Dienstag, 31. März 2015

Kurzrezensionen März 2015 – Teil 3



Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Marissa Meyer „Wie Monde so silbern“ (The Lunar Chronicles #1)
Genre: Jugendbuch; Märchenadaption
Format: Hörbuch
Verlag: Audible
ISBN: B00H4FBZ5S
Sprache: deutsch
Laufzeit: 10:57h
Preis: im Abo 9,99 € ( ohne Abo 12,99 €)

Inhalt:
Cinder lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern, arbeitet als Mechanikerin und versucht gegen alle Widerstände, sich nicht unterkriegen zu lassen. Als eines Tages in unauffälliger Kleidung niemand anderes als Prinz Kai an ihrem Marktstand auftaucht, wirft das unzählige Fragen auf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich, die Prinz Kai unbedingt heiraten will? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie in dem großen Ball, auf dem Cinder sich einschmuggelt, ihren Höhepunkt finden. Und diesmal wird Cinder mehr verlieren als nur ihren Schuh...
(c)Carlsen

Wie kam das Buch zu mir?
Das englische Taschenbuch hatte ich mal gewonnen, aber da ich in diesem Monat kaum zum lesen komme, habe ich mich entschieden mir bei Audible das deutsche Hörbuch zu kaufen.

Kurz-Meinung:
Inhaltlich gefiel mir das Buch wirklich gut, aber leider war es wirklich sehr, sehr vorhersehbar. Obwohl ich kein Fan von Märchen bin, hat mir die Märchenadaption mit Science Fiction Elementen super gefallen. Cinder, der weibliche Hauptcharakter, ist ein Cyborg und arbeitet als Mechanikerin (obwohl sie noch recht jung ist). Sie lebt bei ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern. Ich finde es wurde genau die richtige Portion Märchenähnlichkeit und Science Fiction gefunden. Spannend wird es vor allem durch eine ansteckende Krankheit (die "Blaue Pest"), die in der Geschichte viele Charakter befällt, auch welche denen die Hauptpersonen nahe stehen. Die Suche nach einem Heilmittel bzw. einer Ursache für die Krankheit ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Geschichte.
Cinder ist ein toller, sympathischer und selbstbewusster Charakter. Es macht Spaß sie zu begleiten und mit ihr mitzufühlen. Aber auch die anderen Charaktere sind sehr interessant. Prinz Kai ist aus meiner Sicht ein sehr gut entwickelter Charakter. Er konnte mich als junger Prinz und unerfahrener Regent voll überzeugen. Auch seine Beziehung zu Cinder fand ich richtig klasse entwickelt. Es wirkte sehr natürlich. Die Nebencharakter wie der Doktor, Cinders Familie und andere sind sehr individuell und interessant.
Das Ende war leider sehr, sehr offen - ein echter Cliffhanger. Ich musste daher sofort mit "Scarlet" weiter machen.

Meine Wertung:
4,6 von 5 Sternen


Marissa Meyer „Wie Blut so rot“ (The Lunar Chronicles #2)
Genre: Jugendbuch; Märchenadaption
Format: Hörbuch
Verlag: Audible
ISBN: B00HFCX0KS
Sprache: deutsch
Laufzeit: 11:42h
Preis: im Abo 9,99 €

Inhalt:
Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt. Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …
(c)Carlsen

Wie kam das Buch zu mir?
Ich hatte mir schon das englischen Hardcover bestellt, aber ich konnte nach dem offenen Ende von "Cinder" nicht mehr warten bis das Buch hier bei mir eintrifft. Daher habe ich mir nun auch noch das Hörbuch geholt und innerhalb von 1 1/2 Tagen gehört.

Kurz-Meinung:
Wow, ich bin so froh, dass ich gleich weiter gelesen (gehört) habe nach Cinder. Mir hat "So rot wie Blut" sogar noch viel besser gefallen als Cinder. Die Handlung um die Konflikte zwischen den Lunariern und den Menschen spitzt sich immer weiter zu. Ich hasse die Königin von Luna wirklich und fiebere daher sehr mit Cinder und Scarlet mit. Ja, genau, in diesem Band geht es nicht nur um den Hauptcharakter Scarlet sondern auch um die Protagonistin, Cinder, aus Band 1. Das hat mir wirklich gut gefallen und ich fand es genial wie die Handlungsstränge nebeneinander herliefen bis sie sich kreuzten. Cinder macht sich auf den Weg (wohin verrate ich hier nicht) und bekommt einen neuen Wegbegleiter an ihre Seite gestellt. Der war richtig genial und brachte jede Menge Humor in die Geschichte. Scarlet ist aber die Hauptperson in diesem Band und ihr Charakter gefiel mir sehr gut. Auch sie ist die meiste Zeit nicht allein unterwegs sondern trifft auf Wolf. Was hinter ihm steckt, müsst ihr aber selbst lesen. Gefallen hat mir hier besonders, dass die beiden trotz der Schwierigkeiten sehr gut zusammen harmonierten. Ich denke gerade ihre Beziehung hat das Buch für mich interessanter gemacht, als "Cinder". Beide Charaktere haben mich emotional sehr angesprochen. Die Handlung war zwar nicht sehr überraschend aber wenigstens nicht so komplett vorhersehbar wie Band 1. Außerdem empfand ich es als sehr spannend. Ich habe bei beiden Hauptsträngen mitgefiebert und mitgefühlt. Ich habe das Gefühl, dass hier deutlich mehr passiert als noch in Band 1. Da mir "Cinder" aber auch schon sehr gut gefallen hat, werde ich hier im Vergleich meine Sonderwertung von 5plus Sternen geben. Ich möchte eigentlich gern gleich weiter lesen, aber ich habe mich entschieden "Cress" erst zu lesen, wenn "Winter" erschienen ist.

