Mittwoch, 24. Juli 2013

Testprodukt Oral-B/Blend-a-med Pro Expert Zahncreme

Vor einigen Wochen hatte ich euch ja bereits von meinem Testpaket von Oral-B/Blend-a-med berichtet. Hier möchte ich euch nun nach gründlicher Testung mein Fazit geben.



*Das Produkt*
Es handelt sich hier um die Proxpert Tierfenreinigungs Zahncreme von Oral-B und Blend-a-med. In der Tube sind 75ml des Produktes enthalten.


*Zusammensetzung*
Ich liste euch jetzt nicht die ganzen Inhaltstoffe auf, aber berichte euch von den wichtigsten.
Die Zahncreme enthält Stabilisiertes Zinnfluorid. Normales Fluorid ist in jeder normalen Zahnpasta, aber hier ist eben Zinnfluorid drin. Es ist besonders wirksam und beugt Plaquebildung durch seine antibakteriellen Eigenschaften wirksam vor.
Außerdem sind noch lösliche Mikroaktiv-Kügelchen in der Zahncrme. Diese helfen bestehende Verfärbungen zu beseitigen, neuen vorzubeugen und sie unterstützen das Zinnfluorid optimal. Die Kügelchen lösen sich durch den Kontakt mit dem Speichel beim Putzen auf und bilden eine 18h anhaltende Schutzschicht um die Zähne vor Verfärbungen und Zahnstein.

*Ausehen*
Die Tube ist aus verbiegbarer Plaste und enthält 75ml Zahnpasta. Die Zahnpasta an sich ist weiß mit blauen Punkten, was wohl die Kügelchen sind. Man kann sie auf den Kopf stellen und sie hat einen sicheren Stand.

*Weitere Varianten* 
Diese Zahncreme gibt es noch in der Sorte "Sensitiv+Sanftes Weiß" mit Anis-Minze Geschmack und "Zahnschmelz Regeneration" mit Pfefferminzgeschmack.


*Versprechungen des Herstellers*
Die Zahncreme enthält eine innovative Technologie, die auf stabilisiertem Zinnfluorid und Polyphosphat basiert. Diese bietet bei allen mundgesundheitlichen Aspekten einen besonderen Schutz:

• Karies
• Zahnfleischprobleme
• Plaque
• Empfindlichkeit
• Zahnschmelzerosion
• Zahnstein
• Verfärbungen
• Schlechter Atem

Mit hochentwickelten Mikroaktiv-Kügelchen aus Polyphosphat, die sich während des Putzens auflösen, um ein einzigartiges Reinigungsgefühl zu verleihen und Schutz gegen Plaqueneubildung, Zahnstein und Verfärbungen zu bieten.

*Meine Fazit*
Bei einer Zahncreme kann man als Tester nur sehr schlecht die Wirksamkeit einschätzen. Ich kann daher nur meinen Gesamteindruck schildern.

Die Konsistenz der Zahncreme gefällt mir. Ich mag es wenn ich merke, dass ich was im Mund habe beim Zähneputzen. Die Kügelchen bemerkt man recht deutlich und sie knirschen am Anfang. Mich persönlich störte das nicht. Wenn man die Zahncreme mit der elektrischen Zahnbürste benutzt, schäumt sie kaum. Daher habe ich sie meist mit der Handzahnbürste benutzt. Da schäumt die Zahncreme dann ordentlich.

Der Geschmack ist der Grund warum ich diese Zahncreme nicht kaufen werde. Er ist sehr süßlich und hinterlässt auch einen süßlichen Nachgeschmack,  der mich noch lange nach dem Zähneputzen stört. Ich bin ein Colatrinker und musste feststellen, dass mein Geschmackssinn noch Stunden nach dem Zähneputzen gestört war.

Das versprochene Sauberkeitsgefühl trat bei mir nicht ein, obwohl es bei vielen anderen Testern tatsächlich aufgetreten ist. Ich habe ja einige Proben weitergegeben und von den Testern hatte keiner mein Problem. Also bei mir wurden die Zähne eher rau und ich hatte ein pelziges Gefühl im Mund. Von glatten Zähnen und firschem Gefühl im Mund war bei mir also nichts zu spüren.


Verfärbungen hatte ich vorher nicht und kann daher auch nicht einschätzen, ob sie tatsächlich verschwinden würden. Da habe ich auch keine Rückmeldung von meinen Mittestern bekommen. Zumindest kann ich sagen, dass keine neuen Verfärbungen entstanden sind.

Zu Kariesschutz und Co. kann ich hier natürlich nichts sagen. Da spielt ja sowieso auch viel das Putzverhalten eine Rolle, wenn es auch durch eine gute Zahncreme unterstütz wird. Das Versprechen mit dem Zinnfluorid sagt mir auf jeden Fall sehr zu und ich bilde mir auch ein, dass eine Zusammenarbeit von zwei so großen Firmen etwas Gutes bewirken muss. Der Geschmack der Zahnpasta schreckt mich aber zu sehr ab, als das ich das Produkt kaufen würde. Ich werde aber die Variante "Pro-Expert Zahnschmelz Regeneration" mit Pfefferminzgeschmack ausprobieren.

Ich habe 10 Proben weitergegen und das Feedback war sehr positiv. Da sieht man wie schwierig die Einschätzung einer Zahncreme ist. Es gab gerade mal 2 Personen, die meine Meinung zur Süße der Zahncreme teilten. Der Rest fand den Geschmack gut. Dafür störten 3 Personen die Kügelchen, wollten diese aber der Wirksamkeit wegen akzeptieren. Lediglich eine Testerin äußerte sich negativ, da sich bei ihr von der Zahnpasta Fäden im Mund bildeten. Laut den Experten des Projektes ist dies ein natürlicher Prozess, der von manchen Zahnpastas beschleunigt wird. Es handelt sich wohl um abgestorbene Zellen der Schleimhäute.

So, ich würde daher sagen, dass ihr euch selbst ein Bild von der Zahnpasta machen oder mal mit eurem Zahnarzt darüber sprechen solltet.

Kommentare:

  1. Hmm, ich weiß nicht, ob ich die jetzt noch testen will :-D
    Aber es interessiert mich schon sehr, gerade weil da ja zwei Firmen zusammenarbeiten. Vielleicht kaufe ich sie mal, wenn sie irgendwo im Angebot ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich Geschmackssache, daher habe ich ja extra noch die Meinungen meiner Mittester mit angeführt. Das komische ist, dass keiner von denen diesen merkwürdigen Nachgeschmack hatte.
      LG
      Sunny

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen