Sonntag, 14. August 2016

Was gibt's neues? - August


Da mich die liebe Winterkatze nun doch motiviert hat einfach auch von meinen anderen Hobbies zu berichten, wenn es mir Spaß macht, habe ich mich nun für dieses Format entschieden.


Lesen

Zum Lesen komme ich in letzter nicht wirklich viel. Eigentlich warten ein paar richtig tolle Bücher (der 1. Light Dragon Band von Katie MacAlister und der neue Breed Band von Lora Leigh) auf meinem aktuellen Lesestapel, aber ich habe wenig Lust zum Lesen. Vor allem "Unlaced by the Outlaw"
 
 kann mich nicht so recht packen, aber es ist auch nicht so schlecht, dass ich es abbrechen will. Wenigstens mit Hörbüchern komme ich weiter, da ich die ja neben dem Kochen und Putzen und Spazierengehen höre. Momentan höre ich da zu Hause den letzten Teil der Quinn Brüder 

von Nora Roberts, was mir wieder richtig gut gefällt. Unterwegs höre ich den dritten Teil der Argeneau Reihe 
von Lyndsay Sands, was wieder sehr unterhaltsam ist.

Filme

Wow, was waren das für Filmangebote in letzter Zeit im Kino. So oft wie in den letzten Wochen war ich noch nie im Kino. 

Schon ein wenig her, aber ich wollte es trotzdem erwähnen, weil ich ihn wirklich unglaublich gut fand, war "Zoomania". Mittlerweile gibt es den Film auf Bluray und ich kann ihn wirklich sehr empfehlen. Er war witzig und hatte für einen animierten Film eine richtig gute Story. Also auch etwas für Erwachsene.

"Smaragdgrün" hat mich ziemlich enttäuscht und auch meinen Freundinnen, die die Buchreihe gelesen haben, fanden ihn nicht gut. 
 Ganz aktuell war ich dann in "Pets". Der hat mir aber nicht ganz so gefallen. Für Tierbesitzer gibt es natürlich so einige witzige Szenen, wo man sein Tier wiedererkennt, aber irgendwie fehlte dem Film etwas.
Dann kam "Star Trek Beyond", der mir wie auch schon der Vorgänger sehr gut gefallen hat. Vor allem kommt ein neuer weiblicher Charakter dazu, den ich wirklich genial fand.
Mein Highlight war dann "Tarzan" und das obwohl ich nur schlechtes über den Film gehört habe. Ich war mit 3 Freundinnen im Kino und auch die konnten die negativen Meinungen nicht nachvollziehen. Neben vielen unglaublich tollen Männerkörpern gab es auch eine gute Story und beeindruckende Landschaften. 

So und im Moment beschäftigt mich was fernsehen angeht fast nur Olympia. Ich komme gar nicht hinterher mir meine Aufnahmen anzusehen.

Kochen/Backen

Zur Zeit teste ich "LOGI-Low Carb your life". 
Auf Arbeit habe ich die Atztekenbrötchen gebacken. Da ist kein Mehl drin sondern hauptsächlich Quark und Eier. Ich war mega überrascht, dass sie so fluffig geworden sind.

 Leider war es geschmacklich nicht dass was ich oder meine Tester auf Arbeit von einem Brötchen erwarten. Vor allem hätte wohl nicht mehr Salz rangemusst.
Kein besonders gutes Foto, aber das richtige brauch ich für die Rezi.
Richtig toll dagegen war die "Gebackene Hackfleisch-Käse-Suppe". Die werde ich definitiv noch öfter kochen.

Spielen

Ja, das Spielen ist einer der Hauptgründe für meine Leseflaute. 

Vor allem "Fallout 4" hat für mich absoluten Suchtfaktor. Spielt vielleicht jemand von euch dieses Spiel? Falls ja, für welche Fraktion habt ihr euch entschieden?

Garten

Leider ein altes Foto. Mittlerweile wuchert hier alles.
 Mein Gartenprojekt auf Arbeit läuft sehr gut und die Mütter und Kinder sind begeistern am Naschen und ernten. Fürs Gießen, Schnecken absammeln und Unkraut zupfen brauchen sie aber deutlich mehr Motivation. :) Sehr empfehlen kann ich vor allem die gelbe Wildtomate. Die hat wirklich einen außergewöhnlich guten Geschmack und ist toll zum einfach vom Strauch naschen. Wir haben zwei Pflanzen und die Kinder stehen täglich davor und gucken, ob es schon wieder eine reife zum pflücken gibt.

Ebenfalls leider noch ein altes Foto. Das sind unsere Tomatensorten hinterm Haus. (Arbeit)
 Auf meinem Balkon gab es dieses Jahr eher durchschnittliche Erfolge. Die Erdbeeren waren dieses Jahr sowohl auf Arbeit als auch bei mir zu Hause eine große Enttäuschung. Leider alle drei Sorten, die wir haben. Meine Frühlingszwiebeln und Karotten sind auch eingegangen, obwohl ich gedacht habe, dass sie in meinem neuen Hochbeet den besten Platz haben. Aber sie teilen sich das Beet mit der wilden Tomate und vielleicht klaut die einfach zu viele Nährstoffe.
Meine Tomaten sind ganz okay, obwohl ich ja nur einen Stunde Sonnenlicht habe auf meinem Balkon. Ich bin immer wieder überrascht, dass es trotzdem jedes Jahr was wird. Dieses Jahr habe ich verschiedene Sorten versucht. Zwei alte Sorten, die sehr teuer waren, sind dabei meine ganz besonderen Projekte. Der Rote Russe hatte immer nur 3 Blüten an einem Stand und davon ist je nur eine befruchtet worden, trotz täglichem Schütteln. Bisher entwickeln sich die 3 Tomaten, die ich dran habe auch nur sehr langsam. Ich denke diese Sorte braucht wohl doch einen besseren Standort als meinen Nordbalkon. 

Das Andenhorn dagegen hat überraschte viele Früchte ausgebildet. Sie sind zwar noch grün aber da werde ich definitiv dieses Jahr ernten können. Ich freue mich schon sehr darauf weil es ja eine seltene und alte Sorte ist.
Naja, richtig viel tragen tut aber wieder nur die Harzfeuer. Wie jedes Jahr ist das die ertragreichste.

Häkeln

Für meinen ersten Versuch recht gut.
 Ich habe mir eine schöne Verlaufswolle gekauft und ein Viraltuch angefangen. Da werde ich noch ein wenig brauchen bis ich es fertig habe, aber ich bin gespannt wie es im Endeffekt dann aussehen wird.

Sonstiges (Ausflüge...)

Wir haben unsere Karten für September zum Eishockeyspiel in Wolfsburg bekommen. Für mich ist es das erste Mal live und ich bin sehr gespannt. Es werden die Wolfsburg Grizzlys gegen die EHC Red Bull München spielen.

 

Kommentare:

  1. Ui, ganz schön viel, was dich so "neben" den Büchern beschäftigt. :)

    Die Argeneau-Romane fand ich eine Weile auch sehr entspannend und amüsant. Allerdings wiederholt sich die Autorin im Laufe der Zeit für meinen Geschmack zu sehr. Und über die Quinn-Reihe hatten wir uns ja schon mal unterhalten. :)

    Wenn man mich fragt, würde ich immer sagen, dass ich seit Jahren nicht im Kino war (und das stimmt auch, wenn man mal davon absieht, dass wir jedes Jahr das örtliche japanische Filmfest besuchen). Dein Beitrag hingegen erinnert mich an die Zeit, als ich fast jede Woche mit Freunden ins Kino ging. Schade, dass nicht alle Filme dich überzeugen konnten, aber das gehört ja auch irgendwie dazu. :)

    Schön, dass dein "Arbeitsgarten" so gut gedeiht und allen Freude bereitet. Die Motivation zum Schnecken sammeln, Unkraut zupfen usw. ist eben nicht so leicht aufzubringen wie die zum ernten all der Leckeren Früchte. :D Bei mir läuft es in diesem Jahr mit den Pflanzen auch nicht so gut. Es gibt so viele Parasiten und Krankheiten, die sich bei der Feuchtigkeit der letzten Monate besser entwickelten, als die Pflanzen, die sie anzapfen. Nur meine Snackgurke hatte sich richtig gut gemacht, aber in den letzten Tagen sah auch sie nicht mehr so gut aus ... *seufz*

    Olympia (oder sonstige Sportübertragungen) interessieren mich normalerweise nicht so sehr, aber in diesem Jahr finde ich es schön, dass man so vielen Sportarten mitbekommt, die sonst nicht so im Fokus stehen. Da haben wir abends dann auch erstaunlich oft den Fernseher laufen. :)

    Hab noch viel Spaß mit deinem Spiel! (Ich müsste auch endlich mal wieder zum Controller greifen!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag die Argeneau Reihe aber es ist nichts besonderes. Was mich wirklich an die Reihe bindet ist die große Familie und ihr Zusammenhalt. Sowas liebe ich einfach in Büchern. Nach Band 3 überlege ich aber wirklich ein paar Bände zu überspringen, weil ich unbedingt die Bände der älteren Charaktere (Margaret und ihr Bruder) lesen möchte.

      Ich finde auch dass es dieses Jahr besonders schlimm mit den Schädlingen ist. Gerade da wir nur biologisch düngen und keine Insektizide benutzen. Wir hatten eine ganz schlimme Läuseplage und die Schnecken sind ein Graus. Salat haben wir mehrfach versucht, aber da blieb schon von den Jungpflanzen nichts mehr übrig, weil die Schnecken sich drüber her gemacht haben. Auch die Erdbeeren waren dieses Jahr sehr enttäuschend. Trotzdem gab es viele Erfolge wie die Zwiebeln, Schoten und vor allem die Wildtomaten. Da waren/sind die Kinder verrückt nach.

      Was würdest du denn zur Zeit spielen, wenn du den Controller in die Hand nimmst?

      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Margarets Geschichte habe ich prompt nicht mehr mitbekommen ...

      Läuse habe ich auch - allerdings vor allem an meinen Balkonblumen, die wirklich nicht sehr dekorativ, aber so tapfer sind. Mein Salat hat auch die ersten Zentimeter Wachstum nicht überlebt, meine Zucchini hat sich Feuchtigkeitsbedingt einen Pilz eingefangen und auch sonst fand ich das sehr unbefriedigend. Schön, dass die Kinder immerhin bei euch was finden, was sie mögen und gut gedeiht.

      Ich habe vor einiger Zeit die PS2 wieder rausgeholt und angeschlossen, damit ich "Dark Cloud" wieder spielen kann. Das Spiel habe ich so gemocht und hatte solche Lust darauf, aber es ist keins, bei dem ich nur mal ein paar Minuten spielen kann. Dafür brauche ich schon die Gewissheit, dass ich mindestens 1,5 bis 2 Stunden dafür am Stück habe.

      Löschen