Meine Wertung:
5+ von 5 Sternen


Jennifer L. Armentrout „Opal“ (Lux #3)
Genre: Jugendbuch
Format: engl. Taschenbch
Verlag: Entangled Teen
ISBN: 9781620610091
Sprache: englisch
Seitenzahl: 382
Preis: 6,20 € (momentan 8,60 €)

Inhalt:
No one is like Daemon Black.
When he set out to prove his feelings for me, he wasn’t fooling around. Doubting him isn’t something I’ll do again, and now that we’ve made it through the rough patches, well... There’s a lot of spontaneous combustion going on.
But even he can’t protect his family from the danger of trying to free those they love.
After everything, I’m no longer the same Katy. I’m different... And I’m not sure what that will mean in the end. When each step we take in discovering the truth puts us in the path of the secret organization responsible for torturing and testing hybrids, the more I realize there is no end to what I’m capable. The death of someone close still lingers, help comes from the most unlikely source, and friends will become the deadliest of enemies, but we won’t turn back. Even if the outcome will shatter our worlds forever.
Together we’re stronger... and they know it.
(c)Entangled Teen

Wie kam das Buch zu mir?
Ich habe Band 1 ("Obsidian") und Band 2 ("Onyx") geliebt und weiß daher gar nicht mehr warum ich so lange gewartet habe mit dem dritten Band. Er lag nun schon seit Februar 2013 auf meinem SUB.

Kurz-Meinung:
Hier fällt mir eine Rezension wirklich sehr, sehr schwer. Ich weiß beim besten Willen nicht was ich inhaltlich hier erwähnen soll, ohne zu spoilern. Daher sage ich lieber gar nichts. Die Reihe sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, da die Bücher aufeinander aufbauen. Wer die Reihe also noch nicht kennt, liest bitte meine Rezension zu Band 1.
Was mag ich nun noch zu Band 3 sagen. Als erstes muss ich sagen, dass die Handlung gerade in der ersten Hälfte sehr vor sich hin plätschert. Das und die zerstörte Beziehung zwischen Dee und Katy waren der Grund für meinen geringen Abzug. Ich mochte nämlich gerade die tolle Mädelsfreundschaft zwischen den beiden in den vorangegangenen Büchern. Ansonsten muss ich aber sagen, dass mir der Schreibstil der Autorin einfach unglaublich gut gefällt. Sie kann mich mit ihren individuellen Charakteren und der Kommunikation und Interaktion zwischen diesen begeistern. Ich fühle mich beim Lesen immer sehr wohl und gerade die Beziehung zwischen Katy und Daemon finde ich herrlich. Mittlerweile sind sie ja ein richtiges Paar und ich mag Katys Eifersucht und Daemons Gelassenheit und Humor. Überhaupt mag ich den leichten Humor in der Geschichte. Das Ende war leider wieder ein Cliffhanger, aber "Origin" liegt schon bereit.


Meine Wertung:
4,4 von 5 Sternen



Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Juhuuuuuuuuuuuuuuuu, die Bücher von Marissa Meyer gefallen dir!!! Warte nur mal auf Cress - ich finde die Reihe steigert sich immer weiter und mit den neuen Charakteren und deren Geschichten erweitert sich die Welt ungemein. Ich freue mich schon so auf den letzten Band. Winter soll ja um die 800 Seiten haben und ich kann mir gar nicht vorstellen was die Autorin an Überraschungen bereithält. Wirst du eigentlich auf das Original umsteigen oder auf die Übersetzung von Winter warten?
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe "Cress" schon bestellt. Bei Thalia, also werde ich es wohl in einem halben Jahr bekommen. Ich hasse Thalia. Allerdings ist es hier nicht schlimm weil ich Cress erst lesen will wenn Winter draußen ist. Damit wäre deine Frage beantwortet. Ich werde ab Cress auf Englisch umsteigen. :)
      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Na dann sollte es sich ja grade so ausgehen, dass du Cress lesen kannst bevor Winter erscheint :P nein ernsthaft, ich hoffe, das klappt dieses Mal ohne Probleme und du bekomst das Buch bald, auch wenn du es nicht gleich liest! Und du wirst es nicht bereuen ins Original zu wechseln ;) ich freue mich schon mit dir über die Entwicklungen dann zu plaudern!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen