Samstag, 24. Oktober 2020

Herbstlesen im Oktober 2020 (Sa., 24. Oktober und So., 25. Oktober)

Auch heute möchte ich  wieder beim Herbstlesen der lieben Konstanze mitmachen. Da ich morgen zu meiner Spielerunde fahre und nur frühs und abends hier etwas schreiben kann, mache ich dieses mal einen Post für beide Tage zusammen.


12:40 Uhr

So, der Tag ist schon wieder etliche Stunden alt und ich komme erst jetzt dazu den Post zu erstellen.


Dafür war ich schon kreativ und habe den Fuss für mein Monster fertig gehäkelt und meine Aquarienpflege durchgezogen. Ich habe mir auch meinen Küchentisch freigeräumt, um Platz zu haben, um heute endlich mal die Gouache Farben auszuprobieren, die seit Monaten hier rumliegen. Und da ich morgen zu meiner Spielerunde fahre, muss ich noch ein neues Spiel ausprobieren und die Regeln studieren.


 

Beim Häkeln habe ich noch "Gator's Challenge" gehört. Das ist der vierte und somit wohl letzte Teil der Bitten Point Reihe, von der ich euch schon letzte Woche erzählt habe, da ich da Teil 2 gerade gehört habe. "Gator's Challenge" ist total spannend, weil es da nun um das große 'Böse' im Hintergund geht und es eigentlich dauerhaft gefährlich und für mich auch nervenaufreibend zugeht. Ich mag zwar eher die harmonischen Bücher, aber diese Art von Spannung finde ich auch gut. Ich bin sehr gespannt wie alles endet. 


14:15 Uhr

So vorbereitet für den kreativen Nachmittag habe ich nun alles. Ich hoffe das geht nicht komplett schief mit der neuen Farbe. Und wenn ich dann noch Lust habe, steht schon der Drache bereit, den ich noch bearbeiten wollte.



Jetzt noch schnell meine Pizza essen und dann kann es losgehen.

18:23 Uhr

Wow, ich habe mich richtig erschreckt als ich auf die Uhr gesehen haben. Ich habe wirklich fast den ganzen Nachmittag in der Kücher beim Malen verbracht. Natürlich kam es wie ich es befürchtet hatte. Ich komme mir Farbe einfach nicht wirklich klar. Obwohl ich dieses Mal sogar mit meiner Farbwahl zufrieden war, so fand ich auch bei der Gouache kein richtiges Mischverhältnis um diese Striemen vom Pinsel zu vermeiden. Bei Wasserfarben wellt sich das Blatt immer so stark, daher möchte ich die nicht als Hintergrund benutzten.  Acryl hat bei mir immer diese Striemen hinterlassen und dann hörte ich das Gouache genau das Mittelstück dazwischen sei. Allerings empfand ich es beim Malen genau wie Acryl, nur dass es halt auch getrocknet mit Wasser reaktiviert wird und Übergänge daher auch recht schmuddelig werden. Naja, ich werde wohl nie ein großer Fan von Farbe werden, aber solche großen Flächen mit Buntstift zu füllen oder gar weiß zu lassen, finde ich auch doof.

 

Naja, danach habe ich noch einige meiner Figuren bemalt. Leider bin ich nicht mit dem Drachen fertig geworden, weil man immer warten muss, dass die Farbe trocknet. Aber er sollte dann beim nächsten Mal komplett ausgebessert werden.

 Zwischen den Trockenphasen, habe ich noch andere Figuren mit dem ersten Layer versehen. Dabei musste ich feststellen, dass es doch einen großen Unterschied macht, ob man die Figuren weiß oder schwarz grundiert. Ich mag das schwarz sehr, aber teilweise haben meine Farben gar nicht auf der Grundierung gehalten. Das ist mir bei Weiß noch nie passiert. Na ich bin gespannt wie die zweite Layer-Phase läuft. Ich hoffe da decken die Farben dann mehr. 

 

Also alles noch Work-in-Progress. 

Nebenbei habe ich Youtube geschaut und später noch mein Hörbuch weitergehört. Beendet habe ich "Gator's Challenge" noch nicht, aber mir fehlt nur noch eine Stunde und die werde ich morgen auf der Fahrt hören. Der vierte Teil ist wirklich der spannendste, ohne dass das Zwischenmenschliche zurückstecken muss. 

