Freitag, 9. Januar 2015

Kurzrezensionen Januar 2015 – Teil 1


Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Lara Adrian „Kriegerin der Schatten“ (Midnight Breed #12)
Genre: Paranormal Romance; Vampire
Format: ungekürztes Hörbuch
Verlag: LYX; Audible
ISBN: B00L5MYZNA
Sprache: Deutsch
Laufzeit: 10 Stunden 4 Minuten
Preis: 9,99€ im Abo

Inhalt:
Behütet aufgewachsen in einem Dunklen Hafen in Boston, schien Jordana Gates' Lebensweg stets klar vor ihr zu liegen. Doch dann trifft sie auf den Stammeskrieger Nathan - einen der tödlichsten Kämpfer des Ordens, der seine Missionen stets mit eiskalter Präzision ausführt. Ein impulsiver Kuss entfacht eine tiefe Leidenschaft zwischen den beiden. Doch Jordana ist einem anderen versprochen...
(c)LYX

Kurz-Meinung:
Das ich von der neuen Generation so begeistert bin und warum, habe ich bereits in meiner Rezension zu Band 11 (Vertraute der Sehnsucht) eingehend erläutert. Da ich mich nicht wiederholen möchte, schaut bitte HIER. Die Bücher der Reihe sollte man unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen. Daher werde ich auch zum allgemeinen Inhalt der Reihe nichts mehr sagen.
In diesem Band geht es um Jordana und Nathan. Jordana hat man im letzten Band zwar kurz kennengelernt aber nur als Freundin von Cary. Nathan dagegen kennt der Fan der Reihe schon deutlich intensiver. Er ist der Sohn von Corinne aus Band 9 und einer der Jungen, die Dragos so brutal zu Killermaschinen erzogen hat. Er wurde aber von Hunter und Corinne befreit und lebt nun ein mehr oder minder normales Leben. Natürlich hat ihn seine Vergangenheit geprägt und das wirkt sich auch deutlich auf seine Fähigkeit aus Nähe zuzulassen bzw. seine Beziehung zu Jordana. Das wird wirklich schön beschrieben. Nathan und Jordana passen sehr gut zusammen und ich fand die Mischung aus Romantik und Drama wieder sehr passend. Was die Autorin mit den Büchern zur zweiten Generation noch besser hinbekommt als bei den ersten Büchern, ist es den Leser zu überraschen. Auch in diesem Band hat sie mich wieder komplett erwischt. Nie hätte ich damit gerechnet, was sie sich da wieder ausgedacht hat. Wirklich toll.
Eigentlich brauche ich es an diesem Punkt wohl nicht mehr erwähnen, aber für all diejenigen die trotz meiner Warnung, dass man die Reihenfolge einhalten sollte, doch einfach mal so mitten drin reinlesen wollen, möchte ich erwähnen, dass die erotischen Szenen sehr explizit und schwülstig geschrieben sind. Ich kann damit gut leben, aber der ein oder andere eben nicht. Dafür sind die Emotionen immer sehr mitreißend, die Handlung ist spannend und es ist eine schöne Mischung aus Grundhandlung und Liebesgeschichte. Die Vampire sind auch keine 08/15 Vampire und die Männer wahre Prachtstücke. :)

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen


Yaya Sakuragi „Bond of Dreams, Bond of Love“ (#4)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Verlag: SubLime
ISBN: 9781421552354
Sprache: englisch
Seitenzahl: 192
Preis: 9,60 €

Inhalt:
Ryomei has been steadily refusing Ao’s advances, but when Ao says this could be the last time they see each other for a while he decides it’s time to make a move. Unfortunately, unforeseen circumstances halt their night of passion, and things get even more complicated when Ao perceives Ryomei’s sudden interest as pity. What will it take to convince Ao that this time it’s the real deal? This story of not-so-unrequited love reaches its climax in the final volume of Bond of Dreams, Bond of Love!
Reads R to L (Japanese Style) for mature audiences.
(c)SubLime

Kurz-Meinung:
Yaya Sakuragi ist einmalig und für mich die beste Mangaka aller Zeiten. Ich liebe ihren Zeichenstil über alles. Er hat großen Wiedererkennungswert, die Figuren kann man sehr gut auseinanderhalten, die Mimik und Gestik ist genial und die Klamotten sehr einfallsreich und stylisch. Aber das Beste ist, dass die Charaktere wirklich Tiefe bekommen und das findet man nur sehr, sehr selten bei Mangas. Die Handlung war erst etwas gewöhnungsbedürftig, da hier ja ein etwas größerer Altersabstand zwischen den beiden Charakteren besteht, aber das legt sich dann nach dem ersten Band. Dann war es alles wirklich nur noch niedlich und interessant.
Leider gibt es die Reihe bisher nur auf Englisch. Dafür wird im Sommer 2015 aber die (noch viel bessere) Spin-Off Reihe "Hide and Seek" auf Deutsch bei Egmont Manga herauskommen. Jeder der Yaoi/Boy Love liebt sollte sich diese Reihe sichern!

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen


Tarako Kotobuki „Love Pistols“ (Sex Pistols #1)
Genre: Yaoi; Fantasy
Format: Manga
Verlag: Blu
ISBN: 9781598167825
Sprache: englisch
Seitenzahl: 224
Preis: neu nicht mehr erhältlich

Inhalt:
Certain people have evolved from animals other than monkeys, and they can sense each other's animal souls Filled with love, romance, and even male pregnancy, this boys' love series is too crazy to be believed...which is why you'll be coming back for more

(c)Blu

Kurz-Meinung:
Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf diese Reihe aufmerksam geworden bin, aber es war sehr schwer an die einzelnen Bände heran zu kommen. Der Aufwand hat sich aber gelohnt. Dies ist der Auftakt zu einer Yaoi Reihe über Shifter. Wie das mit dem Shiften in die verschiedenen Tierformen funktioniert und wie die Hierarchien sind, müsst ihr selbst lesen, da dies erst nach und nach im Manga aufgeklärt wird. Teilweise ist die Handlung etwas verwirrend, weil man einige Charaktere nicht eindeutig auseinander halten kann, aber es hält sich im Rahmen. Neben der Boy Love Geschichte gibt es allerdings (noch) nicht viel an Handlung. Es wird sehr viel Zeit darauf verwendet die unterschiedlichen Shifter und die komplizierten Hierarchien zu erklären. Ich hoffe es wird in den Folgebänden mehr Handlung geben.
Der Zeichenstil ist sehr old-school, aber mir gefällt es. Den Abzug hat der Manga hauptsächlich dafür bekommen, dass ich teilweise verwirrt war, weil ich die Charaktere nicht immer auseinander halten konnte. Das nervt mich an vielen Mangas.

Meine Wertung:
4,6 von 5 Sternen



Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten