Freitag, 2. Februar 2018

Rezi " Das perfekte Training" Seyit Ali Shobeiri

Titel: Das perfekte Training
Autor: Seyit Ali Shobeiri
Verlag: Südwest
ISBN: 978-3-517-09574-5
Preis: 19,99 €
Genre: Sachbuch
Format: Softcover, Broschur
Seitenzahl: 176
Erscheinungsdatum: 11.12.2017

5 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Seyit Ali Shobeiri, einer der besten Fitness-Coaches Deutschlands, bringt mit seinem neuen Trainingsprogramm jeden dazu noch mehr aus sich herauszuholen. In dieses Buch fließen unter anderem seine Erfahrungen als Coach für Spitzensportler ein. Mit von der Partie ist Seyits Partnerin Stefania Lou, eine renommierte Hamburger Fitnesstrainerin. Das Buch richtet sich an Männer und Frauen, die nicht einfach Muskeln aufbauen, sondern vor allem rücksichtsvoll mit ihrem Körper umgehen wollen, um sich an die optimale Belastung heranzutasten und ihren Trainingslevel und Fitnesszustand langfristig auf hohem Niveau halten wollen.
(c)südwest

*Wie kam das Buch zu mir*
Da ich seid letztem Jahr angefangen habe regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen und mich intensiv mit neuen Trainingsmethoden zu beschäftigen, wollte ich dieses Buch gern lesen. Es wurde mir vom Verlag zur Verfügung gestellt.


*Meinung:*Das Buch fängt gleich erst einmal mit ein paar motivierenden Worten an. Das mag nicht jeder, aber ich finde diese Leitsätze sehr gut gewählt, da viele Anfänger in Sachen Fitness genau mit diesen Befürchtungen, Ängsten und Einschränkungen zu kämpfen haben. Mir ging es auf jeden Fall so und habe mir die 5 Leitsätze das ein oder andere Mal innerlich vorgebetet.

Die ganze Aufmachung des Buches ist klasse. Es ist schön flexibel und ermöglicht es einem somit auch beim Training bestimmte Seiten aufgeschlagen zu lassen. Die Seiten sind in Hochglanz und angenehm dick. Die Fotos im Buch sind aussagekräftig und groß. Perfekt.

Am Einführungsteil gefiel mir besonders gut, dass hier viele persönliche Erlebnisse und Erfahrungen eingebracht wurden. Das wirkte sehr sympathisch und authentisch.

Das Thema Ernährung wird sehr ausführlich erklärt und alles ist gut aufgeteilt. Es wurden wichtige Nahrungsmittel und Ergänzungsmittel erwähnt, aber auch welche man weglassen sollte. Mit allem was hier stand konnte ich gut mitgehen, aber das wird sicher nicht jedem so gehen. Ein Beispiel für ein kontroverses Thema ist der hier im Buch angepriesene Verzicht auf Milchprodukte. Wie gesagt, ich gehöre zu der Fraktion, die diese Meinung unterstützt. An den Ernährungsteil angeschlossen waren auch noch ein paar leckere Rezepte. Leider war nicht zu allen ein Foto abgebildet, aber die Rezepte waren abwechslungsreich und aus meiner Sicht sehr gesund.

Den größten Teil des Buches nehmen die sehr ausführlich in Text und Bild erklärten Übungen ein. Man findet hier sehr viele Warm Up Übungen, Mobilisationsübungen, Langhantel- und Kurzhantelübungen und Übungen ohne Geräte. Auch das Stretching und Faszientraining wird nicht vernachlässigt. Es wird bei jeder Übung auf eventuelle Fehler hingewiesen und es wird erwähnt für welchen Bereich das Training gerade ist.



Am Ende des Buches werden noch einige Trainingspläne für bestimmte Ziele aufgezeigt. Auch die fand ich sehr gut zusammengestellt. Teilweise muss man dafür natürlich ins Studio gehen, falls man nicht selbst Hanteln und Reck im Hobbykeller hat. Einige Programme kann man aber auch gut zu Hause durchziehen oder sich einfach selbst einen Plan aus den vielen Übungen zusammenstellen.


*Fazit:*
Für mich ist dieses Buch eines der besten Fitnessbücher, die ich bisher gelesen habe.


5 von 5 Sternen

Kommentare:

  1. Schön, dass du von dem Buch so angetan bist, deine Begeisterung ist richtig ansteckend. ;) Allerdings muss ich zugeben, dass ich es nicht mag, wenn in Sportbüchern ausführliche Ernährungsteile eingefügt sind (und schmunzeln musste, weil das erste Bild bei "Übungen ohne Geräte" gleich eine Übung mit einer Box zeigt).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du ein Buch mit dem Schwerpunkt auf die Übungen suchst, kann ich dir "Women's Health - Workout ohne Geräte" empfehlen. Das ist und bleibt mein Lieblingsfitnessbuch. Da braucht man als Hilfsmittel nur mal einen Stuhl, ein Handtuch oder eine Wasserflasche. Und das auch nur bei wenigen Übungen.
      Ja, das mit der Box habe ich extra gewählt, weil ich es für zu Hause auch eher ungeeignet finde, außer man hat ein Haus. Für mich ist es ideal weil ich das Training hauptsächlich in einer Crossfit-Box durchführe und da haben wir solche Boxen. Es sind auch viele Übungen mit der Langhantel drin, die man auch eher nicht zu Hause hat. Also wer wirklich nur zu Hause trainiert findet hier trotzdem genug Übungen und Workouts, einfacher ist es aber mit den "Women's Health"-Büchern. Gibt da ja mehrere von. Habe auch zu fast jedem eine Rezi. Musst nur Women's Health ins Suchfeld geben, falls du gucken willst.
      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Dann schaue ich da noch mal. Ich brauche wirklich mal neue Anregungen, um wieder in Schwung zu kommen. Vor allem, da ich nun endgültig davon ausgehe, dass Schwimmen und Studio so schnell nicht wieder drin sind, weil das in dieser Stadt alles so verflixt teuer ist.

      Löschen