Dienstag, 23. Juli 2013

TAG – Darf ich vorstellen

TAG – Darf ich vorstellen

Diesen TAG habe ich selbst ins Leben gerufen und hoffe, dass er euch gefällt und der ein oder andere daran teilnehmen möchte. Eigentlich erklärt er sich von selbst, es geht nur darum ein paar Charaktere aus Büchern vorzustellen, die man einer Vorstellung würdig befindet. Ich habe 10 genommen, aber man kann natürlich auch weniger wählen. Es geht ja nur um den Spaß und darum anderen Lesern seine Lieblingscharaktere und Bücher näher zu bringen.


Jacob Reckless
Ich möchte euch gern Jacob vorstellen. Er ist der männliche Hauptcharakter in „Reckless – Steinernes Fleisch“ (von Cornelia Funke) oder besser gesagt in der gesamten Reihe, die momentan aus zwei Büchern besteht. Ich selbst habe aber nur den ersten Teil gelesen.
Dieser Charakter verdient es wirklich euch vorgestellt zu werden, da er der richtige Mann an eurer Seite wäre, wenn ihr in einer dunklen Gasse in einer gefährlichen Stadt unterwegs seid oder im tiefen dunklen Wald, was wohl eher sein Terrain ist. Jacob ist trotz seines noch recht jungen Alters (ich glaube so 20 Jahre) ein sehr erwachsener, ruhiger Charakter. Er bewahrt einfach immer die Ruhe egal wie gefährlich die Situation ist und er hat ein großes Ehrgefühl. Mit ihm kann euch wirklich nichts passieren.



Severus Snape
Hier möchte ich euch einen völlig anderen Charakter vorstellen, obwohl ihr ihn wahrscheinlich sowieso alle kennt. Dieser überaus intelligente und begabte Mann mittleren Alters stammt aus der „Harry Potter“-Welt von J.K. Rowling. Dieser Charakter verdient es vorgestellt zu werden, da er so verdammt tief ist. Ich persönlich war ja seit dem Ende von Band 1 der Reihe ein absoluter Fan von ihm und einfach nichts was er machte, konnte ihn dann für mich noch unsympathisch machen. Ich verzieh ihm alle seine fiesen Sprüche und ich kenne kaum einen gepeinigteren Charakter in einem Kinderbuch. Ich will ja hier nicht spoilern für die 1% der Menschheit (okay war ein Witz), die diese Reihe noch nicht gelesen haben, daher sage ich mal nichts weiter zu diesem Charakter. Nur noch, dass er für mich fast noch wichtiger als Harry Potter selbst für die Geschichte war.



Saul
Nun kommen wir zu meiner liebsten Vaterfigur neben einen anderen absolut genialen Vater, den ich euch gleich noch vorstelle. Die Rede ist von Saul aus „TeuflischesTeam“. Ich liebe, liebe, liebe diesen Mann und er hat das Buch so perfekt für mich gemacht. Es handelt sich bei dem Buch um den zweiten Teil der Teuflisches Genie-Reihe von Catherine Jinks. Er ist manchmal ein 'kleiner' Brummbär, aber er beschützt die Personen, die ihm wichtig sind und das müssen nichts blutsverwandte sein. Er ist ein Polizist mit Leib und Seele und kümmert sich in diesem Band um den jugendlichen Hauptprotagonisten, Cadel. Das besondere an ihm ist, dass er zwar mit allem was ihm in der Macht steht seinen Schützling beschützt, aber trotzdem auch versucht diesem Freiraum zu geben. Saul ist ein absoluter Lieblingscharakter von mir.



Lucas
Dieser Charakter ist ein jugendlicher Werwolf aus „Shadow Falls Camp“ von C. C. Hunter. Er hat einfach alles was ein männlicher Charakter in einem guten Jugendbuch für mich haben sollte. Er ist ein wenig mysteriös, selbst für sein Alter schon ziemlich dominant und ein echter Beschützertyp. Er ist auch ordentlich eifersüchtig und verbiegt sich nicht für das Mädchen, das er liebt, aber versucht trotzdem kleine Kompromisse einzugehen. Tja und sexy sieht er natürlich auch aus, nur leider zu jung für mich. Ob Kylie sich für ihn oder Nr. 2 im oh so typischen Liebesdreieck der Jugendliteratur entscheidet werde ich hier nicht verraten.





Mel
So nun muss ich aber auch mal ein wenig Chancengleichheit walten lassen und einen weiblichen Charakter vorstellen. Hier entscheide ich mich für Mel aus „Virgin River“ von Robyn Carr. Diese Frau ist der Hammer. Ich habe noch in keinem Buch über eine dermaßen sympathische und engagierte Frau gelesen. Sie geht in ihrem Job als Hebamme und Krankenschwester völlig auf und es macht solchen Spaß über ihren Enthusiasmus zu lesen. Sie begibt sich bewusst in Gefahr um anderen zu helfen.







Xavier
Ein weiterer Jugendbuchheld, der viel zu erwachsen für sein Alter reagiert und mir aber gerade deshalb so zusagt. Ihr solltet ihn wirklich selbst einmal kennenlernen indem ihr „Halo“ von Alexandra Adornetto lest. Leider, leider ist der hohe Kitschfaktor und Romantikanteil für viele Leser zu viel des Guten und sie können daher das Buch nicht genießen. Ich dagegen bin da ja völlig abgehärtet und hatte somit das Vergnügen Xavier über etliche Seiten und insgesamt 3 Bände lang zu stalken. Xavier ist ein wahrer Engel, obwohl er in dem Buch gerade zu den Personen zählt die eben keine Engel sind, sondern nur Menschen. Bei seiner Aufopferungsbereitschaft, seiner Liebe zur weiblichen Hauptperson, Bethany, und seinem Beschützersinn hätte er dicke als Engel durchgehen können. Ich mag es über solche Charaktere zu lesen, auch wenn sie völlig unrealistisch sind.



Pack
So und wo ich vorhin schon von Chancengleichheit geschwafelt habe, wer sagt denn, dass ich euch nur menschenähnliche Charaktere vorstellen soll. Hier zeige ich euch nun Pack aus „Märchenmonds Erben“ - Band 3 der Märchenmond Reihe von Wolfgang und Heike Hohlbein. In meinem Kopf sieht er so ähnlich wie Sid aus Ice Age aus, nur weiß. Es ist schon Jahre her das ich diese Reihe gelesen habe, also weiß ich nicht ob dieses Bild völlig daneben und meiner wirren Fantasy entsprungen ist oder ob er tatsächlich so beschrieben wurde. Pack ist mit keinen, aber wirklich keinem anderen Charakter/Wesen vergleichbar. Sein Verhalten ist so widersprüchlich und man erlebt so viele Überraschungen mit ihm. GROSSARTIG!!!!! Lest diese Bücher. Es kommen da noch so viele anderen tolle Wesen vor!



Ben
So nun kommen wir zum oben schon erwähntem zweiten Vater. Ben ist der leibliche Vater von Remy aus „Touched“ von Corrine Jackson. Das ist mein absolutes Lieblingsbuch aus dem Jahr 2012. An Ben ist ein perfekter Sozialpädagoge oder Psychologe verloren gegangen. Seine Tochter hat viel durchgemacht (häusliche Gewalt durch den Stiefvater) und er findet immer genau das richtige Maß an Zuneigung und Fürsorge, um Remy zu zeigen, dass er sie liebt. Gott was habe ich die Passagen mit diesem Charakter geliebt. Ich kann mir vorstellen, dass es tatsächlich Menschen wie ihn gibt und das lässt mich für diese Welt hoffen.




Thaddeus Roth
Okay, ich denke ich sollte nach all diesen engelsgleichen Charakteren auch mal einen Bösewicht vorstellen. Obwohl ich ihn einfach nicht als Bösewicht sehen kann. Ich nenne ihn mal Thaddeus Roth, weil er uns so im ersten Band der „Teuflisches Genie“ - Reihe so vorgestellt wird. Ja genau, es handelt sich hier um die gleiche Reihe aus der auch Saul von weiter oben entsprungen ist. Eigentlich habe ich jetzt schon zu viel verraten, aber wie sonst sollte ich euch diesen absolut genialen Charakter vorstellen. Tja also wie ihr euch schon denken könnt ist Thaddeus am Anfang nicht gleich als Bösewicht erkennbar, allerdings ist er eine ganz eigene Art von Bösewicht und daher denke ich, dass ich doch nicht zu viel verraten habe. Er wandelt sich immer mal wieder und oft denkt man „Oh mein Gott, das kann doch nicht wahr sein!“ und dann wiederum handelt er so, dass man wieder hin und her gerissen ist. Irgendwie ist er auch der Grund warum ich den 3. und damit letzten Teil der Reihe noch immer nicht gelesen habe, weil ich Angst habe wie es mit ihm weitergeht. Also wenn es einen Bösewicht gibt, den man irgendwie doch lieben muss/kann, dann ist es Thaddeus.



Charles
So und abschließend muss ich nochmal einen Mister Sexy vorstellen. Charles aus der Alpha & Omega Reihe von Patricia Briggs. Gott was für ein Mann – verständnisvoll, geduldig, liebenswert, männlich, sexy, verführerisch, ruhig, besonders, einfühlsam... (schmacht) Tja das auch er wieder ein totaler Beschützertyp ist muss ich wohl nicht extra sagen, aber vielleicht sollte ich euch noch sagen, dass er ein Werwolf mit indianischer/schamanischer Abstammung ist, welche ihm besondere Fähigkeiten verleiht. Er ist Teil des Rudels seines Vaters und arbeitet als dessen Vollstrecker. Ein Werwolf wie ich ihn mir vorstelle, aber dann doch wieder etwas ganz besonderes und ein wenig auch ein Einzelgänger und Außenseiter. Für seine Frau tut er einfach alles.

So, ich hoffe ich konnte euch da ein paar interessante 'Personen' vorstellen. Vielleicht kanntet ihr ja auch schon den ein oder anderen? Wenn ja, sagt mir doch bitte wie ihr denjenigen fandet. Oder stellt mir ein paar Charaktere vor, die euch wichtig sind. Ich würde mich freuen wenn der ein oder andere bei meinem TAG mitmachen würde. Hinterlasst mir auf jeden Fall einen Link zu eurem Beitrag!

Ganz gezielt taggen tue ich folgende Personen/Blogs:

Kommentare:

  1. Ich kenne leider kaum einen der Charaktere, die du vorgestellt hast, aber die Neugierde hast du bei so einigen auf jeden Fall geweckt. Patricia Briggs wollte ich sowieso mal testen (nachdem du von ihr so begeistert bist) und mal sehen welche Protagonisten ich noch kennen lernen werde.

    Hach, das ist ein wirklich tolles Thema! Über meine Lieblingscharaktere kann ich ewig und länger reden *g* ich mach daher gerne mit, werde nur vorher noch den letzten Tag fertig schreiben (zur Hälfte steht er zumindest schon *g*), bevor ich mich auf diesen konzentriere :)
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von Patricia Briggs und ihrer Alpha&Omega Reihe könnte ich ja unendlich schwärmen, aber ich habe immer Bedenken, wenn sich jemand wegen meiner Schwärmerei ein Buch zulegt. Ich hoffe zwar jedes Mal, dass derjenige genauso begeistert ist wie ich, aber befürchte auch, dass er enttäuscht wird. Ich vermute fast, dass für dich die Mercy Thompson Reihe besser wäre, da dort die Helding eine echt taffe Persönlickeit ist und Liebe zumind. im ersten Band so gut wie keinen Rolle spielt. Dafür gibt es aber jede Menge Handlung und Fantsywesen. Mir gefiel aber der hohe Romance und Dramaanteil bei der Alpha&Omega Reihe mehr.
      Ich freue mich ja sowohl auf TAG Nr.1 als auch auf TAG Nr. 2 von dir.
      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
  2. Ui ein toller Tag, und noch dazu danke das du mich getaggt hast - ich mache gerne mit, mal schauen ob ich 10 zusammen bekommen ;-) Wie gefällt dir denn bisher die Serie von Robyn Carr? Habe gesehen das du im Moment "Wiedersehen in Virgin River liest :-)

    Übrigens: Ich habe dich ebenfalls getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen, ich finde es eine originelle Idee. Kannst ja mal schauen ob das was für dich wäre.

    Ui ein toller Tag, und noch dazu danke das du mich getaggt hast - ich mache gerne mit, mal schauen ob ich 10 zusammen bekommen ;-) Wie gefällt dir denn bisher die Serie von Robyn Carr? Habe gesehen das du im Moment "Wiedersehen in Virgin River liest :-)

    Übrigens: Ich habe dich ebenfalls getaggt, vielleicht hast du ja Lust mitzumachen, ich finde es eine originelle Idee. Kannst ja mal schauen ob das was für dich wäre.

    http://sumsesbuecherregal.wordpress.com/2013/07/31/tagmal-wieder/

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dir der TAG gefällt und ich bin gespannt auf deine Charaktere.
      Die Virgin River Reihe gefällt mir super. Band 11, mit dem ich ja angefangen habe, gefiel mir ganz gut aber es haute mich nicht um. Trotzdem wurde ich sehr neugierig und was soll ich sagen, seit ich Band 1 (WOW!!!) gelesen habe, bin ich süchtig. Jetzt lese ich ja Band 2 und bin bald durch und habe schon Band 3 hier liegen. Ich mag Reihen, in denen ich immer wieder alte Bekannte treffe und diese sogar eine relative große Neberolle spielen.
      Deinen TAg schaue ich mir auch gleich noch an.
      LG
      Sunny

      Löschen
  3. Hey liebe Sunny!

    Danke dir vielmals fürs taggen. Ich werde sehr gerne mitmachen! Finde ich eine super Idee von dir.

    Liebe Grüsse
    Trollkjerring

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, du bist also wieder zurück. Ich hoffe es war toll in New York. Ich habe dich ja ein wenig beneidet. :) Ich war vor Jahren mal in den USA und war begeistert. Ich war allerdings in Kalifornien.

      Ich freue mich, dass du beim TAG mitmachst!

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    2. Ja, es war mehr als toll! Würde sofort wieder nach New York gehen. Kalifornien ist ev. unser nächstes Reiseziel im nächstes Jahr. ;)

      Liebe Grüsse
      Trollkjerring

      Löschen
  4. Habe endlich an deinen Tag teilgenommen ;)

    http://monaslittleworld90.blogspot.de/2013/08/tag-darf-ich-vorstellen.html

    AntwortenLöschen