Freitag, 17. Juli 2015

Off-Topic - Mein Balkon'garten'

Dieser Beitrag ist hauptsächlich für Melli, aber vielleicht interessiert es ja noch den ein oder anderen. Ich habe schon immer sehr gern Pflanzen und Blumen gezogen und gepflegt. Seit etwa 3 Jahren versuche ich meinen Mini-Balkon ebenfalls zu nutzen. Leider kriege ich nur mit Mühe einen kleinen Wäscheständer darauf und kann nicht mal ordentlich Fotos machen. Aber man kann auch den kleinsten Raum nutzen. Daher möchte ich gern mal ein paar Fotos hier zeigen.
Meine Erdbeeren sind wirklich klasse und ich kann ziemlich oft ernten, mal kleine mal große und vor allem schmecken sie richtig klasse.



Diese Himbeererdbeere habe ich mir erst vor ein paar Tagen gekauft.

Also meine Tomatenpflanze kriege ich beim besten Willen nicht ganz aufs Foto. Sie ist mein ganzer stolz und ich habe auch schon zwei Tomaten ernten können.


Mein Thymian (links) ist richtig toll. Ich nutze ihn oft und er sieht sehr gut aus. Der Koriander daneben ist leider eine Katastrophe. Aber da ich den Geschmack eh nicht mag, ist mir das egal. An seine Stelle wird sicher bald etwas anderes ziehen.


Mein Basilikum ist besser als bei vielen anderen, die es mit Supermarktpflanzen versuchen. Perfekt ist er aber nicht. Nächstes Jahr werden ich ihn aus Samen ziehen. Ich mag den Geschmack sehr.


Meine Taybeere ist leider ein echter Reinfall. Ich werde sie im Herbst sicher verschenken. Bei mir entwickelt sie nur sehr kleinen Beeren obwohl sie jedes Jahr herrlich blüht und auch ordentlich natürlich und per Hand bestäubt wird. Ich habe keinen  Ahnung was ich falsch mache. Bei meinen Eltern im Garten besteht aber das gleiche Problem.

Von meinen Pflanzen im Haus habe ich nicht viele Bilder, aber hier ein paar von meinen Orchideen.




Von meinner Leuchterblume habe ich leider kein Foto parat, kann es aber gern nachliefern, falls es jemanden interessiert. Die Pflanze ist wirklich toll und hat interessante Blüten.

Wie sieht es bei euch zu Hause mit Pflanzen und Blumen aus? Habt ihr besonders schöne oder ausgefallene Sorten? Wie nutzt ihr euren Balkon oder habt ihr gar einen Garten?
Liebe Grüße 
Sunny

Kommentare:

  1. Pflanzen gab es bei mir bis zu Silvester nur im Garten - solange die Katze alles annagt, was auch nur irgendwie grün ist, ist mir das zu gefährlich. Seit Silvester sitzt eine Orchidee auf meiner Küchenfensterbank, die bis vor zwei Woche auch wunderbar gedeihte (dabei habe ich überhaupt kein Händchen für Blumen!) - und dann einen Sonnenschaden abbekam. Jetzt hoffe ich, dass ich sie auf dem Küchentisch soweit wieder aufpäppeln kann, dass sie irgendwann neue Blüten bekommt. Laut Internetforum soll ich die Hoffnung nicht aufgeben, solange das Herzblatt noch gut aussieht. ;)

    Auch beim Garten merke ich immer wieder, dass ich kein Händchen für Blumen habe. Im Laufe der Zeit wandert alles so nach und nach beim Unkrautrupfen in den Kompost. *hüstel* Mit Gemüse habe ich ein besseres Händchen, aber so richtig viel Platz habe ich dafür noch nicht schaffen können. Das wird hoffentlich in den nächsten Jahren noch besser. Um deinen bepflanzten Balkon beneide ich dich etwas. Ich habe kein Glück mit Kräutern in Balkonkästen, aber ich gebe die Hoffnung noch nicht auf. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Also Orchideen sind eigentlich sehr einfach. Von Sonnenschaden habe ich bisher noch gar nichts gehört. Nur übergießen darfst du sie wirklich nicht. Wenn bei mir mal eine eingeht, dann immer in meiner Urlaubszeit, weil meine Freundin sie zu viel gießt. Bei mir stehen die Orchideen auch nur in den Fensterbrettern wo Bonnie nicht draufkommt. Ich habe die dann so zugestellt, dass keine Katze draufspringen kann.
      Ich drücke dir die Daumen, dass es mit der Orchidee und später vielleicht auch mit den Kräutern klappt. Ich lese ja gerade "Gärtnern geht überall" und bin total begeistert. Eine Rezi werde ich auch dazu schreiben sobald ich es durch habe.

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    2. Vielleicht solltest du deiner Freundin einen Maßstab geben, an den sie sich halten kann. Unsere Nachbarn hatten mir früher immer ein Schnapsglas für ihre eine Pflanze hingestellt, damit ich nicht übergieße. :D Das mit dem Sonnenschaden hatte meine Mutter schon vermutet, als ich ihr erzählt habe, wie meine Pflanze sich in den letzten Wochen verändert hat. In einem Forum habe ich dann noch Fotos dazu gefunden und der Verdacht hat sich bestätigt. Es ist eben sehr heiß und sonnig, wenn die Sonne direkt in die Küche scheint. Ich muss mir wohl merken, dass ich die Pflanze im Sommer auf den Tisch umziehen muss.

      Die Fensterbänke halte ich eigentlich für die Katzen frei, damit sie rausschauen oder sich sonnen können. Nur in der Küche ist "katzenfreie" Zone.

      Löschen
    3. Das Sonnenproblem habe ich in der Küche (wo meine Orchideen stehen) nicht. Bonny darf zwar in die Küche, weil man durch die durch muss wenn man ins Schlafzimmer will, aber sie hält sich so gut wie nie dort auf. Daher interessiert sie auch die Fensterbank dort kaum. Im Wohnzimmer gehört sie natürlich nur ihr. Sie hat sogar eine Decke drauf und kann raus, weil ich das Fenster vernetzt habe. :)
      Das Schlafzimmerfenster geht nur auf Kipp auf und daher habe ich da auch alles vollgestellt, damit Bonnie mir ja nicht in der Nacht (ich kann nur bei offenem Fenster schlafen) da mal hochspring und verunfallt. Tagsüber habe ich das Fenster dann immer zu.

      Früher war meine Küche und mein Schlafzimmer katzenfreie Zone. Da hatten die beiden sich auch gegenseitig und die Hälfte der Woche schlafe ich ja eh auf Arbeit und nicht zu Hause. Seit Bonnie allein ist, schläft sie aber bei mir im Bett. Da war mein schlechtes Gewissen dann doch zu groß und ich möchte ihr nicht auch noch die wenigen Stunden mit mir klauen.

      Löschen
  2. Awww, danke für die Eindrücke und Fotos!

    Du nutzt den Platz richtig gut und hast so viel rausgeholt. Ich bin begeistert, wenn ich deine bunte Mischung sehe *.* die Himbeererdbeeren finde ich ja spannend - hast du davon schon welche gegessen? Schmecken sie mehr nach Himbeere oder Erdbeere? Bei meinen Eltern hatten wir eine zeitlang Himbeerstauden, aber die wuchern unglaublich schnell und nachdem sie die Ribiselstauden eingeengt haben mussten sie leider weichen.

