Donnerstag, 3. März 2016

Kurz-Rezis Februar 2016 #5




Jaci Burton "Taking a shot" (Play by Play #3)
engl. Taschenbuch, Berkley Heat
309 Seiten
am 30.06.2013 für 2,29 € bei Rebuy gekauft

Inhaltsangabe:
If you want to score, you have to get in the game... The last thing Jenna Riley needs is more sports in her life. While her brothers are off being athletic superstars, she's stuck running the family's sports bar, whether she likes it or not. Then in walks pro hockey stud Tyler Anderson. As much as Jenna would like to go to the boards with him, she's vowed to never fall for a jock-even one as hot as Ty.
Ty, intrigued by the beautiful bar owner, becomes a regular. He senses that Jenna wants to do something more with her life. And as he gains her trust, the passion between them grows, as does Ty's insistence that Jenna should start living for herself. With his encouragement, Jenna starts to believe it, too...
But first, Jenna has to figure out what she wants, what she needs, who she loves, and if she has the passion and pride to take a shot at having it all-including Ty...
(c)Berkley Heat

Meinung:
An dem Buch habe ich sehr lange gelesen, obwohl es mir sehr gut gefallen hat.
Es lag daran, dass sich für mich eher zähe Stellen mit wirklich sehr unterhaltsamen abgewechselt haben und ich meist an eher langweiligen Stellen ausgestiegen bin.
Ich muss gestehen das ich vom Erotikanteil etwas übersättigt war am Anfang. Es ging hier ziemlich schnell, ziemlich heftig zur Sache und auch im Rest des Buches spielte die Erotik teils eine viel größere Rolle als die zwischenmenschlichen Beziehungen an sich. Die erotischen Szenen waren wirklich heiß und super geschrieben, aber mir persönlich waren sie einfach zu häufig im Text verteilt.
Richtig gut gefallen haben mir aber die Charaktere und die Dialoge. Ich hätte mir noch viel mehr Familien- und Freundschaftsszenen gewünscht. Später im Buch kamen sie etwas häufiger. Diese Szenen waren nämlich wirklich genial geschrieben. Die Autorin kann sehr individuelle Charaktere schreiben und weiß, wie sie einen Dialog interessant gestaltet und am Leben erhält.
Ich bin ja mitten in der Reihe eingestiegen, da dies das einzige Buch der Reihe war, dass ich günstig zu kaufen bekam. Das störte aber nicht wirklich, da sich sehr stark auf das Pärchen konzentriert wurde. Man merkt im Storyverlauf, dass man einige Charaktere schon aus den ersten beiden Vorgänger-Bänden kennen sollte, aber alles wurde noch einmal kurz erklärt. Das hat die Autorin wirklich gut gemacht und ich hatte nicht das Gefühl etwas wichtiges verpasst zu haben.
Der Sportanteil war angenehm. Hier fand ich die Mischung sehr gut gelungen. Eishockey wurde einem ein klein wenig näher gebracht und vor allem dadurch, dass Jenna ja eine Sportlerkneipe führt, erhält man auch Einblick in das private Leben der Spieler.
Die Charaktere waren alle sehr interessant, sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere. Daher freue ich mich schon sehr auf die anderen Bände der Reihe. Mittlerweile habe ich mir 3 weiter besorgt und werde sie nach und nach lesen. Ich finde es gut, dass dabei dann auch anderen Sportarten eine Rolle spielen werden.
Alles in allem hat mir der Schreibstil und die Story wirklich sehr gut gefallen. Lediglich der Erotikanteil könnte für meinen Geschmack etwas gekürzt werden.

Wertung:
4 Sterne


Jill Shalvis "Forever and a day" (Lucky Harbor #6)
engl. Taschenbuch; Grant Central
384 Seiten
am 08.11.2013 bei Amazon für 6 € gekauft

Inhaltsangabe:
LOVE CAN HAPPEN IN A HEARTBEAT
Grace never thought she'd be starting her life over from scratch. Losing everything has landed her in Lucky Harbor, working as a dog walker for overwhelmed ER doctor Josh Scott. But the day his nanny fails to show up, Grace goes from caring for Josh's lovable mutt to caring for his rambunctious son. Soon Grace is playing house with the sexy single dad . . .
With so many people depending on him, Josh has no time for anything outside of his clinic and family-until Grace arrives in town. Now this brainy blonde is turning his life inside out and giving a whole new meaning to the phrase "good bedside manner." Josh and Grace don't know if what they have can last. But in a town like Lucky Harbor, a lifetime of love starts with just one day . . .
(c)Grant Central

Meinung:
Wow, das Buch ist mein bisheriger Lieblingsband der ganzen Reihe.
Mich hat dieses Pärchen sehr überzeugt, aber vor allem waren die Charaktere im Einzelnen jeder so genial. Grace ist ein Charakter ganz nach meinem Geschmack. Sie ist so witzig, teilweise tollpatschig und super sympathisch. Sie bekommt einen Job als Hundesitter (der später noch weiter Aufgaben umfasst) bei Doktor Josh Scott. Beide Charaktere kennt man ja bereits aus den anderen Bänden der Reihe und ich hatte mich schon sehr auf sie gefreut. Ich wurde nicht enttäuscht, sondern meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.
Ganz besonders gefiel mir Joshs Familie, die ja aus seinem kleinen (sehr eigenwilligem) Sohn und seiner 21jährigen Schwester, die im Rollstuhl sitzt, besteht. Grace lernt nun diese sehr individuellen Charaktere kennen und ihre sozialen Fähigkeiten sind so genial, dass sie alle sehr unterstützt ohne sich selbst dabei zu verlieren. Es war herrlich sie mit Toby (dem Sohn) zu erleben. Ganz langsam erwirbt sie sein Vertrauen und es gibt unglaublich viele super witzige Szenen mit den beiden. Anna (Joshs Schwester) ist sehr eigenwillig und hadert teilweise noch mit ihrem Schicksal im Rollstuhl. Auch mit ihr geht Grace einfach unglaublich gut um und ist für sie da. Ihre sozialen Kompetenzen sind wirklich unglaublich und alles wirkt so natürlich.
Josh ist ebenfalls sehr sympathisch. Er arbeitet sich halb kaputt und versucht trotzdem für seine Familie da zu sein. Die Beziehung zu Grace entwickelt sich angenehm langsam und realistisch. Das da die Funken sprühen, merkt man sehr deutlich. Das gefiel mir sehr. Die erotischen Szenen war super geschrieben und sehr dezent im Buch verteilt. Auch das war ganz nach meinem Geschmack.
Der Humor im Buch hat mich echt umgehauen. Ich habe teilweise Tränen gelacht.
Josh's Hund sorgt ebenfalls für einige unglaublich witzige Szenen.
Alte Bekannte aus den anderen Büchern der Reihe trifft man auch wieder. Neben Graces Freundinnen bekommt auch Sawyer (aus Band 3) wieder einige Szenen, was mich sehr freute. :)
Ich kann diese Reihe wirklich jedem Contemporary Fan empfehlen. Leider wurde sie bisher nicht ins Deutsche übersetzt, was ich wirklich nicht verstehen kann. Das Englisch ist aber sehr verständlich und flüssig zu lesen.

Wertung:
5+ Sterne


Yaya Sakuragi "Teatime Lovin'" (#2) 4,6/5
Manga; Carlsen Manga
192 Seiten
Oktober 2013 für 0,99€ bei Rebuy bekommen

Inhaltsangabe:
»Ausgerechnet Teezeremonie?!« Der impulsive Madoka Tokumaru wird von seiner kleinen Schwester Nagomi zur Teilnahme am Teezeremonie-Club verdonnert, damit er mal ordentliches Benehmen lernt. Der Leiter des Clubs und Sohn einer traditionellen Teemeister-Familie, Kazuma Hasune, geht zwar in Madokas Klasse, doch bisher hatten die beiden noch nichts miteinander zu tun. Nach und nach beginnt Tokumaru, die Faszination der Teezeremonie zu verstehen, und gleichzeitig wächst ihm Hasune immer mehr ans Herz...
(c)Carlsen Manga

Meinung:
Yaya Sakuragi ist für mich die beste Mangaka aller Zeiten. Ihre Mangas kaufe ich blind und sofort nach Erscheinen. Ihr Zeichenstil ist einzigartig. Sie kann Mimik und Gestik sehr gut zeichnen und sie kreiert mürrische oder introvertierte Charaktere wie keine andere. Ich liebe gerade diese Charaktere, da sie diese auch sehr liebenswürdig darstellt.
Diese Reihe gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsreihen von ihr, aber sie gefällt mir trotzdem sehr gut. Es ist der zweite Band und man sollte unbedingt den ersten Band davor lesen. Daher möchte ich auch nicht zu viel vom Inhalt verraten. Allgemein geht es um recht unterschiedliche Charaktere die zusammentreffen. Das ganze ist Yaoi aber nicht explizit.
Kazuma soll mehr und mehr in das Familienunternehmen einbezogen werden und eigentlich liebt er die Teezeremonie auch sehr. Wegen Madoko zweifelt er aber ein wenig an seiner Zukunft. Im Band geht es dann darum wie die beiden damit umgehen und welche Entscheidungen getroffen werden. Das war interessant und schön dargestellt. Mehr möchte ich aber wirklich nicht verraten.
Die Mangaka schreibt/zeichnet einen leichten Humor, der mir sehr gut gefällt. Hier gibt es keine übertriebenen Szenen und man bekommt wirklich Handlung geboten. Ich kann es wirklich sehr empfehlen. Aber ich möchte euch auch die beiden jüngeren Reihen "Hide&Seek" und "Bond of dreams..." an Herz legen. Die sind einfach genial. Probiert diese Mangaka unbedingt einmal aus.

Wertung:
4,6 Sterne


Kennt ihr eines der Bücher? Ich glaubs ja eher nicht. Falls doch, wie haben sie euch gefallen?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten