Samstag, 17. Oktober 2015

Rezi "Die Ernährungsfalle" Hans-Ulrich Grimm

Titel: Die Ernährungsfalle
Autor: Hans-Ulrich Grimm
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-60380-6
Preis: 12,99€
Genre: Sachbuch
Format: Klappenbroschur
Seitenzahl: 544 Seite
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2015


5+ von 5 Sternen
*Inhalt:*
Aluminiumhaltige Schokolinsen, Plastikhormone in Babynahrung, ätzende Zitronensäure in Gummibärchen: Was steckt eigentlich in dem Essen drin, das wir Tag für Tag zu uns nehmen? Und: Wie gesund ist das? Der Nahrungskritiker und Bestsellerautor Hans-Ulrich Grimm geht den kleinen und großen Lügen der Lebensmittelindustrie radikal und schonungslos auf den Grund.
(c)Heyne

*Wie kam das Buch zu mir*
Seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit Ernährung und Gesundheit. Dieses Buch hatte ich schon auf meiner Wunschliste bevor es erschien. Es wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.

*Meinung:*
Ich kann schon jetzt sagen, dass das Buch mich voll überzeugt hat und genau das ist was ich gesucht habe.

Die Aufmachung gefällt mir gut - nicht zu überladen oder reißerisch. Das Cover zeigt einem gleich um was es geht und die Abbildung mit dem Apfel macht einen (oder mich zumindest) gleich neugierig. Laut Aufdruck handelt es sich um eine aktualisierte Neuausgabe des Lexikons.

Das Lexikon bietet zu verschiedenen Themen übersichtliche Informationen. Für mich am wichtigsten war erst einmal die Informationen zu Zusatzstoffen, die sich in Nahrungsmitteln oder Nahrungsergänzungsmitteln befinden können. Nun habe ich endlich ein Buch zur Hand mit dem ich im Voraus checken kann, ob ich mir wirklich die jeweiligen Zusatzstoffe zuführen möchte. Es werden sowohl die bedenklichen als auch die (bisher) unbedenklichen vorgestellt. Man erfährt genau was sie im Körper bewirken können, was sie eventuell an Krankheiten fördern oder verursachen können und woraus sie bestehen. Vielfach wird auch angeben warum die Lebensmittelindustrie diese verwendet und teilweise auch sehr bewusst trickst, verschleiert oder gesunde Varianten nicht nutzt. Am Ende des Buches gibt es auch noch eine komplette Auflistung der E-Nummern und der dazugehörigen Bezeichnung. Auch das ist hilfreich, obwohl heutzutage die E-Nummern auf den Packungen ja meist beschriftet sind.

Auch wenn mir schon allein für die oben genannten Informationen das Buch gereicht hätte, so befinden sich noch viele Stichworte zu allgemeinen Themen in diesem Lexikon. Man findet daher eine Beschreibung zu Themen wie Bio, Abnehmen, Nestlè, ADHS, Fastfood, Fruchtsimulationen und vieles mehr. Bei all diesen Themen wird natürlich darauf eingegangen wie Nahrungsmittel manipuliert werden, getrickst wird und welche Einwirkung Nahrungsmittel auf bestimmte Prozesse haben.

Außerdem werden noch verschiedene Nahrungsmittel und Inhaltsstoffe thematisch aufgegriffen. Zum Beispiel Sahne, Raucharoma, Zucker, Fructose, fettreduzierte Nahrungsmittel, Fett u. v.m. Auch das Thema Säuglingsnahrung wird sehr genau behandelt. Es gibt einfach zu viele interessante Themen aus unterschiedlichen Bereichen der Nahrungsmittelthematik um hier alles zu nennen.

Das ganze wird nicht reißerisch beschrieben, sondern alles wirkt gut recherchiert. Im Text gibt es immer wieder fett markierte Wörter, die einem sofort darauf hinweisen, dass es zu diesen Themen noch eine extra Information gibt, also sie ein eigener Suchbegriff im Lexikon sind. Das fand ich sehr hilfreich und übersichtlich.


*Fazit:*
Dies ist ein super Lexikon zu Zusatzstoffen in Nahrungsmitteln, bestimmten Nahrungsmittel und anderen Themen aus dem Bereich Nahrungsmittel, Ernährung und Gesundheit. Alles ist sehr übersichtlich und es gibt Verweise zu anderen Themen/Suchbegriffen. Ich kann das Buch absolut jedem empfehlen, der wissen will WAS er da wirklich isst und wie er (oder seine Lebensmittel, die er zu sich nimmt) eventuell von der Nahrungsmittelindustrie manipuliert wird.

 5+ von 5 Sternen

Keine Kommentare:

Kommentar posten