Freitag, 6. November 2015

Rezi "Simons Katze - Bloß nicht zum Tierarzt" Simon Tofield

Titel: Simons Katze - Bloß nicht zum Tierarzt
Autor: Simon Tofield
Originaltitel: Simon's Cat: Off To The Vet
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-31404-1
Preis: 12,00 €
Genre: Comic
Format: Hardcover
Seitenzahl: 240
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2015


4,6 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Simons Katze ist Kult!
Ob Schutzimpfung, Wurmkur, Katzenschnupfen-Therapie, Krallen-Check oder Zecken-OP: Der Tierarztbesuch ist hin und wieder unvermeidlich. Für Simons Katze heißt das: Stress. Und auch für Katzenhalter Simon birgt das Unternehmen gewisse Strapazen. Allein Kätzchens Einstieg in die Transportbox zwingt ihn zu immer neuer List und Tücke. So ein unfreiwilliger Ortswechsel verwandelt selbst den schnurrigsten Stubentiger schon mal in ein fauchendes Fellknäuel, die Autofahrt löst Panikschübe aus, und im Wartezimmer der Kleintierpraxis kauert der samtpfotige Patient wider Willen dann angespannt und leise vorwurfsvoll maunzend zwischen Wellensittich, Hamster und deutscher Dogge. Da wünscht man sich und seinem Liebling schleunigst: Gute Besserung!
(c)Goldmann

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich hatte schon mehrfach von diesem Comic bzw. diesem Zeichner gehört und wollte mir nun selbst ein Bild machen. Das Buch wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Ich war überrascht als mich das Päckchen erreichte und ich feststellte, dass es ein dickes Hardcover ist. Die Seiten sind sehr stabil. Meinen sehr geringen Abzug in der Bewertung gab es für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Buch hat man super schnell durchgelesen bzw. geblättert und aus meiner Sicht hätte man sich da ein Hardcover sparen können und das Buch dann für etwas weniger Geld anbieten können.

Inhaltlich war es genial. Ich habe sehr gelacht. Die Zeichnungen sind mal detailliert, mal ganz simple und immer passte die jeweilige Art hundertprozentig zu dem Sketch. Einige wenige Zeichnungen sind sogar farbig. Alles war super witzig. Ich denke das einige Zeichnungen auch für Nicht-Katzenbesitzer witzig sind, aber einige werden sicher nur von Menschen verstanden, die mit Katzen Erfahrung haben. Und so richtig witzig wird es meiner Meinung nach eben dadurch, dass man so viele "Oh-Ja-Das-Kenne-Ich"-Momente hat. Und die hatte ich haufenweise und es war so witzig.

Es geht hier nicht nur um Tierarztbesuche sondern auch um alltägliche kleine Katastrophen, die man so mit Katzen erlebt. Dazu gehören Jagdszenen von Katzen, bei denen sie sich selten dämlich anstellen, wie sich Katzen einen besonders schönen Sitzplatz suchen (auch wenn man den gerade selbst in Anspruch nimmt) und wie man sie versucht in eine Box zu bekommen. Eigentlich müsste das Buch Simons Katzen heißen, weil im Buch oft zwei Katzen eine Rolle spielen. Die eine ist wohl noch ein Kätzchen und die andere halt die vom Cover bekannte Katze. Hunde spielen teilweise ebenfalls eine kleine Rolle, aber wie das so mit uns Katzenbesitzern ist, werden die dann eher dümmlich dargestellt. Genau so wie man sich vorstellt, dass eine Katze den Hund sehen würde. (unter ihrer Würde halt) Dann kommt auch noch ein Fuchs, ein Hamster, ein Maulwurf und viele Vögel vor. Alles wurde sehr, sehr lustig inszeniert.


*Fazit:*
Ich kann das Buch absolut jedem Katzenbesitzer oder -freund empfehlen. Die Zeichnungen und Sketche sind einfach super witzig und man hat so viele Wiedererkennungsmomente. 

 4,6 von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten