Freitag, 6. Februar 2015

Kurzrezensionen Februar 2015 – Teil 1



Hier findet ihr meine kurze subjektive Meinung zu den Büchern, Hörbüchern und Mangas, zu denen ich keine ausführliche Rezension verfasst habe.


Shannon Stacey „Exclusively Yours“
Genre: Contemporary
Format: Taschenbuch
Verlag: Harlequin Sales Corp
ISBN: 978-0373776788
Sprache: Englisch
Seitenzahl: 346
Preis: 7,99€ (Amazonpreis)

Inhalt:
When Keri Daniels's boss finds out she has previous carnal knowledge of reclusive bestselling author Joe Kowalski, she gives Keri a choice: get an interview or get a new job.
Joe's never forgotten the first girl to break his heart, so he's intrigued to hear Keri's back in town—and looking for him. He proposes an outrageous plan—for every day she survives with his family on their annual camping trip, Keri can ask one question.
The chemistry between Joe and Keri is as potent as the bug spray, but Joe's sister is out to avenge his broken heart, and Keri hasn't ridden an ATV since she was ten. Who knew a little blackmail, a whole lot of family and some sizzling romantic interludes could make Keri reconsider the old dream of Keri & Joe 2gether 4ever?
(c)Harlequin Sales Corp

Wie kam das Buch zu mir?
Dieses und die nächsten 2 Bücher der Reihe habe ich von Melli geschenkt bekommen. Sie fand die Reihe ja nicht so toll, aber mir hat sie einen sehr großen Gefallen mit diesem Geschenk getan.

Kurz-Meinung:
In diesem Buch geht es um Kari, eine Journalistin. Ihre Chefin bekommt heraus, dass sie als Jugendliche einmal mit Joe Kowalski zusammen war, dem Autor, von dem sie schon lange ein Exklusivinterview abdrucken wollte. So wird Kari gezwungen sich mit Joe 20 Jahre nachdem sie ihn verlassen hat zu treffen, um nicht ihren Job zu verlieren. Warum die beide damals auseinander gegangen sind, müsst ihr selbst lesen. Ich kann aber verraten, dass beide sehr erwachsen reagieren. Es gibt hier kein unnötiges Drama zwischen den beiden, aber noch viel Anziehungskraft. Joe handelt mit Kari aus, dass sie ihn und seine ganze Familie (die sehr groß ist) auf einen Campingtrip für 2 Wochen begleitet, um ihr Interview zu bekommen. Dabei kommen sie sich natürlich wieder näher. Ich mochte die Chemie zwischen den beiden sehr, das Geplänkel und die Neckereien. Auch die erotischen Szenen waren super geschrieben. Am besten hat mir aber die ganze Familiengeschichte gefallen. Ich liebe es ja wenn es viele individuelle Nebencharaktere gibt und auch diese ihre großen und kleinen Dramen durchlaufen und das habe ich hier zur Genüge bekommen. Die Geschwister von Joe sind einfach klasse und ihre eigenen Familiendramen haben mich in den Bann gezogen. Seine Zwillingsschwester hat mich zwar teilweise etwas genervt aber das gehört dazu. Es gibt auch einen Haufen Kinder in dem Buch, was ich sehr mochte. Der Humor war ganz mein Fall und ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände.

Meine Wertung:
5 von 5 Sternen


(DA ICH DAS COVER EXTREM PEINLICH FINDE, BILDE ICH ES HIER NICHT AB!)
Edward Lee „Monstersperma“
Genre: Horror?
Format: Ebook
Verlag: Festa
ISBN: B00M5JY6E0
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 154
Preis: 4,99€

Inhalt:
Ann White steht eine abartige Woche bevor. Nur wenn sie die täglichen Bewährungsproben besteht, wird sie Mitglied der legendären Studentenverbindung Alpha-Haus. Aber dazu muss sie die bizarrsten Sexualpraktiken über sich ergehen lassen und die Späße des perversen Hausdieners überleben ... Erst danach offenbart man ihr das okkulte Geheimnis, das sich hinter der Fassade des Colleges verbirgt – und für Ann geht der Schrecken erst los. Ein drakonischer Roman voller Gore-Porno und schwarzem Humor. Edward Lee, der einzigartige Meister des Extreme Horror, wirft die Leser in eine Jauchegrube, in der die Seele entwürdigt wird. Jack Ketchum: »Edward Lees Schreibstil ist schnell und gemein, wie eine Kettensäge auf Höchststufe.« Cemetery Dance: »Edward Lee ist der brutalste Autor des Hardcore-Horror.« Horror World: »Was Lee auszeichnet, ist seine Kreativität und die fast als sein Warenzeichen geltende Schilderung von Gewalt und Grausamkeit.«
(c)Festa

Kurz-Meinung:
Ich traue es mich fast gar das hier zu posten/listen, aber ich habe mich jetzt 3 Monate durch dieses grässliche Buch gequält, um eine Wettschuld einzulösen und daher werde ich das hier auch auflisten.
Das Buch war grauenhaft. Es war primitiv, ekelhaft, sexistisch, sehr ekelhaft, langweilig und sagte ich schon ekelhaft? Ich verstehe gar nicht wie man so etwas gern lesen kann und das man dafür allen ernstes einen Verlag findet. Sorry.
Inhaltlich geht es um ein extrem übergewichtiges, unsympathisches Mädchen, dass in eine Studentenverbindung aufgenommen werden will mit der offensichtlich etwas nicht stimmt. Sie und ihre zwei Mitstreiterinnen müssen eine Woche lang abartig, ekelhafte Prüfungen bestehen. Da werden die Mädchen extrem gedemütigt, vergewaltigt und anderweitig sexuell belästigt. Es ist einfach nur ekelhaft, auch wenn ich es nun schon zum gefühlt hundertsten Mal sage. Ich möchte gar nicht im Detail darauf eingehen, was genau da alles passiert. Ein richtige Hintergrundhandlung gibt es kaum. Zum Ende hin wird es mal ein bisschen interessant weil das da große Geheimnis um den angeblichen Sinn und Zweck des ganzen herauskommt, aber das hat es nicht gerissen.
Den Schreibstil finde ich auch sehr primitiv. Da habe ich schon Fanfiction gelesen, die tausendmal besser geschrieben wurden.
Also ich konnte gar nichts damit anfangen und bin froh es nun endlich abhaken zu können. Wettschuld bezahlt, Dietmar!


Meine Wertung:
1 von 5 Sternen


Na, kennt ihr etwas davon? Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder klingt etwas davon für euch interessant?
LG
Sunny

Keine Kommentare:

Kommentar posten