Montag, 13. Mai 2013

Rezi " Simply Irresistible" Jill Shalvis

Titel: Simply Irresistible
Autor: Jill Shalvis
Verlag: Forever
ISBN: 9780446571616
Preis: 7,99 €
Genre: Contemporary Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 311 Seiten
Erscheinungsdatum:
Reihe: 1/?


5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Maddie hat ihre Halbschwestern lange nicht gesehen, da sie alle bei unterschiedlichen Elternteilen groß geworden. Jetzt nach dem Tod der Mutter treffen die 3 jungen Frauen wieder aufeinander und müssen sich mit dem heruntergekommenen Inn ihrer Mutter auseinandersetzen. Maddie hat gerade eine schwere Zeit hinter sich und wünscht sich nichts sehnlicher als in ihren Schwestern eine richtige Familie zu finden und vielleicht ein neues Zuhause in Lucky Harbor, der Ort in dem das Inn steht. Doch werden ihre Schwestern da mitspielen? Auch in Sachen Liebe liegen schwere Zeit hinter Maddie und eigentlich hat sie den Männern abgeschworen. Doch dann triff sie auf Jax und schon weiß sie nicht mehr ob ihre Pläne so gut waren.

*Wie kam das Buch zu mir*
Durch Melanie habe ich ja diese Reihe kennengelernt und habe mir erst einmal „Head over Heels“ den 3. Band der Lucky Harbor Reihe gekauft, da er mich inhaltlich am meisten ansprach. Dieses Buch hat mir dann dermaßen gut gefallen, dass ich mir auch Band 1 und 2 gekauft habe. Diesen Band habe ich für 6,00 € bei Amazon bekommen.

*Aufmachung/Qualität*
Es hat die typische Qualität eines englischen Taschenbuches. Also es entstehen selbst beim vorsichtigem Lesen Rillen im Buchrücken und die Seiten sind aus einen grauen und sehr groben Papier.
Die Gestaltung des Covers finde ich jetzt nicht sehr prickelnd aber zumindest passt die Haarfarbe der Frau und die Jahreszeit. Ansonsten gefällt es mir aber wie immer nicht, dass Personen auf dem Cover abgebildet sind. Bei der Kleidung des Mannes wurde wieder überhaupt nicht auf seine typische Kleidung im Buch geachtet.
Gut finde ich die Gestaltung des Buchrückens, da es dort neben Schrift auch noch einmal das Coverbild in klein gibt. Das sieht besonders schön aus wenn man mehrere Teile der Reihe im Regal stehen hat.
Die Kapitel sind ca. 15 Seiten lang und somit angenehm für dieses Genre.

*Meinung:*
Die Geschichte ist jetzt nicht herausragend, aber sehr passend für ein Buch dieses Genres. Drei Schwestern, die sich erst einmal richtig kennen und lieben lernen müssen und sich gemeinsam um den Nachlass ihrer Mutter kümmern müssen. Dabei hat jede so ihre kleinen und großen Geheimnisse, die nach und nach aufgedeckt werden und sehr realistisch wirkten. Das Kleinstadtfeeling kommt in diesem Buch einfach unglaublich gut herüber – jeder kennt jeden und man kann kaum etwas geheim halten. Das gefiel mir großartig. Es gab hier sogar ein klein wenig mehr Drama als im 3. Band was mir persönlich sehr gefiel. Die Beziehung der drei Schwestern zueinander ist wirklich interessant und wird sehr authentisch geschildert.

Der Schreibstil ist locker und man fühlt sich einfach total wohl beim Lesen. Die Autorin versteht es Geschichten ohne viel Drama und Action zu erzählen und einen trotzdem am Ball zu halten. Ein wirklich großer Pluspunkt ist der Humor. Er wirkt nie plump und wird genau richtig dosiert eingesetzt. Es gab viele Stellen zum schmunzeln und sogar ein paar zum richtig lachen.

Die Emotionen kommen eindeutig sehr gut herüber. Maddie ist sehr unentschlossen Jax gegenüber. Einerseits sehnt sie sich unglaublich nach Liebe jeglicher Art und nach einem festen Anker im Leben. Andererseits will sie endlich ihr Leben selbst in die Hand nehmen und keine kleine verschüchterte Maus sein. Sie lernt in diesem Buch das beides auch zusammen geht. Auch Jax hat so seine Probleme und Schatten aus der Vergangenheit, die ihn immer wieder einholen. Auch seine Gefühle wurden sehr authentisch herüber gebracht.

Direkt Spannung gibt es hier nicht – also zumindest keine Thrillerelemente. Trotzdem wurde das Buch für mich nie langweilig. Ich wollte einfach wissen wie sich Maddie entwickelt, ob sie es schafft selbstbewusste zu werden und trotzdem Jax Nähe zuzulassen. Auch die ganze Geschichte um das Inn, ob die Schwestern sich nun entscheiden werden, es zu behalten oder zu verkaufen und wer von ihnen welche Gründe hat für seine Meinung. Es ist alles sehr vorhersehbar. Auch die ganze Sache um den Treuhandfond war für mich von Anfang an klar, aber das störte mich nicht. Vielleicht ist der Ausgang dieser Sache für Leser, die mit solchen Sachen noch keine Erfahrungen gemacht haben, ja doch überraschend – das kann ich nicht einschätzen.

Die Charaktere sind einfach großartig, auch wenn sie viel zu gut für diese Welt sind. Aber ich lesen hier ja schließlich ein Buch und zwar ein richtiges Wohlfühlbuch und da kann ich perfekte Charaktere gut gebrauchen. Maddie, die Hauptprotagonisten, ist super sympathisch und macht auch wirklich eine Entwicklung durch in dem Buch. Jax ist ein toller Kerl, der aber auch seine Ecken und Kanten hat. Trotzdem trägt er Maddie buchstäblich auf Händen und weiß immer was er sagen oder tun muss. Die Nebencharakter bekommen sehr viel Platz – vor allem Maddies Schwestern Tara und Chloe und Jaxs Freunde Ford und Sawyer. Es wird sofort klar, dass diese eine wichtige Rolle in späteren Bänden spielen werden. Bestimmte Handlungsstränge dafür wurden bereits angefangen. Das wird sehr geschickt von der Autorin gemacht, ohne das es die Haupthandlung zu sehr in den Hintergrund rückt. Jeder einzelne Charakter wird schon so gut ausgebaut, dass man ihn zu kennen scheint.

Die Liebesgeschichte zwischen Jax und Maddie ist einfach himmlisch und zu herrlich spritzig. Maddie fühlt sich völlig unsicher und möchte nach ihren schlechten Erfahrungen mit ihrem Ex eigentlich erst einmal Abstand zu Männern. Aber Jax berührt irgendetwas in ihr und ihr innerer Kampf mit sich selbst wird wirklich gut beschrieben. Jax bemüht sich super um Maddie, gibt ihr genug Freiraum und ist sehr einfühlsam. Welche Frau mag nicht über so einen Kerl lesen? Die Entwicklung der Beziehung wird einfach sehr interessant und überzeugend geschildert. Ein wirklich zuckersüßes Paar.

Das Ende ist super und wunderbar abgerundet. Trotzdem würde ich am liebsten gleich den nächsten Band lesen, da genug Hinweise auf die zukünftige Handlung gegeben wurde und ich mich schon sehr auf Tara und Ford freue.

Grundidee 4,5/5
Schreibstil 5/5
Emotionen 5/5
Spannung 3/5
Charaktere 5+/5
Liebesgeschichte 5+/5

*Fazit:*
Dies ist eine der besten Contemporary Reihen, die ich je gelesen haben. Die Charaktere sind durchweg interessant und sympathisch und dieses Kleinstadtfeeling, das in dem Buch herrscht ist einfach herrlich. Selbst ohne viel Spannung und Überraschungsmomente war das Buch an keiner Stelle langweilig. Tja und die Liebesgeschichte war das Sahnehäubchen.

5 von 5 Sternen
 

Reihe:
Simply Irresistible
The Sweetest Thing
Lucky In Love
At Last
Forever and a Day
Under The Mistletoe
It Had To Be You (erscheint am 28.05.2013)
Always On My Mind (erscheint im September 2013)
Once In A Lifetime (erscheint im Februar 2014)

Keine Kommentare:

Kommentar posten