Donnerstag, 6. August 2015

Kurzrezensionen August 2015 – Teil 1

Kurzrezensionen August 2015 – Teil 1

Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.
(Love Mode habe ich noch im Juli gelesen!)


Yuki Shimizu „Love Mode“ (Love Mode #9)
Genre: Yaoi, Romance
Format: Manga
Verlag: CarlsenManga
ISBN: 978-3551784292
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 194
Preis: derzeit nicht erhältlich

Inhalt: (leider keine deutsche)
After Haruomi saves Kiichi from Miyamoto, he decides to look for his long-lost twin brother Tien--who unexpectedly shows up at the Aoe household to kidnap Kiichi! Will Tien finally forgive his brother for abandoning him? And with all that Haruomi and Kiichi have been through, will these two become more than just friends? Find out how Haruomi and Kiichi got together in this love-filled volume of Love Mode!
(c)CarlsenManga

Wie kam das Buch zu mir?
Diesen Manga habe ich mir im September 2013 bei Rebuy für 2,69 € gekauft, weil mir die anderen Teile gut gefallen haben.

Kurz-Meinung:
Ich hatte extreme Schwierigkeiten in diesen Manga hinein zu kommen. Ich kann es daher nicht empfehlen ihn ohne das Vorwissen der anderen Teile zu lesen. Bis über die Hälfte war ich komplett verwirrt, wusste weder worum es geht, noch konnte ich die Charaktere richtig unterscheiden. Hier wird nichts erklärt, man wird gleich in die Handlung geschmissen. Es war bei mir eindeutig viel zu lange her, dass ich Band 8 gelesen habe und es ergab null Sinn für mich. Lediglich im letzten Drittel war ich dann endlich drin und die Handlung wurde verständlich.
Die Charaktere reagierte sehr ambivalent und übertrieben. Vom eiskalten Bösewicht zum weinenden Lämmchen. Ein schüchterner gequälter Charakter wird plötzlich zum lässigen Kick-Ass und dann fällt er wieder zurück in seine alte Rolle. Dann das Thema Stockholm-Syndrom was ich auf dieser Art und Weise umgesetzt auch nicht mag. Es gab einfach wenig was mir zusagte und das obwohl ich diese Reihe damals geliebt habe.
Der Zeichenstil gefällt mir weiterhin gut, auch wenn die Charaktere sich wieder sehr ähneln.
Der Manga ist über den größten Teil eher auf Emotionen und teilweise Action ausgelegt und am Ende wird's dann noch erotisch. Es bleibt aber im Rahmen.
Ich werde sicher die Reihe noch beenden, aber richtig Lust habe ich nach diesem Teil nicht mehr dazu.

Meine Wertung:
2 von 5 Sternen 


Katsumoto Kasane „Love Beast“ (Love Beast #1)
Genre: Erotik, Romance
Format: Manga
Verlag: Tokyopop
ISBN: 978-3867197243
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 192
Preis: derzeit nicht neu erhältlich

Inhalt:
Hinako hat es geschafft! Ihr Mathelehrer, in den sie verliebt ist, wird ihr in den Ferien Einzelnachhilfe geben. Doch als die erste Stunde ansteht, taucht auch Go Hanzawa, die "Bestie", auf. Er ist berüchtigt dafür, reihenweise Mädchenherzen zu brechen. Jede, die seinem Blick begegne, lande in seinem Bett, heißt es. Ob Hinako ihm widerstehen kann?
(c)Tokyopop

Wie kam das Buch zu mir?
Diesen Manga habe ich mir im Juli 2015 bei Rebuy für 1,09 € gekauft, weil mir Teil 3 der Reihe sehr gut gefallen hat.

Kurz-Meinung:
Holla die Waldfee, hier geht es wird sehr viel um Sex. Für ein Manga, der ab 16 Jahren ist, finde ich das etwas merkwürdig, aber ich muss sagen, dass die Szenen nicht vulgär gezeichnet sind. Die Prota ist zwar schon ziemlich naiv, aber der Typ ist kein typischer Macho-Ar... Das gefiel mir wirklich gut und ich muss gestehen, dass ich die Liebesgeschichte richtig niedlich fand. Sie war auch nicht so oberflächlich, wie man es aus anderen Mangas dieser Art kennt.
Go ist der männliche Hauptcharakter und er ist etwas geheimnisvoll. Am Anfang weiß man nur dass er ein echter Frauenheld und ein kleinen Schläger ist. Aber man merkt bald, dass mehr hinter ihm steckt und auch wenn es am Anfang wie Ausnutzung aussieht, so wird schnell klar, dass ihm Hinako wirklich viel bedeutet.
Mich hat das wirklich begeistert und super unterhalten. Der Zeichenstil ist auch ganz mein Ding. Niedliche Charaktere, die man gut auseinander halten kann. Klare Linie und keine hektischen Zeichnungen. Die erotischen Szenen sind von ihrer Intensität echt gut, aber alles spielt sich hauptsächlich im Kopf ab. Hier gibt es keine expliziten Szenen und auch keine hässliche Zensur, sondern gut geschnittene Szenen/natürlich verdeckte Körperteile. Das wurde wirklich gut gelöst.
Für mich ist der Manga in Sachen Romance/Erotik einer der Besten.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen


Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten