Samstag, 5. März 2016

Rezi "Tief im Herzen" Nora Roberts

Titel: Tief im Herzen (Die Quinn-Saga #1)
Autor: Nora Roberts
Originaltitel: Sea Swept (Chesapeake Bay Saga #1)
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453419308
Preis: 9,99 €
Genre: Gegenwartsliteratur
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl
: 432
Erscheinungsdatum: 09.11.2015
Reihe: 1/4

4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Nach vielen Jahren im Rennsport, umgeben vom Jetset, kehrt Cameron Quinn zurück an die stürmische Küste Marylands. Er hat seinem Vater am Sterbebett versprochen, sich um den kleinen Seth zu kümmern. Der schwierige Junge und die Liebe zu einer Frau wirbeln den Alltag des einstigen Draufgängers gehörig durcheinander.
(c)Heyne

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe schon einige Bücher von Nora Roberts gelesen und sie haben mir alle sehr gut gefallen. Daher wollte ich auch diese Reihe ausprobieren. Das Buch wurde mir vom Heyne Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Ich habe dieses Buch zuerst als Hörbuch gehört. Dies hat mir sehr gut gefallen, aber ich wollte doch gern wissen, was genau eingekürzt wurde. Daher entschied ich mich das ganze auch noch als (ungekürztes) Printexemplar zu lesen. Die Entscheidung war absolut richtig.

Die Quinn Saga handelt von 4 Brüdern. Drei der Brüder sind bereits Erwachsene und führen ihre eigenen Leben. Der 4. ist erst kürzlich zur Familie gestoßen und ist erst 10 Jahre alt. Alle Brüder sind adoptiert und ihre Mutter ist bereits verstorben. Am Anfang dieses ersten Bandes stirbt nun leider auch der Vater. Am Sterbebett verspricht Cameron, der Älteste, sich um Seth, den Jüngsten, zu kümmern. Das stellt sich alles andere als einfach heraus. Zum einen ist Cameron eigentlich ein Lebemann und keine Vaterfigur und zweitens kommen schon kurz nach der Beerdigung des Vaters böse Gerüchte auf. Die Brüder müssen nah zusammenrücken, um für Seth zu sorgen und die Ehre ihres Vater zu verteidigen. Denn nun wird behauptet Seth sei tatsächlich sein leiblicher Sohn gewesen und er habe sich wegen Gewissensbissen in den Tod gefahren. Wie die Brüder mit der ganzen Situation umgehen und vor allem, wie sie untereinander agieren, war einfach herrlich. Ich liebe solche Männerfreundschaften bzw. hier ja Familienbande. Es gibt so einige Unstimmigkeiten aber wenns drauf ankommt stehen sie zusammen und beziehen auch den Jüngsten mit ein. Gerade dieses Zwischenmenschliche kam im Buch besser herüber als im Hörbuch, das es hier deutlich mehr Dialoge gab.

Spannend wurde das ganze durch die Anschuldigungen gegen ihren verunglückten Vater. Es gibt viel Gerede und die Versicherung will nicht zahlen. Außerdem kommen immer mehr Fragen auf, vor allem was Seths Mutter betrifft. Es wird einiges aufgedeckt, aber man kann am Ende des Buches noch nicht durchschauen was nun hinter dem Unfall steckte und wie Seth nun tatsächlich mit ihnen verwandt ist. Das ist natürlich nicht nervenaufreibend spannend, sondern einfach nur unterhaltsam. Ich liebe so etwas und brauche keine Hochspannung in Büchern.

Ebenfalls sehr unterhaltsam war die Liebesgeschichte im Buch. Cameron verliebt sich in die Sozialarbeiterin (Anna), die wegen Seth in die Familie kommt. Im Hörbuch kam mir Annas leichtfertiges Eingehen auf Cams Avancen sehr unprofessionell vor. Hier im Buch gab es einige mehr Szenen und Dialoge und ich empfand es dieses Mal als gar nicht mehr so schlimm. Ich mochte das Paar sehr. Anna war sehr liebevoll und fürsorglich zu Seth. Von Cameron fühlte sie sich sehr angezogen und versuchte ihr Privatleben vom Berufsleben zu trennen, was hier so gut wie unmöglich war. Sie war relativ gelassen, obwohl man ihr anmerkte, dass ihr so einiges Probleme bereitete. Erst am Ende kam dann mal alles raus. Das war zwar wieder ziemlich kitschig, aber das kennt man ja von der Autorin und mir gefiel es.

Auch die anderen Charaktere waren interessant und individuell. Die anderen Brüder werden ja in den nächsten Bänden ihre Liebe finden und ich freue mich schon sehr darauf. Außerdem möchte ich natürlich das Geheimnis um Seths Abstammung lüften und herausfinden in wie weit seine leibliche Mutter noch Probleme machen wird. Ich kann es nicht abwarten den nächsten Teil zu lesen/hören.

Der größte Unterschied zwischen Printausgabe und Hörbuch, ist das im Hörbuch etliche Dialoge gekürzt wurden. Da ich aber gerade diese besonders gern lese/höre und es schon das Bild von einigen Personen und Beziehungen entscheidend verändern kann, mochte ich das Lesen doch mehr. Es ist doch ein ganz anderes Erlebnis, wenn man sich die Betonung mancher Dialoge selbst im Kopf zurecht legt, als wenn man sie vorgesetzt bekommt. (Obwohl das beim Hörbuch wirklich nicht schlecht gemacht wurde.) Ich denke ich werde in Zukunft bei der Reihe doch eher zu den Printexemplaren greifen. Oder ich werde das Hörbuch dann im Nachhinein noch einmal zur Ergänzung hören. Den nächsten Band habe ich schon angefangen.


*Fazit:*

Mir gefiel dieser erste Teil der Quinn Saga wirklich sehr gut. Die Brüder sind einfach herrlich individuell und es war ein Vergnügen mitzuerleben, wie sie sich zusammenraufen, um für den Jüngsten im Bunde eine Familie zu sein. Das große Geheimnis um Seths Abstammung und den Grund für den Autounfall des Vaters der Brüder machten das ganze auch spannend. Allerdings wird dies in diesem Band noch nicht aufgelöst. Ich freue mich wirklich schon sehr auf die folgenden Bänder, da mir jeder Bruder gut gefiel und alle sehr unterschiedlich waren. Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen.

4,6 von 5 Sternen

Reihe:
Tief im Herzen
Gezeiten der Liebesgeschichte
Hafen der Träume
Ufer der Hoffnung

Keine Kommentare:

Kommentar posten