    Und du hast so viele Kräuter!!! Ich habe letztes Jahr den Versuch unternommen einen kleinen Kräutergarten zu errichten, aber das ging schief ^^ es gibt ja Kräuter, die sich mit anderen nicht vertragen und sich gegenseitig auslaugen und es geht nichts weiter. Und ich scheine genau so eine Kombination erwischt zu haben. Einzig der Majoran ist gewachsen und hat alle anderen Kräuter verdrängt. Beim Rucola war es genauso - der hatte so viele Wurzeln gebildet und sich so weit verzweigt, dass er den Pflanzen in seiner Nähe alle Nährstoffe genommen hatte. Sie sind zwar gewachsen, aber nur sehr langsam und im Vergleich zu den anderen sahen sie richtig mikrig aus ;) da mir Rucola eh zu bitter ist, habe ich heuer gar keinen mehr gesetzt ;)

    Ich weiß ja mittlerweile, dass du jetzt noch über ein weiteres kleines Stück Garten verfügst und bin gespannt was sich da alles wiederfinden wird und auch was du dort ausprobieren wirst! Und ich muss es nochmal betonen - es ist bewundernswert, dass du alle Pflanzen selbst aus dem Samen anziehen willst und du damit deinen Garten quasi von Anfang an pflegst und dich darum kümmerst :)
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei den Himbeererdbeeren kann ich dir wohl erst im nächsten Jahr eine richtige Antwort geben. Ich habe sie ja erst kurz. Eine habe ich zwar geerntet aber ich glaube das war etwas früh und der Rest der Beeren ist etwas knorperlig. Vom Geschmack her war sie ähnlich einer etwas unreifen normalen Erdbeere, aber etwas süßer. Ich glaube daher, dass mir der Geschmack wirklich gut gefallen wird.

      Ribiselstauden musste ich erst einmal googeln. Sehen für mich aus wie Johannesbeeren. Kann das sein. Ist vielleicht wieder ein 'komischer' östereichischer Ausdruck. Ich musst mich auch ersteinmal an Jänner gewöhnen. ;) Wenn ich einen Garten hätte, würde ich Johannesbeeren auf jeden Fall anpflanzen. Am liebsten mag ich die weißen.

      Naja viele Kräuter sind es nun nicht, aber nächstes Jahr werde ich das besser planen. Koriander wird nicht mehr bei mir wachsen. An seiner Stelle wird Oregano ziehen und Basilikum will ich selbst ziehen. Zum einen weil es dann widerstandfähiger sein soll und weil ich dann weiß, was in der Erde war. Ich möchte ja mit meinem Balkongarten gerade Chemie vermeiden.

      Rucula ist mir auch zu bitter, aber meine beste Freundin ist ein großer Fan davon.

      Was sich mit wem verträgt werde ich wohl erst im Laufe der Zeit herausfinden, aber ich habe mir gerade noch ein tolles Buch zugelegt. Das ist richtig klasse. Wird auch demnächst rezensiert.

      Ja, ich bin sehr stolz auf mein kleinen Beet auf Arbeit. Leider ist das Sonnenverhältnis ja mehr als schlecht aber einen versuch ist es wert. Heute wollte ich ja etwas pflanzen, aber leider hat mich Mr. Norovirus nun auch erwischt. Geht gerade extrem bei uns rum. :( Ich hoffe mal es wird nächste Woche besser und ich kann wieder auf Arbeit.

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    2. Ah, dann scheint doch die Erdbeere zu dominieren. Ich bin gespannt, ob das so bleibt.

      Hoppla - ich habe jetzt gar nicht daran gedacht, dass du Ribisel nicht verstehen würdest ^^ ja, das sind Johannesbeeren. Die roten mag ich persönlich ja am liebsten, wobei bei meiner Oma auch schwarze wachsen, aber sie ist die Einzige, die diese isst ;)

      Das ist mir im Garten auch wichtig. Wenn ich schon selbst anpflanze, dann möchte ich auch, dass es keine Chemie enthält und so natürlich wie möglich ist. Darum kauf ich die Pflanzen auch in einer kleinen Gärtnerei. Das ist ein Familienbetrieb und wir kennen sie schon seit Jahren. Da weiß man was man bekommt.

      Es gibt doch auch Sorten, die es nicht so sonnig brauchen und dann wäre der Standort genau perfekt für diese. Meine Mama hat heuer z.B. Stangenbohnen probiert und die sind auch eher im Schatten, genau wie Sellerie und Fenchel.

      Oje, jetzt hat es dich auch erwischt :( ich wünsche dir gute Besserung!
      Liebe Grüße, Melli

      Löschen