um ein Mädchen, das Jungfrau ist, aber ständig beim ansehen aller möglichen Männern extrem erotische Tagträume hat. Dann verliebt sie sich auf einen Blick in einen Typen und versucht ihn kennen zu lernen. Bei jedem Treffen hat sie dann einen anderen Tagtraum. Den Mann lernt man erst nach und nach kennen und er scheint zwei Gesichter zu haben. Zumindest wirkt das so in Teil 1. Um das genauer zu erfahren müsste ich den zweiten Teil lesen, was ich glaube ich aber nicht will.
Was mich aber am meisten gestört hat, war der Humor und die Gewalt oder besser gesagt die Kombination daraus. Sowas passt für mich einfach nur sehr selten und hier eben nicht. Die Schwester der Protagonisten ist da am nervigsten. Ihre Szenen sollen humorvoll sein, wirken auf mich aber albern und wenn sie ihre Schwester dann tritt und schlägt, finde ich das unpassend. Das muss jeder selbst herausfinden, ob er die Art von Humor mag.
Der Zeichenstil dagegen ist einmalige Klasse. Davon hätte ich gern mehr, nur mit ner anderen Story. So ist die Reihe für mich beendet.

Zeichenstil 5+/5
Story 2,6/5
Gesamt 3,0/5


AyaneUkyo „Desire © Max“ (#2)
Manga; Romance/Erotik; 192 Seiten; ausgeliehen von Mandy

Von der Reihe hat mir ja Band 1 mega gut gefallen. Den hatte ich mir von einer Freundin ausgeliehen und wollte dann die Reihe selbst weiter kaufen. Leider stellte ich fest, dass es die neu nicht mehr gibt.
Band 2 war genauso klasse wie der erste Teil der Reihe. Er schloss nahtlos an den anderen an. Zum Inhalt will ich nicht spoilern. Meine Rezi zu Band 1 findet ihr HIER! Die ganze Enthüllungsgeschichte am Ende von Band 1 hat nochmal eine kleine Wendung in eine ganz andere Richtung genommen, als ich es erwartet hatte. Mios Bruder nimmt jetzt eine größere Rolle im Manga ein und Mio wehrt sich gegen Shoei und wird selbstbewusster, was ich richtig klasse fand. Shoei merkt, dass er sich wohl doch etwas mehr anstrengen und vielleicht auch etwas ändern muss. Auch diese Entwicklung begrüße ich. Der Zeichenstil gefällt mir weiterhin sehr gut und ich habe den Manga in einem Rutsch durchgelesen und gleich noch Band 3 angefangen.

Zeichenstil 5,0/5
Story 5,0/5
Gesamt 5,0/5


Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen
Kino; Fantasy; 134 Minuten

Der Film war wirklich toll. Zum einen haben mich die Tierwesen wieder voll in ihren Bann gezogen. Es kamen einige Neue dazu. Aber auch die Niffler waren wieder dabei und die finde ich einfach so knuffig. Es gab wirklich tolle Special Effects und ich wurde von einigen Wendungen sehr überrascht. Schauspielerisch bietet der Film natürlich auch so einiges an hochkarätigen Akteuren. Johnny Depp spielt den Grindelwald perfekt. Sein irres Wesen, seine Grausamkeit... Es gab einige echt creepy Momente. Überrascht war ich wie gut mir Jude Law als Dumbledore gefiel. Ich gehe mal davon aus, dass es einen weiteren Film geben wird, da das Ende extrem offen war. Dann hoffe ich, dass Jude Law weiter dabei bleibt. Zu den aus dem ersten Teil bekannten Figuren brauche ich nichts mehr sagen, außer, dass es da echt ein paar Überraschungen gab. Newts Bruder und Leta Lestrange waren ebenfalls toll besetzt und sie spielten alles sehr emotional und überzeugend. Ich fand den Film wirklich große klasse.

4,6 von 5 Sternen

Kennt ihr vielleicht etwas von dem, was ich so gelesen habe? Oder ward ich auch schon im Kino um Grindelwalds Verbrechen zu sehen?
LG
Sunny