Mittwoch, 10. Februar 2016

Rezi "Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht" Jennifer L. Armentrout

Titel: Dark Elements – Eiskalte Sehnsucht (The Dark Elements #2)
Autor: Jennifer L. Armentrout
Originaltitel: Stonecold Touch
ISBN: 978-3959670043
Preis: 16,90 €
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Format: Hardcover mit Schutzumschlag
Seitenzahl: 432 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Februar 2016
Reihe: 2/3

4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen. Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.
(c)HarperCollins

*Wie kam das Buch zu mir*
Mir hat Band 1 der Reihe ("Steinerne Schwingen") unglaublich gut gefallen und daher habe ich mich natürlich schon ganz besonders auf diesen zweiten Teil gefreut. Durch den Verlagstausch dauerte es ja nun doch etwas länger, aber das Warten hat sich gelohnt. Das Buch wurde mir von HarperCollins als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*Ich hatte ja ziemlich große Erwartungen an das Buch, weil Teil eins ein absolutes Highlight für mich war. Ich wurde nicht wirklich enttäuscht, aber für mich gab es dann doch einige Kritikpunkte und an Band 1 kam dieser Band nicht heran.

Die Aufmachung gefällt mir wirklich gut. Das metallische Glänzen des Covers und das eher schlichte Tribaltatoo passen super zur Geschichte. Das Buch ist auch ziemlich umfangreich. Die 432 Seiten sind auch für ein Jugendbuch relativ klein und dicht bedruckt. Man bekommt also wirklich etwas für sein Geld.

Inhaltlich konnte es mich wieder sehr begeistern und ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Man findet sehr gut in das Buch hinein, da die Autorin am Anfang oft Rückblicke auf Band 1 gibt. Das wurde wirklich gut gemacht. Die Geschichte um den Konflikt zwischen Wächtern und Gargoyles geht weiter und bekommt durch eine neue Bedrohung (Die Lilin) einen neuen Kick. Das war wirklich faszinierend und spannend. Man rätselt die ganze Zeit wer oder was die Lilin ist und was Layla's Veränderungen zu bedeuten haben. Überrascht hat mich, dass die Alphas in diesem Band so gar keine Rolle spielen. Gerade bei diesen doch recht gefährlichen Dingen, die passieren, hätte ich erwartet, dass sie sich längst eingemischt hätten.

Ebenfalls überrascht, aber leider in negativer Hinsicht, wurde ich von einigen Charakteren. Vor allem das Verhalten von Abbot, dem Clanoberhaupt, verwirrte mich sehr. Hier bin ich auch der Meinung, dass die Autorin sein Verhalten nicht schlüssig erklären konnte. Warum sollte ein Mann, der vor Jahren Layla gerettet hat, sich plötzlich so dermaßen ändern und grausam werden? Das ist mir unverständlich. Überhaupt war Laylas Lebensbedingung im Clan sehr bedrückend und ich fragte mich oft, warum sie noch dahin zurückkehrt. Sicher ist es normal, dass nicht jeder mit Abbots damaliger Entscheidung mitgehen konnte und nicht alle Clanmitglieder Layla positiv gesinnt sind, aber ich stelle es mir schrecklich vor von einigen 'Familienmitgliedern' so extrem abgelehnt zu werden. Da musst ich das ein oder andere Mal vor Layla den Hut ziehen. Die anderen Charaktere konnten mich aber wieder voll überzeugen. Stacey ist weiterhin eine gute Freundin für Layla. Im Clan überraschte mich Danika. Aber da möchte ich nicht viel zu verraten.

