Samstag, 9. Juli 2016

Rezi "Smaragdgrün" Kerstin Gier

Titel: Smaragdgrün (Die Edelstein-Trilogie #3)
Autor: Kerstin Gier
ISBN: 978-3-8445-2085-9
Preis: 14,99 €
Genre: Jugendbuch, Zeitreise
empfohlenes Alter: 13-16 Jahre
Format: Hörspiel, 2 CDs
Laufzeit
: 1h 52
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2016
Reihe: 3/3

3 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Das Original-Filmhörspiel zum Kinofilm
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwens Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz heilen kann? Der fulminante Abschluss nach Motiven von Kerstin Giers Erfolgstrilogie kommt in einer aufwändig produzierten Verfilmung in die Kinos. Wieder mit dabei: Maria Ehrich, Jannis Niewöhner, Peter Simonischek, Johannes von Matuschka, Laura Berlin und viele andere.
(c)derHörverlag


*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe die beiden Vorgängerteile nur als Filme gesehen und wollte den dritten Teil gern als Hörbuch hören. Das Hörspiel wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Ich habe die Originalbücher der Reihe nie gelesen, sondern immer nur die Filme gesehen. Daher habe ich auch zum Filmhörspiel gegriffen. Das ganze dauert gerade einmal 1 Stunde und 52 Minuten und etwas bei 1h10m habe ich dann den Film im Kino gesehen. Daher kann ich schon einmal sagen, dass das Hörbuch fast identisch mit der Tonspur des Filmes ist. Bei Hörspiel gab es allerdings auch ergänzend noch eine Erzählerrolle, die teilweise eben Situation, Gedanken beschrieb und Schlussfolgerungen zog. Das war der Grund warum mir das Hörbuch etwas besser als der Film an sich gefiel.

Inhaltlich fand ich das Hörspiel durchaus unterhaltsam. Man sollte es nur hören, wenn man die Vorgängerbände bzw. Filme kennt. Die Handlung baut sehr auf dem bereits Geschehenen auf und ergibt sonst keinen Sinn. An sich finde ich die ganze Zeitreisegeschichte, die Manipulationen und die Liebesgeschichte recht ansprechend. Leider kamen, aber Emotionen nicht bei mir an und vieles fand ich extrem an den Haaren herbeigezogen. Ich kann hier zum Inhalt wirklich nichts sagen, da man extrem spoilern würde. Aber allein die Zeitreiseaspekte bzw. -theorien waren teilweise wirklich unlogisch.

Ein weiterer Punkt der mich wirklich gestört hat, war das übertriebene Teeniegehabe. Bestes Beispiel ist, dass Gideon und Gwendolyn sich auf einer sehr gefährlichen Flucht befinden - also die Verfolger wirklich nur wenige Meter hinter ihnen sind. Und was machen sie? Sie küssen sich, gestehen sich ihre Liebe und streiten sich. Sorry, aber so etwas kann ich einfach nicht ernst nehmen - nicht mal in einem Jugendbuch kann ich so etwas entschuldigen. Die Actionszenen wurden ebenfalls oft mit merkwürdig, gezwungen witzigen, Dialogen zwischen den beiden eher ins Lächerliche gezogen, als das man hätte mitfiebern können.

Gut gefallen haben mir die ganzen Hörspielaspekte. Das war wirklich atmosphärisch. Ebenfalls richtig gut fand ich, dass die Originalstimmen aus dem Film verwendet wurden. Auch das Cover finde ich klasse.


*Fazit:*
Ich kann das Hörspiel jedem Fan des Filmes empfehlen. Ansonsten kann ich nur empfehlen, dass man die Vorgängerbände bzw. -Hörspiele bereits kennen sollte. Ohne dieses Vorwissen macht es wenig Sinn. Mir persönlich hat das Hörspiel zwar atmosphärisch gut gefallen, inhaltlich konnte es mich aber nicht überzeugen. 


 3 von 5 Sternen


Keine Kommentare:

Kommentar posten