Mittwoch, 2. März 2016

Monatsrückblick Februar 2016



Wow, dies war wohl der beste Monat seit langem für mich, was das Lesen angeht. Ich war leider 2 Wochen im Februar krank. Das kam meinem Regal zugute, aber ich hätte doch lieber darauf verzichtet.


Hörbücher


Jen Harker "Sheriff's Gay Revenge" 2,0/5
Alex Love "Speared by the Maasai" 1,0/5
Heather Mask "The doctor's deep exam" 1,0/5
Isabel Dare "Slave to the Beast" 3,4/5
K. T. Savage "Ravaged by the beast" 0,4/5
Mr Doctor Erotica "My doctors make a house call" 1,0/5


Graphic Novels/Comics/Sonderbände/Mangas
Yaya Sakuragi "Teatime Lovin'" (#2) 4,6/5


Sachbücher/Biografien

Kinderbücher
/


Englische Bücher 
Jaci Burton "Taking a shot" (Play by Play #3) 4,0/5
Jill Shalvis "Forever and a day" (Lucky Harbor #6) 5+/5


Deutsche Bücher


Filme:
Kein Ort ohne dich (DVD) 3,0/5
Honig im Kopf (DVD) 4,6/5
Shades of Grey (DVD) 2,6/5


abgebrochene/pausierte Bücher:
/



Statistik:
Hörbücher: 6
engl. Ebooks: 8
dt. Ebooks: 1
Graphic Novels/Mangas/Comics: 6
Sachbücher: 4
Kinderbücher: 0
englische Bücher: 3
deutsche Bücher: 7
Gesamt: 35

Filme/Serien: 3


Top des Monats
"Forever and a day" von Jill Shalvis hat mich total begeistert. Der leichte Humor war einfach genial und die Liebesbeziehung so herzerwärmend.

Flop/Enttäuschung des Monats 
 
Mal abgesehen von den schrottigen Ebooks, die ich gelesen habe, war ich wohl von „Die Prophezeiung von Desenna“ von Kevin Emerson am meisten enttäuscht. Das lag sicher daran, dass mich Band 1 so wahnsinnig begeistern konnte und dieser zweite hier so ganz anders und sehr bedrückend war.

Schönstes Cover/Aufmachung des Monats
Obwohl es diesen Monat viele schöne Cover gab, fiel mir die Wahl nicht schwer. Wer könnte bei diesem Cover nicht schwach werden? (außer heterosexuelle Männer)




Challenges:
SUB Abbau (+7) 18/186
HörbuchChallenge (+3) 9/40

Kommentare:

  1. Ich fühle mich ganz erschlagen von deiner Gesamtzahl! Immerhin konntest du, wenn du schon krank sein musstest, die Zeit zum Lesen nutzen. Wäre ja noch schlimmer gewesen, wenn du krank und nicht in der Lage gewesen wärst zu Lesen. :) Ich hoffe, du bist wieder fit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch total überrascht, da ich sonst eigentlich nie lesen kann wenn ich krank bin. Ich kann mich dann einfach nicht konzentrieren und schaue meist nur fern.

      Dieses mal hatte mich die Grippe zwei Wochen erwischt und ich konnte erstaunlich gut lesen, auch wenn ich oft Pausen für kleine Nickerchen eingelegt habe.

      Ich bin auch noch ganz baff von dem Ergebnis und ich hatte auch das Gefühl qualitativ einen genialen Monat gehabt zu haben. Aber ich weiß auch, dass es so nicht weitergehen wird und ich im März nicht mal ein drittel von dem schaffen werde, was ich im Februar gelesen habe. Allerdings habe ich gerade wieder richtig Lust an Mangas und die lesen sich ja so schnell weg. :)

      Ja, mittlerweile bin ich wieder komplett fit. :)

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    2. Ja, das geht mir in der Regel auch so, wenn ich krank bin. Man ist einfach zu müde, um sich angemessen auf ein Buch zu konzentrieren.

      Also nicht nur viele, sondern auch gute Bücher - noch besser! Ein bisschen neidisch könnte man werden, wobei ich auf die Grippe dann doch lieber verzichte. ;) Bei mir kommt auch gerade die Lust auf Manga (und Comics) wieder, wobei ich noch so viele ungelesene Titel im Regal habe, dass ich immer Entscheidungsschwierigkeiten habe.

      Schön, dass du wieder gesund bist. Und ich hoffe, dass du im März - wenn du schon nicht so viel zum Lesen kommen wirst - zumindest ebenso gute Bücher erwischt wie im vergangenen Monat! :)

      Löschen