Weniger gefallen hat mir leider der Aspekt Liebesgeschichte in diesem Band. Zum einen liegt das daran, dass ich typische Liebesdreiecke in Jugendbüchern sehr lästig finde. Hier war es aber noch schlimmer, da für mich ganz klar ist zu wem Layla gehört und sie das ganz offensichtlich nicht checkt. Am Anfang des Buches erklärt Roth ihr etwas und eröffnet damit den Weg für Zayne. Allerdings gibt die Autorin ständig Hinweise dazu, dass Roth hier nicht wirklich ganz offen war und mehr hinter seinen Worten steckte. Auch Layla scheint dies mehrmals zu realisieren, aber reagiert nicht darauf. Das nervte mich dann teilweise sehr. Außerdem ist Layla unglaublich sprunghaft in diesem Buch und scheint hier beide Männer unglaublich anziehend zu finden und ihren Kopf dabei auszuschalten. Innerhalb kürzester Zeit kommt es dann zu intimen Szenen zwischen ihr und den beiden Männern (getrennt voneinander aber zeitlich sehr nah) und das wirkte teilweise etwas sehr unreif und rücksichtslos. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nicht mehr wirklich zur eigentlichen Zielgruppe gehöre. Anderen Lesern stößt dies vielleicht nicht so auf. Gut geschrieben waren die Szenen auf jeden Fall.

Roth ist und bleibt mein Lieblingscharakter und hier hat er sich wirklich wieder von all seinen tollen Seiten gezeigt. Man 'sieht' ihn wieder verschmitzt und mysteriös, aggressiv und sexy, aber man bekommt auch einen Einblick in seine Gefühlswelt und das war wirklich toll.

Die Actionszenen waren klasse. Vor allem das Ende war so spannend, dass ich das Buch nicht zur Seite legen konnte und ich wurde auch ein-zweimal so richtig überrascht. Ich mag den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout. Sie kann mich in ihre Stories ziehen und alles sehr mitreißend schreiben.

Das Ende war dann wieder ein echter Cliffhanger und ich kann gar nicht abwarten den nächsten und somit wohl letzten Teil zu lesen.

*Fazit:*
Auch wenn das Buch nicht so gut war wie Band 1, konnte es mich wieder sehr gut unterhalten. Ich mag die Charaktere und die ganze Geschichte um die Gargoyles, Dämonen und nun auch die Lilin. Weniger begeistern konnte mich Laylas Sprunghaftigkeit in Sachen Partnerwahl und ihre Blindheit was Roths Motive angeht. Liebesdreiecke finde ich persönlich ja eher lästig. Roth dagegen hat mich wieder vollends überzeugt. Was für ein Charakter - einfach genial. Ich hoffe im nächsten Band gibt es mehr davon.

 4 von 5 Sternen



Reihe:
Steinerne Schwingen
Bittersüße Tränen (Ebook)
Eiskalte Sehnsucht
Sehnsuchtsvolle Berührung (erscheint am 10.08.2016)

Kommentare:

  1. Hey =)

    Also Roth ging mir in der Fortsetzung schon ein bisschen auf die Nerven, muss ich zugeben. Ich fand es schade, dass er nicht so entschlossen und rücksichtslos war wie im Auftakt. Ich hätte nie gedacht, dass ich das zugebe, aber Zayne hat mir hier besser gefallen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also mir wurde er sogar symptahischer. So unterschiedlich kann das sein. :)
      LG
      Sunny

      Löschen
  2. Hey du =)

    Ich glaube man verpasst im Moment total was, wenn man dieses Buch noch nicht gelesen hat...fast jeder zweite Beitrag handelt im Moment von diesem Buch xD Dabei habe ich es selbst erst seit ein paar Wochen auf dem Radar haha

    Ich weiß noch nicht ob ich die Autorin mag...denn die Obsidian Reihe konnte mich nicht so dolle aus den Socken hauen, aber da anscheinend fast jeder diese Elements Bücher liest, sollte ich das wohl dringend nachholen ;) Denn du findest sie ja anscheinend auch gar nicht so schlecht ;)

    Liebste Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bisher gefielen mir die ersten Bände ihrer Reihen immer sehr. "Dark Elements" einen kleine Tuck besser als "Obsidian" aber mir gefiel "Obsidian" auch wirklich sehr. Ich hatte es damals gelesen als es im Original herauskam und mich später sehr gefreut, dass die Bücher nun auch in Deutsche übersetzt wurden. Die Folgebände fand ich dan zwar weiterhin gut aber nicht überragend. So scheint es mir auch mit Dark Elements zu gehen, obwohl es hier stark an dem für mich nervigem Liebesdreieck liegt. Aber Band 1 war einfach klasse. Ich hoffe er wird dir auch gefallen.
      LG
      Sunny

      Löschen