Sonntag, 24. Juni 2012

Rezi - "Cassia & Ky - Die Flucht" von Ally Condie

Titel: Cassia &Ky - Die Flucht
Autor: Ally Condie
Originaltitel: Crossed
Verlag: Argon Verlag
ISBN: 9783839811351
Preis: 16,95 €
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Format: Hörbuch
Seitenzahl: 1 MP3 CD – ungekürzte Fassung
Erscheinungsdatum: 24. Januar 2012
Reihe: 2/3



4,8 von 5 Sternen
*Inhalt:*

Cassia und Ky kennen nur ein Ziel, sie wollen wieder vereint sein. Jeder versucht auf seine Weise einen Weg zu diesem Ziel zu finden. Dabei müssen beide Opfer bringen und vieles durchstehen. Wird es sich lohnen?

*Wie kam das Buch zu mir*
Es gibt momentan eine Hörbuch Aktion bei Amazon. Da habe ich das Hörbuch für nur 8,99 Euro bekommen.

*Meinung:*
Ich bin sehr vorsichtig und kritisch an das Buch herangegangen, da ich bisher eher schlechte Meinungen gehört habe. Ich wurde überrascht und kann mich diesen Lesern nicht anschließen. Mit Ausnahme von einem Kritikpunkt, den ich noch erläutern werde, war das Buch für mich genauso stark wie der erste Teil der Trilogie.

Wie schon „Die Auswahl“ hat mich auch dieses Buch wieder persönlich berührt. Eigentlich noch mehr als der erste Band. Auch in diesem habe ich wieder viele Ähnlichkeiten mit dem System in dem ich als Kind aufgewachsen bin erkannt. Als Kind bekam man nicht so viel mit, aber während des Studiums habe ich mich mit dem Kontrollsystem der DDR auseinandergesetzt. Ich finde es erschreckend manche Rezensionen zu lesen in denen sich Leute über den Inhalt dieses Buches lustig machen, aber wahrscheinlich sollte man ihnen gratulieren, dass sie keine Ahnung haben wovon sie eigentlich sprechen und somit ein glückliches Leben in Unwissenheit führen dürfen. Was mich allerdings noch viel mehr persönlich angesprochen hat, war dass ich auch viele Schilderungen meines Opas darin wiedererkannt habe. Seine schmerzhaften Erinnerungen aus dem Krieg und dem Gefangenenlager, seiner Freundschaft zu einem ganz besonderen Menschen, der für ihn ein Anker und Beschützer war in dieser schweren Zeit und seine Hoffnung eines Tages wieder mit der Liebe seines Lebens vereint zu sein. Das alles ging mir während des Lesens durch den Kopf und daher ist dieses Buch weit mehr als ein normales Jugendbuch für mich.

Die Spannung hielt sich für mich im ganzen Buch aufrecht. Ich habe mit den Protagonisten mitgefiebert und mitgelitten. Ich weiß nicht wie viel Jugendliche aus diesem Buch herauslesen können und ob sie bereits die großen Ziele der Charaktere nachvollziehen können, aber ich finde, dass sie von der Autorin sehr gut vermittelt wurden. Der Drang sein Leben selbst zu bestimmen, Spuren zu hinterlassen und bestimmtes Wissen an andere Menschen weiterzugeben. Das ganze wurde sehr gut mit dem Verlangen Schreiben zu lernen dargestellt. Es wird deutlich wie viel Macht Worte haben können, wie sie Menschen bewegen und beeinflussen können. Auch die Emotionen wurden sehr gut dargestellt. Nie zu wissen wem man trauen kann, im Unwissenheit über das Ausmaß der Kontrolle zu sein und was es außerhalb des eigenen Sichtfeldes noch gibt.

Auch am Ende ist die Spannung nicht aufgehoben – in vielerlei Hinsicht nicht. Im bin daher sehr gespannt auf den letzten Teil, um das System endgültig durchschauen zu können.

Das Ende ist auch mein Kritikpunkt. Es ist nicht schlüssig. Plötzlich ändert sich Cassias Ziel fast aus heiterem Himmel und es wird nicht richtig erklärt. Das finde ich schade, da dadurch das Ende abgehakt und nicht richtig durchdacht wirkt.

Ich finde, dass die Charaktere eine deutliche Entwicklung durchmachen und ich konnte mich mit ihnen identifizieren. Jeder reagierte anders, je nach seinen Erfahrungen und dem Leid was er/sie schon erlebt hat. Das war sehr realistisch.

Das Hörbuch ist ungekürzt, was ich sehr begrüße. Gesprochen wird es von Josefine Preuß und Jacob Weigert. Beide sind äußerst begnadete Hörbuchsprecher. Kaum ein Sprecher konnte mich in eine Geschichte so hineinversetzten wie diese beiden. Auch der Perspektivenwechsel, der dann immer mit dem Sprecherwechsel einherging, war für mich nicht störend und hat mich nicht aus der Geschichte gerissen. Ich denke ich werde auch Teil 3 als Hörbuch hören, wenn es wieder eine ungekürzte Fassung geben sollte.

Grundidee 5+/5
Umschreibungen 5/5
Schreibstil 5/5
Spannung 5/5
Emotionen 4/5
Charaktere 4,5/5

*Lesergruppe:*
Leser ab 14 Jahren, aber nach oben hin gibt es keine Einschränkung und auch vom Geschlecht her nicht. In diesem Band steht die Liebesgeschichte nicht so extrem im Vordergrund sondern eher die Strapazen und Erkenntnisse der Reise.

*Fazit:*


Für mich ist das Buch fast genauso gut wie der erste Band. Es war sehr spannend und ich konnte mit den Charakteren mitfiebern und mitleiden. Immer mehr Gräuel des Systems werden aufgedeckt und die Charaktere entwickeln sich durch ihre Erlebnisse weiter. Ich warte jetzt sehnlichst auf den letzten Teil, um endgültig hinter all die dunklen Geheimnisse des Systems zu kommen.

 4,8 von 5 Sternen



*Reihe*
Band 1

Meine Rezension zu Teil 1.




















erscheint im Januar 2013

Keine Kommentare:

Kommentar posten