Dienstag, 10. Dezember 2013

TAG Jahresrückblick 2013

Dieser TAG wurde von Martina Bookaholic und Nadine ins Leben gerufen und ich fand die Fragen wirklich sehr interessant. 

Meine Antworten:

Allgemein
1. Buch des Jahres– Welches war für Euch DAS Buch des Jahres? Auch, wenn es schwer fällt, nur eine Nennung ist erlaubt.
Das war wirklich sehr schwer und das Buch hat auch nur knapp vor „Crossfire“ von Sylvia Day gewonnen. Aber Kiss of Heat enhielt bereits zwei Charaktere, die ich vorher schon kannte und lieb gewonnen habe und dann stimmte in dem Buch auch einfach alles - Emotionen, Spannung und Grundhandlung.




 


2. Flop des Jahres – Welches Buch war für Euch der Flop des Jahres?
Das war glaube ich der größte Flop aller Zeiten für mich. Ich konnte mit dem Humor absolut gar nichts anfangen. Ich fühlte mich eher verars... von diesem Buch.







3. Größte positive Überraschung – An welches Buch hattet Ihr eher geringe bis durchschnittliche Erwartungen und dann hat es Euch richtig umgehauen (im positiven Sinne)?
Ich habe meist immer recht hohe Erwartungen an Bücher, die ich lese, daher war diese Frage besonders schwer für mich. Dies hier ist der zweite Teil einer Reihe, bei dem ich an Band 1 noch so einiges auszusetzen hatte. Der zweite Band entschied sich dann völlig von dem ersten und wurde eher zu einem Jugend-Agenten-Geschichte, die mir richtig gut gefiel.





„Aura“ hat mich noch kurz vor diesem TAG absolut begeistert. Als Überraschung bezeichne ich es, weil es mich total überrascht hat wie emotional das Ganze war und welch außergewöhnliches Liebesdreieck es enthielt.








4. Größte Enttäuschung – An welches Buch hattet Ihr große Hoffnungen geknüpft und dann hat es Euch richtig enttäuscht?
Hier hatte ich wirklich sehr gehofft, dass es mir gefallen würde. Ich habe den Autor auf der Leipziger Buchmesse getroffen und fand ihn super nett und witzig. Eine super Signierung und das tolle Cover machten mich ebenfalls richtig neugierig auf Buch. Dann war der Humor leider doch nichts für mich und das Buch kam mir wie ein reines Kinderbuch vor. Hier konnte ich nicht nachvollziehen, dass so viele Erwachsene dieses Buch lieben.


 



5. Bester Pageturner – Welches Buch konntet Ihr gar nicht mehr aus der Hand legen?

Ersteres ist ein locker leichtes Buch, bei dem ich mich einfach wohl gefühlt habe beim lesen und daher nicht aufhören wollte. 







Beim zweiten Buch hat mich die Handlung so gepackt, dass ich immer weiter lesen musst, selbst wenn es spät in der Nacht war. Es war unglaublich heiß und mir gefielen die Charaktere sehr.












6. Liebste Reihe/ Trilogie – Welches war in 2013 Eure liebste Reihe? (Es muss mindestens ein Band in diesem Jahr gelesen worden sein.) Und auf welche Fortsetzung in 2014 freut Ihr Euch am meisten?


Die Antwort war sehr einfach, da ich die Lions Reihe in diesem Jahr regelrecht verschlungen habe. Ich finde den Humor genial und freue mich natürlich auch auf die Fortsetzugen, die im nächsten Jahr zu dieser Reihe kommen werden.






 
Die Fortsetzung, auf die ich am meisten in 2014 freue ist aber „Touched 3“ Corrine Jackson. Bei der Reihe hat mir der erste Teil (Touched) unglaublich gut gefallen und war mein Jahreshighlight 2012 und ist mein zweitliebstes Buch aller Zeiten.











7. „Dickster Schmöker“ – Welches war Euer Buch mit den meisten Seiten? Sind die Seiten nur so „dahin geflogen“ oder musstet Ihr kämpfen?
Ich bin durch das Buch (die 592 Seiten) geradezu geflogen, weil mich die Handlung sehr packte. Ich hoffe sehr, dass Heyne auch die anderen Teile in dieser deutlich hübscheren Taschenbuchausgabe herausbringen wird.









8. Die meisten Fehler – Ist Euch ein Buch ganz besonders negativ durch viele logische und/ oder orthografische Fehler aufgefallen?
Dieses Buch ist dermaßen schlecht übersetzt, dass man es fast nicht lesen kann ohne es wütend gegen die Wand zu werfen. Grauenhaft.







9. Interessantestes Sachbuch – Auch „non-fiction“ kann fesseln, welches Sachbuch hat Euch in diesem Jahr am meisten beeindruckt?
Eigentlich kein richtiges Sachbuch, aber eben auch nicht wirklich Belletristik. Daher möchte ich diesen kleinen Schatz aus meinem Regal hier erwähnen. Diese Tagebuch ist mit seinen Illustrationen und Einträgen etwas ganz besonderes.









10. Schlimmster Buchmoment – Welches war für Euch der schlimmste Moment in einem Buch? Entdeckung eines Betrugs? Tod eines Lieblings? Eine herzergreifende Trennung?
Das ist natürlich sehr schwer zu sagen ohne zu spoilern. Daher habe ich mich entschieden einfach mal ganz allgemein ein Buch zu nennen bei dem ich nicht nur einen sondern mehrere wirklich miese Momente hatte. Ich hatte schon gefürchtet, dass sowas in Teil 2 passiert, aber mir war das doch etwas so deprimierend. Ich hoffe, hoffe, hoffe wirklich, dass alles doch noch in Band 3 gut aus geht.








11. Enttäuschendstes Ende – Das Buch war toll aber das Ende einfach Mist? Welches Ende hat Euch am meisten enttäuscht?
Eigentlich hätte ich hier auch wieder „Touched – Die Schatten der Vergangenheit“ nennen wollen, aber das wäre ja langweilig. Das Buch von Cecelia Ahern hat mich aber auch extrem enttäuscht oder besser sogar geärgert. So was geht für mich einfach gar nicht und so was will ich auch nicht lesen.









Charaktere
12. Liebster Held – Welches war Euer liebster Held?

Also das war eine der schwierigsten Fragen. Nicht weil mir hierzu nichts einfällt, sondern weil mir zu viele Charaktere dafür im Kopf rumspuken und ich mich nicht entscheiden kann.
Gideon ist aber glaube ich der männliche Charakter überhaupt für mich – hier stimmt für mich einfach alles und ich mag sogar seine Macken. 





Jack (Virgin River) ist einfach ein toller Familientyp und ich stelle ihn mir auch ziemlich attraktiv vor. Aber auch viele andere Charaktere aus dieser Reihe sind einfach spitze.

Wer mag und kann, darf gerne auch noch angeben, welcher Held Euch so richtig angesprochen hat.
nur vom Charakter
Antwort: Aiden aus „Herzklopfen in Virgin River“ von Robyn Carr
Die oberen beiden habe ich jetzt mal ausgeschlossen, da diese ja für mich sowohl charakterlich als auch körperlich perfekt sind. Darum habe ich mich für Aiden entschieden. Einen perfekteren Charakter kann es eigentlich gar nicht geben. Vom Aussehen her stelle ich ihn mir zwar auch toll vor aber nicht überragend.


nur vom Äußeren

Antwort: Lugh und Adam aus Die Exorzistin - Dämonenzornvon Jenna Black
Zwischen den beiden kann ich mich echt nicht entscheiden. Beide würde ich vom Charakter her nicht als meine Superhelden einstufen, da sie doch so einige Entscheidungen treffen, die recht heftig sind. Bei Adam würde ich mir nie sicher sein, ob ich nicht irgendwann von ihm doch geopfert würde. Und trotzdem sind beide sowas von heiße Charaktere und sind mit niemand anderem zu vergleichen.








13. Liebste Heldin – Welche Heldin hat Euch am besten gefallen?
Ja, nicht nur die Männer haben es mir in dieser Reihe angetan, sondern auch die Frauen. Mel ist für mich ein ganz besonderer Charakter. Sie ist unglaublich engagiert, sympathisch und selbstbewusst. 




 






14. Liebstes Paar – Manchmal stimmt die Chemie einfach, welches Paar hat Euch am besten gefallen? Hier zählt das Paar als Ganzes, ein noch so anbetungswürdiger Held kann seine unwürdige Partnerin nicht raus reißen!
Antwort: Charles und Anna aus „Fluch des Wolfes“ von Patricia Briggs
Diese beiden werden wohl auf immer und ewig mein Traumpaar bleiben. Sie sind wie für einander bestimmt und ergänzen sich herrlich.











ABER AUCH
Ja bis es euch zum Hals raushängt, aber ich kann's mir nun mal nicht verkneifen, weil auch diese beiden zusammenpassen wie Topf auf Deckel.









15. Nervigster Held/ Nervigste Heldin: – Welcher Protagonist hat Euch am meisten genervt? Bei wem konntet Ihr nur noch mit den Augen rollen? Gab es vielleicht einen besonders schlimmen/ peinlichen Moment?
Ich habe in meinem ganzen Leben noch keinen so nervigen Charakter in einem Buch gesehen. Diese Person ist dermaßen krank im Kopf, dass es schon gruselig ist. Ich neige nicht zu Gewalt, aber hier hätte ich die Person so manches Mal so richtig verwammst.








16. Fiesester Gegenspieler – Wer hat Euren Buchhelden am schlimmsten zugesetzt?

Antwort: Neferet aus der „House of Night“Reihe von P.C. Cast
Diese Frau ist abgrundtief schlecht und böse und ich lese diese Reihe hauptsächlich, um ihren Untergang zu sehen. Wenn das nicht passiert, verbrenne ich die Bücher, damit wenigstens ich ihr das richtige Ende setze.







17. Liebster Nebencharakter – Auch Charaktere, die nur am Rande vorkommen, kann man ins Herz schließen. Welcher Nebencharakter ist Euch besonders in Erinnerung geblieben?
Dieser Charakter hat dem männlichen Hauptcharakter fast die Show gestohlen und hat auch einen relativ hohen Storyanteil. Er war super sexy, ein bisschen auch ein Raubein, aber für die Rückeroberung seiner Frau hat er echt alles getan.
.








Verschiedenes
18. Bester Kuss – Habt Ihr bei einem Kuss so richtig mitgefiebert, erleichtert aufgeseufzt, richtig Lust aufs Küssen bekommen?
Puh, sich da an Bücher vom Anfang des Jahres zu erinnern ist doch etwas schwer. Spontan ist mir da aber dieses Buch eingefallen, weil es da eine Szene gibt, wo der männliche Hauptcharakter seiner Angebeteten durch ein Autofenster küsst. Die Szene fand ich schon ziemlich toll, weil man nicht unbedingt mit der Aktion gerechnet hätte.







19. Beste Liebesszene – Wenn es nicht beim Küssen bleibt, welche Liebesszene hat Euch am meisten angesprochen?
Hier geht es recht schnell zur Sache, da eigentlich nur ein One-Night-Stand laufen sollte. Später kommt natürlich alles anders, aber allein schon dieser gedachte One-Night-Stand war genial geschrieben und ich konnte es richtig knistern hören.









20. „Lachkrampf“- Bei welchem Buch konntet Ihr am herzhaftesten lachen?

Bei ersterem war ich hin und weg. Das ganze Buch war köstlich witzig – die Wildhunde waren der Hammer. Ich liebe den Humor der Autorin.









 Das zweite Buch gefiel mir vom Humor erst gar nicht und dann habe ich auf einmal Tränen gelacht. Sowas habe ich noch nicht erlebt.











21. „Heulkrampf“ – Bei welchem Buch habt Ihr am meisten geweint bzw. hättet am meisten heulen können?
Also hier kann ich mich noch gut dran erinnern, dass ich am Ende geheult habe. Das war sehr emotional für mich. Aber auch bei der „Virgin Ri...“ okay, okay, ich halt ja schon den Mund.









22. Bestes/ liebstes Setting – Euer Lieblingsland/ Eure Lieblingsstadt, eine wundervoll gestaltete Fantasywelt – Welches Setting hat Euch besonders beeindruckt?  
Dieses Sommercamp für Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten hat es mir sehr angetan und ist daher mein liebstes Setting.









23. „The big screen“ – Welches Buch würdet Ihr am liebsten verfilmt sehen?
Eigentlich meine ich hier die Reihe an sich. Ich weiß zwar nicht wie man das auf der Leinwand umsetzten soll ohne das ein Porno draus wird, aber ich finde die Grundhandlung um die Labors, die DNA Veränderungen und die Bildung der Breeds-Gemeinschaft einfach genial und würde das gern auf der Leinwand sehen.
.






Autoren
24. Liebster Autor – Welchen Autor/ Welche Autorin habt Ihr in diesem Jahr am liebsten gelesen?
Antwort: G.A. Aiken und Robyn Carr
Bei ersterer habe ich mich komplett durch die bisher veröffentlichten deutschen Übersetzungen der Lions Reihe gelesen. Von Robyn Carr habe ich 6 Bände der Virgin River Reihe gelesen. Beide Autorinnen zähle ich zu meinen Lieblingsautorinnen.

25. Autoren-Neuentdeckung 2013 – Habt Ihr einen Autor in diesem Jahr für Euch entdeckt, von dem Ihr nun am liebsten alles verschlingen würdet?
Antwort: Laurann Dohner, Anna Banks, Abbi Glines, Sylvia Day
Laurann Dohner hat mich sowohl mit ihrem Serienauftakt „New Species- Fury“, als auch (und noch viel mehr) mit „Mate Set“ überzeugt.
Anna Banks Debütroman „Blue Secrets“ hat mich echt überrascht und ich fiebere nun auf den zweiten Teil hin.
Von Abbi Glines habe ich etliche Bücher in diesem Jahr verschlungen und werde auch alles weitere, was von ihr übersetzt wird, lesen.
Sylvia Day hat mich mit ihrer Crossfire Reihe umgehauen und ich werde auf jeden Fall erst einmal alles weitere lesen was jetzt so von ihr veröffentlicht wird. Auch wenn mich „Geliebter Fremder“ nicht 100% überzeugen konnte.
.
Äußerlichkeiten
26. Bestes Cover– Welches Cover hat Euch im Jahr 2013 am besten gefallen? (Hier müsst Ihr das Buch nicht gelesen haben, jedes Cover, das Euch im Jahr 2013 beeindruckt hat, zählt.)

Antwort: J.R. Ward „Fallen Angels“, Sherri L. Smith „Orleans“ und Margaret Stole „Icons“
Davon habe ich nur das erste gelesen, aber gefallen tun mir alle drei Cover wahnsinnig gut.










27. Schlimmstes Cover – Gibt es ein Cover, dass Euch fast davon abgehalten hätte, das Buch zu lesen? Oder ein Buch, dass Ihr tatsächlich aufgrund des Covers nicht lesen wollt? (Zu hässlich, zu grausam, zu kitschig?) Gab es ein Buch, dessen Cover unpassend zur Geschichte/ Stimmung war oder schon zu viel gespoilert hat?
Nicht unbedingt hässlich aber irgendwie altbacken. Es hätte mich jetzt nicht animiert mit der Reihe anzufangen. Da ich aber vorher schon „Der schönste Fehler meines Lebens“ aus der Reihe gelesen hatte, wollte ich auch den ersten Teil lesen.









28. Allgemein schönste Gestaltung – Welches Buch ist Euch wegen der Verarbeitung, Illustrationen, Kapitelunterteilungen etc besonders in Erinnerung geblieben?
Hier illustrierte der Autor wieder selbst und das kann er einfach wahnsinnig gut. Ich liebe seine Zeichnungen und seinen Geschichten.
.








„Social Reading“
29. Gemeinsam lesen – Gab es eine Leserunde/ einen Buddy Read, die Euch besonders gut gefallen hat? (Muss natürlich nicht unbedingt in unserer Gruppe gewesen sein.)

Antwort:
Ich muss gestehen, dass ich doch immer noch am liebsten für mich allein lese. Die 7Days7Books Aktion von Melanie und Mandy hat mir aber auch super gefallen.



30. Bester Tipp – Gab es eine Leseempfehlung, für die Ihr besonders dankbar seid?
Für diesen Tipp werde ich Melanie wohl auf ewig dankbar sein. Ich liebe diese locker, leichte Contemporary Reihe wirklich sehr.

Was waren eure Highlights, Flops, Besonderheiten...? 
LG
Sunny

Kommentare:

  1. Ich freue mich auch schon unheimlich auf die Fortsetzung von "Touched". Ich habe den zweiten Band bis jetzt noch nicht gelesen, wie du mir ja mal empfohlen hast ;) und freue mich schon darauf dann gleich zwei Bänder verschlingen zu können, mit GUTEM Ende, hoffentlich!

    Mit "Zeit deines Lebens" hatte ich auch so meine Mühen, vor allem das Ende hat mir sehr zu schaffen gemacht. Dieses Buch hat mich auch ziemlich aufgewühlt zurück gelassen aber es hat mir trotzdem sehr gut gefallen.

    Mit der "House of Night"-Reihe habe ich letzte Woche erst begonnen, obwohl der erste Band schon seit hmm... 4 Jahren oder so bei mir rumgelegen hat. Jetzt habe ich ja einiges aufzuholen. ;) Auf jeden Fall kann ich es noch gar nicht glauben, dass Neferet böse wird.

    Und mit der "Shadow Falls Camp"-Reihe werde ich auch demnächst beginnen, da hast du mich richtig neugierig drauf gemacht. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe du wirst mir zustimmen, dass die Entscheidung Band 2 und 3 in einem Rutsch zu lesen richtig war. Ich bin schon sehr gespannt.

      Oh man, da habe ich dich ja voll gespoilert wegen House of Night, aber man rechnet ja schon gar nicht mehr damit, dass es noch Leser gibt, die die Reihe nicht gelesen haben und dies noch tun wollen. Ich kenne nur wenige, die an der Reihe dranbleiben. Mal schauen wie es dir geht.

      Bei Shadow Falls Camp habe ich schon viel größere Hoffnung, dass es dir gefallen wird. Ich fand es auf jeden Fall genial.

      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Ich werde dir auf jeden Fall Bescheid geben. ;)

      Macht doch nichts, ich habe das schon mitgekriegt, da ich letztens zufällig einen der späteren Bänder in den Händen hielt. Ja mal sehen, wie weit ich's bei dieser Reihe bringen werde.

      Bei Shadow Falls Camp bin ich auf jeden Fall schon sehr gespannt. Habe bereits mit dem ersten Teil begonnen und bis jetzt gefällt's mir schon mal sehr gut.

      Liebe Grüsse

      Löschen
    3. Puh, da bin ich aber beruhigt, dass du mir den Spoiler nicht übel nimmst.

      "Aura - Verliebt in einen Geist" kann ich dir übrigens auch sehr ans Herz legen. Der Titel hört sich zwar kitschig an aber der Inhalt war wirklich toll.

      Liebe Grüße
      Sunny

      Löschen
    4. Hehe das kannst du ruhig! Ich bin eh immer viel zu neugierig um die Spoiler zu umgehen.

      Ja, da wollte ich dir eigentlich letztens auch noch einen Kommentar hinterlassen. Da hast du eine tolle Rezi geschrieben die Lust darauf macht es zu lesen. Werde ich mir auf jeden Fall auf meinem Wunschzettel notieren. ;)

      Liebe Grüsse

      Löschen
  2. Hast du schon gesehen, dass von Aiken nächstes Jahr sogar die Magnus Pack Reihe auf Deutsch erscheint? Schade, dass wir die schon kennen. Ich hätte nichts gegen mehrere neue Bücher von ihr.

    Kann es sein, dass es bei Ahern kein HEA gab? Ich meine mich zu erinneren, dass das bei ihren Büchern öfters der Fall wäre und darum habe ich schon vor Jahren (als ich in dem Genre noch mehr gelesen habe) schon einen Bogen um sie gemacht...

    Und ich freue mich, dass du an unserer Lesewoche so viel Spaß hattest. Zugegeben, das ist nicht die beste Möglichkeit am meisten in einer bestimmten Zeit zu lesen ;) aber die Gespräche, die da entstehen sind oft noch viel schöner als die Bücher an sich und ich glaube, das macht solche Aktionen im Allgemeinen auch aus.

    Und ich bin immer wieder gerne 'Schuld', wenn es darum geht neue Reihen zu entdecken, bei ihnen hängen zu bleiben und sich darin zu verlieren ;) Ich werde mich bemühen damit im nächsten Jahr weiter zu machen *g*
    Liebe Grüße, Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, als Sammelband, aber ich habe dir Bände schon alle einzeln in deutsch und bin auch sehr froh, weil mir die Cover von den Einzelbänden irgendwie besser gefallen. Ich glauber der Veröag schießt sich mit diesem doch eher romantisch wirkenden Cover ein Eigentor. Die Leute werden wohl vom Gewaltanteil und von der Derbheit des Humors völlig überrumpelt werden nach dem Cover. Was sich die Covergestalter dabei gedacht haben?

      Ja, es gibt kein HEA bei dem sch... Buch von Ahern. Mir wurde zum Verhängnis, dass ich erst "PS ich liebe dich" und "Ich schreib dir morgen wieder" von ihr gelesen bzw. gehört habe und so begeistert war. Dann habe ich mir 3 weiter Bücher blind von ihr gekauft (Gott sei Dank gebraucht und sehr günstig) und die haben mir dann alle nicht gefallen bzw. eins habe ich nun ganz unten in meinen SUB gepackt. Du weißt ja, dass sowas gar nicht für mich geht.

      Ja, die Lesewoche hat echt Spaß gemacht und ich habe sogar richtig viel gelesen, obwohl ich nicht soviel Zeit hatte.

      Ja, du kannst weiterhin gern 'Schuld" an neuen Anschaffungen von mir sein, ich muss nur endlich auch mal meinen SUB abbauen. Das gelingt mir leider nicht besonders. Ich habe jetzt auch erst einmal wie du ganz alte Exemplare, die ich eigentlich nicht in nächster Zeit lesen will, rausgesucht und für den Keller fertig gemacht. Allerdings sind das bei mir nicht so tolle Bücher, wie in deiner Box, sondern echt alte Schinken von Holbein und andere HighFantasy Kram, den ich ja mittlerweile nicht mehr gern lese. Man weiß aber nie ob nicht doch nochmal so eine Zeit kommt und daher wandern sie nur in den Keller.

      LG
      Sunny

      Löschen
    2. Das habe ich total übersehen, dass die Reihe schon auf Deutsch rauskam. Ich habe sie ja auf Englisch gelesen und ich dachte du auch... Und wegen dem Cover - da wird man sich wohl nicht so viel gedacht haben oder bewusst täuschen wollen. Vielleicht hoffen sie dadurch eine bereitere Leserschaft anzusprechen, nur wie du sagst, das kann auch schnell nach hinten los gehen.

      Hach, das tut aber gut, mal so übers Regal zu gehen und auszumisten, nicht? Und für mich war es gar nicht so schlimm, weil man sich von den Büchern ja noch nicht richtig trennt und immer noch weiß wo sie zu finden sind *g* Das ist Aussortieren für Anfänger und was will man mehr?

      Liebe Grüße, Melli

      Löschen
  3. Hallo liebe Sunny,

    toller Jahresrückblick! Die meisten von den Bücher sagen mir zwar nichts, aber die, die es tun, da kann ich dir nur zustimmen.

    Gideon von "Crossfire" war einer der Anwärter bei mir um den Platz des liebsten Helden :) Aber letztendlich hat es dann doch nicht ganz gereicht, obwohl ich Gideon wirklich toll finde *schwärm*
    "Little Secrets" liegt noch auf meinem SuB. Ich bin wirklich neugierig auf dieses Buch, besonders da die meisten es besser fanden, als die Rush of Love - Trilogie.
    Ich wusste gar nicht, das "Fallen Angels - Die Ankunft" ein neues Cover hat. Bei mir liegt das Buch mit dem alten Cover noch im Regal. Aber du hast recht, die neuen Cover finde auch ich etwas besser und ansprechender.
    Die Bücher von Robyn Carr hören sich wirklich interessant an, die werde ich mir im neuen Jahr definitiv genauer ansehen :D
    Bei dem Cover zu "Komm und küss mich" kann ich dir nur zustimmen. Ich finde die Cover von den Büchern dieser Autorin allesamt nicht so toll. Meiner Meinung nach gäbe es da wirklich bessere Möglichkeiten, aber dennoch lese ich diese Bücher unglaublich gerne :D

    P.S.: "Hopeless" solltest du auf jeden Fall lesen. Auch wenn es sehr traurig und emotional ergreifend ist, hat es ein Happy End :) Außerdem habe ich vom dtv-Verlag erfahren, dass das Buch voraussichtlich im Herbst auf Deutsch erscheinen wird *freu*

    Liebe Grüße & einen guten Rutsch!
    Sibel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke Abbi Glines schafft es eher über Jugendliche zu schreiben, als über Tweens. Für mich haben sich die Charaktere in Rush of Love meist wie Teenager benommen und das passte da naürlich nicht so. In "Little Secrets" sind sie dann Teenager und das passte einfach toll. Vor allem der erste Band hat mir richtig gut gefallen.
      Falls du wirklich mir Virgin River anfängst, dann unbedingt mit Band 1. Wenn dir der nicht gefällt, dann brauchst du nicht weitermachen, da alle anderen Bücher nach einem ähnlichen Schema ablaufen. Allerdings lebt diese Reihe von ihren Charakteren deren Leben man über etliche Bände hinweg verfolgt und daher unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen sollte!
      Bei den Phillips Büchern bin ich bei den Covern eh verwirrt. Die neuen passen ja noch weniger zum Inhalt. Auf den Covern sind total moderne Frauen, dabei spielen doch die ersten Bücher gar nicht in der modernen Zeit. Echt komisch.
      Ja, du hast mich überzeugt. Ich werde mir "Hopeless" auf jeden Fall näher ansehen.
      LG
      Sunny

      Löschen