Montag, 24. Februar 2020

Kurzreviews Februar 2020 #KW8

Kurzreviews Februar 2020 #KW8

In dieser Woche habe ich weiter an „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurück haben“ gelesen, aber es leider noch nicht beendet. Nebenbei hatte ich eher Lust auf was kurzes, was ich auch mal nebenbei beim Netflix- oder Youtube-Gucken lesen konnte. Daher sind ein paar Mangas zusammengekommen. Mein aktuelles Hörbuch hat mir richtig gute gefallen und da ich eine lange Autofahrt und ein paar Häkelarbeiten mit dem Hörbuch unterlegt hatte, habe ich es in dieser Woche beendet.

Sarina Bowen „Bevor wir fallen“ (The Ivy Years #1)
ungekürztes Hörbuch, New Adult, Laufzeit 9h5min, Audible, 16.12.2019 AudibleAbo 9,99€

Anfangs fand ich die Geschichte etwas lau. Mich konnten die ach so netten Charaktere nicht wirklich überzeugen. Die Freundschaften schlossen sich zu schnell und alles war so heile Welt trotz des harten Schicksals, dass die Prota getroffen hat. Das Thema Rollstuhl hat sich dann aber im Laufe der Geschichte doch recht interessant entwickelt und als ich mich dann mit den schnellen Freundschaften abgefunden hatte, waren dieser dann wirklich gut. Ich mochte dir Interaktionen zwischen ihnen und auch die Ausflüge, die sie machten und die Besuche zu Hause. Der Hauptteil des Buches spielt aber auf dem Uni-Campus und stellt das Leben von amerikanischen Studenten dar. Es werden Themen wie Benachteiligung, Klassenunterschiede und Familiendramen angerissen, aber nie wirklich im Detail besprochen. Für eine nette Unterhaltung nebenher, war das ganze aber sehr gut und ich habe es sehr genossen. Gesprochen wurde das ganze von Erik Borner und Nina-Zofia Amerschläger. Ich finde es immer sehr gut in Hörbüchern, wenn die verschiedenen Perspektiven auch von gleichgeschlechtlichen Sprechern gelesen werden. Beide Sprecher machten hier einen hervorragenden Job und ich konnte daher richtig abtauchen in die Story.
Auch wenn ich mich gut unterhalten gefühlt habe, so reizt mich Teil 2 der Reihe bzw. die ganzen Folgebände kaum. Ganz ausschließen tue ich aber nicht, dass ich irgendwann auch die Folgebände hören werde.

Story 3,4/5
Charaktere 4,0/5
Sprecher 4,6/5
Gesamt 4,0/5

Tsuyoshi Takaki „Black Torch“ (#2)
Manga, KAZE, Action, 25.07.2019 Amazon 7,50€

Bei diesem Manga hat mir Band 1 richtig gut gefallen und ich wundere mich, dass ich so lange mit dem weiterlesen gewartet habe. Wahrscheinlich mag ich die Reihe so sehr, weil mir der Hauptcharaktere unglaublich sympathisch ist und ich mich mit ihm gut identifizieren kann. Das passiert mir bei Mangas sehr selten. Inhaltlich mag ich hier nicht mehr viel sagen, da ich nicht spoilern möchte. Es geht um Jiro einen jungen Kämpfer und seinen Mononoke Rago, die im ersten Band miteinander verschmelzen. In diesem zweiten Band geht es nun um die Organisation, die Jiro im ersten Band kennenlernt und der er beitreten soll. Hier muss er mit zwei anderen Charakteren in seinem Alter zusammenarbeiten, allerdings ist jeder so verschieden und so richtig Bock haben alle nicht darauf. Ich mag diese ganze rebellische Stimmung und dieses grummelig. Rago, die 'Katze', finde ich mega witzig und auch total knuffig, obwohl er das sicher nicht gern hören würde. Die Handlung nimmt gerade im letzten Drittel richtig an Fahrt zu und man erfährt einiges aus der Vergangenheit der Charaktere, bekommt eine mysteriöse Andeutung zu hören und alles endet mit einem Cliffhanger. Ich muss unbedingt weiterlesen, weil ich das echt spannend fand und wissen möchte was nun dahinter steckt und wie alles weitergeht.
Der Zeichenstil ist voll und ganz mein Fall. Unglaublich kräftige Linien, Kontraste und sehr ausdrucksstarke Gesichter.

Story 4,6/5
Charaktere 4,6/5
Zeichenstil 5,0/5
Gesamt 4,6/5

Chitose Yagami „Meine wilden Hochzeiten“ (#1)
Manga, Tokyopop, Romance 13+, 04.01.2020 Amazon 6,99€

Den Manga hatte ich mir eigentlich nur bestellt, weil er der ShocoCard Titel sein sollte. Leider hat der Verlag das dann kurzfristig geändert und es gab keine Karte dazu.
Da mich der Manga aber sehr gut unterhalten hat, ist das nicht ganz so schlimm. Die Handlung ist sehr witzig, manchmal auch etwas drüber vom Humor.
Die Story ist etwas merkwürdig, aber irgendwie finde ich es total unterhaltsam. Es geht hier um 3 Prinzen und ein 'normales' Mädchen. Teilweise wird es etwas märchenhaft, aber es spielt in der 'realen' Welt. Aber eigentlich geht es auch nur um ein Missgeschick nach dem anderen, was den Protagonisten, vor allem dem Mädchen passiert. Da muss man den Humor mögen oder das ganze ist ein Reinfall.
Der Zeichenstil ist sehr, sehr witzig und niedlich. Außerdem ist er schön abwechslungsreich.
Ich freue mich schon auf den zweiten Band.

Story 3,6/5
Humor 4,0/5
Charaktere 4,6/5
Zeichenstil 5,0/5
Gesamt 4,4/5

Kousuke Kagyu „Goblin Slayer!“ (#1)
Manga, Fantasy 16+, Altraverse, 12.11.2019 Rebuy 3,29€

Dieser Manga hat mich echt überrascht. Er ist wirklich sehr, sehr brutal. Wer Mord, Blut und Vergewaltigung in einem Manga nicht ertragen kann, sollte die Finger weglassen von dem Manga. Man begleitet eine junge Priesterin, die sich der Abenteurer-Gilde anschließt. Da sie blutiger Anfänger ist, beginnt sie mit dem Porzellanrang und schließt sich 3 weiteren Porzellan-Abenteurern an, um vermeintlich einfach zu besiegende Goblins zu töten. Leider geht das nach hinten los und man merkt schon früh im Manga auf was man sich hier einstellen muss. Zu dem Zeitpunkt hätte ich nie gedacht, dass mir der Manga noch so gefallen wird und ich unbedingt weiter lesen will. Alles änderte sich als der zweite Hauptcharakter auftauchte. Seine ganze Art gefällt mir unglaublich gut und dass man nie sein Gesicht sieht, macht das ganze richtig spannend. Man lernt ein wenig aus seiner Vergangenheit, aber man weiß nicht was wirklich mit ihm passiert ist bzw. was er nun ist. Auf jeden Fall ist er versessen darauf Goblins zu töten und das macht er erbarmungslos. Hier gibt es Szenen, die wirklich sehr, sehr grenzwertig sind und ich hätte den Manga ab 18 als Altersempfehlung empfohlen und nicht ab 16. Neben dem ganzen Gemetztel ergeben sich so interessante Gespräche und obwohl der Ritter nicht viel sagt, so kommt doch so viel Atmosphäre in den Szenen mit ihm herüber. Es ist schwer zu beschreiben.
Der Zeichenstil ist eine etwas merkwürdige Mischung aus sehr niedlichen Charakteren, Etchi-Szenen und brutalen Szenen. Mir gefiel es sehr, aber es ist schon sehr eigen.
Es endet mit einer Szene, die neugierig auf mehr macht und vor allem hoffe ich, dass man irgendwann das Gesicht des Ritters sehen wird und mehr von ihm erfährt. Ich werde mir gleich den zweiten Teil bestellen.

Story 4,6/5
Zeichenstil 5,0/5
Charaktere 4,4/5
Gesamt 4,6/5

Aruko „My Love Story!!“ (#1)
Manga, Panini Manga, Shojo/Komödie, 21.08.2019 Rebuy 1,29€

Ich mag ja kräftige, ruhige männliche Charaktere und daher hat mich diese Story auch interessiert. Ich wusste das der Zeichenstil sehr altbacken ist, hatte aber viele positive Meinungen zu dem Manga gehört. Die Story war auch wirklich süß. Zwei Highschoolfreunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten spielen hier die Hauptrollen. Takeo ist der kräftige Typ und kommt bei den Mädchen nicht so gut an. Sein Freund Sunakawa dagegen ist ein Schönling, aber auch ein sehr strebsamer Typ. Kein Macho oder Draufgänger. Allerdings lehnt er die Angebote der Mädchen immer ab, was Takeo nicht verstehen kann und sehr unhöflich findet. Mir war Sunakawa daher am Anfang auch eher unsympathisch. Doch nach und nach kommt heraus was für ein unglaublich guter Freund er tatsächlich ist. Takeo lernt in diesem ersten Band ein Mädchen kennen, dass sich auch in ihn verliebt. Er ist ungeschickt und bekommt viel Hilfe von Sunakawa ohne das er sich da aufdrängt. Alle Hauptcharaktere in diesem Manga sind einfach unglaublich sympathisch. Das macht den Manga aus. Trotzdem fehlte mir irgendwie eine wenig Pepp und der Humor traf nicht immer 100% meinen eigenen. Der altbackene Zeichenstil half dann leider auch nicht. So ist es leider nur ein 3 Sterne Manga für mich geworden und ich glaube nicht, dass ich noch weitere Bände kaufen werde.

Story 3,4/5
Charaktere 5,0/5
Zeichenstil 3,0/5
Gesamt 3,4/5

Kennt ihr etwas davon? Falls ja, wie haben sie euch gefallen. Ich hoffe besser als mir.
LG
Sunny


Keine Kommentare:

Kommentar posten