Donnerstag, 20. August 2015

Kurzrezensionen August 2015 – Teil 2


Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Kresley Cole „Verführung der Schatten“ (Immortal After Dark #6)
Genre: Paranormal Romance
Format: Hörbuch Download
Verlag: LYX, Audible
ISBN: B0085N8TCK
Sprache: deutsch
Laufzeit: 11 Stunden und 40 Minuten
Preis: im Abo für 9,99€

Inhalt:
Auf dem Dämon Cadeon Woede lastet eine alte Schuld. Vor 900 Jahren wurde sein Bruder Rydstrom vom Thron gestürzt und Cadeon glaubt, dafür verantwortlich zu sein. Seither setzt er alles daran, seinen Fehler wiedergutzumachen und Rydstrom erneut zu seiner rechtmäßigen Krone zu verhelfen. Endlich bietet sich ihm die Cahnce, auf die er so lange gewartet hat: Ein Magier hat ein Schwert geschmiedet, mit dem man den Thronräuber - einen mächtigen Zauberer, der das Volk der Dämonen seit Jahrhunderten unterdrückt - töten kann. Im Austausch verlangt der Schmied, dass Cadeon ihm die attraktive Professorin Holly Ashwin ausliefert. Einer Prophezeiung zufolge soll Holly ein Kind gebären, welches das Gleichgewicht von Gut und Böse ins Wanken bringt. Doch die eigenwillige, zugeknöpfte Holly weckt in Cadeon eine tiefe Leidenschaft, der er sich nicht entziehen kann.
(c)LYX

Wie kam das Buch zu mir?
Ich mag ja die Reihe sehr und höre sie vor allem gern als Hörbücher. Es war daher mal wieder an der Zeit den nächsten Teil zu hören. Das ganze hat mich im Audible Abo 9,99€ gekostet.

Kurz-Meinung:
Ich mag die Immortal After Dark Reihe vor allem wegen ihrer vielfältigen Charaktere und ihres Humors.
Dieses Mal ging es um Cadeon, den man schon aus dem Vorgängerband kannte und auch auf Holly konnte man bereits einen 'Blick' erhaschen. Beide Charaktere ergänzen sich super und der Humor, der durch ihre kleinen Streitereien und Neckereien entsteht ist einsame Spitze. Überhaupt war das Buch, das bisher lustigste der Reihe. Die Szene in der Bar wo sich Holly mit dem Sturmdämon betrinkt, war einfach das beste was ich seit langem gelesen oder besser gesagt gehört habe. Und die Szene sollte man wirklich HÖREN. Die Sprecherin macht das ganze einfach so genial.
Auch sonst gefiel mir Holly unglaublich gut. Sie ist zwar unerfahren und kennt auch die Mythenwelt noch nicht, aber sie ist trotzdem ein starker Charakter. Sympathisch wird sie dadurch, dass sie auch so einige kleine Fehler hat. Cadeon war dagegen ein echtes Problem für mich. Wäre der Humor nicht so herausragend gewesen, hätte das Buch eine schlechtere Bewertung bekommen, weil ich seinen Charakter nicht sonderlich mochte. Er plant bzw. riskiert etwas ganz gewisses, was ich einfach nicht verstehen konnte. Alles für seinen Bruder und um Sühne abzuleisten? Das gefiel mir einfach nicht und sorgte für einen leicht bitteren Beigeschmack während des Lesens. Schade, denn das war wirklich das einzige Manko am Buch.
Die erotischen Szenen sind sicher nicht jedermanns Sache und teilweise musste ich auch wieder schmunzeln wie sich die Autorin ausdrückt. Da alles aber immer mit Humor unterlegt ist, war es trotzdem sehr unterhaltsam.
Im Prinzip ist es eine Art Roadtrip, den die beiden Hauptcharakter erleben, aber man trifft auf einige bekannte Gesichter. Vor allem Nyx und die anderen Walküren sind für mich immer totale Highlights der Reihe. In diesem Band hatten sie einige interessante Szenen. Wer meinen Lesegeschmack schon kennt, weiß das ich Dämonengeschichte sehr mag. Cad war ein Dämon und somit an sich sehr interessant. Vor allem die Hörner der Dämonen und ihre Besonderheiten fand ich sehr unterhaltsam.
Die Bücher der Reihe kann man gut auch getrennt von einander lesen. Es spielt sich zwar ein klein wenig Hintergrundhandlung ab, die sich über alle Teile zu zeihen scheint, aber die ist eher nebensächlich und wird jedes mal wieder erklärt. Für mich ist diese Reihe eine meine Liebsten im Paranormal Romance Genre.
Ich kann die Hörbücher wirklich sehr empfehlen, da die Sprecherin (Vera Teltz) das ganze einfach wunderbar vorliest. Der Humor kommt herüber, die Charaktere sind gut zu unterscheiden und sie hat eine angenehme Stimme und ein tolles Lesetempo.

Meine Wertung:
4,4 von 5 Sternen 



Samantha Young „Nightingale Way“ (Edinburgh Love Story #6)
Genre: Contemporary (eigentlich New Adult aber nicht für mich)
Format: Hörbuch Download
Verlag: HörbucHHamburg; Audible
Sprache: deutsch
Laufzeit: 10:54h
Preis: 9,99€ im Audible-Abo

Inhalt:
Logan McLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben - wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt.
(c)HörbucHHamburg

Wie kam das Buch zu mir?
Ich liebe ja die Edinburgh Love Story Reihe und musst daher auch diesen letzten Band hören. Da ich auch alle anderen (bis auf einen) Bände als Hörbuchdownload gehört habe, entschied ich mich auch dieses Mal wieder dazu.

Kurz-Meinung:
Ich hatte mich sehr auf den Band gefreut, da wir ja Logan schon im Vorgängerband kennengelernt haben und ich seinen Charakter mit dem Gefängnishintergrund sehr interessant fand. Und überhaupt ist er ja ein sehr sympathischer interessanter Charakter, da man ja weiß, dass er nur sein Schwester beschützen wollte. Das ganze fängt auch wieder richtig toll an. Wie so oft in den Romanen der Autorin gibt es erst ein paar kleinere Anfeindungen, die aber eher in Neckereien übergehen. Die Chemie stimmte und die Beziehung wurde wieder sehr interessant und nicht zu schnell entwickelt. Die weibliche Hauptperson war ebenfalls sehr sympathisch. Was mir natürlich wieder besonders gefiel waren die Familiengeschichten. Das kann die Autorin einfach mega gut. Trotzdem muss ich sagen, dass ich ein klein wenig enttäuscht war. Einiges wurde mir zu kurz behandelt, zu schnell entwickelt oder wirkte allgemein etwas überhastet, als musste die Autorin eine Deadline einhalten und kam in Bedrängnis. Teilweise wurde es mir auch etwas zu kitschig mit der ganzen Vater-Tochter-Geschichte. Ich will hier nicht zu viel verraten, daher sage ich mal nichts weiter, aber irgendwie passte da manchmal was nicht für mich. Am Ende gab es dann eine Zusammenfassung der Zukunft aller wichtigen Charaktere der Reihe. Grundsätzlich fand ich das klasse, aber man muss schon die anderen Teile gelesen habe, ansonsten macht es keinen Sinn und man wird von der Charakterschwemme einfach überrollt und checkt gar nichts mehr. Und der Kitschfaktor war bei diesem Teil dann auch besonders hoch.
Alles in allem hat mich der Teil wieder gut unterhalten, aber für mich ist er trotzdem der schwächste Teil der gesamtem Reihe. Schade, dass die Reihe nun abgeschlossen ist. Ich hoffe die Autorin wird im Contemporary Bereich weiter schreiben.
Achja und noch etwas zu meiner Bemerkung oben zum Genre. So weit ich weiß läuft das Buch bzw. die Reihe unter dem Genre 'New Adult'. Allerdings finde ich die Charaktere in ihren Handlungen und Denkweisen deutlich erwachsener als die Charaktere aus den gängigen New Adult Büchern. Daher fällt es für mich in Contemporary.

Meine Wertung:
4 von 5 Sternen


Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten