Donnerstag, 14. Mai 2015

Kurzrezensionen Mai 2015 – Teil 2



Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Kazuma Kodaka „Kiss me Teacher“ (#1)
Genre: Yaoi
Format: Manga
Verlag: Carlsen Manga
ISBN: 978-3551783912
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 210
Altersempfehlung: 12-17
Preis: neu nicht mehr erhältlich

Inhalt:
Als Atsushi sich mit vier Jahren unsterblich in seinen Babysitter verliebt hat, hat er für niemand anderen mehr Augen. Sein Traum ist es, in genau die Highschool zu gehen, an der Ma-Chan unterrichtet. Dort angekommen, verwechselt Atsushi aber Masami mit dessen jüngeren Bruder Masayoshi, dem ungehobelten, kratzbürstigen Schulsanitäter. Doch bevor das Missverständnis sich aufklärt, ist es bereits passiert - Atsushi hat sich erneut verliebt, und zwar in Masayoshi!
(c)Carlsen Manga

Wie kam das Buch zu mir?
Diesen Manga habe ich mir im Februar 2014 für 0,99€ bei Rebuy gekauft.

Kurz-Meinung:
Die Geschichte um den Schüler Atsushi ist eigentlich recht interessant für einen Manga. Er entscheidet sich auf eine Schule mit ziemlich zweifelhaften Ruhm zu gehen, nur weil er gehört hat sein ehemaliger Nachbar und heimlicher Schwarm arbeite dort als Schulsanitäter. Das Problem, dass Atsushi eher schmächtig ist und so gar nicht zu den Rüpeln auf seiner neuen Schule passt. seine Enttäuschung ist groß als der Sanitäter seinem Schwarm von vor ein paar Jahren so gar nicht mehr ähnelt. Was nun? Soll er die Schule weiter besuchen, sich doch nochmal ein näheres Bild von seinem ehemaligen Nachbarn machen?
Der Humor ist stellenweise extrem albern, aber trotzdem habe ich mich amüsiert. Allerdings benehmen sich die Lehrer hier genauso albern wie die Schüler. Sexuelle Anspielungen und Ähnliches werden sogar von ihnen geäußert. Als Ernst darf man das natürlich nicht nehmen.
Die Charaktere sehen sich alle sehr ähnlich und ich konnte stellenweise nicht sagen, wer hier gerade spricht. Das nervte etwas aber das Problem habe ich oft bei Mangas.
Also ein Highlight war es nicht für mich, aber ich werde dem zweiten Band der Reihe auf jeden Fall noch eine Chance geben.

Meine Wertung:
3,6 von 5 Sternen

Lara Adrian „Das Sehnen der Nacht“ (Midnight Breed #9.5)
Genre: Paranormal Romance
Format: Taschenbuch
Verlag: LYX
ISBN: 978-3802588808
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 160
Preis: 4,99€

Inhalt:
Auf diese Novelle warten die Fans mit angehaltenem Atem. Die Stammesgefährtin Danika ist nach dem Tod ihres Geliebten Conlan in ihre Heimat zurückgekehrt, um ihren kleinen Sohn in Frieden aufzuziehen. Als sie nach Schottland reist, erfährt sie durch Zufall von dunklen Machenschaften eines Gangsterbosses. Danika ist fest entschlossen, den kriminellen Vampir zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei trifft sie auf dessen Gefolgsmann Brannoc, der ihr unerwartet zur Hilfe kommt - und ihr Herz nach langer Trauer wieder höher schlagen lässt ...
(c)LYX

Wie kam das Buch zu mir?
Das Buch habe ich mir bei Rebuy für 1,19€ im August 2014 gekauft.

Kurz-Meinung:
Mir hat diese Kurzgeschichte richtig gut gefallen. Sie hat nur um die 90 Seiten (der Rest des Buches sind Leseproben), aber man hat das Gefühl ein richtiges Buch gelesen zu haben. Es geht hier um Danika, die der Fan der Reihe bereits kennt. Sie ist Conlans Witwe. Im Moment befindet sie sich in Schottland bei seiner Familie. Auf einer Feier begibt sie sich in Gefahr, weil sie einen gefährlichen, einflussreichen Kriminellen belauscht und etwas erfährt, dass sie lieber nicht wissen sollte. Nun ist sie in großer Gefahr. Nur gut, dass sich Conlans (und ihr) alter Freund Malcom (Brannoc) unter den Ganoven befindet und ab nun eine schützende Hand über sie ausbreitet. Das ganze war super spannend, actionreich und so was von fürs Herz. Auch auf diesen paar Seiten konnte es mich voll packen und berühren. Die erotischen Szenen waren toll geschrieben (wenn auch für die Autorin typisch etwas schwülstig) und in keinster Weise übertrieben. Für mich war es ein perfektes Buch.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen

Wolfgang Hohlbein „Der Untergang“ (Die Chronik der Unsterblichen #4)
Genre: Fantasy
Format: Taschenbuch
Verlag: Ullstein
ISBN: 9783548255545
Sprache: deutsch
Seitenzahl: 405
Preis: 9,99€

Inhalt:
Noch immer sind der Schwertkämpfer Andrej und sein Gefährte Abu Dun auf der Suche nach der Puuri Dan, die Andrej über das Rätsel seiner Herkunft aufklären soll. In einem gefährlichen Hinterhalt werden sie von Kindern mit seltsamen Kräften schwer verletzt und erlangen erst in einem Zigeunerlager das Bewusstsein zurück. Dort, so scheint es, ist der Unsterbliche endlich am Ziel seiner Reise angelangt: Eine alte Frau gibt sich als Puuri Dan zu erkennen. Doch das lang ersehnte Gespräch mit ihr lässt Andrej noch ratloser zurück. Und auch die rätselhafte Elena, die eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf ihn ausübt, wirft neue Fragen auf. Andrejs übermenschliche Sinne wittern Gefahr, aber noch weiß er nicht, wo sie auf ihn lauert ?
(c)Ullstein

Wie kam das Buch zu mir?
Das Buch habe ich mir bei Rebuy für 1,29€ im April 2012 gekauft.

Kurz-Meinung:
Ich liebe diese Reihe einfach und auch dieser 4. Band hat mich wieder richtig packen können. Es war unglaublich spannend, gruselig und überraschend. Gerade die Freundschaft von Abu Dun und Andre spielt hier eine ganz entscheidende Rolle, noch mehr als in den anderen Bänden. Für mich macht diese Freundschaft auch den ganz besonderen Reiz dieser Reihe aus. Zum ersten Mal spielt aber auch eine Frau eine sehr wichtige Rolle und es kommt zu einigem Bettgeplänkel, was allerdings nicht explizit beschrieben wird. Das hätte auch nicht zum Autor gepasst. Ich fand es richtig toll neben den vielen von Frauen geschriebenen Paranormal Romance Büchern mal eine etwas nüchternere und deutlich männlichere Fantasygeschichte zu lesen. Andre ist einfach sehr von sich überzeugt ohne arrogant herüber zu kommen. Ich mag seinen Charakter unglaublich gern. Seine Einstellung zum Leben, Religion und seine Moral liegen mir sehr. Für mich ist er ein sehr sympathischer Charakter. Abu Dun dagegen ist extrem rau und teilweise gewöhnungsbedürftig und trotzdem liebe ich es von ihm zu lesen. In Kombination mit Andre ist er einfach genial. Dieser Band hat mich durch seine mysteriöse, teilweise sehr gruselige und brutale Handlung richtig gepackt. Es spielt sich so gut wie alles an einem Ort ab, einem Sinti-Lager. Die Menschen dort sind sehr geheimnisvoll und man rätselt ständig mit, ob sie den beiden Hauptcharakteren nun Gutes oder Schlechtes wollen. Auch von außerhalb des Sinti-Lagers kommen neue Charaktere dazu und auch diese waren sehr interessant. Für mich hat die Reihe einfach einen ganz eigene Stil und damit Reiz. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Vor allem weil einige Charaktere eine entscheidende Veränderung durchlaufen haben. Mal schauen wie sich das alles noch weiter entwickelt.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen

Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Kiss me Teacher konnte mich nicht umhauen. Ich hatte mir damals die komplette Reihe von jemanden abgekauft. Kizuna zum Beispiel liebe ich und er gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Und auch Border schafft es auf diese Liste.
    Aber Kiss me teacher....na ja

    Grüße Lilly

    PS
    Du wirst sicher noch öfter von mir hören xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich im Gedächnis geblieben ist er mir auch nicht.
      Na da freue ich mich, dass ich öfter von dir hören werden. :)
      Schön mal jemanden zu 'treffen' der auch Mangas liest.
      LG
      Sunny

      Löschen