Samstag, 15. Juni 2013

Rezi "Herzklopfen in Virgin River" Robyn Carr

Titel: Herzklopfen in Virgin River
Autor: Robyn Carr
Originaltitel: Moonlight Road
Verlag: Mira (der Link führt zur Buchseite des Verlages!)
ISBN: 978-3-86278-723-4
Preis: 7,99 €
Genre: Frauenliteratur, Romance
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.06.2013
Reihe: 11/? (auch ohne Vorwissen lesbar!)



4,4 von 5 Sternen
*Inhalt:*
Erin braucht dringend Urlaub von ihrem harten Anwaltsdasein und ihrem Dasein als Ersatzmutter für ihre Geschwister. Ihre Mutter ist gestorben als sie 11 Jahre alt war und seitdem musste Erin sich um ihre Geschwister kümmern - Drew war damals noch in den Windeln. Dementsprechend wenig hatte sie von ihrem eigenem Leben und auch später als Anwältin machte sie nie Urlaub. Virgin River soll nun für eine Zeit für ihre erste Entspannungsphase herhalten. Die Blockhütte hat sie kurzerhand modernisieren lassen, aber mit Bären, vermeintlichen Landstreichern und verrückten Frauen hat sie nicht gerechnet. Doch neben dem Traummann an den sie schon lange nicht mehr geglaubt hat, wird ihr all das geboten.

*Wie kam das Buch zu mir*
Ich habe schon so viel von dieser Reihe gehört und zur Zeit lese ich unglaublich gern Romance bzw. Frauenliteratur. Darum habe ich mich entschieden ein Rezensionsexemplar beim Verlag anzufragen und ich hatte Glück.

*Aufmachung/Qualität*
Ich finde das Cover sehr passend für den Inhalt bzw. das Genre. Außerdem passt das Cover wunderbar zu den anderen Covern der Reihe und hat somit Wiedererkennungswert. Bei vorsichtigem Lesen sind mir ganz leichte Leserillen im Buchrücken entstanden, aber die Qualität des Buches ist sehr gut. Es ist angenehm flexibel und leicht.

*Meinung:*
Die Grundidee ist typisch für das Genre und genau das, was ich auch erwarte, wenn ich zu so einem Buch greife. Hier geht es hauptsächlich um die Liebesgeschichte und um die Familien der Hauptprotagonisten. Frau trifft Mann, es gibt so einige Altlasten, die Schwierigkeiten bereiten und zu eine wenig Drama (und somit Würze für die Story) führen und zum Schluss ein Happy End. Alles was ich wollte und dann kommt es nur noch auf die richtige Dosis der einzelnen Zutaten an. Neben der Liebesgeschichte wird allerdings sehr viel Wert auf Wertevermittlung gelegt, nicht zu sehr mit dem Zahnpfahl aber schon deutlich. Themen wie Abtreibung, Behinderung, Hilfsbereitschaft, Glaube... werden angesprochen und man hört eine deutliche Meinung heraus. Obwohl ich zu machen Dingen eine andere Einstellung habe, fühlte ich mich hier nicht angegriffen oder als ob mich jemand belehren will. Das fand ich gut umgesetzt. Ein weiterer Pluspunkt sind die Familien, die hier beschrieben werden. Sie sind unheimlich interessant und sympathisch und halten zusammen.

Der Schreibstil bereitete mir erst Probleme. Ich fand die Dialoge gekünstelt humorvoll geschrieben und hatte arge Befürchtungen, dass mir das Buch nicht gefallen wird. Schnell stellte ich heraus, das dieses Problem nur bei den beiden Hauptcharakteren bestand und sich sehr schnell gab. Von dem Moment an las sich das Buch sehr flüssig. Die Umschreibungen waren sehr bildlich und somit konnte ich gänzlich in die Story abtauchen. Es gab Stellen in denen ich sehr konkrete Bilder vor Augen hatte und auch ordentlich schmunzeln musste. Es gibt hier eine Stelle mit einem Bären, bei der ich Tränen gelacht habe. Hervorheben möchte ich noch, dass im Gegensatz zu anderen Büchern dieses Genres in diesem Buch auch die Nebencharaktere eine sehr große Rolle bekommen und manchmal fast ein ganzes Kapitel nur von Nebencharakteren handelt. Das liegt sicher daran, dass dies der 11. Teil einer Reihe ist und die Leser diese Charaktere bereits kennen und lieb gewonnen haben. Ich hatte ja noch kein Buch dieser Reihe gelesen, aber kann mir sehr gut vorstellen, dass es noch sehr viel unterhaltsamer gewesen wäre, wenn ich mit dem ersten Teil begonnen hätte und mich langsam durch die Teile gearbeitet hätte.

Ich fand das Buch durchschnittlich emotional. Es gibt Bücher, die mich mehr packen, aber die Gefühle waren durchaus authentisch geschildert. Die Charaktere sind ein wenig zu perfekt und daher wirkt das ganze ein bisschen zu heftig nach Friede-Freude-Eierkuchenland, aber ich mag auch ganz gern mal in dieses Land reisen um abzuschalten.

Spannung entsteht hier nur durch die anfänglichen Schwierigkeiten des Pärchens und dann durch das Drama mit der Ex. Auch hier fand ich die Mischung für meinen Geschmack perfekt, da ich ja bekanntlich nicht allzu viel Spannung mag. Ein wenig mehr Drama hätte es noch sein können, aber das ist Erbsenzählerei. Durch die vielen Nebenstranghandlungen, um andere (wahrscheinlich in vorherigen Bänden bereits abgearbeitete) Pärchen gab es für mich keinen dicken roten Faden durch die Story und auch keinen richtigen Spannungsbogen. Allerdings mag ich gerade das bei sehr langen Reihen aus dem Frauenliteratur-Genre.

Die Charaktere gefielen mir sehr gut. Selbst auf die Nebencharaktere wurde sehr genau eingegangen und man merkte, dass es sich hier um ein Reihe handelt. Erin kam mir anfangs sehr zickig vor und war mir daher nicht gleich sympathisch. Das änderte sich aber relativ schnell. Man lernt ihre harte Vergangenheit kennen und was sie alles für andere getan hat und schon kann man sie gar nicht mehr unsympathisch finden. Sie hat sich für ihre Geschwister regelrecht aufgeopfert und viel von ihrem eigenen Leben verpasst. Aiden ist natürlich ein Traummann wie er im Buche steht und viel zu perfekt, aber genau das erwarte ich auch von solch einem Buch. Er kümmert sich um Erin und zeigt auch mal seine weiche Seite ohne dabei unmännlich zu wirken. Manche seiner Bemühungen waren schon fast so dick aufgetragen, dass jeden Moment Flügel aus seinem Rücken hätten erscheinen müssen. Also das ist sicher nicht jedermanns Sache. Mit Kitsch und überperfekten Charakteren sollte man schon gut klarkommen, wenn man vorhat dieses Buch zu lesen. Mir gefiel es jedenfalls gut.

Die Liebesgeschichte ist das wichtigste hier. Wie ich bereit beim Punkt davor beschrieben habe, ist der männliche Hauptcharaktere viel zu gut um authentisch zu wirken, aber da muss man dann mal den Verstand abschalten und einfach nur genießen. Es gibt nur sehr kleine Aufs und Abs in der Beziehung, da ja auch viel Augenmerk auf die Nebencharaktere gelegt wurde. Alles läuft ziemlich rund, bis auf das 'große' Drama im letzten Viertel, dass ebenfalls zu diesen Büchern gehört. Die beiden passen super zusammen, obwohl dieser engelsgleiche Mann wohl zu jedem gepasst hätte. Allerdings hat Erin nach ihrem aufopferungsvollen Leben diesen Engel auch wirklich verdient.

Erotik spielt hier durchaus eine Rolle – ich würde sagen eine mittelschwere Rolle. Die beiden sind Erwachsene und da ist es nun mal normal, dass Sex zum Leben dazugehört. Allerdings steht es nicht zu sehr im Vordergrund. Die erotischen Szenen sind sehr gut geschrieben, allerdings sind Aiden gerade in diesen Szenen die besagten Engelsflügel fast erschienen. Macht euch am besten selbst ein Bild. Die Szenen sind nicht sehr explizit und kommen gänzlich ohne vulgäre Worte aus. Die Bilder entstehen eher im Kopf als das sie einem Wort für Wort in den Mund gelegt werden.


Warnungen: erotische Szenen

Grundidee 4/5
Schreibstil 4/5
Emotionen 4,5/5
Spannung 3,5/5
Charaktere 5/5
Liebesgeschichte 4,5/5
Erotik 5/5

*Fazit:*
Das Buch hat mich nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr gut unterhalten. Ich bin zwar nach wie vor der Meinung, dass man das Buch auch ohne das Vorwissen aus den anderen 10 Büchern lesen kann, aber ich persönlich würde es mittlerweile vorziehen die Reihe in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Es wird so viel Wert auf die Nebencharaktere gelegt, dass es sicher schön gewesen wäre, wenn ich sie bereits 'gekannt' hätte. Mir hat die Mischung aus wenig Spannung, etwas Drama und viel Liebesgeschichte und Familiengeschichte sehr gut gefallen. Ich überlege nun ob ich die Reihe dann doch mal von vorn lesen sollte. Ich kann dieses Buch jedem Leser empfehlen, der gern in eine Kleinstadtatmosphäre mit viel Charme und warmherzigen Charakteren abtauchen möchte. Mit Kitsch und sehr perfekten Charakteren sollte man aber klarkommen, um dieses Buch zu genießen.

 4,4 von 5 Sternen



Reihe:
Neubeginn in Virgin River
Happy End in Virgin River
Wintermärchen in Virgin River
Ein neuer Tag in Virgin River
Verliebt in Virgin River
Zurück in Virgin River
Unter dem Weihnachtsbaum in Virgin River
Gemeinsam stark in Virgin River
Endlich bei dir in Virgin River
Herzklopfen in Virgin River 
Happy New Year in Virgin River
Das Glück wartet in Virgin River (erscheint am 1. September 2013)

Keine Kommentare:

Kommentar posten