Montag, 8. Juni 2015

Kurzrezensionen Mai 2015 – Teil 3

Kurzrezensionen Mai 2015 – Teil 3

Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe. Dieses Mal musste ich einen Manga aus dem Mai zusammen mit einem Hörbuch aus dem Juni hier zusammenfassen.


Yaya Sakuragi „Hide and Seek“ (#3)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Verlag: SubLime
ISBN: 9781421579689
Sprache: englisch
Seitenzahl: 186
Altersempfehlung: 16-18
Preis: 12,24 € bei Amazon; 9,40€ Thalia (um mal zu verdeutlichen was mit Amazon in letzter Zeit los ist)

Inhalt:
Local shop owner Shuji Tanihara and neighborhood pediatrician Takafumi Saji are in a relationship, and what began as a mere fling has turned into love. Little by little, Shuji has grown accustomed to the relationship, but he can’t quite gauge how much he can open up to Takafumi, which troubles him. What will the future hold for these two men as they reach an important turning point in their lives? !
(c)SubLime

Wie kam das Buch zu mir?
Diesen Manga habe ich mir im März 2015 für 7,99€ bei Thalia gekauft. Entdeckt hatte ich ihn aber auf Amazon. Da bin ich fast vorn übergeschlagen als ich den Preis sah. Ich finde, dass es Amazon mit den Preisen für englische Bücher in letzter Zeit wirklich übertreibt. Also habe ich mich umgesehen und schlussendlich mit einem der immer wiederkehrenden 15% Gutscheine von Thalia meinen Manga dort bestellt und habe somit fast 5 Euro gespart. Der Nachteil bei Thalia ist aber die ewig lange Wartezeit ohne ein wirklich zuverlässiges Lieferdatum. Man muss also abwägen, was einem wichtiger ist. So nun aber genug Dampf abgelassen.

Kurz-Meinung:
Ich liebe die Hide and Seek Reihe und habe mich total gefreut als ich bei Amazon entdeckte, dass ein neuer (aber leider auch letzter) Teil herauskommt.
Dieser Band ist der Abschlussband der Reihe und toppt noch einmal alles. Die Beziehung zwischen Doc und Shuji festigt sich immer mehr, auch wenn beide immer noch viele Sachen ausloten müssen. Etwas traurig finde ich, dass sie ihre Beziehung auch weiterhin geheim halten. Aber ansonsten sind sie einfach super süß miteinander. Doc ist nicht mehr ganz so stoisch und ernst. Man merkt, dass ihn der Umgang mit Shuji etwas lockerer macht und er sich auch bemüht freundlicher zu wirken. Shuji hat ja eine kleine Tochter, die bei ihm lebt. Da kommt in diesem Band ein neuer Aspekt dazu, weil man nun auch die Mutter kennenlernt. Mehr möchte ich zum Inhalt nicht verraten. Ich fand den Inhalt interessant und der Zeichenstil ist ja sowieso mein allerliebster. Die Mangaka zeichnet wunderbar die Mimik und Gestik der Charaktere und kleidet diese auch sehr abwechslungs- und einfallsreich.
Die erotischen Szenen sind schön in die Story eingebaut und wirken nicht überladen. Hier gibt es auch keine billige Zensur, sondern die Mangaka zeichnet einfach ganz geschickt so das bestimmte Teile ganz natürlich abgedeckt werden. Das finde ich sehr klasse.
Ich bin wirklich traurig, dass die Reihe nun abgeschlossen ist. Für mich hätte sie noch ewig weiter gehen können. Ich hoffe stark, dass die Autorin bald eine neue Reihe herausbringt.
Wenn ihr mehr zu Band1 oder Band 2 wissen wollt, schaut euch einfach meine Rezensionen dazu an.

Meine Wertung:
5+ von 5 Sternen 



Samantha Young „Hero - Ein Mann zum Verlieben“
Genre: Contemporary, New Adult
Format: Hörbuch
Verlag: HörbucHHamburg/Audible
ISBN: B00WMQLIUG
Sprache: deutsch
Laufzeit: 12 h 06
Preis: 9,99€ im Audible Abo

Inhalt:
"Ich brauche keinen Helden. Ich will einen Mann."
Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zur Hölle und hofft, dass sie schnell wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: in Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis...
(c) HörbucHHamburg

Wie kam das Buch zu mir?
Ich liebe ja die Dublin Street Reihe der Autorin und wollte daher unbedingt auch dieses Buch hier lesen. Als ich dann das Glück hatte bei einem Blog-Gewinnspiel ein Wunschhörbuch zu gewinnen, habe ich mir dieses ausgesucht.

Kurz-Meinung:
Leider bin ich etwas enttäuscht, was aber wohl hauptsächlich daran liegt, dass ich mega-hohe Erwartungen an das Buch hatte. Die Dublin Street Reihe der Autorin zählt für mich zu den besten Contemporary/NewAdult Büchern und daher erwartete ich etwas ähnliches hier.
Das Hauptproblem für mich, war der Mangel an Nebenhandlung. Es wurde sich einfach extrem auf das Pärchen bezogen. Familienmitglieder und Freunde spielten eine ganz geringe Rolle und das war mir einfach zu wenig. Lediglich eine Freundin von Caine und später auch von Alexa bekam ein bisschen mehr Tiefe, aber das war auch nicht berauschend.
Die Liebesgeschichte an sich war unterhaltsam und es knisterte durchaus, aber Caine ist leider einer dieser Charaktere, die ich nicht so sehr mag. Er war mir teilweise zu kühl, schroff und abweisend. Alexa dagegen war mir von Anfang an sehr sympathisch und da man alles aus ihrer Sicht erlebt, habe ich das Buch auch genossen. Trotzdem hätte ich einfach mehr Familienleben oder Freundschaften erwartet. Die Handlung plätscherte vor sich hin, es gab jede Menge Erotik, die mir teilweise etwas zu viel wurde, vor allem da mir ja Caines Art und Weise teilweise gar nicht lag.
Im letzten Drittel wurde es dann nochmal interessant und ich war wieder richtig gepackt von der Story. Das letzte Kapitel wirkte dagegen merkwürdig gerafft - fast so als musste die Autorin jetzt schnell ihr Buch beenden und wäre mit dem Kopf schon ganz woanders. Das war etwas schade.
Trotz der Kritik hat mich das Buch aber gut unterhalten und die Sprecherin, Nine Schöne, macht ihre Arbeit auch sehr gut. Ich kann es also empfehlen, aber man sollte es nicht mit der Dublin Street Reihe vergleichen.

Meine Wertung:
4 von 5 Sternen


Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Die Reihe von Samantha Young mag ich auch sehr gerne, deswegen bin ich natürlich auch etwas neugierig auf ihr neustes Buch. Dass dir Caine nicht so gefällt hört sich allerdings nicht so toll an. Für mich sind die Charaktere ziemlich wichtig, ich verzeihe eher noch was bei der Handlung, als dass ich Charaktere dabei hab, die mich nicht berühren oder die mir unsympathisch sind. Aber mal sehen, hat auf jeden Fall noch Zeit mit dem Buch =)

    Mangas lese ich gar nicht. Habs mal versucht, aber irgendwie kann ich mich damit nicht so anfreunden, obwohl die Zeichnungen ja echt schön sind. Animes ziehe ich da aber auf jeden Fall vor ^^

    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Charaktere sind aber auch arg Geschmackssache. Vielleicht empfindest du sein Verhalten gar nicht so unsympathisch wie ich. Es gibt ja auch viele Fans von "Beautiful Bastard" (von Lauren) und da soll der Protagonist ja extrem arrogant und abweisend sein. Dagegen ist Caine wahrscheinlich ein Musterknabe.
      Allerdings habe ich schon von einigen Lesern gehört, dass sie meiner Meinung sind und das ganze bei weitem nicht an die Dublin Street Bücher herankommen, vor allem weil es nur sehr wenig Nebenhandlung gibt.
      LG
      Sunny

      Löschen