So jetzt gehts erst einmal duschen.

Mittlerweile habe ich noch ein paar Seiten in "Barakamon" gelesen. Da kann ich aber noch nicht viel zu sagen. Ansonsten habe ich ein wenig "NBA2K21" gespielt und mit einer Freundin telefoniert.

 


 Ich weiß noch nicht, ob ich heute nochmal update oder erst morgen vormittag. Ich habe mir jetzt zwei Bücher rausgesucht, die ich schon einmal kurz angelesen hatte und dann allerdings etwas anderes begonnen habe. Nun möchte ich beiden etwas Zeit einräumen und schauen, ob mich was in den Bann ziehen kann. Meine aktuellen Lektüre ("Living with Jackie Chan") kann mich momentan nicht am Ball halten und ich habe mich entschlossen es erstmal wegzulegen.


Herausgesucht habe ich mir "Verax" und "Scharzer Leopard, roter Wolf". Ersteres ist eine Art Science-Fiction Spielbuch und das zweite ist ein sehr umstrittenes Buch. Mal schauen. Ich werde beide nachher mit ins Schlafzimmer nehmen.

Nachdem ich gerade mit Kiya über die Sims geschrieben habe, möchte ich aber vorher nich eine kleine Runde Sims spielen.

UPDATE!

SONNTAG, 25.10.2020

10:18 Uhr

 Dieses Mal kam mir die Zeitumstellung zu Gute, denn ich konnte die Stunde mehr Schlaf gut gebrauchen. Gestern, bzw. bis heute früh 1:30 Uhr, hatte ich mich dann in meiner Bettlektüre verfangen und kam nicht los. Mein Wahl ist nicht auf "Schwarzer Leopard, roter Wolf" gefallen sondern auf "Verax".

 

 Das ist ja eine Art Abenteuerbuch, wo man selbst den Protagonisten spielt und Entscheidungen treffen muss. Allgemein geht es um eine Raumschiffpiratencrew, die auf einer zerstörten Raumstation notlanden müssen. So gut wie alle sterben dabei. Ab dem Moment übernimmt man das Ruder und darf zwischen zwei Personen wählen. Ich war erst sehr stark am Schwanken. Zur Wahl standen ein alter kampferfahrener Veteran, der in Rollenspielen wohl mit einem TANK zu vergleichen ist. Er hätte mir das Kämfen natürlich sehr erleichtert, da er viel mehr Kampfpunkte und Gesundheit hat als der Techniker, den ich dann schlussendlich gewählt habe. Ich spiele in Rollenspielen immer einen Schurken, da ich es liebe in Räume zu gelangen, wo andere nicht reinkönnen und Truhen zu öffnen, die anderen verschlossen bleiben. Diesem Spielstil kommt der Techniker hier deutlich näher, da auch er Räume betreten kann, die dem Veteran verschlossen bleiben. Er muss dafür nur kleine Rätsel lösen. Die wollte ich mir natürlich auch nicht entgehen lassen. Leider glaube ich, dass ich im ersten Durchgang gar nicht so ein Rätsel erleben werde, da schon der erste Kampf meine Gesundheit (die eh schon recht gering war) um über die Hälfte reduziert hat. Ich denke die nächste Konfrontation mit den Zombieähnlichen Bewohnern der Station wird wohl mein Ende sein.

Heute früh hatte ich dann richtig Lust zum Ausmalen und habe mich an eines meiner Ausmalbücher gesetzt.


Ich habe hier den Hintergrund mit Buntstiften gestaltet und finde ihn sogar ganz gut gelungen.

Jetzt muss ich mir langsam überlegen, was ich zum Mittag esse, denn um 11:30 Uhr muss ich zu meiner Spielerunde losfahren. Die Spiele sind schon eingepackt.


Mal schauen zu was wir heute kommen. Da immer Kinder im Spiel sind, ist das vorher nie abzusehen.

Zum Abdaten und zum Blogrunde drehen, komme ich dann ersts spät heute abend. Ich wünsche euch auf jeden Fall schon einmal einen erholsamen Sonntag!


21:20 Uhr

Wow, dass es so spät wird, hätte ich nicht gedacht. Aber es war schön und wer weiß wann wir das nächste Spieletreffen machen können. 

Natürlich habe ich wieder vergessen Fotos zu machen, aber von meinen Spielen, die ich oben auf dem Foto gezeigt habe, haben wir den ersten Escape Room Fall gespielt, was allerdings mehr als holperig verlief. Das war der einfachste Schwierigkeitsgrad aber irgendwie rasteten die Schlüssel nicht richtig ein und eigentlich sollte der Decoder bei Eingabe des richtigen Codes eine Fanfare ertönen lassen, laut Anleitung. Allerdings war dies nicht der Fall. Es gab den gleichen Ton von sich, wie wenn man einen neuen Hinweis ansehen durfte. Naja, ich hoffe bei der nächsten Runde läuft es besser.


"Concept" war dann sehr viel entspannter und machte wirklich Spaß. Und danach haben wir dann noch  "Odysseus" gespielt. Das Spiel stand schon seit Jahren ungespielt im Schrank. Man merkt ihm sein Alter an, aber ich fand es nicht schlecht. 

Neben dem Spielen wurde natürlich auch gut gegessen und Probleme gewälzt. Ich versuche ja den Erzieher immer gut zu verstecken, wenn ich privat unterwegs bin, aber wenn Leute wissen was man ist, dann kann man es nie ganz ablegen. Ich beneide da Physiotherapeuten oder Ärzte nicht. Wenn die auch ständig um Rat im Privatleben gefragt werden, macht das ja wahnsinning. Meist kann ich das auch gut umgehen, aber man weiß halt bei welchen Menschen man auch mal Ausnahmen machen kann. 

Auf der Autofahrt habe ich mein Hörbuch beendet und zwar mit einem lachenden und einem weinenden Auge, da mir die Reihe wirklich sehr gefallen hat. Allerdings wurde am Ende angeteasert, dasss es wohl eine Spin-Off Reihe dazu geben wird und da werden ich nacher, nachdem ich schnell noch eine Blogrunde gedreht habe, mal nach suchen.

Meinen Post hier beende ich aber hiermit. Ich habe leider wieder heftige Kopfschmerzen von der Autofahrt und werde jetzt nicht mehr viel machen.

Es war wieder ein sehr schönes Herbstlesen.


 

Kommentare:

  1. Ui, du warst heute ja schon schrecklich fleißig! Und ich bin fasziniert davon, wie viel Hörbuch du in den vergangenen Tagen gehört hast. Schön, dass die Reihe dir auch weiterhin gefallen hat. :)

    Ich wünsche dir guten Appetit und dann viel Spaß beim Malen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, na ich habe ja nicht gesagt, wieviele Reihen ich an dem Fuss noch häkeln musst, um ihn zu beenden. :)
      Hörbücher sind einfach meine Rettung. Ich kann sie hören, wenn es mit den Augen nicht gut klappt und bei allem was man so macht. Vor allem beim Spazierengehen und bei der Hausarbeit.
      Danke! Mal schauen, ich fürchte eher ich werde hinterher vom Ergebnis enttäuscht sein.

      Löschen
    2. Selbst wenn es nur wenige Reihen waren, es ist immerhin ein Stückchen Arbeit gewesen! :) (Zeigst du uns das Monsterchen noch mal, wenn es irgendwann ganz fertig ist?)

      Auch wenn du dich etwas über die Farben geärgert hast, so klingt es doch, als ob du einen schönen und entspannten Nachmittag beim Malen gehabt hättest. Den Drachen finde ich schon ziemlich cool! Ich drücke die Daumen, dass die nächsten Schichten besser halten und du am Ende mit all deinen Figuren zufrieden bist. :)

      Löschen
    3. Ich wollte eh demnächst mal einen Post machen zu den Sachen, die ich dieses Jahr gehäkelt habe. Dieses Jahr habe ich jemanden gefunden, die Häkeln auch für sich entdeckt hat. Daher hatte ich immer Motivation, weil wir uns so viel austauschten und gegenseitig Tipps gaben. Dann warte ich mit dem Post noch bis ich das aktuelle Monster beendet habe und lade ihn dann hoch. Dann siehts du es im fertigen Zustand.

      Löschen
    4. Fein, dann bin ich gespannt, was du alles so gemacht hast. :)

      Hihi, wenn wir uns schon nicht gegenseitig zu neuen Büchern verführen, dann schafft es Kiya immerhin dich zum Sims-Spielen zu bringen. *g* Ich finde es lustig, welche Tätigkeiten beim Herbstlesen von den anderen aufgegriffen werden. :)

      Oh, inwieweit ist "Scharzer Leopard, roter Wolf" umstritten? Jetzt bin ich neugierig!

