Montag, 25. Mai 2015

Rezi "Cottage gesucht, Held gefunden" Susan Elizabeth Phillips

Titel: Cottage gesucht, Held gefunden
Autor: Susan Elizabeth Phillips
Originaltitel: Heroes are my weakness
ISBN: 978-3837130744
Preis: 14,99 €
Genre: Contemporary
Format: 2 MP3 CDs
Laufzeit
: 13h 15
Erscheinungsdatum: 20. April 2015
Reihe: -

5+ von 5 Sternen
*Inhalt:*
Wer hat denn keine Schwäche für Helden?
Peregrine Island vor der Küste von Maine. Annie Hewitt war sich sicher, nie wieder zurückzukehren. Und nun ist sie doch da – pleite, mut- und heimatlos, aber noch nicht bereit aufzugeben. Denn hier, auf dieser Insel, soll im Moonraker Cottage, dem Sommersitz ihrer Familie, der Nachlass ihrer Mutter versteckt sein. Annies Plan: ihr Erbe suchen, möglichst wenig auffallen und möglichst schnell wieder abreisen. Vor allem will sie unbedingt ein Aufeinandertreffen mit Theo Harp vermeiden. Er war ihre große Liebe. Doch jetzt ist er der Mann, den sie am meisten fürchtet. Und natürlich ist Theo der Erste, dem sie in die Arme läuft …
(c)Random House Audio


*Wie kam das Buch zu mir*
Das Buch habe ich von Random House Audio zur Rezension bekommen.

*Aufmachung/Qualität*
Ich finde das Cover allgemein sehr schön, aber es passt auch noch super zum Inhalt und zum Genre allgemein.

*Meinung:*Ich habe von Susan Elizabeth Phillips schon einige Bücher gelesen und gehört. Mal waren es Reinfälle, mal ganz nette Lektüre und zwei (eins davon ist dieses hier) waren absolute Highlights für mich.

Inhaltlich geht es um Annie, die zum alten Cottage ihrer verstorbenen Mutter auf eine Insel vor der Küste von Maine reist. Hier hat sie einen Teil ihrer Kindheit verbracht, aber die Erinnerungen daran waren teilweise sehr negativ und schmerzhaft. Sie ist sogar fast dort gestorben und der Grund dafür war Theo Harp, ihre erste große Liebe und der Mann (damals Junge), der sie versucht hat zu ermorden. Just dieser Theo lebt gerade auf der Insel und für Annie gibt es keinen Weg, um ihn herum. Natürlich empfindet sie schnell neben der anfänglichen Angst und den Hassgefühlen, auch deutlich mehr und positiveres für diesen Mann, da sich so einiges herausstellt. Diese ganze Entwicklung fand ich sehr interessant. Außerdem trifft Annie noch auf eine alte Freundin, andere nette Inselbewohner und eine super süßes kleines Mädchen. Gerade letzteres hat das Buch zu etwas ganz besonderem gemacht. Ebenfalls etwas ganz einzigartiges war Annies Bauchrednertalent und ihre Puppen. Am Anfang fand ich es mehr als gewöhnungsbedürftig, dass sie in ihrem Kopf mit den Puppen sprach, aber wenn sie diese wirklich als Bauchrednerpuppen einsetzte, fand ich es einfach nur genial. Vor allem wenn sie sie zu therapeutischen Zwecken einsetzte. Aber auch Theos 'besonderer' Einsatz der Puppen war sehr unterhaltsam.

Der Schreibstil war herrlich locker und unterhaltsam. Die Sprecherin, Rike Schmid, machte das ganze aber zu etwas wirklich besonderem und ich kann nur jedem empfehlen das Buch wirklich als Hörbuch zu hören. Sie spricht die Puppen und vor allem Kinderstimmen unglaublich niedlich und auch sonst überzeugt sie mit ihrer Fähigkeit die Stimme zu verstellen und zur Betonung.

Das Buch war überraschend spannend ohne dabei zu nervenaufreibend zu werden. Es war sehr unterhaltsam. Annie wird auf der Insel bedroht und man rätselt ständig wer dahinter steckt. Ich hatte zwar kurz die richtige Person im Auge, aber habe mich dann doch auf die falsche Person eingeschossen. Dieses Spannung hält sich über den größten Teil des Buches. Außerdem gibt es noch andere kleinen Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden, was ebenfalls sehr schön inszeniert wird.

Das Buch hat mich emotional total gepackt und ich werde es mit Sicherheit noch ein- oder mehrmals anhören. Vor allem die Beziehung zwischen Annie und Olivia war einfach so herzerwärmend und die therapeutische Hilfe, die Annie ihr mit den Puppen angedeihen lässt, ist einfach grandios und berührt mich total. Aber auch die ganze Vergangenheitsgeschichte und die Beziehung zu Theo hat mich überzeugt.

Die Liebesgeschichte allgemein fand ich großartig, obwohl ich mich am Anfang wirklich gefragt habe, wie sie zu Stande kommen soll. Und dann gab es noch so ein herrlich kitschiges Ende, dass voll und ganz auf meiner Wellenlänge lag. Der Erotikanteil war relativ hoch für ein reines Contemporarybuch und im Vergleich zu dem, was ich sonst von der Autorin kannte, aber es passte und ich fand es an keiner Stelle übertrieben.

Die Charaktere waren alle genial. Ich fand diese Inselcharaktere (Nebencharaktere) völlig überzeugend. Annie ist ein etwas verschrobener aber grundguter Charakter. Sie ist taff ohne hardherzig zu sein, emotional ohne eine Memme zu sein. Genau richtig halt. Theo war am Anfang recht abweisend und geheimnisvoll. Ein interessanter Charakter, der ganz auf meiner Wellenlänge lag. Ganz doll ins Herz geschlossen habe ich aber die kleine Olivia. Gott, war sie süß und durch ein Trauma seelisch gezeichnet. Das machte das ganze Buch zu etwas ganz besonderem.

Grundidee 5/5
Schreibstil 5/5
Spannung 4,5/5
Emotionen 5+/5
Liebesgeschichte 5/5
Charaktere 5/5


*Fazit:*
Das Buch war einfach toll. Spannend, unterhaltsam und vor allem herzerwärmend. Mich hat es voll und ganz begeistert. Auch die Sprecherin war grandios. Sie spricht vor allem die Puppen und Kinderstimmen so richtig niedlich und konnte mich auch mit ihrer Interpretation der Erwachsenen überzeugen. Ein rundum sehr unterhaltsames Buch!

 5+ von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten