Sonntag, 17. Juli 2016

"Dream Books" TAG



Ich habe gerade bei Bücherparadies diesen Tag entdeckt und hatte spontan Lust mitzumachen. Erfunden wurde der Tag von Nicky von Nickypaulas Bücherwelt. 


1. Welchen Traum wolltest du am liebsten immer weiter träumen?? - Welches Buch konntest du nicht mehr aus der Hand legen??
 

"Der Fluch der Feuerfrau" von Susan Carroll hat mich wirklich so begeistert, dass ich noch Tage danach und selbst heute ab und zu noch daran denke. Da hätte ich gern noch viel mehr gelesen. Es gab zwar noch zwei weitere Bücher in der Reihe aber die waren dann über die Söhne des Pärchens. Gut fand ich die zwar auch aber sie kamen nicht an den ersten Band heran.


2. Hattest du schon mal ein Traum Déjà-vu?? - Kam die bei einem Buch schon mal die Story bekannt vor, so als ob du sie schon man gelesen hast??

Bestimmt aber ich kann mich jetzt an kein konkretes erinnern.


3. Welchen Traum hast du in der nächsten Nacht weiter geträumt?? - Welche Buch Reihe hat dich nicht mehr los gelassen??


Es gibt sehr sehr viele Buchreihen die mich richtig geflashed haben, aber wenn ich mich jetzt entscheiden muss, dann denke ich die Pride-Reihe (Lions Reihe) von G.A. Aiken. Ich fand die Bücher einfach alle mega gut und so wahnsinnig witzig und unterhaltsam. HIER mal meine Rezi zu meinem Lieblingsteil "Freche Bisse".


4. Was war der verrückteste Traum den du je hattest?? - Was war das verrückteste Buch, dass du je gelesen hast??


Verrückt im negativen Sinne: "Weiblich, ledig, untod". Bei diesem Buch kam ich mir wie ein Alien vor, weil ich den Humor absolut nicht nachvollziehen konnte und mich regelrecht verar...t gefühlt habe.

5. Welcher Traum hat euch zu Tränen gerührt?? - Welches Buch, hat euch zum Weinen gebracht??


Ganz klar "In meinem Himmel" von Alice Sebold. Kein anderes Buch hat mich so berührt und zum heulen gebracht wie dieses. Das war ein unglaubliches Erlebnis.

6. Was ist dein liebster Traum Charakter?? - Welchen Protagonisten magst du am meisten??

Da brauche ich nicht lange zu überlegen, da es für mich wirklich einen Charakter gibt, der über allem steht. Es ist Jim aus der Fallen Angels Reihe (von J.R. Ward). Er hat einige Ecken und Kanten und doch ist er einfach PERFEKT.


7. Welchen Traum habt ihr bereits öfters geträumt?? - Was für ein Buch hast du mehr als einmal gelesen oder möchtest du noch mehrmals lesen??

"Das größte Geschenk" von Susam Carroll. Ist DAS Weihnachtsbuch für mich und ich lese es so gut wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit.


8. Was war der schlimmste (Alb)Traum den du je geträumt hast?? - Was ist dein größter Buch Flop gewesen??


"Die Mandel" fand ich super schlecht. Vor allem weil das was die Prota als Selbstbewusstsein bezeichnet für mich psychisch krankes Verhalten ist.


Kennt ihr auch Bücher davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen? 
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Die Pride Serie von Aiken/Laurenston liebe ich ja auch und sie hätte für mich ebenfalls eine never-ending Story werden können. Aber leider wird es da wohl gar nicht weiter gehen. *schnief* Ihre neue Reihe hat mich nicht überzeugt. Evtl. probiere ich da nochmal Band 2 aus, aber ich hege wenig Hoffnung auf Überzeugung.

    "Fallen" Angels von Ward hat mir ja gar nicht gefallen. Mich hat das Buch damals unendlich gelangweilt, weil die Story gar nicht aus den Puschen kam. Aber da kann man mal sehen, wie unterschiedlich wir in diesem Aspekt doch lesen. Für mich hätte in diesem Fall die Handlung rasanter sein dürfen. ^^

    Deine restlichen Bücher kenne nicht bzw. habe ich nicht gelesen. "Die Mandel" klingt ja jetzt schon nicht so wirklich... klasse als Buchtitel. Auch nicht in Kombination mit dem Cover... Äh, wie bist du darauf gekommen? Inwierfern ist die Prota psychisch krank? Bitte um Aufklärung. Ich dachte schon hier zählst du "Amber Rain" auf. Das Cover wirkt im ersten Moment relativ ähnlich. *hehehe*

    Liebe Grüße,
    animasoul

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, wie soll ich das erklären ohne zu sehr ins Detail zu gehen. Warum ich "Die Mandel" gelesen habe, weiß ich nicht einmal mehr. Es ist schon ewig her. Die Prota kommt ja aus einem Land wo Frauen unterdrückt werden und musste einiges erleiden. Als sie dann hier nach Dt. kam, lebte sie ihr Sexualität in einer Weise aus, die sie als befreiend und selbsbewusst empfand. Ich bin aber der Meinung, dass sie stark traumatisiert ist und sich nur noch über ihre Sexualität identifizieren kann. Sie hat wirklich nur noch daran gedacht und auch sehr merkwürdige, teils abartige Sachen gedacht oder getan. Aber ich kann mich nicht mehr allzu sehr an die Handlung erinnern - nur daran wie geschockt ich war und das ich die gute Frau eher bemitleidet habe, als das ich sie beglückwunscht hätte wie selbstbewusst sie nun doch ist.
      Ich glaube sogar, dass mir das Buch damals von irgendjemandem empfohlen wurde.

      Löschen
    2. Definitiv nicht von mir. ^^'
      So ein Buch würde ich dir nie empfehlen.

      Löschen
    3. Nein, damals kannten wir uns noch nicht. :)

      Löschen