      Hab noch viel Spaß beim Lesen - bis morgen! :)

      Löschen
    5. "Scharzer Leopard, roter Wolf" wurde wohl als absoluter Bestseller angepriesen und mit großen Werken wie "Herr der Ringe" und "Das Lied von Eis und Feuer" in einem Atemzug genannt. Viele sagen aber es sei wirr, brutal und vulgär. Mich interessiert das afrikanische Fantasysetting und das ganze Gestaltwandlerthema. Das es sehr brutal wird, ist klar bei dem Verlag. Aber abbrechen kann ich es immer noch und irgendwie wurde davon halt so viel kontrovers gesprochen, dass ich mir mein eigenes Bild machen möchte.

      Löschen
    6. Oookay, dann würde ich spontan behaupten, dass es kein Buch für mich wäre, auch wenn ich afrikanische Settings reizvoll finde. Den anderen Titel finde ich deutlich interessanter und ich muss zugeben, ich habe eine Schwäche dafür einen Tank zu spielen. Der liegt mir einfach ... *g*

      Deinen Buntstifthintergrund finde ich sehr gelungen! Schön, dass du dich damit heute morgen schon entspannend konntest! :) Hab viel Spaß beim Spielen!

      Löschen
    7. Das mit dem Tank als Option habe ich extra für dich erklärt. :) Hast du schonmal so ein Spielebuch ausprobiert?

      Löschen
    8. Genau solch eine Spielbuch noch nicht, aber ich habe früher schon mal Spielbücher ausprobiert. Wobei ich zugeben muss, dass sie mich nicht so sehr gepackt haben, wie es Brett- oder Videospiele tun. :)

      (Oh, aber ich kann noch mitteilen, dass wir uns für das kommende Jahr einen Quest-Kalender gegönnt haben, mit dem wir angeblich jeden Tag ein paar Minuten ein Abenteuer spielen können.)

      Löschen
    9. Ne an ein Brettspiel kommt es nicht ran. "Legacy of Dragonholt" ist ja so ein zwischending. Da muss ich unbedingt mal weiterspielen.

      Was ist das denn für ein Questkalender? Hört sich interessant an.Aber da braucht man sicher einen Erzähler/ Overlord für oder?

      Löschen
    10. So ganz genau wissen wir da auch nicht, was uns erwartet. Es war ein Kalender-Kickstarter, wo wir im November eine Datei zum Ausdrucken bekommen. Es gibt für jeden Tag ein Kalenderblatt, auf dem ein kleiner Teil einer Geschichte und eine kleine Herausforderung präsentiert werden, so dass man angeblich jeden Tag ein paar Minuten Spielzeit damit verbringen kann. Wir waren einfach neugierig darauf, wie das so über tägliche kleine Texte funktioniert.

      Ich hoffe, deine Kopfschmerzen verschwinden bald wieder! Schade, dass der Abend damit enden musste. Immerhin scheinst du eine schöne Zeit mit deiner Spielrunde verbracht zu haben! :) Hab eine gute Nacht und starte erholt in die Woche!

      Löschen
  2. Wow, du bist ja kreativ! Das ist aber ein süßes Monster ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei mir gibt es nur süße Monster, weil ich so ein Schisser bin. :)Gruselig geht bei mir nicht.

      Löschen
    2. Lol, muss ja auch nicht sein. Von Marlon James hab ich vor Kurzem The Book of Night Women gelesen, fand ich super. Bei "Schwarzer Leopard" bin ich unsicher, dass das was für mich wäre, aber auf jeden Fall viel Spaß damit!

      Löschen
  3. Ohhh, das Monster ist ja süß! Und der Drache schaut auch super aus.
    Ich hoffe, dass mit den neuen Farben nichts schiefgeht. Ich habe ja schon alle möglichen Farben ausprobiert, von Pastellkreiden über Acryl bis hin zu Ölfarben, aber mit Gouache habe ich noch nie gemalt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich bin super schlecht mit Farben. Am besten komme ich wohl noch mit Pastellkreide klar, für Hintergründe in meinen Malbüchern. Ansonsten finde ich leider kein Medium, dass es mir erleichtert Hintergründe zu gestalten. Ich weiß nicht, was ich falsch mache, aber egal wie das Mischverhältnis mit Wasser ist, bekomme ich immer so hässliche Streifen. Wasserfarben kann ich für die Malbücher nicht nutzen, da sie so in die Seiten einziehen und alles sich wellt. Das war bei der Gouache besser, aber die Streifen habe ich trotzdem und Übergänge, gestalten habe ich gar nicht hinbekommen. Allerdings liegt das an meinem mangelnden Talent. Ich habe einige Tutorials dazu angesehen, bei denen es viel besser aussah. Möglich ist es also. Vielleicht wäre es was für dich.

      Löschen
    2. Ich finde das mit den Hintergründen in Malbüchern auch schwierig. Einigermaßen gute Erfahrungen habe ich noch mit Aquarellstiften gemacht, aber regelmäßiger als bei dir mit Gouache wird das eher auch nicht. Ansonsten hab ich auch schon versucht Pastellkreidestaub aufs Papier zu bröseln und dann mit Wattestäbchen zu verreiben. Zumindest für hell-dezente Hintergründe klappt das ganz gut, finde ich.

      Löschen
  4. Hallo,
    ich beeindruckt, was du alles kannst. Ich wäre schon beim Häckeln gescheitert. Besonders toll sieht der Drache aus. Bin sehr gespannt, was du heute noch alles machst.
    Viel Spaß mit dem Hörbuch.
    LG Lyne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Können würde ich es nicht nennen. Ich bin auch nie zufrieden mit dem Ergebnis und bin froh, wenn es irgendwem gefällt, der es dann mitnimmt. Sehr selten behalte ich gehäkeltes. Zum Beispiel ein Faultier, dass ich gehäkelt habe, gefällt mir so sehr, dass es bleiben darf. Alles andere wandert meist zum ersten der sagt: "Oh, ist das niedlich". :)
      Den Drachen habe ich heute den letzte Layer verpasst, aber kleine Details müssen immer noch bearbeitet werden. Aber ich denke beim nächsten Mal wird es dann fertig.
      Danke. Das Hörbuch hat mich weiterhin sehr gut unterhalten und es fehlt nur noch eine Stunde.

      Löschen
    2. sDie bist wie eine Köchin, die finden auch immer noch Sachen, die sie besser machen könnten, während es anderen super schmeckt. 😉 Ich finde es sehr beeindruckend und bin dafür einfach zu ungeduldig. Der Dachen sieht gut aus - ich kenn mich da nicht aus, wozu genau gehören die Figuren.

      Löschen
    3. Die Figuren gehören zu einem Brettspiel. Es heißt "Descent" und ist ein Dungeon Crawler.

      Löschen
  5. Viel Spaß bei der Spielrunde. Hoffe ihr schafft Exit the room!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben 15 min überzogen, weil wir am Anfang nur sehr holperig reingekommen sind und am Ende etwas verwirrt waren. Dann hat auch der Decoder noch rumgezickt. Beim nächsten Mal läuft es hoffentlich flüssiger. Spaß gemacht hat es auf alle Fälle.

      Löschen
  6. Das neue Ausmalbild schaut super aus!
    Ich hoffe, du hast/hattest eine schöne Spielerunde.

    AntwortenLöschen
  7. Dein Bild aus dem Ausmalbuch von K.R. sieht total anders aus als meine Version desselben Bildes. 😂 Aber deine Farbgebung finde ich trotzdem gelungen.

    Bei dem anderen Bild kann ich dich echt verstehen. Der Hintergrund sieht schon gut aus, aber mich würde das Ergebnis auch nicht überzeugen. In Malbüchern agiere ich meist eh nie mit extrem wasserhaltigen Farben. Da bin ich skeptisch und ich mag gewellte Blätter null. 😑

    Ein Spiele-Buch? 😳 Das kenne ich noch nicht... muss ich mir mal angucken.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja gerade das witzige und schöne, dass man die Bilder auf so viele verschiedene Arten Ausmalen kann.
      In den normalen Malbüchern würde ich solche Experimente auch nicht machen, aber das ist die Künstleredition von "Mein Zauberwald" und hat daher sehr dicke Seiten.
      Ist Science Fiction daher weiß ich nicht so wirklich, ob das Spielebuch was für dich ist.

      Löschen