Montag, 22. Juli 2013

Rezi "Neubeginn in Virgin River" Robyn Carr

Titel: Neubeginn in Virgin River
Autor: Robyn Carr
Originaltitel: Virgin River
Verlag: MIRA
ISBN: 978-3-89941-690-9
Preis: 7,95 €
Genre: Gegenwartsliteratur; Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.03.2010
Reihe: 1/? (bisher 11 ins Deutsche übersetzt; incl. Ebooks)



5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Raus aus der Hektik der Großstadt, rein in die Natur. Das Angebot, als Arzthelferin und Hebamme in dem kleinen Örtchen Virgin River zu arbeiten, kommt der Krankenschwester Mel gerade recht. Vielleicht kann sie hier die Schicksalsschläge der letzten Monate überwinden. Allerdings stellt sie gleich bei ihrer Ankunft fest, dass die Realität des einfachen Landlebens nicht dem idyllischen Bild entspricht, was sie sich gemacht hatte. Doch ein auf den Stufen der Arztpraxis ausgesetzter Säugling macht ihr einen Strich durch die Abreisepläne. Und als der attraktive Barbesitzer Jack sich dann noch alle Mühe gibt, ihr die Schönheit der Landschaft und die Menschen des Ortes nahe zu bringen, ist Mel beinahe versucht, Virgin River noch eine Chance zu geben.
(c)MIRA

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe von der Virgin River Reihe bisher nur Band 11 also „Herzklopfen in Virgin River“ gelesen. Das Buch bekam von mir 4,4 Sterne und machte mich neugierig auf den Rest der Reihe. Also fragte ich beim Verlag nach, ob es möglich sei auch den ersten Teil als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt zu bekommen. Der Mira Taschenbuch Verlag stellte mir das Buch tatsächlich zur Verfügung und ich muss sagen der erste Teil der Reihe ist einfach grandios. Aber dazu später mehr.

*Aufmachung/Qualität*
Das Taschenbuch fühlt sich eher wie ein altes Taschenbuch an - also in Richtung Karton und ziemlich dicke Seiten. Umso überraschter war ich, dass keine Leserillen entstanden sind. Ich sammle ja die Bücher, die mir gut gefallen und versuche daher immer sehr vorsichtig zu lesen. Trotzdem hatte ich hier eigentlich erwartet Leserillen zu bekommen, da dies bei manchen Taschenbücher eben nicht vermeidbar ist. Aber wie gesagt ist der Einband so flexibel, dass ich nun ein zwar gelesenes, aber unbeschadetes Buch in meiner Regal stehen habe.
Das Cover passt sehr gut zur eher traditionellen, rustikalen Geschichte und gefällt mir sehr gut. Man kann sich bereits durch das Cover auf das einstellen was einen erwartet.

*Meinung:*
Hier handelt es sich nicht um ein Chicklit Buch was auf locker leichten Humor setzt, sondern um traditionelle Frauenliteratur mit unheimlichen Wohlfühlcharakter. Die Grundgeschichte handelt von Mel, einer Frau mittleren Alters, die erst kürzlichen ihren geliebten Mann bei einem Gewaltverbrechen verloren hat. Hals über Kopf entscheidet sie sich der Großstadt und ihren Gefahren, aber auch den Leuten die einfach zu gut wissen was in ihr vorgeht, den Rücken zu kehren und ganz woanders neu anzufangen. Es verschlägt sie in das abgelegene Örtchen Virgin River. Hier will sie dem alten Landarzt als Krankenschwester und Hebamme unter die Arme greifen. Zu dumm nur, dass dieser nichts davon wusste und auch sonst nicht sonderlich begeistert davon ist. Schnell merkt Mel, dass das Landleben etwas ganz anderes ist, als sie es sich vorgestellt hat. Viele Hindernisse gibt es zu überwinden und auch hier gibt es Gefahren mit denen sie und auch ich als Leser nie gerechnet hätten. So hat sie nicht nur mit wilden Tieren sondern auch mit Drogengeschäften zu tun. Aber auch positives kann sie an Virgin River finden. Vor allem das Kleinstadtfeeling, der Nachbarschaftzusammenhalt und natürlich Jack, der nette und äußerst attraktive Barbesitzer. Dem Leser wird hier eine herrlich Kleinstadtidylle geboten, ohne das es bieder wirkt oder gar langweilig wird. Wie oben schon erwähnt kommt es zu allerhand spannenden Szenen, die sich einfach aus der Gegend/Nachbarschaft ergeben oder ihrem Job. Mir war es auf den gesamten 444 Seiten nie langweilig. Außerdem wird Freundschaft, Nachbarschaftshilfe/Zusammenhalt, Drogenanbau und -konsum, jugendliche Liebe, Militär, Ideenreichtum in ländlicher Umgebung und vieles mehr thematisiert. Das alles sorgt für viel Abwechslung. Gepaart mit individuellen und interessanten Charakteren, überzeugenden Emotionen und einer richtig tollen Liebesgeschichte wurde das Buch für mich zu einem wahren Lesevergnügen.

Der Schreibstil ist fließend, bildhaft und sehr ausschmückend. Mich konnte das begeistern, wer einen langsamen Storyaufbau und ausschmückende Schreibweise nicht mag, sollte aber lieber die Finger von dieser Reihe lassen. Ich konnte mir die Szenen wirklich so bildlich vorstellen, als würde ein Film in meine Kopf ablaufen. Nicht nur die Umgebung war deutlich für mich, sondern auch die Charaktere wurde so gut und individuell beschrieben, dass ich trotz der Vielfalt an Charakteren kein Problem hatte mir zu jedem einzelnen ein genaues Bild im Kopf zu formen. Ich hatte das Gefühl diese Charaktere wirklich zu kennen.

Das Buch konnte mich emotional voll überzeugen und das ist für mich persönlich immer das wichtigste beim Lesen. Auch wenn es streckenweise schon ein Friede-Freude-Eierkuchenland war, fühlte ich mich herrlich wohl beim lesen - oder vielleicht gerade deshalb. Das mag nicht jedem liegen und man muss schon ein wenig Kitsch vertragen können. Aber auch die negativen Gefühle wurden unglaublich gut herüber gebracht. Mel hat es wirklich nicht leicht nach dem Tod ihres geliebten Mannes und das merkt man ihr an. In ihrem Job als Hebamme geht sie aber voll auf und das wirkt so überzeugende, dass man sich fragt ob an der Autorin nicht ein Hebamme verloren gegangen ist. Ich habe im Berufsleben mit Hebammen zu tun und ich musste oft schmunzeln, weil diese mit dem selben unerschütterlichen Elan und Überzeugung ans Werk gehen. Es gibt hier im Buch eine Situation, wo ich nie im Leben Mels Entscheidung getroffen hätte, aber ich bin mir hundertprozentig sicher, dass die Hebammen mit denen ich zusammenarbeite es genau wie Mel entschieden hätten. Ich habe großen Respekt vor diesen Frauen und ich finde dieses Buch wird ihnen absolut gerecht.

Das Buch hat immer wieder Spannungsmomente über die ganze Geschichte verteilt und am Ende gibt es eine ziemlich spannendes Kapitel, aber grundsätzlich ist es ein eher ruhiger Buch. Es erzählt einfach das leben einer sehr engagierten Hebamme und Krankenschwester, die ihr Leben auf dem Land völlig neu aufbaut. Die Spannungsmomente ergeben sich aus den Situationen, in die man eben
bei diesem Job gerät. Nicht gerechnet hätte ich allerdings mit der ganzen Drogengeschichte. Genau wie Mel war ich geschockt, dass es solche Drogencamps in den Wäldern um Virgin River 'gab'. Ich finde das wurde gut in die Geschichte eingebaut.

Die Charaktere sind einfach toll – so individuell und gut ausgearbeitet. Man hat das Gefühl sie wirklich zu kennen und hat absolut keine Schwierigkeiten sie auseinanderzuhalten. Manchmal was es etwas zu moralisch umgesetzt, aber es war noch okay und passte zu dem Kleinstadtfeeling. Jeder Charakter bekam eine kleine Story und das war alles so interessant, dass man nicht genervt war soviel nebensächliches zu erfahren. Außerdem ging die Autorin sehr behutsam vor und hatte ein gutes Timing wann wieder ein neuer Charakter eingeführt werden konnte oder wann man mal wieder eine Erinnerung an einen schon bekannten Charakter brauchte. Die beiden Hauptcharaktere sind großartig beschrieben und sehr sympathisch. Mel, ist eine so engagierte und hilfsbereite Frau, dass man sie einfach lieben muss. Jack ist ebenfalls ein wahrer Engel und zu gut für diese Welt. Vor allem die Männer dieser Reihe sind zu perfekt, aber meine Güte, ich lese ein Buch um mich wohlzufühlen und auch mal ein wenig unrealistisch zu träumen. Mir gefiel daher dieser Perfektionismus der Männer, aber ich wollte es hier mal warnend erwähnen für all die Leser unter euch, die das eher kritisch sehen.

Die Liebesgeschichte ist extrem romantisch. Jack ist der überperfekte, extremst bemühte Mann und Mel ist die vorbelastete, aber trotzdem selbstbewusste Frau. Die beiden passen toll zusammen und man spürte schon beim ersten Treffen dieses Knistern zwischen ihnen. Die Beziehung entwickelt sich sehr langsam, obwohl von Jacks Seite aus sehr schnell deutlich wird wie bemüht er ist. Hier wird kräftig übertrieben und das wird auf einige Leser kitschig wirken, aber mir gefiel es. Mel mag sich erst nicht so recht an Jack binden, da sie immer noch ihren toten Ehemann liebt. Ich fand das war gut nachvollziehbar und auch ihre Unsicherheit als sich dann doch mehr entwickelte. Das moralistische Dilemma in dem sie steckte konnte ich verstehen. Trotzdem war absolut klar das die beiden sich brauchen und sich gut tun.

Die Erotik kommt hier nicht zu kurz, auch wenn es erst ab etwas der Mitte des Buches zur Sache geht. Die erotischen Szenen kommen ohne Obszönitäten aus und sind sehr schön geschrieben. Die Betonung liegt hier eindeutig auf Romantik und Story. Auch im Bett ist Jack zu perfekt aber auch hier gilt, zumindest für mich, dass ich in einem Buch nicht die Realität liebe sondern eben das was man im wahren Leben nicht unbedingt erreichen kann. Das Buch ist ein wahres Wohlfühlbuch für Romantiker.

Das Ende ist schön abgerundet, aber ich habe die Charaktere so lieb gewonnen, dass ich unbedingt wieder nach Virgin River zurückkehren möchte, um das Leben im Dorf und die Charaktere weiter auf ihrem Weg zu begleiten. Ich werde daher diese Reihe weiterlesen.

Grundidee 4/5
Schreibstil 5/5
Emotionen 5/5
Spannung 4,5/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 5+/5
Erotik 5/5

*Fazit:*
Das Buch hat mich voll und ganz begeistern können. Ich liebte vor allem Mels engagierte und hilfsbereite Art. Aber auch die anderen Charaktere waren herrlich individuell und interessant. Die Story konnte mich mit einigen Sachen überraschen und das hatte ich nun wirklich nicht erwartet. Die Emotionen waren für mich nachvollziehbar und die Liebesgeschichte zum dahinschmelzen. Ich empfehle diese Geschichte oder Reihe jedem, der mit etwas zu perfekten Charakteren und einer langsamen Handlung gut leben kann. Bekommen tut man dafür einzigartige Charaktere, eine Hebamme, die mit Leib und Seele ihren Beruf ausübt und eine herrlich romantische Liebesgeschichte.

 5 von 5 Sternen



Reihe:
Neubeginn in Virgin River
Wiedersehen in Virgin River
Happy End in Virgin River
Wintermärchen in Virgin River
Ein neuer Tag in Virgin River
Verliebt in Virgin River
Zurück in Virgin River
Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River
Gemeinsam stark in Virgin River
Endlich bei dir in Virgin River
Herzklopfen in Virgin River 
Happy New Year in Virgin River
Das Glück wartet in Virgin River (erscheint am 1. September 2013)

Keine Kommentare:

Kommentar posten