Mittwoch, 3. September 2014

Rezi "Eschie Fieges Mittagstisch – Leidenschaftlich Vegetarisch" Eschie Fiege

Titel: Eschi Fieges Mittagstisch – Leidenschaftlich Vegetarisch
Autor: Eschi Fiege
ISBN: 978-3850336536
Preis: 29,90 €
Genre: Kochbuch
Format: Hardcover
Seitenzahl: 208 Seiten
Erscheinungsdatum: 1. September 2014


4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Dieses Buch feiert das Revival des Mittagessens. Es ist doch herrlich, einen arbeitsreichen Tag durch ein kurzes Innehalten zu unterbrechen und sich etwas Gutes zu tun. Es ist ein wenig so, als hätte man vor den anderen Menschen, die ohne Mittagspause weitereilen, telefonieren, hupen, rasen und rennen, ein kleines Geheimnis. Das milde Leuchten in den Augen, die geröteten Backen bemerken es die anderen?
Eschi Fiege, leidenschaftliche Köchin, Mittagesserin und Gastgeberin, lädt zweimal in der Woche zum vegetarischen Mittagstisch in ihre sonnige Wohnung am Wiener Naschmarkt. Freunde, Freunde von Freunden und deren Bekannte können dort bei einem 3-gängigen Menü die Lust am Mittagessen wiederentdeckten.
Eschi Fiege kocht, als würde sie uns lieben, und präsentiert in diesem Buch eine fröhlich-optimistische, urban-genießerische vegetarische Küche. Die Rezepte sind fast alle leicht zu kochen und die 25 dreigängigen Menü-Vorschläge im Buch schmecken alle auch abends! Ein Buch für alle, die zwischendurch einen kleinen Kurzurlaub vom Alltag suchen und die gutes Essen, Gesellschaft, Lebensfreude und Gastfreundschaft schätzen.

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich liebe Koch- und Backbücher und habe deshalb mein Glück bei Vorablesen.de versucht. Tja was soll ich sagen, meine Glücksfee war mir holt.

*Meinung:*
Wirklich erwähnenswert ist die Aufmachung des Buches. Die ist nämlich genial. Ich habe noch nie so ein schönes Kochbuch gesehen. Der Einband fühlt sich an als wäre er aus Stoff und er ist super stabil, was sich in der Küche besonders gut macht. Das Buch hat ein pinkes Lesebändchen, was ich auch super fand. Die Seiten sind ebenfalls sehr stabil und alles wirkt sehr hochwertig.

Die Speisen sind alle vegetarisch, aber sehr variantenreich. Vor- ,Haupt und Nachspeisen sind zu gleichen Teilen im Buch vorhanden. Es gibt sowohl sehr einfache Rezepte (z.B. Fenchel-Cheviche) und durchschnittlich umfangreiche Rezepte (Kürbisnocken mit knusprigen Salbei), eher rustikale und auch sehr leichte Gerichte. Außerdem gibt es auch ganze Menü-Vorschläge, die gut aufeinander abgestimmt sind. Von den Zutaten her, gibt es sehr simple Rezepte, die mit etwa 5 Zutaten auskommen, aber auch raffiniertere Rezepte mit 25 und mehr Zutaten. Natürlich ist das Buch hauptsächlich für Vegetarier geeignet, bietet aber auch für Menschen etwas, die an einigen Tagen in der Woche auf Fleisch verzichten wollen. Für Veganer gibt es extra Hinweise welche der Rezepte für sie in Frage kommen oder was sie mit welchen Zutaten austauschen müssen, um es vegan zu machen.

Die Rezepte sind übersichtlich aufgebaut. Man sieht gleich für wie viele Personen das Rezept gedacht ist. Zu manchen Rezepten hat die Autorin ihre eigenen Gedanken, Erinnerungen und Anekdoten beschrieben. Das gibt dem Ganzen zusammen mit den tollen Fotos eine ganz persönliche Note.

Die Fotos zu den Gerichten sind super – sie sehen lecker aus und machen Lust aufs Nachkochen. Sie wirken eher schlicht bis rustikal, als aufgebrezelt und modern. Mir gefiel das sehr gut. Wie schon erwähnt gibt es auch ganz private Fotos der Autorin, die sie zum Beispiel beim Kochen, backen oder einkaufen zeigen, aber auch beim Essen mit Freunden. Dadurch wirkt das Buch sehr ungezwungen und sympathisch.

Für mich als 'Alles-Esser' sind einige Rezepte nicht so ansprechend. Vor allem weil ich einige Gemüsesorten gar nicht mag, wie rote Beete und Fenchel. Etwa 40% der Rezepte sprechen mich aber so sehr an, dass ich sie nachkochen werde. Bei dem stolzen Preis von 29,90 € ist mir das zu wenig um 5 Sterne zu geben. Daher sind es 4 geworden, vor allem weil das Buch seinen ganz eigenen Flair hat.

*Fazit:*
Dieses Kochbuch ist unverwechselbar. Die Aufmachung ist einsame Klasse. Die Rezepte rangieren für mich von einfach bis mittelschwer, aber nicht alle sprechen mich an. Das Buch ist natürlich besonders für Vegetarier und teilweise für Veganer geeignet. Für mich ist es eine Ergänzung zu meinen anderen Kochbüchern. Gefallen hat mir vor allem der einzigartige Flair, den die Autorin durch ihre Sympathie und Offenheit in das Buch brachte.

4 von 5 Sternen
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten